PROBLEM GELÖST!!! Scaleo T : 2. HDD mal erkannt, mal nicht

SCALEO E, SCALEO H, SCALEO X, SCALEO L, SCALEO P

Moderator: ModTeam

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

PROBLEM GELÖST!!! Scaleo T : 2. HDD mal erkannt, mal nicht

Postby DerQn » Wed Jun 06, 2007 17:07

Hallo zusammen,

nachdem Umstieg auf Vista habe ich meinen Scaleo T A64XP3400 (war mal der Deutschland PC 3, glaube ich) aufgerüstet. Das zusätzliche 1 GB RAM hat das FSC-Board D1605 problemlos verdaut, aber bei der zweiten Festplatte habe ich Probleme:

Eingebaut habe ich eine Samsung HD 321 KJ mit 320 GB (nom.) und SATA 3Gb/s Interface. Weil ich weiß, dass das Board (PhoenixBIOS 4.06 Rev. 1.11.1605 v. 28.1.2005) nur für 1,5 Gb/s ausgelegt ist, habe ich die HDD - wie in deren Manual beschrieben - mit Hilfe des beigefügten Jumpers auf SATA 1,5 Gb/s eingestellt.

Nach der Erstinstallation der Platte wurde sie vom BIOS auch anstandslos erkannt und im ECSD eingetragen. Leider nur verschwindet die Platte regelmäßig alle paar PC-Neustarts wieder aus dem Bios. Manchmal dauert's länger, manchmal kürzer, aber früher oder später ist sie weg.

Ich bekomme dann beim Start den Bios-Hinweis auf den Schirm "System management configuration changed or problem occured" und dann taucht die Platte weder beim Boot-Bildschirm noch unter Windows auf.

Lösen lässt sich das Problem nur, indem ich den Boot-Vorgang unterbreche, das Setup aufrufe, dort unter Advance Configuration den ECSD-Eintrag lösche, das Bios schließe und neu starte. Danach wird die Platte anstandslos wieder erkannt und erscheint auch wieder unter Windows. Mal zwei, mal vier Neustarts später - zum Teil auch wenn ich den Rechner in den Ruhezustand (Suspend-to-Disk) schicke - ist die HDD dann wieder weg.

Ich habe bereits die Kabelverbindungen geprüft und alle Stecker noch einmal befestigt. Aber ich bekomme das Problem nicht in den Griff. :?

Hat jemand eine Idee :idea:, was ich noch tun kann?
Danke vorab

Thomas
Last edited by DerQn on Sat Jul 14, 2007 22:03, edited 1 time in total.

User avatar
Cybertronic
Posts: 593
Joined: Sat Feb 25, 2006 20:41
Contact:

Postby Cybertronic » Wed Jun 06, 2007 18:38

Wie führst du den Neustart durch ? Power an Power off,oder RESET ?
Vielleicht läuft die Platte zum Erkennen zu langsam an und der Erkennungsmodus ist schon passiert... vielleicht tut es nach dem starten , den Reset Knopf 2 Sekunden zu drücken....

sonst kann ich da nix zu sagen
1. bekannten Gigantic-Primzahldrilling [p,p+2,p+6] mit 10047 Stellen habe ich gefunden. Er lautet: 2072644824759 x 2^33333 +d , d=-1,+1,+5

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

Postby DerQn » Wed Jun 06, 2007 19:43

Hi Cybertronic,

Wie führst du den Neustart durch ? Power an Power off,oder RESET ?


Neustart auf jede erdenkliche Weise: Also Rechner per Software neustarten (Windows: Runterfahren und Neustart), abschalten (Windows: Herunterfahren) oder Ein-/Ausschalter am Gehäuse drücken - es ist immer das Gleiche. :(

Vielleicht läuft die Platte zum Erkennen zu langsam an und der Erkennungsmodus ist schon passiert...


Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Halte ich aber für unwahrscheinlich. Ist schließlich ein älteres Board und eine ganz moderne Platte.

nach dem starten , den Reset Knopf 2 Sekunden zu drücken....


Welchen Reset-Knopf? Ich habe nur den Ein-/Ausschalter an der Gehäusefront. Oder habe ich da ertwas missverstanden? :?

Gruß

Thomas

User avatar
Cybertronic
Posts: 593
Joined: Sat Feb 25, 2006 20:41
Contact:

Postby Cybertronic » Wed Jun 06, 2007 20:10

Na das ist ja doof: Ein RESET Knopf ist eine andere Alternative einen PC neu zu booten ( Warmstart .. ähnlich wie mit per Software booten)
Die Stromversorgung bleibt bestehen .,. für alle anderen Geräte wie HD, NT bleibt an usw der CPU wird kurz Strom entzogen ..oder so

Aber diese möglichkeit ist immer auf dem Mainboard vorgesehen ... naja

Man könnte manuell RESET (bei offenem PC) an dem PANAL (POWER;LEDs ,SPAEKER etc) per Jumper auslösen


Entweder die HD arebitet nicht sauber , oder ein BIOS Update könnte helfen..aber da würde ich erstmal andere Meinungen einholen.
1. bekannten Gigantic-Primzahldrilling [p,p+2,p+6] mit 10047 Stellen habe ich gefunden. Er lautet: 2072644824759 x 2^33333 +d , d=-1,+1,+5

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

Postby DerQn » Wed Jun 06, 2007 20:30

Na das ist ja doof: Ein RESET Knopf ist eine andere Alternative einen PC neu zu booten


WAS ein R.-Knopf ist, war mir im Grundsatz durchaus bekannt. Aber damit ich ihn nutzen kann, muss er ja an dem Scaleo auch vorhanden sein. An meinem ist er das nicht. Also ist da auch nix mit drücken. :(

Aber diese möglichkeit ist immer auf dem Mainboard vorgesehen ... naja


Dann muss ich mich mal auf die Suche machen ... nur einen KNOPF werde ich da auch kaum finden. :)

oder ein BIOS Update könnte helfen..aber da würde ich erstmal andere Meinungen einholen


Hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Wird aber schon daran scheitern, dass es laut FSC kein aktuelleres BIOS gibt als das bereits installierte.

Gruß

Thomas

User avatar
Siggi2108
Posts: 2383
Joined: Thu Oct 19, 2006 13:26
Product(s): PA 1510 * XA 2528 * UI 3520
Location: 51°40'39,5''N + 6°36'31,65''E

Postby Siggi2108 » Wed Jun 06, 2007 21:50

Hallo,

versuche es mal mit einem Hardwarereset.
Computer komplett vom Strom nehmen.
Hardware vom PC entfernen.
Beim nackten PC ca 20 Sek. den Einschaltknopf drücken.
Alles wieder einstecken,auch Strom und Einschalten.
Was macht er dann?

Gruß
Siggi2108

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

Postby DerQn » Thu Jun 07, 2007 0:26

Hallo Siggi 2108,

Computer komplett vom Strom nehmen.
Hardware vom PC entfernen.
Beim nackten PC ca 20 Sek. den Einschaltknopf drücken.
Alles wieder einstecken,auch Strom und Einschalten.


Danke für den Tipp. Nur damit ich's recht verstehe. Alles abklemmen UND den Rechner vom Stromnetz getrennt lassen! Und trotzdem en Einschaltknopf drücken? :?

Was soll dann passieren?

Gruß
Thomas

User avatar
Siggi2108
Posts: 2383
Joined: Thu Oct 19, 2006 13:26
Product(s): PA 1510 * XA 2528 * UI 3520
Location: 51°40'39,5''N + 6°36'31,65''E

Postby Siggi2108 » Thu Jun 07, 2007 2:14

Hallo,

Erklärung Hardwarereset:

Der Hardwarereset geschieht mit der Resettaste am Computergehäuse. Dies funktioniert auch, wenn selbst das Betriebssystem nicht mehr auf (Tastatur-)Eingaben reagiert, da die Resettaste ein direktes Signal auf der Hardware auslöst. Auf neueren PC-Hauptplatinen ist es jedoch programmierbar, welches Ereignis die Resettaste auslöst. Dadurch kann z. B. das Betriebssystem informiert werden, dass die Resettaste gedrückt wurde, und entsprechend reagieren (z. B. den Rechner sauber herunterfahren). Leider kann es so vorkommen, das ein PC auch auf die Resettaste nicht mehr reagiert. Dann hilft nur noch ein so genannter Kaltstart, bei dem die Stromversorgung unterbrochen wird, etwa durch Ausschalten des Netzteils oder gar Ziehen des Netzsteckers und anschließendes Wiedereinschalten des Computers. Hierbei wird jedoch die Stromversorgung sämtlicher Geräte, die im oder am PC angeschlossen sind (z. B. Festplatten), ebenfalls unterbrochen, wodurch diese Geräte unnötig in Mitleidenschaft gezogen werden.
Die Reset-Taste findet sich meist in der Nähe des Einschaltknopfes. Viele Computer haben diesen „Notschalter“, mit dem man den PC neu starten kann, wenn er abgestürzt ist. Es ist keine Taste auf der Tastatur. Bei manchen Gehäusen ist sie nur über ein kleines Löchlein zugänglich, in das man mit einem dünnen, spitzen Gegenstand (z. B. Kugelschreiberspitze) hineinstochern muss. Bei manchen Laptops muss man zum Reset den Einschalter länger gedrückt halten.
Nicht auf der Festplatte (oder anderen Datenträgern) gespeicherte Dateien sind nach einem Reset verloren. Da vor dem Reset das Betriebssystem normalerweise nicht dazu kommt, alle seine Operationen sauber zu beenden, kann ein Reset eine Inkonsistenz des Dateisystems zur Folge haben. Das Betriebssystem erkennt dies aber normalerweise beim nächsten Hochfahren und prüft die Dateisysteme und repariert sie, falls sie durch den Reset in einem ungültigen Zustand hinterlassen wurden. Trotzdem kann es passieren, dass Daten auf der Festplatte verloren gehen, wenn sie durch die Reparatur des Dateisystems zerstört werden.
So,nun setze mal das Gelernte in die Tat um,und dann schauen wir weiter.


Gruß
Siggi2108

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

Postby DerQn » Sat Jun 09, 2007 16:37

Hallo zusammen,

ich habe den Rechner jetzt noch einmal komplett auseinander genommen, alles vom Strom abgeklemmt und neu montiert. Nach dem ersten Neustart wurden alle Komponenten korrekt erkannt. Nach dem dritten Runterfahren und neu Starten hatte ich mein altes Problem wieder:

"System management configuration changed or problem occured" :evil:

Und nu? Könnte das SATA-Kabel einen Hau haben? Aber dan dürfte die Plattenerkennung doch nach dem Löschen des ESCD-Speichers auch nicht klappen?

Ich bin total ratlos. :?

Gruß

Thomas

Stefan*R
Posts: 3
Joined: Mon Jun 18, 2007 18:27

Re: Scaleo T (Deutschland PC): 2. HDD mal erkannt, mal nicht

Postby Stefan*R » Wed Jun 20, 2007 20:50

DerQn wrote: aber bei der zweiten Festplatte habe ich Probleme:

Nach der Erstinstallation der Platte wurde sie vom BIOS auch anstandslos erkannt und im ECSD eingetragen. Leider nur verschwindet die Platte regelmäßig alle paar PC-Neustarts wieder aus dem Bios. Manchmal dauert's länger, manchmal kürzer, aber früher oder später ist sie weg.

Lösen lässt sich das Problem nur, indem ich den Boot-Vorgang unterbreche, das Setup aufrufe, dort unter Advance Configuration den ECSD-Eintrag lösche, das Bios schließe und neu starte. Danach wird die Platte anstandslos wieder erkannt und erscheint auch wieder unter Windows. Mal zwei, mal vier Neustarts später - zum Teil auch wenn ich den Rechner in den Ruhezustand (Suspend-to-Disk) schicke - ist die HDD dann wieder weg.


Ich habe das gleiche Problem mit meiner nachgerüsteten SATA Samsung HD160HJ im SCALEO600 mit D1607.
Ich habe dann ein BIOS Update auf die aktuelle Version 4.06Rev1.11 durchgeführt - ohne Erfolg auf Besserung.
Ich bin zur Zeit noch am Testen und habe probehalber die SATA Einstellung im Bios auf RAID gestellt. Dann kommt zwar beim Booten ein Hinweis, da ja eine 2.Raid-Platte fehlt, aber bis jetzt wurde die Platte immer erkannt (Hoffentlich bleibst so...)

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

Postby DerQn » Wed Jun 20, 2007 20:56

Hallo Stefan*R,

Danke für den Tipp. Das klingt interessant - wenn auch skurril. Die von Dir nachgeladene BIOS-Version habe ich ja schon installiert. Jetzt mache ich mich mal auf die Suche nach der RAID-Einstellung.

Und dann gebe ich Rückmeldung.

Gruß

Thomas

Schrauber
Posts: 475
Joined: Wed Dec 28, 2005 21:21

Postby Schrauber » Wed Jun 20, 2007 21:01

Nur so nebenbei: das D1607 kann nicht mit SATA-2 Platten umgehen, auf SATA-1 jumpern.
Aber wahrscheinlich ist's ja ein anderes Problem.

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

Postby DerQn » Wed Jun 20, 2007 23:07

Nur so nebenbei: das D1607 kann nicht mit SATA-2 Platten umgehen, auf SATA-1 jumpern.
Aber wahrscheinlich ist's ja ein anderes Problem.


Hallo Schrauber,

danke für den Tipp. Aber den Hinweis hatte ich schon nach dem Lesen der Installationsanweisung der HD berücksichtigt. Wobei ich - rein testweise - den Jumper inzwischen auch mal demontiert habe ... und die Platte mit und ohne das gleiche depperte Verhalten zeigt.

Bin noch nicht zum RAID-Testen gekommen. Melde mich aber anschließend wieder.

Gruß

Thomas

Stefan*R
Posts: 3
Joined: Mon Jun 18, 2007 18:27

Re:

Postby Stefan*R » Thu Jun 21, 2007 6:31

Schrauber wrote:Nur so nebenbei: das D1607 kann nicht mit SATA-2 Platten umgehen, auf SATA-1 jumpern.
Aber wahrscheinlich ist's ja ein anderes Problem.


Jo iss klar, die Platte ist gejumpert, ging aber (wie bei DerQn) ebensowenig.
Einzigallein die Raid-Einstellung funktioniert bisher reibungslos :lol:

Könnte es sein, daß der Jumper bei der Platte nicht funtioniert und eine
Porteinstellung nur per Software funktioniert?

DerQn
Posts: 10
Joined: Mon Jun 04, 2007 22:47
Location: Grevenbroich/Germany

Postby DerQn » Fri Jun 22, 2007 0:27

FEHLSCHLAG! :evil:

Ich habe doch das 1605er-Board ... und das hat gar keine RAID-Funktion.

Ich überlege ernsthaft, die Platte zurückzugeben und eine von einem anderen Hersteller auszuprobieren - wenn ich nur wüsste, dass das Problem nicht beim Board liegt ...

Und dass das Problem identisch auftritt - mit und ohne Jumper - ist ja auch komisch. Im Übrigen soll sich die Platte lt. Anleitung angeblich sogar selbst auf S-ATA einpegeln.

Danke dennoch für die Tipps. Gibt's sonst vielleicht noch welche?

Gruß

Thomas


Return to “SCALEO”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest