GameStar PC: langsamer Systemstart (ASUS A8N-SLIFM nForce4)

SCALEO E, SCALEO H, SCALEO X, SCALEO L, SCALEO P

Moderator: ModTeam

DSonic
Posts: 31
Joined: Tue Jan 31, 2006 20:59
Contact:

GameStar PC: langsamer Systemstart (ASUS A8N-SLIFM nForce4)

Postby DSonic » Thu Mar 01, 2007 10:16

Hallo,

ich habe eigentlich seit dem Kauf des Rechners im Oktober 2005 ein und dasselbe Problem: Der Windows Start dauert ewig. Soll heißen, dass nach der Benutzeranmeldung der Desktop und alle Hintergrundprogramme gestoppte 8 Minuten und länger zu laden benötigen!!

Genauer gesagt scheint es so, dass parallele Zugriffe auf die Platten eine ewige Verzögerung bringen, denn ein Benchmark der Platten ist in Ordnung.

Zu allererst habe ich natürlich die neuesten Treiber installiert, dass war vor über einem Jahr. Nachdem das alles nix geholfen hatte, habe ich das System komplett neu aufgesetzt und das Problem bestand weiterhin.

Ich habe mich mit dem Fujitsu-Siemens Support auseinandergesetzt, aber das wäre ein Softwareproblem. Okay, ich bin ja schon erfahren im Umgang mit Soft- und Hardware, also machte ich mich an Selbstversuche und wälzte Unmenge an Webseiten und habe schon folgendes geprüft und getan:

- neueste offizielle Treiber getestet für alle Systemkomponenten,
- Treiber aus dem Lieferumfang getestet
- Treiber von der ASUS Webseite zum Board getestet
- S-ATA Platte ausgetauscht und zwei neue Platten getestet
- IDE-Platte statt S-ATA getestet
- BIOS auf den neuesten Stand gebracht und CMOS gelöscht
- Neuen Speicher eingebaut, Speicherriegel auch einzeln getestet
- alle zusätzlichen PCI-Erweiterungen ausgebaut
- IDE-DVD-Laufwerke abgetrennt
- alle nicht verwendeten Ports und Controller im BIOS deaktiviert
- alle S-ATA Ports ausprobiert
- statt den nForce-IDE-Treibern nur die Standard-Treiber verwendet
- alle Autostart-Programme (Registry und Startmenü) einzeln deaktiviert und neu gestartet
- alle Autostart-Programme (Registry und Startmenü) deaktiviert und nacheinander angeschaltet. Dabei kam heraus das es kein spezielles Programm ist was den Systemstart verlangsamt sondern das parallele Starten der Programme, egal welche parallel gestartet werden
- NCQ deaktiviert
- Bootvis und Bootlog herangezogen zur Analyse
- Defragmentierung der Platte, der MFTs und der Registry
- Auslagerungsdatei auf eigene Partition verschoben
- onBoad-LAN deaktiviert und PCI-LAN-Karte genutzt
- Speicher mit MemTest vollständig geprüft
- Platten mit diversen Tools geprüft und SMART-Status geprüft (aber es waren ja mittlerweile vier Platten die nicht besser funktionieren)

Ich kann noch feststellen, dass auch im normalen Windows-Betrieb die Performance leidet wenn ich z.B. eine Anwendung oder ein Spiel geöffnet habe und währenddesssen z.B. eine Mail ankommt. Zu diesem Zeitpunkt gibt es wieder mehrfache Zugriffe auf die Platte und das System wird langsam.

Ich glaube nicht das hier ein Software-Fehler vorliegt, den hätte ich mittlerweile beheben müssen, bzw. durch eine Neuinstallation hätte sich dieser erübrigen müssen.

Die Hardware habe ich ja mittlerweile ausgiebig nach dem Ausschlußverfahren getestet und somit bleibt nur noch das Mainboard als Fehlerquelle übrig.

Mit diesen Hinweisen bin ich nochmals an den Support von Fujitsu-Siemens herangetreten, aber die wollten mir gar nicht wirklich zuhören und haben lapidar abgewiesen mit dem Hinweis "ohne Fehlermeldung können sie nix tun oder einen Techniker vorbeischicken" und "was soll denn Kaputt sein"", "der Controller viellecht" sag ich, "und was soll da kaputt sein?" war die Antwort :evil:

Was kann ich noch tun? Wer kann helfen?

Als nächstes werde ich noch einen neuen S-ATA-Controller von Promise einbauen und die Platte daran betreiben und schauen das es definitv nicht der Controller und die zugehörigen Treiber sind die dran schuld sind. Aber dann deutet noch viel mehr daraufhin, dass das Mainboard an einer anderen Stelle eine Macke hat, vielleicht im BIOS selbst!?

Ich wäre über jede Hilfe dankbar, über jeden Tipp den ihr mir geben könnt. Mich nervt es jeden Tag zwischen 5 und 10 Minuten zu verlieren und bei der eigentlichen Arbeit mit dem Computer ab und an auch Hänger zu haben!!

Danke schonmal im Voraus für jede nützliche Antwort.

P.S.: Ich bin kurz davor ein Original-Bios einzspielen.

Imperator
Posts: 214
Joined: Thu Dec 14, 2006 12:43
Location: Deutschland

Postby Imperator » Thu Mar 01, 2007 10:49

wie gehst du ins Internet ?
Per DSL Modem ? Wenn ja, kann das beziehen der IP Adresse den Start verzögern. Versuch mal eine Feste IP zuvergeben (192.168.0.1).

DSonic
Posts: 31
Joined: Tue Jan 31, 2006 20:59
Contact:

Re:

Postby DSonic » Thu Mar 01, 2007 11:50

Imperator wrote:wie gehst du ins Internet ?
Per DSL Modem ? Wenn ja, kann das beziehen der IP Adresse den Start verzögern. Versuch mal eine Feste IP zuvergeben (192.168.0.1).


Ich gehe über einen Router ins Internet und habe die IP-Adresse für meine Netzwerkverbindung bereits statisch vergebem. Im Router ist DHCP deaktiviert.

Eine derartig lange Verzögerung ist mir durch DHCP aber auch noch nicht untergekommen ;)

Imperator
Posts: 214
Joined: Thu Dec 14, 2006 12:43
Location: Deutschland

Postby Imperator » Thu Mar 01, 2007 12:03

bei Routern mit DHCP sollte es tatsächlich nicht auftreten :wink:
Bei einem Modem werkelt Windows immer ewig rum bis es sich eine Private IP vergibt, deshalb der Ansatz.
Aber Norton hast du nicht rein zufällig installiert :?
Wenn du in dem Taskmanager schaust, wie ist die Auslastung der Dienste ?

DSonic
Posts: 31
Joined: Tue Jan 31, 2006 20:59
Contact:

Postby DSonic » Thu Mar 01, 2007 13:16

Ja, ich nutze Norton (seit mehr als 10 Jahren) und ich hatte nie die angesprochenen - und m.E. viel zu hochgeschaukelten - Performance-Probleme mit diesen Software-Suites.

Ich habe Norton bereits vor geraumer Zeit testweise deinstalliert, hatte auch nix gebracht. Werde meine Platte aber nochmal spiegeln und dann diverse Software (u.a. auch Norton) deinstallieren.

Der Fujitsu-Siemens Support per E-Mail hat mir sogar einen Techniker versprochen mittlerweile. Geht also doch ;)

DSonic
Posts: 31
Joined: Tue Jan 31, 2006 20:59
Contact:

Re:

Postby DSonic » Fri Mar 02, 2007 9:12

Imperator wrote:Aber Norton hast du nicht rein zufällig installiert :?
Wenn du in dem Taskmanager schaust, wie ist die Auslastung der Dienste ?


Habe Norton deinstalliert, dadurch wurden aus ~ 8 Minuten Startzeit "nur" knapp 3 - 4 Minuten Startzeit. Alternativ habe ich dann Avira Premium Suite installiert und die Startzeit beträgt nun 4 - 6 Minuten (schwankend).

Das Problem das Norton mehr Startzeit benötigt ist mit dem höheren Ressourcenverbrauch und den mehr zu startenden Diensten und Prozessen zu erklären. Aber wie gesagt: Jedes Programm erhöht die Startzeit überproportional.

Habe jetzt ein Tool names BootLogXP gefunden das mir die Startzeiten der einzelnen Prozesse auflistet. Das "System", also die Gerätetreiber und Co. benötigen ~ 240 Sekunden, d.h. in den ersten 4 Minuten auf dem Desktop ist mein System nicht ansprechbar :(

Andere Programme brauchen zwischen 30 und 240 Sekunden, ein paar kleinere Systemprogramme brauchen auch nicht unter 3 - 5 Sekunden, die müssten aber normal auch schneller laden.

Naja, ein Techniker will sich das ja ansehen und evtl. das Mainboard ersetzen ;)

Schrauber
Posts: 475
Joined: Wed Dec 28, 2005 21:21

Postby Schrauber » Fri Mar 02, 2007 20:14

Hast Du schon mal den Cardreader und den Brenner abgezogen?
Dreht der Chipsatzlüfter auf dem Mainboard?
Bootet der Rechner im abgesicherten Modus auch so langsam?
Mal mit Knoppix oder BartPE probiert?

Dr. Doolittle
Posts: 40
Joined: Thu Feb 15, 2007 12:14

Postby Dr. Doolittle » Sun Mar 04, 2007 13:42

Entweder ein Virus, der Ressourcen frißt (nettes Wortspiel :D), ein zu sehr vollgemülltes System oder ein Rechner mit ohnehin wenig Speicher, bei dem zusätzlich noch ein Speichermodul abgeraucht ist.

Ich würde sehr stark aufs abgerauchte Speichermodul tippen ... Die Idee mit dem Virus ist allerdings auch nicht ohne. Du kannst aber auch einfach mal sowas wie CleanUp auf Deinem System laufen lassen und hoffen, dass es hilft.
SYS: Deutschland PC
RAM:
4 x 1024 MB DDR2 533 @ 667 Mhz Dual Channel
GFX:
XFX GeForce 8800 GTS XXX 640 MB

3DMark06: 9000 Punkte

User avatar
Cybertronic
Posts: 593
Joined: Sat Feb 25, 2006 20:41
Contact:

Postby Cybertronic » Sun Mar 04, 2007 13:49

Hi DiSonic!

Versuch mal spaßenshalber mit HDTUNE einen Lesetest Deiner HD durchzuführen. Vielleicht ist einfach die Leserate im "A*". Bei 2-15MB/s
wäre dies eine Ursache. Möglich auch, dass ein langsamer Übertragungsmodus für die HD vorliegt (PIO/DMA) ?!
1. bekannten Gigantic-Primzahldrilling [p,p+2,p+6] mit 10047 Stellen habe ich gefunden. Er lautet: 2072644824759 x 2^33333 +d , d=-1,+1,+5

ldr
Posts: 28
Joined: Mon Jan 01, 2007 17:51
Location: Augsburg
Contact:

Postby ldr » Sun Mar 04, 2007 19:37

Versuch mal ein BIOS-Reset. Also "get default values" wählen.
Amilo Pa 1510
AMD Turion 64 x2 (1,6 GHz Dualcore)
1024 GB DDR2-RAM
ATI Radion Xpress 1100 (Shared Memory)
15,4\" TFT CrystalView 1200x800
120 GB Festplatte SATA
Windows XP Media Center Edition 2005

DSonic
Posts: 31
Joined: Tue Jan 31, 2006 20:59
Contact:

Re:

Postby DSonic » Mon Mar 05, 2007 9:18

Cybertronic wrote:Hi DiSonic!

Versuch mal spaßenshalber mit HDTUNE einen Lesetest Deiner HD durchzuführen. Vielleicht ist einfach die Leserate im "A*". Bei 2-15MB/s
wäre dies eine Ursache. Möglich auch, dass ein langsamer Übertragungsmodus für die HD vorliegt (PIO/DMA) ?!


Hab doch bereits geschrieben dass ich Plattenprobleme ausschliessen kann (SATA UND IDE getestet, 4 Platten getestet). :)

DSonic
Posts: 31
Joined: Tue Jan 31, 2006 20:59
Contact:

Re:

Postby DSonic » Mon Mar 05, 2007 9:18

ldr wrote:Versuch mal ein BIOS-Reset. Also "get default values" wählen.


Auch bereits ein CMOS Reset durchgeführt.

alex2006
Posts: 307
Joined: Mon Aug 21, 2006 21:33

Postby alex2006 » Mon Mar 05, 2007 21:15

Was sagt die Ereignisanzeige von Windows? Werden da irgendwelche Fehler oder Probleme abgebildet, die vielleicht weiterhelfen könnten?

Gruß
Alex

DSonic
Posts: 31
Joined: Tue Jan 31, 2006 20:59
Contact:

Re:

Postby DSonic » Tue Mar 06, 2007 9:33

alex2006 wrote:Was sagt die Ereignisanzeige von Windows? Werden da irgendwelche Fehler oder Probleme abgebildet, die vielleicht weiterhelfen könnten?

Gruß
Alex


Nein. Mittlerweile habe ich soviele "Optimierungen" vorgenommen. Prefetch, Dateicache und und und. Außerdem einige unnötige Programme entfernt, bzw. Dienste deaktivert die ich nicht ständig benötige (z.B. IIS). Das ist zwar unhandlich aber dadurch ist der Start auf 3-4 Minuten verkürzt.

Ist aber dennoch nicht normal, da ich z.B. auf einem deutlich schwächeren Notebook und einem etwas schwächeren Firmenrechner bei in etwa gleichen Programmen, bzw. Anzahl von Programmen auf Firmenrechner sind sogar höherm nur knapp 2 Minuten benötige, aber quasi direkt wenn der Desktop angezeigt wird auf das System zugreifen kann.

Nunja, morgen will ein Techniker von FS vorbeikommen. Ich wette mal das der nix macht sondern sagt das wäre alles im grünen Bereich :(

User avatar
Cybertronic
Posts: 593
Joined: Sat Feb 25, 2006 20:41
Contact:

Postby Cybertronic » Tue Mar 06, 2007 10:37

DSONIC

Nochmal zurück zu HDTUNE. Ich würde gerne mal die Lesegeschwindigkeit der Platte in MB pro s wissen. Es war nicht die Rede davon, ob sie Fehler hat,sondern wie schnell Daten gelesen werden.

Gruß
1. bekannten Gigantic-Primzahldrilling [p,p+2,p+6] mit 10047 Stellen habe ich gefunden. Er lautet: 2072644824759 x 2^33333 +d , d=-1,+1,+5


Return to “SCALEO”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests