[N560] Tipps für nen "Neuling"

Pocket LOOX

Moderator: ModTeam

Zwerg
Posts: 35
Joined: Tue Apr 01, 2008 9:52
Product(s): Loox N560

[N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Zwerg » Thu Apr 03, 2008 10:46

Huhu,

schon wieder "ich", mit ner Frage:

Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich als N560-Neuling?

Was muß ich beachten, was sollte ich unbedingt tun, was unbedingt unterlassen?

...ok, Sachen, wie "nicht ins Wasser werfen" und so sind schon klar, aber es gibt doch sicher Tipps, die wichtig sind, oder?

Danke für Eure Antworten!

Manuela

ic240
Posts: 78
Joined: Fri Sep 21, 2007 10:18
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby ic240 » Thu Apr 03, 2008 12:02

1. Um WLAN zu nutzen, niemals E2C starten. Damit verbiegt man sich wohl die Einstellmöglichkeiten für das WLAN und dann klappt nichts mehr.

2. Um den Stromverbrauch selbst im ausgeschalteten (Ein-/Ausknopf nur kurz gedrückt) Zustand in den Griff zu bekommen, hier im Forum nach "Fakeserver" suchen und die Änderungen durchführen. ActiveSync (Synchronisierungstool) schaltet sonst ewig den Loox ein und dann ist morgens der Akku leer.

3. Falls Du GPS ausprobieren möchtest, die Software starten und danach den Loox nicht bewegen. Dann erhält man nach ca. 60-90 Sekunden seinen Standort. Bewegt man den Loox in dieser Zeit, dauert die Standortermittlung (Sat-Fix im Fachchinesisch genannt) viele Minuten. Nach dem Sat-Fix darf man den Loox selbstverständlich bewegen.

Das sind die Punkte, die mir zunächst einfallen. Ansonsten nur noch: Viel Lesen!!!
Nicht nur in diesem Forum, sondern auch zum Beispiel bei http://www.ppc-welt.info.

Oder fragen, fragen, fragen ...
Loox N560 + WM6.1 + GPS-3.6.0-Firmware, SDHC 16GB

Zwerg
Posts: 35
Joined: Tue Apr 01, 2008 9:52
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Zwerg » Thu Apr 03, 2008 12:30

Ok, vielen lieben Dank für Deine Tips, ich werde sie soweit möglich beherzigen,... ob dieses E2C schon mal gestartet wurde, weiß ich nicht, da ich das Teil gebraucht bekomme.

Mein Loox ist eben mit de rPost angekommen,... und nun werde ich mir mal die Teilchen zu Gemüte führen, ...

Wenn Euch noch was einfällt, bitte her damit!

DANKE

Manuela

Zwerg
Posts: 35
Joined: Tue Apr 01, 2008 9:52
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Zwerg » Thu Apr 03, 2008 17:05

Huhu,

wollte Euch nur sagen, daß das tolle Teilchen läuft... hab auch schon den MN6 installiert und er läuft wunderbar, wie dann ne Fahrt mit Navi aussieht weiß ich noh nicht, da ich noch nicht gefahren bin.

Nun hab ich auf dem Loox "Escape TCPMP" entdeckt,... was ist das, bzw. was ist das E2C?

Was sind noch so für Progis drauf?

Ach ja, ins Netz geht er auch ohne Probleme via WLAN.

ist fast wie Weihnachten heute *g*

LG Manuela

ic240
Posts: 78
Joined: Fri Sep 21, 2007 10:18
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby ic240 » Thu Apr 03, 2008 18:19

Ist ja schön, wenn er sofort ins Netz kommt. Viele user hatten merkwürdigerweise Probleme, mit WLAN umzugehen. U. a. für diese war wohl E2C (Easy T(w)o Connect) gedacht. Ein Siemenstool, um sich mit verschiedenen Netzen zu verbinden. Es ist auf dem Loox in einer Probierversion. Die Vollversion kann/konnte man kaufen. Leider ging nach erstmaligem Starten wohl kaum noch etwas mit WLAN ohne E2C. Ich habe es nie ausprobiert und heute mit WM6 habe ich es nicht mehr.

TCPMP ist wenn ich mich recht entsinne ein Media-player.
Loox N560 + WM6.1 + GPS-3.6.0-Firmware, SDHC 16GB

viquri
Posts: 29
Joined: Thu Sep 06, 2007 20:44

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby viquri » Thu Apr 03, 2008 18:48

Da du den N560 hast, wirst du wohl auch mal damit navigieren wollen.
Erste Versuche am besten mit dem mitgelieferten GPS-Locator.
Wenn der Sat-Fix wie eben beschrieben, erfolgt ist, dann lässt du das Gerät einfach mal über Nacht unberührt, fährst dann am nächsten Tag irgend wo hin, Hauptsache einige Kilometer entfernt von dem Ort, wo du den LOOX N560 das letzte Mal benutzt hast und gehst dann zu Fuß ganz gemütlich los, und schaltest währenddessen dein Gerät ein – auf keinen Fall stehen bleiben! Das ist eine ganz normale Vorgehensweise, wenn man in der Stadt ein Ziel sucht.
Und dann wirst du dich fürchterlich wundern, dass du keinen Empfang bekommst, d.h., es erscheinen nicht die erwarteten grünen Balken im GPS-Locator. Du gehst 5 Minuten – nichts, du gehst 10 Minuten – nichts, du gehst 15 Minuten – nichts. Erst nach 20 Minuten bekommst du dann den Sat-Fix.
Vermutlich hättest du dir auch gedacht, dein Gerät hat einen Defekt. So erging es nämlich mir. Ich gab ein Gerät nach dem anderen innerhalb der 14-Tages-Umtauschfrist zurück. Als ich bei dem 5. Gerät das gleiche Fehlverhalten feststellte, setzte ich mich mit dem Support von Fujitsu-Siemens in Verbindung. Nach einem Schriftwechsel von ca. 10! E-Mails (das zog sich über ca. 2 Monate hin) mit anfänglichem abwimmeln, abstreiten und leugnen, teilte man mir dann mit, dass sie dieses Verhalten nachgestellt hätten und dass sich meine Schilderung bestätigte. Die wussten das offensichtlich vorher noch gar nicht! Man gab zu, dass es sich hier um ein Verhalten handelt, das nicht reparabel ist. Die genaue Ursache teilte man mir aber nicht mit.
Weitere Untersuchungen ergaben, dass das Fehlverhalten wirklich nur bei Schrittgeschwindigkeit auftritt, also nicht im Stand und nicht im fahrenden Auto. Bei dieser Geschwindigkeit überlagern sich irgendwelche Effekte, die zu diesen irren Sat-Fix-Zeiten führen.

Vielleicht weiß jemand die physikalischen Hintergründe.

Außerdem ist die Störeinstrahlfestigkeit von dem internen GPS-Empfänger nicht besonders gut. In der Nähe von starken Sendern habe ich schon mal Trackabweichungen von 400m! erlebt. Durch Zufall hatte ich gerade den Track aufgezeichnet, denn das hätte mir sonst niemand geglaubt. Als ich die Beweismittel zum Fujitsu-Siemens-Support schickte, teilte man mir nur mit, dass sie so was in dieser Stärke noch nie gesehen hätten.

Sollte das Gerät während einer Trackaufzeichnung einfach mal den GPS-Empfänger ausschalten – was man natürlich nicht sofort bemerkt – und dann fehl natürlich genau der wichtigste Teil der Tour, dann dürfte es sich um einen Hardwaredefekt handeln. Nachdem ich das Gerät aufgrunddessen in Reparatur hatte, tritt der Fehler nicht mehr auf. Vermutlich wurde der Empfänger gewechselt, aber man erfährt das nicht genau.

Eine Bluetooth-GPS-Maus z.B. mit dem TomTom Navigator 6 zum Laufen zu bringen ist ausgesprochen schwierig. Man muss da mit virtuellen COM-Ports herumopern. Untersuchungen sind noch am laufen. Irgendwie geht's. Mit dem Outdoor-Navigationsprogramm PathAway gibt's jedoch kein Problem.

Wenn du eine 2-Gbyte SD-Card im PC beschreibst und möchtest dann im N560 auf die Daten zugreifen, dann könntest du eine böse Überraschung erleben. Oftmals sind die Dateien dann zerstört. Anfrage im Fujitsu-Siemens-Support läuft gerade. Dieses Verhalten wird in verschiedenen Foren bestätigt. Der sichere aber langsame Weg ist, die Dateien mittels ActiveSync zu übertragen.

Obwohl das Gerät eine USB-Schnittstelle hat, brauchst du nicht glauben, dort einen Card-Reader anschließen zu können.

Auf keine Fall das Häkchen "Beleuchtung einschalten nach Drücken einer Taste oder Tippen auf das Display" wegnehmen (Einstellungen, Displaybeleuchtung, Batteriestrom).
Das Gerät würde sich immer mit dunklem Display einschalten. Dieser Fehler ist dem Fujitsu-Siemens-Support bekannt und kann nicht repariert werden. Die schieben das auf das Betriebssystem, tatsächlich ist es aber ein Fehler im Display-Treiber, der von den Fujitsu-Siemens-Leuten programmiert wurde. Ich hätte aufgrund des irreparablen Fehlers und der schriftlichen Bestätigung von Fujitsu-Siemens das Gerät zurückgeben können, konnte dann aber eine kleine Entschädigung herausschlagen – man kann damit leben.

So – das waren ein paar Fehler, die mir kurz nach dem Kauf aufgefallen sind. Ich habe längst noch nicht alle Funktionalitäten meines N560 getestet. Trotzdem werde ich mich nicht im LOOX-Weitwurf üben, denn das Gerät hat auch seine guten Seiten. Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß damit.

Gruß
viquri

Loox-Weitwurf
Posts: 1049
Joined: Tue Apr 25, 2006 10:13
Product(s): Loox N 560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Loox-Weitwurf » Thu Apr 03, 2008 19:29

.... endlich hat mal jemand angefangen, knallhart die Fehler des Loox aufzulisten 8)

Dass meine Digicam, der Cardreader und ein USB-Stick am Host meines Loox laufen, kann sicherlich nur ein Hardwarefehler sein.

Dass auf meine SD auch unleserliche Daten vom PC raufkopiert wurden, lag sicherlich nicht am defekten Cardreader am PC. Leider habe ich mir einen externen Cardreader gekauft, der dummerweise auch noch am Host des Loox läuft und keine Fehler produziert.

Dass mein Loox immer in relativ kurzer Zeit einen Fix zustande bringt, liegt wohl an einer falschen Bedienung meinerseits. Ich warte immer eine gewisse Zeit ab, damit die Ephemerisdaten korrekt eingelesen werden können.

Aber was soll's, der Loox ist leider ein Auslaufmodell, wie auch der PPC an sich.

Und leider hat sich mein Loox einen 2. Fehler eingefangen, so dass er nun wieder zum Service muss: USB-Host Stromfehler.

Auch ich wünsche Euch viel Spass mit den Looxen.

Gruß
Günther

Zwerg
Posts: 35
Joined: Tue Apr 01, 2008 9:52
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Zwerg » Thu Apr 03, 2008 19:42

schluck,...

wenn ich das so lese,... dann hab ich mit meiner SD-KArte (2GB) scheinbar Glück gehabt, die hab ich einfach eingesteckt nd gut war, mein MN6 wurde erkannt und installiert, bzw. ich laß es von der Karte weg laufen, also nicht vom Gerät weg.

USB hab ich noch nicht versucht, komm noch. Jedoch hab ich das Audio-Control-Set dabei, und da funktioniert die Fernbedienung nicht so, wie ich es mir dachte, die ist DOOF.

Schlecht ist, daß man kaum noch Krusell Taschen für das Teilchen bekommt, die sind überall schon vergriffen und keiner holt sich mehr welche, und zu e... will ich nicht.

Was kann ich sonst noch sagen?

Die Halterung für die Lüftung, die dabei war, war ein GAG, jedoch konnte ich meine alte weiter verwenden, denn die vom Yakumo war die gleiche.

Nun bin ich mal gespannt, wie das Navigieren beim Fahren wird,... das werde ich dann morgen gleich mal testen!

Ansonsten kann ich nur hoffen, daß die Hama 4GB, die ich mir gekauft habe, um drauf meinen MN6 zu betreiben und noch Platz zu haben, auch auf dem N560 läuft.. Wißt Ihr da was?

LG Manuela

viquri
Posts: 29
Joined: Thu Sep 06, 2007 20:44

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby viquri » Thu Apr 03, 2008 21:15

Dass mein Loox immer in relativ kurzer Zeit einen Fix zustande bringt, liegt wohl an einer falschen Bedienung meinerseits. Ich warte immer eine gewisse Zeit ab, damit die Ephemerisdaten korrekt eingelesen werden können.

Was soll diese Aussage? Es geht um das Einschalten in Bewegung (ich dachte nicht, dass ich mich so unklar ausdrücke). Fujitsu-Siemens hat dieses Fehlverhalten zugegeben. Diese "gewisse Zeit", die sich i.d.R. im Bereich von einer Minute bewegt, hat man oftmals nicht. Wenn z.B. eine Gruppe beieinandersteht und los möchte, kann man nicht einfach sagen: "Wartet mal eine Minute, bis sich mein Navi bequemt, einen Sat-Fix zu machen." Da kann eine Minute sehr lang werden. Das ist einfach lästig!
Dass meine Digicam, der Cardreader und ein USB-Stick am Host meines Loox laufen, kann sicherlich nur ein Hardwarefehler sein.

Es geht hier ausschließlich um die Card-Reader. Die wenigsten funktionieren. Siehe auch TTQV/PathAway-Forum. Digicam und USB-Stick funktionieren bei mir auch. Die Digicam eines Bekannten funktioniert jedoch nicht. Ein anderer USB-Stick funktioniert nicht. Ist eine reine Zufallserscheinung. Fujitsu-Siemens gibt keine Liste von kompatiblen Geräten heraus und sie sind auch nicht bereit, Updates rauszugeben, um bekannte Fehler zu beseitigen.
Dass auf meine SD auch unleserliche Daten vom PC raufkopiert wurden, lag sicherlich nicht am defekten Cardreader am PC. Leider habe ich mir einen externen Cardreader gekauft, der dummerweise auch noch am Host des Loox läuft und keine Fehler produziert.

Problem ist bekannt, aber es gibt noch keine klare Aussage zur Fehlerursache. Siehe umfangreiche Diskussion im TTQV/PathAway-Forum. Hast Glück gehabt!
Ansonsten kann ich nur hoffen, dass die Hama 4GB, die ich mir gekauft habe, um drauf meinen MN6 zu betreiben und noch Platz zu haben, auch auf dem N560 läuft.. Wisst Ihr da was?

Kaum eine 4 GByte-Card funktioniert. Siehe auch hierzu umfangreiche Diskussion im TTQV/PathAway-Forum.

ic240
Posts: 78
Joined: Fri Sep 21, 2007 10:18
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby ic240 » Fri Apr 04, 2008 10:29

Auweia, jetzt geht es hier schon wieder los.

So mancher sollte vielleicht noch mal nach oben scrollen und sich die eigentliche Überschrift "Tipps für ´nen Neuling" zu Gemüte führen.

Es kann doch nicht angehen, dass ein Neuling mit seinem N560, über den er sich sicherlich freut, hier so schrecklichen Fehlern gegenübergestellt wird, die noch nicht einmal am Gerät, sondern am System liegen. Man möge sich dazu über die Datenaussendungen der GPS-Satelliten genauer informieren.

Mein N560 ist ein wirklich verlässlicher Partner, der mir nach 1,5 Jahren immer noch sehr viel Spaß bereitet. Ob es nun Navigation, e-books lesen, Musik hören, Excel-Formulare, Taschenrechner oder mathematische Programme sind. Vom Gefühl her steht er sogar höher in der Rangliste als mein erster Apple II im Jahre 1981, auf dem ich die Programmierung erlernt habe.

Macht der Manuela das Gerät nicht mies.
Loox N560 + WM6.1 + GPS-3.6.0-Firmware, SDHC 16GB

Zwerg
Posts: 35
Joined: Tue Apr 01, 2008 9:52
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Zwerg » Fri Apr 04, 2008 10:37

So, nun hab ich die Karte hier,... es ist die Hama mit 4GB.

Wollte nur sagen, ich hab nun die MN6 Daten der kleinen KArte einfach rüber gezogen,... und dann die 4GB in den PDA gesteckt...

Mein Navi läuft... der PDA erkennt die Karte und auch das Naviprogi.

Dann hab ich gedacht, ich spiele mal ein paar Musikdaten (mp3) mit drauf, ob dann das Navi noch läuft, ... und was soll ich sagen, es läuft...

Morgen hab ich ne Langstrecke vor mir, da teste ich dann mal am Tag 700km zu fahren, wie es da dann reagiert, da ich ja was gelesen habe, daß es ab 400 km sich aufhängt oder so,...

bin echt gespannt,...

Ich möchte hier auch nochmal DANKE an Euch sagen, für die Tips, die ich iher bekomme, so weiß ich im Vornherein, auf was ich achten muß,...

Ihr seid total lieb!

LG Manuela

Loox-Weitwurf
Posts: 1049
Joined: Tue Apr 25, 2006 10:13
Product(s): Loox N 560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Loox-Weitwurf » Fri Apr 04, 2008 12:55

Hi, Viquri,
im Zusammenhang mit Instantfix II:

"Zuerst muss ein GPS-Empfänger seine eigene Position bestimmen, Voraussetzung hierfür sind genügend Satelliten. Die derzeit in GPS-Navigationsgeräten enthaltenen SiRF-Star-III-Chips liefern 200.000 Korrelatoren, die eine möglichst flotte Satellitenakquisition ermöglichen. Jeder Satellit benötigt für die Übermittlung seiner genauen Position laut SiRF etwa 30 Sekunden. Wird die Datenübertragung durch eine Häuserschlucht oder ein Blätterdach unterbrochen, muss das Navigationsgerät erneut auf die nächste Zusendung der Daten warten. Insgesamt kann es mehrere Minuten dauern, bis alle relevanten Daten zur Verfügung stehen. SiRF InstantFix II soll nun durch neue Algorithmen für eine schnellere Berechnung sorgen und auch schwächere Signale erfassen können."

Wie ic240 anführte, man muss das GPS-System natürlich verstehen.

Das einzige Manko des Loox im GPS-Bereich ist seine mickerige Helix-Antenne.

@ Manuela

Ich habe 4 u. 2 GB SD-Karten im Betrieb, dazu Transflash von 1 GB bis hinunter zu 256 KB im SD-Adapter.
Nur SDHC-Karten sind nicht kompatibel.

Das Audio-Control-System funktioniert nur mit dem WM-Player.

TCPMP ist ein Multimedia-Player, ideal für Videos.

Ein guter PDF-Reader ist der "PocketXpdf".

Der Mobipocket läuft auch super.

XNView ein gutes Bildbearbeitungsprogramm.

Opera Mobile ein guter 2. Browser, wichtig für stabile Downloads. Kommt z.B. auch mit dieser Forumsseite auf dem Loox zurecht; Kowoma läuft mit dem IE auch nicht so recht.

Mit Excel erledige ich meine Vereinsbuchführung auf dem Loox.

Und per WLAN ins Internet, absolut Klasse dank VGA-Display und Cleartype.

Es ist frappierend, was der kleine Loox so alles kann, und vor allen Dingen, wie stabil er sich betreiben lässt.

Das noch einmal zur Klarstellung. :D


Gruß
Günther

P.S. Eine gute Display-Schutzfolie ist die DuraSec; klebt bei mir jetzt annähernd 2 Jahre drauf und zeigt noch keine Gebrauchsspuren.

Zwerg
Posts: 35
Joined: Tue Apr 01, 2008 9:52
Product(s): Loox N560

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Zwerg » Fri Apr 04, 2008 13:21

Danke Günter für Deine vielen Infos, die ich nun mal so der Reihe nach abarbeiten werde!

Lg Manuela

Sendi
Posts: 171
Joined: Sat Dec 31, 2005 13:31
Location: Essen

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby Sendi » Fri Apr 04, 2008 14:24

Hallo

hier habe ich gute Zusammenfassung über den N560 gefunden:

http://www.ppc-welt.info/community/show ... p?t=113758

Gruß Sendi
Sendi

Loox N560, mit Navigon 7

viquri
Posts: 29
Joined: Thu Sep 06, 2007 20:44

Re: [N560] Tipps für nen "Neuling"

Postby viquri » Fri Apr 04, 2008 14:43

"Zuerst muss ein GPS-Empfänger seine eigene Position bestimmen, Voraussetzung hierfür sind genügend Satelliten. Die derzeit in GPS-Navigationsgeräten enthaltenen SiRF-Star-III-Chips liefern 200.000 Korrelatoren, die eine möglichst flotte Satellitenakquisition ermöglichen. Jeder Satellit benötigt für die Übermittlung seiner genauen Position laut SiRF etwa 30 Sekunden. Wird die Datenübertragung durch eine Häuserschlucht oder ein Blätterdach unterbrochen, muss das Navigationsgerät erneut auf die nächste Zusendung der Daten warten. Insgesamt kann es mehrere Minuten dauern, bis alle relevanten Daten zur Verfügung stehen. SiRF InstantFix II soll nun durch neue Algorithmen für eine schnellere Berechnung sorgen und auch schwächere Signale erfassen können."

Wie ic240 anführte, man muss das GPS-System natürlich verstehen.


Das ist ja alles recht und schön, erklärt aber nicht, warum ausgerechnet bei 5 km/h unter den genannten Bedingungen der Satfix zwischen 15 und 20 Minuten dauert und bei schnellerer Bewegung erheblich schneller geht.
Das konnte mir noch niemand erklären und Internetrecherchen zu dem Thema brachten keinerlei Ergebnis.

Es kann doch nicht angehen, dass ein Neuling mit seinem N560, über den er sich sicherlich freut, hier so schrecklichen Fehlern gegenübergestellt wird, die noch nicht einmal am Gerät, sondern am System liegen.


Ich finde, dass gerade diese Fallen, sei es nun, dass sie im Gerät oder im System liegen, aufgedeckt werden müssen. Ich hatte mein Gerät mittlerweile zweimal in Reparatur. Hätte ich vorher so detaillierte Infos gehabt, hätte ich mir eine Reparatur sparen können, ganz abgesehen von einem zermürbenden Schriftwechsel mit Fujitsu-Siemens, der immer noch nicht abgeschlossen ist.

Gruß
viquri


Return to “Handhelds (PDA)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests

cron