RX350S8 und RX200S8 LAN Probleme

PRIMERGY, SPARC Enterprise Server, PRIMEFLEX, PRIMEPower, BS2000

Moderator: ModTeam

Tom76
Posts: 6
Joined: Thu May 01, 2008 18:39
Product(s): u.a. Primergy 160, Primergy 470, Primergy TX150S7, Primergy TX140S2, Primergy TX1330, Esprimo P5615, P7935, P9900, C700, P920, Celsius W410

RX350S8 und RX200S8 LAN Probleme

Postby Tom76 » Fri Oct 31, 2014 12:55

Hallo!
Ich habe Performance Probleme mit einem RX350S8.
Dieser läuft mit Windows Server 2012 R2 DC als Scaleout Fileserver für einen Hyper-V Host (RX200S8). Beide sind direkt mittels der X540T2 Adapter via 10GBase-T verbunden und die VMs des Hyper-V liegen auf einem Share des RX350S8. Eigentlich alles soweit okay und läuft auch.
Der RX350S8 hat 2x D3116 verbaut an dem je ein RAID5 aus SAS Platten und ein RAID5 aus SATA Platten hängen. Der Transfer zu dem SAS RAID läuft auch ziemlich schnell, aber der Zugriff auf VM im SATA RAID ist sehr langsam (30-50MB/s). Die Netzwerklast ist dabei auch nur unter 10%.
Ich würde mal wissen, wo ich das Performance Problem suchen soll. Ich bin da auch mehrere Ansätze gestoßen: Dell hat mal was vom Deaktivieren des VMQ auf der Netzwerkkarte geschrieben, nur weiß ich nicht, ob die auch Intel verbauen. Zum anderen meinte jemand mal, dass sowas auch auf defekte SAS Kabel zum SAS Expander hinweisen kann.
Es sei noch zu erwähnen, dass die VMs auf dem SATA-RAID mit mehreren differenzierenden Disks laufen. Kommt Windows da mit SMB3 an seine Grenzen? Wäre hier iSCSI empfehlenswerter?

Bin für alle Ideen offen.
Danke, Thomas

Return to “Server Produkte”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest