[AMILO Display DY/SL 3260W] HDMI / DVI Bildprobleme - gelöst

Fujitsu Displays, AMILO Display, SCENICVIEW, SCALEOVIEW, usw.

Moderator: ModTeam

Thomas_Klinder
Posts: 16
Joined: Sun Feb 22, 2009 22:32
Product(s): AMILO DY3260W

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Thomas_Klinder » Wed Mar 18, 2009 8:31

Wie lange würde der Monitor dann im Repaircenter verweilen? Ich habe kein Interresse daran, für 3 Wochen ohne Bildschirm zu verweilen. Schon alleine aus beruflichen Gründen nicht.

Medulin
Posts: 2
Joined: Thu Feb 05, 2009 21:15
Product(s): AMILO Display SL 3260W

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Medulin » Fri Mar 20, 2009 17:24

Hallo zusammen.

Nach 7 Wochen Wartezeit auf einen Austauschmonitor merke ich dann heute, als endlich der Ersatz kam, dass dieser auch nicht geht. Jetzt sehe ich im Forum, dass es an am Monitor in Verbindung mit meiner ATI Grafikkarte liegt. Wirklich ärgerlich!!!

Wie sieht es mit dem Firmwareupdate aus? Ist es schon fertig? Kann man es vielleicht auch selbst durchführen ohne den Monitor ins Repaircenter zu schicken?

Gruß Medulin

User avatar
Alexander FTS
Moderator
Posts: 1668
Joined: Thu Jul 12, 2007 8:54
Product(s): AMILO M6450
AMILO Xi 2528
LIFEBOOK S7210
Location: Weimar / Germany

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Alexander FTS » Fri Mar 20, 2009 22:03

Hallo,

das Firmwareupdate dauert wenige Sekunden, eine Abholung und Zustellung des Gerätes (Collect & Return) ist der zeitintensive Part. Insgesamt 3- 5 Tage, nicht länger.

Ob das Update schon offiziell freigegeben ist, weiß ich nächste Woche.

VG
Alex
We make sure!

Birger
Posts: 24
Joined: Sat Mar 21, 2009 9:11
Product(s): SL 3260

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Birger » Sat Mar 21, 2009 11:28

Hallo,

ich habe mir kürzlich auch den Monitor SL 3260W gekauft. Über VGA (onboard-Grafik mit SIS-Chipsatz) ist das Bild auch bei der Auflösung von 1920*1200 sehr scharf und störungsfrei. DVI konnte ich mangels Anschlußmöglichkeit noch nicht testen.

Da die Onboard-Grafik Videos in höherer Auflösung nur ruckelnd wiedergeben kann, plane ich den Kauf einer einfachen Grafikkarte mit DVI-Anschluß.

Ist man mit nVidia-Karten auf der sicheren Seite? Oder ist ein Firmware-Update nur bei bestimmten Revisionen nötig (mein SL 3260W hat die Rev. 01 / WN)?

Danke und Grüße

Medulin
Posts: 2
Joined: Thu Feb 05, 2009 21:15
Product(s): AMILO Display SL 3260W

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Medulin » Sat Mar 21, 2009 17:31

Also ich habe die ATI HD 4870 und habe Störungen! Habe jetzt den Monitor meiner Freundin gegeben, die hat noch ne uralt nVidia Geforce 4 4800TI und dort macht der Monitor analog bis 1440x900 keine Probleme (Auflösungen drüber werden unscharf) und digital 1920x1200 ohne irgendwelche Probleme!

Von daher entweder kaufst die ne nVidia oder wartest auf das Firmwareupdate und holst dir ne ATI! (Das is aber keine Garantie, dass bei nVidia keine Fehler auftreten oder bei allen ATI Fehler auftreten - das ist nur meine Erfahrung mit 2 Grakas)

Gruß Medulin

Thomas_Klinder
Posts: 16
Joined: Sun Feb 22, 2009 22:32
Product(s): AMILO DY3260W

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Thomas_Klinder » Sat Mar 21, 2009 19:18

Mit einer XperVision/Palit 4850 gibt es auch keine Probleme.

nutzer007
Posts: 1
Joined: Thu Mar 26, 2009 0:41
Product(s): Amilo SL 3260W

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby nutzer007 » Thu Mar 26, 2009 1:34

Hallo auch ich habe Probleme mit ATI Grafikkarte und Digiale Eingänge am SL 3260W.

Schnee, Störungen rechts von hellen Stellen und sehr häufig nur noch ein Aufblitzen des Bildes ca.alle 5 sec.
Analog funktioniert der Monitor einwandfrei.
Ich habe die Hotline 0 180 3 777002 (9cent/Minute) angerufen und darum gebeten, einen Monitor, mit einer mit ATI fuktionierenden Firmware, zu bekommen. Es hörte sich dann auch so an als ob ich einen Monitor mit neuer Firmware zugeschikt bekommen solle. Der Mitarbeiter hatte mich extra nach meinem Grafikchip gefragt und wollte dieses in der Reklamation vermerken.

Der Austauschmonitor kam schnell allerdings hatte er gleichen Probleme wie der ursprüngliche Monitor.
In der Hoffnung es doch noch zum laufen zu bringen habe ich dann allerdings zwei Stunden mit verschiedenen Auflösungen und Kabel versucht ( DVI, 2 verschiedene HDMI, Analog ). Auch habe ich den Grafiktreibe deinstalliert und den aktuellen aufgespielt.
Hat alles nichts genützt.

Ärgerlich finde ich das die Hotline keine Ahnung von den Problemen mit diesem Monitor und ATI hat und einfach einen neuen mit den gleichen Problemen gesendet hat
Beim erneuten Anruf bei der Hotline wollte man mir erst wieder einen neuen Monitor senden, als ob ich nichts besseres zu tun hätte extra zu Hause zu bleiben und nicht ordnungsgemäß funktionierende Monitore gegen einen ebensolchen auszutauschen. Durch das Warten auf den ersten Austausch kann ich den Monitor auch nicht mehr beim Händler zurückgeben da ihn heute 16 Tage besitze.

Auch beim Anruf nach dem ersten Autausch hatte die Hotline immer noch keine Ahnung von den Problemen und ich mußte ihr erst die entsprechenden Passagen aus diesem Forum vorlesen.

Ich bitte um eine bessere innerbetriebliche Information und einen für mich einfachen Weg zu einem funktionierenden Monitor.

Grüße Friedrich

ttplayer
Posts: 4
Joined: Thu Mar 26, 2009 6:23
Product(s): Amilo 26" LCD

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby ttplayer » Thu Mar 26, 2009 6:30

Bei mir auch genau dasselbe!!!
Ist schon ein bischen ein Armutszeugnis für so eine Marke, dass ausgerechnet ein absolut gängiger Grafikkartentyp (ATI Radeon 4870) offensichtlich nicht oder nicht ausreichend mit diesem Monitor getestet wurde.

Ansonsten habe ich mich per Mail bei FSC gemeldet. Sehe nicht ein, dass ich für deren Versäumnisse auch noch die Hotline finanziere.

Wenn sich nicht innerhalb einer Woche etwas tut, geht das Teil zurück, mit dem Versprechen nie wieder irgendein ein Teil dieser Firma zu erwerben.

Gruß TTPlayer

Puchi
Posts: 8
Joined: Wed Mar 18, 2009 23:36
Product(s): Amilo Desktop Pa3630A, Amilo Display LSL 3220T

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Puchi » Thu Mar 26, 2009 7:29

Same here... Allerdings in Kombination mit einem LSL 3220T und einer HD4850 Grafikkarte (Pa3630A). Erster Monitor bekommen - gleich das rauschige Bild aufgefallen. Dann letzte Woche den Help Desk angerufen. Das Display via Door-to-Door umtauschen lassen. Und besser ist es nicht.

Daneben steht ein Olidata MR19F10N - 19" und 16:10, bei einer maximalen Auflösung von 1440x900 Px ein wunderbar scharfes Bild. Wenn man daneben den LSL 3220T stehen hat, möchte man fast losweinen.

Wenigstens ist mit dem Umtausch der tote Pixel unten weg und auch die schlechte Helligkeitverteilung hat sich im Prinzip in Luft aufgelöst (Keine tollen "Polster" mehr). Ich hoffe, dass FSC sich da mal drum bemüht. Weil es ist einfach nicht mehr toll. Ansonsten wird das Ding eingepackt - zurückgeschickt und wohl definitiv kein FSC Display mehr gekauft.

Dabei war ich zumindest mit dem Desktop-Rechner wirklich zufrieden, weshalb ich eben auch zu einen FSC Display gegriffen habe. Aber wie gesagt: Es ist traurig, dass der Monitor nicht mit den aktuellen gängisten Grafikkarten getestet wird. Vor allem mit Grafikkarten, die man selber verbaut.

Scheint also nicht nur am SL 3260W zu liegen, sondern irgendwo allgemein an aktuellen Amilo Displays und der Grafikkarten.

Birger
Posts: 24
Joined: Sat Mar 21, 2009 9:11
Product(s): SL 3260

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Birger » Thu Mar 26, 2009 8:53

Probleme mit dem DVI-Anschluß sind bei FSC-Monitoren in der Tat nicht neu. Wenn man sich z.B. den folgenden 3 Jahre alten, ca. 30 Seiten(!) langen Thread betrachtet:

http://forum.ts.fujitsu.com/forum/viewtopic.php?f=70&t=13634#p36449

Hoffentlich wird dieser Thread nicht genauso lang.

Andererseits bin ich mit dem SL 3260W am Analoganschluß bislang sehr zufrieden. Hinsichtlich des DVI-Anschlusses werde ich mein Glück voraussichtlich mit einer billigen nVidia-Karte (GeForce 5200 mit 128 MB, sollte für Office-Anwendungen und zur ruckelfreien Darstellung von Videos reichen) und Dual-Link-Kabel versuchen.

Grüße

Puchi
Posts: 8
Joined: Wed Mar 18, 2009 23:36
Product(s): Amilo Desktop Pa3630A, Amilo Display LSL 3220T

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Puchi » Thu Mar 26, 2009 11:00

Problem besteht ja nicht nur beim digitalen Anschluss - zumindest bei mir ist es egal: Unabhängig von Auflösung und Anschlussart: Das Ergebnis ist zu 100% exakt gleichwertig mies. Zum arbeiten taugt der Monitor deshalb gerade 0 - besonders als Webgestalter, da das ganze eben wirklich extrem stört beim erstellen des Entwurfs und eben auch den Gesamtblick über das eigene Werk so arg verfälscht, dass man Fehler im Bild sucht, die eigentlich nicht vorhanden sind...

Aber ich hoffe wirklich, dass das ganze aufgelöst wird. Werde den Monitor demnächst noch an meiner alten GeForce 9400GS testen. Aber wie gesagt: Es sollte eigentlich nicht schwer sein. Insbesondere sollte man FSC nahelegen, die eigenen Displays zumindest mit den Grafikkarten zu testen, die man selber auch bei ihren Desktops und Notebooks im Angebot hat.

Wenn man sich ein Amilo Komplettsystem, also Display + Rechner zulegt, und dann solch miesen Ergebnisse hat, hinterlässt das halt kein wirklich positiven Eindruck. Sollte nicht im Interesse der Firma sein. Werde später auch nochmal beim Help Desk durchrufen. Ich hoffe jedoch nicht, dass ich denen erst 20x erklären muss, dass ein Austauschgerät wohl nichts bringen wird.

Es sei denn, sie tauschen mir meine Grafikkarte, gegen eine gleichwertige GeForce - in der Leistung natürlich :P
Aber zum spielen oder auch zum Film gucken taugt das ganze halbwegs. Da es eben nicht so auffällt.

schmittb
Posts: 3
Joined: Thu Mar 26, 2009 10:15
Product(s): Amilo LCD Monitor SL 3260 W

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby schmittb » Thu Mar 26, 2009 14:55

Alexander FSC wrote:Hallo,

das Firmwareupdate dauert wenige Sekunden, eine Abholung und Zustellung des Gerätes (Collect & Return) ist der zeitintensive Part. Insgesamt 3- 5 Tage, nicht länger.

Ob das Update schon offiziell freigegeben ist, weiß ich nächste Woche.

VG
Alex


Da für die Geräte ein Doo-to-Door Austauschservice besteht, würde ich doch sagen, dass eher ein Anspruch auf Lieferung eines entsprechend modifizierten Gerätes besteht, als das eigene Gerät tagelang zum Update zu schicken.

Ich gehöre leider auch zu den Leuten, die von dem Problem betroffen sind. Allerdings betreibe ich den Monitor unter Linux. Auch bei mir geht analog alles prima, leider über DVI gar nicht, da kommt dann nur die Meldung "No Signal"

Habe als Hardware NVIDIA FX 5500- und FX5200-Karten im Einsatz. Meinen alten Monitor 20 Zoll / 1600x1200 können die alle prima über DVI ansteuern.

Ich habe den aktuellen Treiber von NVIDIA und den OpenSource Treiber probiert - keine Chance. Mittels des schönen Programms xmode kann man unter Linux alle möglich Video-Timings einstellen (sogenannte Modelines erzeugen). Ich habe verschiedenste Varianten probiert - größer als 1280x1024 funktioniert digital gar nichts.

Etwas merkwürdiges habe ich dabei in den Logfiles des X-Servers herausgefunden. Nachfolgend ein Auszug der X-Server Logs.

DVI-Eingang:

(II) NV(0): Supported additional Video Mode:
(II) NV(0): clock: 154.0 MHz Image Size: 550 x 344 mm
(II) NV(0): h_active: 1920 h_sync: 1968 h_sync_end 2000 h_blank_end 2080 h_border: 0
(II) NV(0): v_active: 1200 v_sync: 1203 v_sync_end 1209 v_blanking: 1235 v_border: 0
(II) NV(0): Ranges: V min: 49 V max: 76 Hz, H min: 28 H max: 82 kHz, PixClock max 170 MHz
(II) NV(0): Monitor name: LSL 3260W
(II) NV(0): Serial No: YE8P012246
(II) NV(0): Number of EDID sections to follow: 1
(II) NV(0): EDID (in hex):
(II) NV(0): 00ffffffffffff001ab3ad0701000000
(II) NV(0): 2d120103803722782afe25a85337ae24
(II) NV(0): 115054a54b00d1c0b300a9409500950f
(II) NV(0): 810081c08180283c80a070b023403020
(II) NV(0): 360026582100001a000000fd00314c1c
(II) NV(0): 5211000a202020202020000000fc004c
(II) NV(0): 534c2033323630570a202020000000ff
(II) NV(0): 00594538503031323234360a20200196
(--) NV(0): CRTC 0 is currently programmed for DFP
(II) NV(0): Using DFP on CRTC 0
(--) NV(0): Panel size is 1280 x 1024
(II) NV(0): NOTE: This driver cannot reconfigure the BIOS-programmed size.
(II) NV(0): These dimensions will be used as the panel size for mode validation.
(II) NV(0): EDID vendor "FUS", prod id 1965


VGA-Eingang:
(II) NV(0): Supported additional Video Mode:
(II) NV(0): clock: 154.0 MHz Image Size: 550 x 344 mm
(II) NV(0): h_active: 1920 h_sync: 1968 h_sync_end 2000 h_blank_end 2080 h_border: 0
(II) NV(0): v_active: 1200 v_sync: 1203 v_sync_end 1209 v_blanking: 1235 v_border: 0
(II) NV(0): Ranges: V min: 59 V max: 76 Hz, H min: 31 H max: 82 kHz, PixClock max 170 MHz
(II) NV(0): Monitor name: LSL 3260W
(II) NV(0): Serial No: YE8P012246
(II) NV(0): EDID (in hex):
(II) NV(0): 00ffffffffffff001ab3ac0701000000
(II) NV(0): 2d120103683722782afe25a85337ae24
(II) NV(0): 115054a54b00a940b3009500950f8100
(II) NV(0): 810f81c08180283c80a070b023403020
(II) NV(0): 360026582100001a000000fd003b4c1f
(II) NV(0): 5211000a202020202020000000fc004c
(II) NV(0): 534c2033323630570a202020000000ff
(II) NV(0): 00594538503031323234360a202000a4
(II) NV(0): Probing for EDID on I2C bus B...
(II) NV(0): I2C device "DDC:ddc2" removed.
(II) NV(0): ... none found
(--) NV(0): CRTC 0 appears to have a CRT attached
(II) NV(0): Using CRT on CRTC 0
(II) NV(0): EDID vendor "FUS", prod id 1964


Merwürdig ist bei dem DVI Log die Zeile mit der Pannel Size. Vieleicht kann "Alexander FSC" damit was anfangen. Für mich sieht das ganz klar nach einem Fehler in der LCD Firmeware aus.

Nachfolgend noch die Beduetung der Marker am Zeilenanfang:

Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
(++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
(WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.


---

Anmerkung meinerseits: Das Panelgröße wird in Deinem Falle falsch ausgelesen. Was sagt den Moninfo unter Windows dazu? http://www.download3k.com/DownloadLink1 ... nager.html

VG
Alex

Hi Alex - danke für den Hinweis. Habe leider kein passendes Windows-System. Ich muss mal versuchen, ob ich einen Bekannten für diesen Test finden kann.

Gruss - Bernd
Last edited by schmittb on Sun Mar 29, 2009 9:05, edited 1 time in total.

Birger
Posts: 24
Joined: Sat Mar 21, 2009 9:11
Product(s): SL 3260

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Birger » Thu Mar 26, 2009 15:28

@schmittb: Wurden Dual-Link-Kabel verwendet? 1920*1200 wäre für ein Single-Link Kabel schon an der Grenze.

Puchi
Posts: 8
Joined: Wed Mar 18, 2009 23:36
Product(s): Amilo Desktop Pa3630A, Amilo Display LSL 3220T

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby Puchi » Thu Mar 26, 2009 21:46

Gilt die Firmware denn dann nur für den SL 3260W, oder allgemein für AMILO-Displays?

ttplayer
Posts: 4
Joined: Thu Mar 26, 2009 6:23
Product(s): Amilo 26" LCD

Re: [AMILO Display SL 3260W] Probleme mit 1920x1200 Auflösung

Postby ttplayer » Fri Mar 27, 2009 5:23

Hallo zusammen, am Besten finde ich, dass die im Support-Bereich noch nicht einmal auf ihr Kontakt-Formular antworten. Die wollen einen scheinbar mit Gewalt in die Arme der Hotline treiben. Schon ziemlich unverschämt das Ganze.

Gruß TTPlayer


Return to “Displays”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests