Lüfter laufen immer voll am A8NE FM Board

Moderator: ModTeam

gute_waldfee
Posts: 7
Joined: Tue Jan 09, 2007 17:18

Lüfter laufen immer voll am A8NE FM Board

Postby gute_waldfee » Wed Jan 10, 2007 13:18

Hallo Leute

habe ein extremes Lärm Problem mit meiner Machine from Hell V A.

Der CPU Lüfter und der Gehäuse Lüfter laufen immer auf vollen
Touren, obwohl im BIOS die Lüftersteuerung aktiviert ist.
Ich werde euch möglichst viele Infos hier Posten. Vieleicht kann mir
hier jemand helfen. Vieleicht ist auch mein Board defekt. Aber vorher möchte ich alle anderen Sachen ausschließen.

System:
MFH V A

Board:
A8NE FM Bios 1011-005
CPU AMD 64 3500

Erweiterung:
2. S-ATA Platte im RAID
2 Gig RAM (selber Typ wie verbaut war)

Treiber:
neuester N Force Treiber von der Nvidia Homepage
neuester CPU Treiber von FSC

BIOS Einstellungen:

Cool n Quiet aktiv -- Funktioniert auch, Taktet von 11x auf 5x runter

CPU Low Temp 67°C
Temp Range 4°C
Set CPU Ramp Rate 3 sec
CPU Low Voltage 7,5 V
Sys Fan Low Voltage 8,5 V

Mit Everest Home habe ich jedoch fest gestellt, daß im vollast Betrieb
die CPU 66°C hat und der Board Sensor 39°C

in C'n'Q Mode hat die CPU ca 60°C.

Die Lüfter laufen immer mit

CPU 3327 Upmin
Case 1396 Upmin

Windows Energie Profil steht auf anraten des FSC Supports auf
minimaler Energieverbrauch.

Bitte helft mir weiter, oder ist mein Board wirklich defekt.
Dann muß ich es noch in der Garantie Zeit tauschen.

Vielen DANK an die Profis die mir weiterhelfen können!

Robert

Imperator
Posts: 214
Joined: Thu Dec 14, 2006 12:43
Location: Deutschland

Postby Imperator » Wed Jan 10, 2007 13:26

Bist du sicher das alle Lüfter hochdrehen (Prozessor und Gehäuse)?
Der Prozessorlüfter wird über das Mainboard (MB) gesteuert. Bei den Gehäuselüftern musst mal schauen, ob auch über MB angeschlossen oder direkt an das Netzteil.

Kannst du einen Unterschied wahrnehmen, wenn der PC nocht Kalt ist oder ein paar Stunden gelaufen ist?

gute_waldfee
Posts: 7
Joined: Tue Jan 09, 2007 17:18

Postby gute_waldfee » Wed Jan 10, 2007 13:30

Danke für die Schnelle Reaktion

Der Gehäuse Lüfter an der Rückseite hängt direkt an 12 Volt.
Der auf der Vorderseite ist am SysFAN Anschluß am MB angeschlossen
und liefert auch die Drehzahl informationen

gute_waldfee
Posts: 7
Joined: Tue Jan 09, 2007 17:18

Postby gute_waldfee » Wed Jan 10, 2007 13:31

Die Drehzahlen sind immer gleich. Die genannten Temperaturen sind nach ca 5 Minuten Laufzeit auch immer konstant.

Imperator
Posts: 214
Joined: Thu Dec 14, 2006 12:43
Location: Deutschland

Postby Imperator » Wed Jan 10, 2007 13:36

teste mal wie die Drehzahl ist, wenn Rechner noch kalt ist und dann nach 1-2 Stunden Betrieb (event. mit einem Benchprogramm bissle stressen). Lies die Werte aber am besten direkt aus dem BIOS.
Sollte sich dort kein Unterschied bei der Drehzahl ergeben, sieht es für die Lüftersteuerung nicht gut aus.

gute_waldfee
Posts: 7
Joined: Tue Jan 09, 2007 17:18

Postby gute_waldfee » Wed Jan 10, 2007 14:02

Hab ich alles schon gemacht.
Die Drehzahlen sind immer gleich.
Da werd ich wohl mal den Support anrufen müssen. Und das Board tauschen müssen.
Ich weiß jedoch nicht wie sich dann meine RAID Platten verhalten, ob das RAID auch mit dem neuen Board einfach wieder erkannt wird ohne daß ich alles neu installieren muß.
Vielen Dank für die Antworten.

Imperator
Posts: 214
Joined: Thu Dec 14, 2006 12:43
Location: Deutschland

Postby Imperator » Wed Jan 10, 2007 14:21

bei Raid würde ich vorsichtig sein.
Bei meinem alten Raid-Controller hat er automtaisch die Platten gelöscht, wenn ich ein Raid erstellt habe.
Mit dem NForce Raid kenn ich mich nicht so gut aus, rate dir aber zur Datensicherung bevor das MB getauscht wird.
Last edited by Imperator on Wed Jan 10, 2007 14:31, edited 1 time in total.

User avatar
hwt
Posts: 510
Joined: Tue Sep 05, 2006 5:10
Location: Deutschland

Re:

Postby hwt » Wed Jan 10, 2007 14:28

gute_waldfee wrote:Danke für die Schnelle Reaktion

Der Gehäuse hängt direkt an 12 Volt.
Der auf der Vorderseite ist am SysFAN Anschluß am MB angeschlossen
und liefert auch die Drehzahl informationen


>Lüfter an der Rückseite
dafür kann man einen geregelten 8 x 8 einbauen kostet
um die 9 bis 12 € ,
Lärm macht u.a noch der Netzteil Lüfter im Netzteil selber.

1.) manch mal stürzt das c/q ab,
(das merkt man daran, wenn die CPU Takt Rate immer auf der höchsten ist) ;
oder der richtige CPU Treiber (for X2 AMD CPus) ist nicht installiert ?

2.)im Bios auf min Volt Zahl stellen (CPU),
Case muss man ausprobieren... das genügt eigendlich,

ich hab den Deutschland PC 7 und habe diesen total leise bekommen,
auch unter last ist das noch gut erträglich , PS einiges umgebaut gleich nach dem Neu kauf *g*
PC1: Deutschland PC 7 (my Update ) ATI X1600 XT256/and geänderte Gehäuse+NT Lüfter., PC ist auf sehr leise getrimmt, CPU 41 - 55 c AquaMark score: 58128, PC 2: Medion Prof640/NV 6800 GT/2 GB, AquaMark score:61428

alex2006
Posts: 307
Joined: Mon Aug 21, 2006 21:33

Postby alex2006 » Wed Jan 10, 2007 20:24

@ Robert (gute_waldfee)

Schau mal bitte nach, ob nicht der CPU-Fan am Sys-Fan - Anschluss hängt, der ist nämlich nicht geregelt. Die Anschlüsse CPU-Fan und Sys-Fan sitzen bei dem Board direkt nebeneinander und werden gern mal verwechselt.

Image



Gruß
Alex

Schrauber
Posts: 475
Joined: Wed Dec 28, 2005 21:21

Postby Schrauber » Wed Jan 10, 2007 22:25

Was Alex anspricht ist wahrscheinlich die Ursache für das Problem(Anschlüsse vertauscht).

Auf jeden Fall muss "CPU/System Fan Control" auf "enabled" stehen, "CPU Low Voltage" sollte auf 12V stehen (Auslieferungszustand).
Ist der CPU-Kühler richtig montiert?
Hat das Motherboard auf dem Chipsatz einen Lüfter oder einen passiven Kühler?

alex2006
Posts: 307
Joined: Mon Aug 21, 2006 21:33

Re:

Postby alex2006 » Wed Jan 10, 2007 22:31

Schrauber wrote:
"CPU Low Voltage" sollte auf 12V stehen (Auslieferungszustand).



Nee, dann dreht er ja auch Vollgas, wenn er kalt ist. Default für die "CPU Fan Low Voltage" müßte glaube ich 4,7V sein. Find ich zwar ein bissel niedrig, denn bei 6 Volt hat man von Grund auf ´ne bessere Kühlung bei kaum mehr Geräusch.

Gruß
Alex

kami1
Posts: 139
Joined: Mon Mar 06, 2006 9:45

Postby kami1 » Thu Jan 11, 2007 13:30

Nachdem du geprüft hast, ob der CPU-Fan tatsächlich am richtigen Anschluss angeschlossen ist (schließe mich der Vermutung von Alex an), kannst du die
CPU Low Voltage auf 4,7 oder 5,5 V stellen. Der Lüfter sollte dann deutlich langsamer drehen (und leiser sein - darauf kommt es dir wohl an).
Prüf aber auf jeden Fall die Temperaturen (CPU, Mainboard und HD).
Beim A8NE-FM wird die CPU-Temperatur viel zu hoch angezeigt.
Installier mal CoreTemp oder Speedfan. Diese Programme können die Temperatur vom CPU-internen Temperatursensor (im Kern der CPU) auslesen - du wirst Abweichungen um mehr als 10 Grad gegenüber der vom Mainboard gelieferten CPU Temperatur erhalten.

Wenn du dein System nicht nur ein bisschen leise sondern wirklich leise kriegen willst, kommst du allerdings um größere Umbauten nicht herum.

Gruß
Kami

gute_waldfee
Posts: 7
Joined: Tue Jan 09, 2007 17:18

Postby gute_waldfee » Thu Jan 11, 2007 13:43

Vielen Dank für die vielen Ratschläge

Ich hab bereits meinem ungeregelten Lüfter auf der Gehäuse Rückseite eine Temperatur Regelung von http://www.reichelt.de angelötet, und funktioniert auch super.

Aber die anderen Lüfter können immer noch mit Airbus Triebwerken konkurrieren. Eigentlich müsste ja auch der Front Lüfter regelbar sein, da im BIOS ein Parameter SysFan Voltage zu finden ist.
Angesteckt ist er jedenfalls richtig.

Ich hab jetzt beim Garantie Support angerufen. Der erste Herr hat mich für vollkommen Dumm :( hingestellt, und gemeint, daß wenn ich so viel auf meinem PC (er meinte Skype, Firewall etc.) installiert hätte, muß ja das so sein, weil die CPU so viel arbeiten muß. Es hat ihn auch nicht interessiert, daß ich gesagt habe, daß der Leerlauf Prozess 99% hat und das Cool'n'Quiet schon runtertaktet und die CPU schon Frostbeulen bekommt.
Sein Tipp war alles runterwerfen. Aber für was hab ich einen PC dann gekauft...
Nach dem nächsten Anruf hab ich einen sehr freundlichen MA der Hotline erwischt. Der sofort am Telefon gefragt hat, ob das Geräusch im Hintergrund mein PC sein soll. :D Es war natürlich so...
Er hat, nachdem ich ihm das erzählt habe was ich im Forum geschrieben hab, ein Service Ticket angelegt.
Jetzt wird sich wohl in den nächsten Tagen ein Techniker bei mir melden.

Mal schauen, das Ergebnis der Aktion werdet ihr von mir dann Erfahren.

Allerbesten Dank für dir Bemühnungen.


Robert

Schrauber
Posts: 475
Joined: Wed Dec 28, 2005 21:21

Postby Schrauber » Thu Jan 11, 2007 19:29

Sorry, habe mich vertan (siehe oben): 12V für den CPU-Lüfter ist falsch!

Der Frontlüfter, der ja am Sysfan-Anschluss hängt, sollte deutlich leiser werden, wenn Du die Spannung im Bios senkst.
Wenn 2 Festplatten verbaut sind, würde ich nicht unbedingt bis auf 4,7V runter gehen.

User avatar
hwt
Posts: 510
Joined: Tue Sep 05, 2006 5:10
Location: Deutschland

Postby hwt » Fri Jan 12, 2007 4:41

ich sage es noch ein mal,
laut ist der NT Lüfter , dieser ist in fast allen Siemens PCs
verbaut , dieser ist etwas zu hoch dimensiert; wenn der PC
einen guten geregelten 8 x 8 Gehäuse Lüfter hinten hat, kann auch auch einen wesendlich schwächeren NT Lüfter verwenden, der schön leise ist (beim ändern keine Garatie ?); oder ein anderes NT nehmen das leiser ist, u.a
Der CPU Kühler/Lüfter ..kommt drauf an was für einer verbaut ist, und das kann kann auf 4.7 Volt einstellen, der muss nicht auf hohe Drehzahl laufen, kommt aber auch auf die CPU und
CPU-Kühler-Lüfter an, eine AMD X2 4200 wird nicht sonderlich warm im offices Bereich, z.b. der CPU-Kühler_Lüfter des Deutschland PC7 ist recht gut und leise, da braucht man überhaupt nichts dran verändern, das kann man alles so lassen.
PC1: Deutschland PC 7 (my Update ) ATI X1600 XT256/and geänderte Gehäuse+NT Lüfter., PC ist auf sehr leise getrimmt, CPU 41 - 55 c AquaMark score: 58128, PC 2: Medion Prof640/NV 6800 GT/2 GB, AquaMark score:61428


Return to “Allgemeine Themen”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron