Lifebook C1410 Neues Display aus amilo techniker gesucht

Moderator: ModTeam

itsme123
Posts: 2
Joined: Sun Feb 12, 2012 16:16
Product(s): lifebook c1410

Lifebook C1410 Neues Display aus amilo techniker gesucht

Postby itsme123 » Mon Feb 13, 2012 10:10

Hallo
Dieser unten angeführte Beitrag stammt aus parallel forum - aber aus dem jahre 2009
ich habe eben dieses problem, wobei die lösung auch schon im forum steht.
leider weiss ich nicht wo man dimmeransteuerung am inverter abklemmen kann, bzw. welcher
anschlup das ist.
vielleicht kann jemand helfen
die lösung ist vom user saabguru - kennt den jemand ?
danke

problem:
leider war bei meinem Lifebook C1410 das Display defekt.
Jetzt habe ich mir ein Display aus einem Amilo D1840/ 1845
besorgt welches auch passt und auch funktioniert.
Leider habe ich denoch 2 Probleme damit.
1. Erscheint bei jedem Bootvorgang die Meldung:
"This Internal Flat Panel ID is not supported
Or ID can not be detected correctly"
Diese Meldung lässt sich aber wegklicken und das Display funktioniert.
2. Die Hintergrundbeleuchtung lässt sich nicht verändern und bleibt immer
auf einer sehr niedrigen Einstellung, so daß das Bild zu dunkel ist.

Lösung
habe das Problem gelöst.
Nachdem ich die Dimmeransteuerung am Inverter
abgeklemmt habe leuchtet das Display mit voller
Helligkeit.
Die Meldung beim Booten bleibt, damit kann man aber leben.

itsme123
Posts: 2
Joined: Sun Feb 12, 2012 16:16
Product(s): lifebook c1410

Re: Lifebook C1410 Neues Display aus amilo techniker gesucht

Postby itsme123 » Sat Mar 10, 2012 17:25

Falls es jemanden interessiert:

ich hatte auch ein Problem mit einem zu dunklen Display.
Am einfachsten ist es die Steuerleitung der Dimmung am Inverter
abzuklemmen, dadurch hat das Display die maximale Helligkeit.
Der Inverter befindet sich unterhalb des Displays im Deckel.
Bei mir handelte es sich um ein Lifebook C1410, die Inverter
funktionieren aber alle gleich.
Du kannst mit einem Multimeter im Betrieb den richtigen Pin rausmessen,
oder Du probierst es einfach aus. Der Inverter hat vermutlich 6 Pins
auf der einen Seite und zwei Pins auf der anderen Seite. Sei vorsichtig
auf der Seite mit den zwei Pins hier kommt hohe Wechselspannung raus!
Für dich ist aber sowieso die andere Seite wichtig. Die Dimmeransteuerung
ist normalerweise einer der mittleren Pins (Pin 3 oder 4).
Einer von den Pins ist die Dimmung der andere ist die Aktivierung
der Beleuchtung (ein/aus).
Auf der langen Seite des Steckers sind bei jedem Pin Kunststoffnasen die
Du mit einem kleinen Schraubendreher oder Messer leicht anheben musst
(am betreffenden Pin) und gleichzeitig am Kabel des Pins ziehst.
Vorher Akku entnehmen, da die Supply-Spannung permanent anliegt!
Wenn Du den Pin draussen hast kleben den Stecker mit Isolierband ab.
Sollte jetzt überhaupt keine Beleuchtung mehr vorhanden sein,
hast Du den falschen Pin entfernt.
Wenn Du messen kannst wirst Du feststellen das Du 2Pins +(~18V Supply;
2Pins - (Ground) ; 1Pin 1-5V (Dimmung) und 1Pin 0 oder 5V (an/aus) hast.
Der Pin der zwischen 1 und 5V ( Veränderung kannst durch Anstecken des
Netzteils hervorrufen, da sich dann die Helligkeit ändert) muß
ausgeklemmt werden. Sollte ein anderer Typ von Inverter verbaut sein
bei dem die Spannung der Ansteuerung mit der Helligkeit steigt, kannst
du den 5V Eingang (ein/aus) auf den Dimmeingang legen.


Return to “LIFEBOOK”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest