TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

PRIMERGY, PRIMEPower

Moderator: ModTeam

rt1970
Posts: 19
Joined: Wed Dec 30, 2009 19:33
Product(s): Lifebook E8420, Lifebook T4410

TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby rt1970 » Thu Mar 15, 2012 15:09

Hallo!

Im Moment läuft Der Server mit RAID 0 mit 2 HDDs und ich möchte/muss den auf RAID 10 mit 4 HDDs "bekommen".
Der Controller ist als LSI konfiguriert.
Weiß jemand, ob ich über den Serverview das RAID-Level ändern kann?

Gruß, René

me@work
Posts: 947
Joined: Thu Jun 22, 2006 15:32
Product(s): Scaleo Pi2662, Primergy

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby me@work » Fri Mar 16, 2012 10:00

"Der Controller ist als LSI konfiguriert"
laesst vermuten, dass es sich hier um die Onboard SATA-Software-RAID-Loesung handelt. Diese unterstuetzt KEINE RAID-Level-Migration. Das koennen nur die richtigen bzw. echten MegaRAID-SAS-Controller.

Wenn ein richtiger RAID-Controller verwendet wird, kann auch ueber ServerView-RAID (und nicht ServerView) diese RLM angestossen werden.

rt1970
Posts: 19
Joined: Wed Dec 30, 2009 19:33
Product(s): Lifebook E8420, Lifebook T4410

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby rt1970 » Fri Mar 16, 2012 10:26

Ganz recht, es geht um den integrierten SAS-Controller mit dem Mini-SAS Anschluss (LSI Embedded MegaRAID).
Den ServerView-RAID hab ich auf dem SBS 2003 installiert und kann einiges konfigurieren.
Meine Hoffnung war, dass ich nachdem ich 2 neue Platten hinzugefügt habe, diese erst als RAID 0 und dann über alle 4 ein RAID 1 konfigurieren könnte...

Kann dieser Controller wenigstens ein weiteres RAID 0 erzeugen?
Ich würde dann die Server 2003 - Spiegelung nutzen wollen/müssen. (Nicht performant, aber immerhin ausfallsicher)

Bitte keine Neuinstallation!!! :roll:
Und mit NTBackup zwecks Restore hab ich so meine negativen Erfahrungen gemacht...

me@work
Posts: 947
Joined: Thu Jun 22, 2006 15:32
Product(s): Scaleo Pi2662, Primergy

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby me@work » Fri Mar 16, 2012 10:46

"integrierter SAS-Controller"? Das waere mir neu...
Das Board D2559 hat einen ICH9R SATA RAID Controller drauf.

Mal nur so nebenbei: Bei zwei per Software gespiegelten RAID0 duerfte das NTBackup Dein geringstes Problem sein. :roll:
Das einzig Ausfallsichere bei so einer Loesung duerfte sein, dass der Ausfall mit Sicherheit ueber kurz oder lang passiert...

rt1970
Posts: 19
Joined: Wed Dec 30, 2009 19:33
Product(s): Lifebook E8420, Lifebook T4410

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby rt1970 » Fri Mar 16, 2012 13:07

ICH9R ist ein S-ATA-Controller, klar. Allerdings ist der Käfig für die 4 HDDs an einem Mini-SAS-Connector auf dem Board angeschlossen.

Mal nur so nebenbei: Bei zwei per Software gespiegelten RAID0 duerfte das NTBackup Dein geringstes Problem sein

Die Datensicherung ist auch kein Problem, nur die Rücksicherung (manchmal)...
Deshalb möchte ich eine Neuinstallation mit einem RAID 10 (sollte ICH9R unterstützen) und anschließender Rücksicherung vermeiden.
Das einzig Ausfallsichere bei so einer Loesung duerfte sein, dass der Ausfall mit Sicherheit ueber kurz oder lang passiert...

Warum? Das Eine ist ein Softwarestriping im Controller und das Andere eine Softwarespiegelung des Betriebssystems...
Ich habe "den Haken" bei dieser Sache noch nicht gefunden - lasse mich aber gern belehren!

me@work
Posts: 947
Joined: Thu Jun 22, 2006 15:32
Product(s): Scaleo Pi2662, Primergy

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby me@work » Fri Mar 16, 2012 13:51

- Der Kaefig an sich ist ja auch SAS-faehig, und kann bei Bestueckung mit einem echten SAS-Controller (als PCI-Karte) direkt verwendet werden.
- Auch das Restore-Programm heisst NTBackup.

Versteh' mich nicht falsch: Jeder mag so gluecklich werden, wie er (oder sie) es fuer richtig haelt. MIR persoenlich waere das Risiko (bei gegebenen Erfahrungen) zu gross.

Wenn man sich ein RAID10 als ein RAID0 ueber 2x RAID1 vorstellt, macht das in meinen Augen mehr Sinn, als ein RAID1 ueber 2x RAID0. Warum?
- Ein RAID0 ist in sich nicht redundant, und wenn eine der beteiligten Platten ausfaellt, sind ALLE Daten weg.
- Faellt bei einem RAID1 eine einzelne Platte aus, ist die eine "Haelfte" meines RAID10 immer noch redundant vorhanden, und kann Daten von mehreren Platten liefern.
- Das "obenliegende" RAID0 ist von dem Plattenausfall eines "untenliegenden" RAID1 gaenzlich unberuehrt
- Dass ein Controller "das schon irgendwie hinbringt", ist eine fromme Hoffnung.
- Wird dann noch ein Software-RAID1 im Betriebssystem ueber 2 Hardware-RAID0 gelegt, dann muessen nach Tausch der ausgefallenen Platte (mindestens) doppelt soviel Daten wie noetig synchronisiert werden.

rt1970
Posts: 19
Joined: Wed Dec 30, 2009 19:33
Product(s): Lifebook E8420, Lifebook T4410

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby rt1970 » Fri Mar 16, 2012 16:08

Das "Restore-Programm" ist NTBackup, klar.
Nur mit genau diesem habe ich schon so einiges erlebt - das System lief nach dem Restore eines DC nicht mehr so "rund" wie vorher, da u.a. Dienste nicht mehr automatisch starteten, div. Fehler in der Ereignisanzeige usw.

Versteh' mich nicht falsch: Jeder mag so gluecklich werden, wie er (oder sie) es fuer richtig haelt. MIR persoenlich waere das Risiko (bei gegebenen Erfahrungen) zu gross.

Tu ich nicht, aber allemal sicherer als das jetzige RAID 0 (wie Du sagtest: KEINE Sicherheit, da nur Striping)
Was ich vor hatte ist ein RAID 0+1.

Vielen Dank für Dein "ABER" in meinem Vorhaben! Ist plausibel und sehr gut beschrieben! Die ewige Synchronisation im Ernstfall ist ein schlagendes Argument!

Alles in Allem hast Du aber Recht: optimal wäre ein RAID-Controller und min. 4 HDDs im RAID 10.
Nur eben nicht mit diesem Server in dieser jetzigen Konfiguration :(

Was meinst Du ist die sinnvollste Lösung? 4 Platten rein, RAID10 konfigurieren und restore des Systems mit NTBackup?

me@work
Posts: 947
Joined: Thu Jun 22, 2006 15:32
Product(s): Scaleo Pi2662, Primergy

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby me@work » Fri Mar 16, 2012 22:01

Frei nach dem Motto "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende" waere (auf jedem Fall bei diesem Controller) die Neueinrichtung eines RAID10 von Grund auf gewiss die beste Loesung.

Und wenn man mit NTBackup bereits schlechte Erfahrungen gesammelt hat (die ich niemals infrage stellen wuerde!), dann nimmt man halt ein anderes Programm. Wie waere es z.B. mal mit einer geplanten Downtime und einem Imager, der z.B. auf einer grossen USB-Platte zwischenparkt? Dies ist aber nur ein Vorschlag, keine Empfehlung, und braucht ebenfalls Stunden, wenn schon einige GB zusammengekommen sind...

rt1970
Posts: 19
Joined: Wed Dec 30, 2009 19:33
Product(s): Lifebook E8420, Lifebook T4410

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby rt1970 » Fri Mar 16, 2012 22:40

Vielen Dank me@work!

Hast Recht mit dem Ende des schreckens!
Ich hoffe, der Server bootet nach einem Restore wieder, wenn der anstatt seinem RAID 0 ein RAID 10 findet. Sollte aber meiner Meinung nach kein Problem sein, da das ja eigentlich der ICH9R händelt und die Treiber die Gleichen bleiben. Die Erfahrung fehlt mir allerdings. (Der Teufel sitzt ja bekannter Weise im Detail)

Backup-Lösung: Acronis kostet Geld und meine Kunden sind ware Sparfüchse :(
Beispiel: Antivirensoftware auf SBS 2003 von GDATA, da billig :evil:
Habe auf dem Server oft Lesegeschwindigkeiten von der HDD zwischen 10-30MB/s. Normal 180 bis 200MB/s. Ich habe den GDATA stark im Verdacht!

Tiderian
Posts: 40
Joined: Wed Aug 22, 2012 7:18
Product(s): RX900

Re: TX150 S6 RAID0 in RAID 10 wandeln/erweitern?

Postby Tiderian » Fri Aug 24, 2012 13:49

eine weitere möglichkeit wäre dann noch vor dem Backup den Controller einbauen Treiber installieren und dann wie geplant das Backup/ Image zu erstellen...


Return to “Server Produkte”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests