Muss das sein?? ASUS A8NE-FM Mainb.-/Chipsatzlüfter

SCALEO E, SCALEO H, SCALEO X, SCALEO L, SCALEO P

Moderator: ModTeam

magGiê

Muss das sein?? ASUS A8NE-FM Mainb.-/Chipsatzlüfter

Postby magGiê » Mon Feb 27, 2006 11:40

Grüße an alle,

ich habe in einem 'SCALEO T A64 X2 3800+' das ASUS A8NE-FM Mainboard drin stecken. Wahrscheinlich ist das eine extra für Fujitsu-Siemens angefertigte Version. Fakt ist, dass der Chipsatz- bzw. Mainboardlüfter nervig laut ist. ...
Dies habe ich auch schon in einem anderen Thread hier im Forum erwähnt..dabei ging's eigentlich um 'was anderes aber es hat sich so ergeben, dass sich die Diskussion um den Lüfter dreht....
Aber zurück hierzu, der Lüfter ist der original von ASUS und mit 2 Halteklammern am Mainboard befestigt. ...
Es scheint fast unmöglich diesen Lüfter abzumontieren. ....

Also hier meine Frage:

Dieser Lüfter dient wie der Name schon sagt auch zur Kühlung des Chipsets. Jedoch kann man diese Geräusche einfach nicht mehr ertragen, was mich vorübergehend dazu gebracht hat ihn abzuklemmen (deaktivieren).
Knapp darüber ist der CPU-Kühler mit temperaturgestäuertem Lüfter.
Ist es möglich den Mainboardlüfter deaktiviert zzu lassen wenn ich noch einen Silent-gehäuselüfter am Boden des PCs anbringe....der kühlt dann von unten in die Richtung des Chipsets.....
????????????????????????????????????????????????????????????????? ?? ?

Außerdem bleibt mir immernoch die Frage, wieso ich das Ding nicht abmontieren kann...das scheint fast unmöglich..diese Klammern stecken wie fest in dem mainboard...wollte nämlich uhrsprünglich diesen Lüfter durch einen passiven ersetzen, aber das scheint mir derzeit kompliziert...denn um das machen zu können muss der alte Lüfter ja erstmal weg...

.........schon schwer das alles, aber ich bitte trotzdem um ein bischen Tipps und Hilfe.

Mfg,
magGiê

User avatar
Cybertronic
Posts: 593
Joined: Sat Feb 25, 2006 20:41
Contact:

Postby Cybertronic » Mon Feb 27, 2006 12:58

Hi, hat also doch nicht so geklappt. Also entweder mit 7V betreiben oder durch einen anderen per Luftstrom kühlen. Das Abklemmen geht zur Not auch durch einfachen Mechanisches stoppen des Rotors per Holz oder Pappe.
Eine Beeinträchtigung des Lüfters habe ich noch nicht beobachtet.

Cybertronic

User avatar
Cybertronic
Posts: 593
Joined: Sat Feb 25, 2006 20:41
Contact:

Postby Cybertronic » Mon Feb 27, 2006 13:02

Letze Nachricht ist teilweise Quatsch. Man kann ihm ja den Saft wegnehmen.
Der Gehäuselüfter kann man nutzen, es wäre geschickt, den Luftstrom auf die Bauteile zu richten.


CT

User avatar
creeping.death
Posts: 285
Joined: Fri Dec 16, 2005 10:31
Location: Deutschland
Contact:

Postby creeping.death » Mon Feb 27, 2006 14:46

Ich rate dringend davon ab, den Chipsatzlüfter einfach abzuklemmen. Auch ein Standardgehäuselüfter (am Gehäuseboden?) wird nicht für sichere Kühlung sorgen da auf dem Chip kein "richtiger" Kühlkörper vorhanden ist.

Der nForce4 wird extrem heiß. Selbst ein Passivkühler wie der Zalman ZM-NB47J ist ohne Zusatzlüfter fast überfordert.
MfG

creeping.death

Schrauber
Posts: 475
Joined: Wed Dec 28, 2005 21:21

Postby Schrauber » Mon Feb 27, 2006 22:34

Abklemmen führt definitiv zu einem defekten Board! Früher oder später.
Umsonst ist der Lüfter ja nicht drauf, gelle? :D
FSC kann das nachweisen, Garantie futsch!

Der Lüfter lässt sich ziemlich einfach ausbauen, da gibt's nen Trick.
Aber auch dann: Garantie futsch!

Am besten bei FSC anrufen und sagen, der Lüfter ist zu laut.
Gaaaanz einfach.
Und dann kommt vielleicht eine Überraschung!? :wink:

Juggernaut
Posts: 1233
Joined: Wed Jun 11, 2003 0:01

Postby Juggernaut » Tue Feb 28, 2006 9:46

Ansonsten: Um solche Chipsetkühler abzunehmen Mainboard ausbauen und von Unten die Enden der Haltestifte zusammendrücken. Vorsicht daß die Leiterbahnen drumrum nicht beschädigt werden, die meisten davon werden noch gebraucht :wink:

blackblizzard

Postby blackblizzard » Tue Feb 28, 2006 13:37

Hallo

ich habe dieses lärmproblem folgendermaßen gelößt: der lüfter läuft jetzt mit 7volt anstatt min 12volt
er wird nicht viel heißer und es kommt zu keinen systemabstürzen

wenns jemand interessiert, wie man das ohne großen aufwand macht, stehe ich zur verfügung

mfg

DaKo
Posts: 32
Joined: Sun Dec 18, 2005 20:31

Postby DaKo » Tue Feb 28, 2006 15:29

Ja, erkär mal bitte :) !

Schrauber
Posts: 475
Joined: Wed Dec 28, 2005 21:21

Postby Schrauber » Tue Feb 28, 2006 18:40

Auch wissen wollen :D

blackblizzard

Postby blackblizzard » Tue Feb 28, 2006 23:05

Hallo

also: der chipsatzlüfter hat 2 kabel: das rote ist der pluspol (+12volt) und das schwarze der minuspol (masse)

ein molex-stecker (strom für z.b festplatte, dvd-brenner) hat 4 kabel: man nimmt das rote(+5volt) und das gelbe (+12 volt)---->das gibt einen spannugsunterschied von 7volt

also: rotes kabel vom netzteil<---->schwarzes kabel vom lüfter
gelbes kabel vom netzteil<--->rotes kabel vom lüfter

das war der theoretische teil

der praktische ist, wie man das verbindet (adapter wird es keine geben, weil das kein genormter "lüfterstecker" ist)
ich habe einfach ein molex y-kabel genommen und 2 lötstifte darangelötet
man kann auch die stecker abzwicken und eine lüsterklemme nehmen, allerdings geht da die garantie flöten

für weitere fragen stehe ich zur verfügung!
ICH ÜBERNEHME ABER KEINE HAFTUNG!!! IHR MÜSST SELBER WISSEN, WAS IHR TUT!!

mfg

User avatar
creeping.death
Posts: 285
Joined: Fri Dec 16, 2005 10:31
Location: Deutschland
Contact:

Postby creeping.death » Thu Mar 02, 2006 11:19

Viel interessanter wäre es zu wissen, was im Sommer passiert.
Wenn die Umgebungstemperatur (Zimmer/Büro) steigt und somit auch die Gehäusetemperatur, spätestens dann könnte es für den nForce4 gefährlich werden.
MfG



creeping.death

blackblizzard

Postby blackblizzard » Thu Mar 02, 2006 21:21

darum habe ich ja einen gehäuselüfter installiert. mal schaun, wies im sommer ausschaut

aber sonst montiere ich einen passiven kühlkörper von zalman (der soll mit gehäuselüfter viel besser sein als dieser billig-blechlüfter)


mfg

magGiê

Postby magGiê » Fri Mar 03, 2006 21:52

Hallo erstmal an alle und dickes 'sorry' dafür, dass ich so ange nicht mehr zurückgeschrieben habe, ....kleiner Fehler mit dem INet...

Cyber ich habe deinen Rat mit dem Mechanikeröl befolgt....er läuft jetzt wieder in der normalen Geräuschkulisse, trotzdem finde ich das Ding ziemlich laut..

blackblizzard habe bei 'overclockers' ja schon gesehen, dass du das gleiche Problem hast,.....aber ich informier' mich erstmal ob eine passive Kühlung von zalman oder sonstigen Herstellern wirklich ausreicht..

...Den Gehäuselüfter hatte ich zuerst am Gehäuseboden befestigt...mitlerweile aber so, dass er die warme Lust aus dem PC zieht..er hängt über der Grafikkarte und ist nur weiter zu empfehlen....klasse 80mm Lüfter von SmartCooler...fast geräuschlos...hier mal der Link:http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=26_686&products_id=2903&osCsid=217fbc3bea33246500615a4f9a1f2a8b

.....also Dann ....freu mich schon weiter hier mit euch zu dikutieren....gave fun ......und nochmals sorry für meine lange Abwesenheit..

Grüße,

magGiê

dualcore
Posts: 10
Joined: Wed Feb 15, 2006 12:21

Postby dualcore » Sat Mar 04, 2006 17:30

So sieht mein "Scaleo Ta AMD Athlon™ 64 X2 Dual Core Prozessor 3800+"
*original* aus:

http://img430.imageshack.us/img430/3203 ... 8007xj.jpg

Der originale Chipsatz-Kühlkörper sieht also nicht sehr wuchtig aus im Verhältnis zum Zalman NB47J.
Also sollte der NB47J locker ausreichen.

Mfg, dualcore

Philipp78

Lüfter

Postby Philipp78 » Sat Mar 04, 2006 17:42

halli hallo,

welche lüfter sind denn im allgemeinen empfehlenswert?
wenn ich mir einen lüfter kaufen möchte.


philipp


Return to “SCALEO”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests