AMS 150 geöffnet. Beschreibung der Chips etc. inside

GRUNDLAGEN

Moderator: ModTeam

qwertzy4711
Posts: 30
Joined: Sun Oct 07, 2007 18:45

AMS 150 geöffnet. Beschreibung der Chips etc. inside

Postby qwertzy4711 » Sun Oct 14, 2007 10:55

Hallo,

ich habe zur Feier des Tages mal meinen AMS150 geöffnet.

Activity Media Server 150 250GB, Rev. 1.0
Model NH-222A

Platinenbezeichnung der Box.
- 37NB-02310+410 REV : 1.0

Auf der Höhe der Platinenbezeichnung sind folgende Dinge zu erkennen:

Links daneben mit Bezeichnung J8 sind 4 Pinne. Sieht aus wie ein ungejumperter Jumper.

Rechts eben der Platinenbezeichnung befindet sich JP1. Der besteht aus 8 2er Paarungen, also 16 Bohrungen.

Noch weiter rechts, auf gleicher Höhe ist die Bezeichnung SW1, neben der ein kleines rechteckiges Gehäuse (5x5mm) mit einem Knopf drauf eingelötet ist.

Auf der Vorderseite der Platine befinden sich folgende Chips (in Klammern gegoogelte Info).
- MPC8241LVR266D, 4K87P, MALAYSIA, QQTW0630 (is die CPU, klar)
- Silicon Image SteelVine, SiI3512ECTU128, QH6939.1-17, 0628, AD03AX2 (ist der SATALink 2-Port PCI Host Controller, is a single-chip PCI to 2-port Serial ATA host controller)
- RTL8169S-32, 64427S1, L621C, Taiwan (Single-Chip Gigabit NIC Ethernet Controller)
- NEC Japan, D720101GJ, 0631PPA07 (USB2.0 Host Controller)
- ESMT M12L128168A-, AZG1P60R), 7T, 0623
- ESMT M12L128168A-, AZG1P60R), 7T, 0623
(Scheinen das RAM zu sein? SDRAM2M x 16 Bit x 4 Banks, http://www.esmt.com.tw/DB/manager/uploa ... 28168A.pdf)
- SAMSUNG 625, K8D3216UBC, PI07, URE968X0 (32M Bit (4M x8/2M x16) Dual Bank NOR Flash Memory. DAS IST ER, DER FLASH)

Platinenrückseite mit Barcodeaufkleber 2310010169A03058
- ESMT M12L128168A-, ANG1P605N, 7T, 0618
- ESMT M12L128168A-, ANG1P605N, 7T, 0618 (auch 2 Mal drauf)
- 65K424K, LV273A.

In meiner Box ist eine Seagate Barracuda 7200.10 mit Firmware 3.AAC verbaut.

Auf Wunsch kann ich gerne Bilder zur Verfügung stellen.

Mr.NASty
Posts: 3
Joined: Wed Sep 26, 2007 12:22

Postby Mr.NASty » Sun Oct 14, 2007 21:24

Hallo,

kannst du erkennen, ob irgendwo eine serielle Schnittstelle aufgesteckt oder angeloetet werden koennte? In der /etc/inittab ist ja ein Zeile
tty1::respawn:/sbin/getty 9600 tty1

die sicherlich fuer den Service gedacht ist.
Auf OpenNAS.info gibt es ja Bauanleitung(en), wie man die RS232 Schnittstelle nach aussen verlaengern kann, vielleicht kann jemand so etwas auch fuer den AMS150 ausknobeln...
MfG

qwertzy4711
Posts: 30
Joined: Sun Oct 07, 2007 18:45

Postby qwertzy4711 » Mon Oct 15, 2007 10:38

Hallo,

auf http://gallery.mac.com/rsommerer#100018 sind die Bilder.

Es ist eine solche Schnittstelle vorhanden.

Ich bin gerade dabei mit Hilfe des openNAS Forums, eine eigene Firmware zu kompilieren. um den mt-daapd zu erhalten.

Den kann man ohne zu flashen aufspielen.

User avatar
Klopfer
Posts: 4
Joined: Tue Nov 13, 2007 11:14
Location: Saarbrücken

Postby Klopfer » Wed Nov 14, 2007 13:08

Hi qwertzy4711,
zum mt-daapd:
Hab' ich das richtig verstanden, dass man den prinzipiell als extension aufspielen / nutzen kann, ohne zu flashen / die firmware zu ändern ?

Halt uns mal auf dem laufenden, wie's mit dem mt-daapd Projekt steht.

:wink:
Drüber lachen ist gesund !

qwertzy4711
Posts: 30
Joined: Sun Oct 07, 2007 18:45

Postby qwertzy4711 » Sat Nov 17, 2007 19:57

Gib mal in google "Fujitsu Siemens AMS 150 geöffnet" ein. Der dritte Link. Da steht die ganze Story ;-)


Return to “Basics”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

cron