Was ein 330 alles kann.. Teil1

Moderator: ModTeam

Nierhaus
Posts: 199
Joined: Sun Nov 27, 2005 21:19
Contact:

Was ein 330 alles kann.. Teil1

Postby Nierhaus » Sun Feb 12, 2006 14:20

Nach dem ganzen Gemotze über die Activys möchte ich hier mal eine Beschreibung abgeben, was man mit einem z.B. AMC 330 alles machen kann.

Ich habe die folgende Konfiguration nur mit meiner 330 gemacht, da diese mit einem analogen BK-Tuner nicht viel Arbeit hat und noch genug Möglichkeiten bietet.

Zuerst habe ich mir eine BartPe-CD erstellt. Siehe dazu Vollzugriff hier auf dem Board http://forum.ts.fujitsu.com/digit ... ollzugriff

Nach dem Boot mittels BartPE habe ich, ohne Schnickschnack, aus dem Windowsordner die Explorer.exe ins den Ordner TVShell kopiert. Die Orininale TVShell.exe habe ich umbenannt in TVStart.exe. Die kopierte Explorer.exe umbenannt in TVShell.exe. Das war's dann auch schon mit BartPE. Einfach reboot und die CD aus dem Laufwerk genommen.

Nun startet bekanntlich die normale XP-GUI und dann kann es losgehen:
Da ich genau weiss was ich mache, habe ich zuerst alle Laufwerke und Ordner für Alle freigegeben und die entsprechenden NT-Permissions gesetzt. ACHTUNG für später wichtig: Mit Rechtsklick auf die Taskleiste in die dortigen Optionen gehen und den alten Windowsstandard MIT dem Schnellstartbutton herstellen!!!

Nun habe das AMC runtergefahren, und alle Stecker gezogen. Anschliessend das AMC aufschrauben. Das 330 hat einen freien PCI-Steckplatz. Dem habe ich einen USB2.0 Controller gegönnt. Das DVD-Laufwerk habe ich bei Gelegenheit noch gegen ein Pioneer-Brenner getauscht. So.. alles wieder zusammenschreuben und in Betrieb nehmen.

Nach dem XP-Start wird nun nach dem Treiber für den USB-Controller gefragt. Den dann einfach wie gewohnt unter XP installieren. (Das geht natürlich auch mit WLAN-NICs oder Sonstiges)

Weil ich keine hochdrehende und heisslaufende, grosse Festplatte in dem AMC haben will, besorgte ich mir eine 500 Gig-USB-Platte, was jetzt unter USB2.0 kein Problem mehr ist. Auf diese Platte soll das AMC nun jeden Tag um 04.00 Uhr alles automatisch sichern, was sich NEUES in dem Ordner Recordings befindet. Dazu besorgte ich eines der vielzählichen Backupprogramme (in meinem Fall CopyBack 2.0), da ich dem Windows-Taskplaner nicht traue. Nach den diversen Einstellungen in CopyBack startet das Programm beim Systemboot mit und erfüllt seine Pflicht. Dazu bitte die Anleitung von CopyBack lesen.

Nun soll das AMC auch scannen und drucken:
Da bei mir sonst nur Linuxkisten stehen und Lexmark keine Linuxtreiber für den X 2250-Kombikasten bereit stellt, brauche ich einen Druckserver unter Windows. Da bietet sich das AMC doch prima an, da es sowieso immer in Betrieb ist. Also flux die Lexmark-Treiber und Software auf das AMC installiert und die entsprechnde Druckerfreigabe erledigt. Fast fertig (siehe Systemboot etwas später hier).

Geht auch Telefax mit dem AMC?:
Ja geht. In den Tiefen meiner Netzwerktopologie befindet sich auch eine FritzBox!Fon von AVM. Die stellt eine NETCAPI zur Verfügung. Wen das interessiert, sollte diesen Artikel lesen:
http://www.ip-phone-forum.de/showthread ... ht=netcapi

Die Fernbedienung des AMC:
Es ist recht unpraktisch, jedes mal ein Keyboard und eine Maus ins AMC zu stöpseln, wenn die Windowsfunktionen genutzt werden sollen. Abhilfe schafft dann die Installation einer Remotesoftware. Da sollte nicht gegeizt werden. VNC, rcontroll und wie sie alle heissen, sind Krampf. DanWareData bietet hier das einzig Wahre (ich komme später darauf zurück): NetOP heisst die Zauberanwendung.
Also auch das als Host installieren. Dazu bitte die Anleitung oder Hilfe von NetOp studieren.

Weiter in Teil 2:
http://forum.ts.fujitsu.com/digit ... php?t=4148
Last edited by Nierhaus on Mon Feb 13, 2006 13:34, edited 1 time in total.
AMC 330 Kabel & 350 Kabel
Linksys WRT54G
VoiP per Asterisk 1.2.7.1@nmmn und Cisco 7960 Voice over IP

User avatar
Jürgen
Posts: 305
Joined: Tue Jun 29, 2004 0:00
Location: Bonn
Contact:

Re: Was ein 330 alles kann.. Teil1

Postby Jürgen » Sun Feb 12, 2006 14:45

Nierhaus wrote:Das DVD-Laufwerk habe ich bei Gelegenheit noch gegen ein Pioneer-Brenner getauscht.


Laufen jetzt noch kopiergeschützte DVD auf Deinem AMC?

Grüße
Jürgen
Activy Media Center 350 - 2x DVB-S
Gen2VDR
DSL Router

Nierhaus
Posts: 199
Joined: Sun Nov 27, 2005 21:19
Contact:

Postby Nierhaus » Sun Feb 12, 2006 14:50

@Jürgen:
Warum sollten die nicht laufen? Es läuft alles, was auch sonst in einem DVD für PC's läuft. Ich halte das Bohai um die FSC-Firmware auf den DVD-Playern für etwas überzogen. Bislang habe ich beim Abspielen keinen nennenswerten Unterschied feststellen können.

Den Originalplayer habe ich in einen PC eingebaut. Zum DVD-Rippen ist der nämlich klasse.
AMC 330 Kabel & 350 Kabel
Linksys WRT54G
VoiP per Asterisk 1.2.7.1@nmmn und Cisco 7960 Voice over IP

Nierhaus
Posts: 199
Joined: Sun Nov 27, 2005 21:19
Contact:

Postby Nierhaus » Sun Feb 12, 2006 19:23

Nachtrag:

USB 2.0 Karten mit dem VIA VT6202 Chipsatz können ohne Treiberinstallation eingebaut werden. Das System kennt die Karte.
AMC 330 Kabel & 350 Kabel
Linksys WRT54G
VoiP per Asterisk 1.2.7.1@nmmn und Cisco 7960 Voice over IP


Return to “TIPPS UND TRICKS, FAQ”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

cron