Wann Geld zurück?

Moderator: ModTeam

BigWoelfi

Wann Geld zurück?

Postby BigWoelfi » Sun Jan 02, 2005 22:21

Hallo,

allen Mitlesern erst einmal ein Frohes und Gesundes Neues Jahr!

Mein Problem:

Ich hatte in einem anderen Bereich des Forums ja mitgeteilt, dass ich mein AMC an Siemens zurückgesandt habe, wegen der bestehenden Misslichkeiten im Dateihandling.

Dazu hatte ich dann abschließend mitgeteilt:
Ich bleib noch so lange hier, bis ich mein Geld zurück habe. Vielleicht gibt es ja noch was zum Diskutieren, wenn ich mir den § 9 der AGB so anschaue. Die haben mit dem Riesenaufkleber (meine Adresse) und dem untergeklebten, dennoch extra auf dem Karton aufgeklebten Lieferschein in Folienhülle, dafür gesorgt, dass bei der Abnahme desselben vom Karton die komplette Beschriftung mit entfernt worden ist.

Und wenn ich so etwas schon lese. 14 Tage Rückgaberecht, jedoch ungebraucht, mit nicht geöffneten Zubehörtüten. Was soll ich denn 14 Tage mit dem Gerät hier eigentlich machen, die man mir für die Rückgabe einräumt? Geschlossenen Karton anschauen oder was genau?

Wir werden sehen. Vielleicht wird es ein Fall für meinen Anwalt.
Die Rücksendung habe ich am 20.12.2004 bei der Post aufgegeben. Einlieferbeleg habe ich.

Bis heute keine Nachricht, ob die Sendung eingetroffen ist, ob man mir Abzüge machen wird oder gar, wann ich mit der Rückerstattung der nicht gerade unerheblichen Summe von über 1.ooo,- EUR rechnen kann.

Ich finde es mehr als ungewöhnlich, dass man mit dem Kaufpreis mein Kreditkartenkonto belastet, bevor man überhaupt ausliefert, auch wenn das in den AGB irgend wo steht. Das verstößt nämlich gegen den kaufmännischen Grundsatz, dass es erst für gelieferte Ware Geld gibt. Andere Firmen buchen auch bei Kreditkartenzahlung erst vom Konto ab, wenn die Rückgabefrist vorbei ist. Was sich Siemens dabei denkt, dann auch noch zwingend auf Kreditkartenkonto zurückzahlen zu wollen, wodurch ja für den Kunden weitere Kosten entstehen können, ist mir eh nicht klar.

Hauptsache ist aber offenbar nicht die Zufriedenstellung der Kunden, sondern ausschließlich das eigene finanzielle Interesse der Firma.

Bis heute ist nämlich auf meinem Konto keine Rückzahlung eingegangen.

Auch, wenn Weihnachten und Silvester dazwischen gelegen haben, so ist das für mich keine Entschuldigung.

Das war der erste und auch gleichzeitig letzte Kauf bei dieser Firma. DAs könnt Ihr für bare Münze nehmen.

@Rudi:
Du könntest ja mal in der Firma fragen, wie lange das jetzt so mit den Rückzahlungen dauert. :?:

Gruß, Wolfgang

Mr. Suicid
Posts: 87
Joined: Fri Dec 17, 2004 1:00

Postby Mr. Suicid » Mon Jan 03, 2005 0:34

Sei mir nicht böse, aber für Leute wie Dich sollte es extra Preislisten geben (30% teurer):
Gerät kaufen, ausgiebig ausprobieren und anschliessend zurückgeben. Am besten noch durch einen kostenlosen "Collect and Return" Service, der selbstverständlich auch über Weihnachten/Silvester eine Rekationszeit von wenigen (nicht Werk-)tagen hat.

Also echt, bei Anschaffungen über mehrere hundert Euro informiere ich mich vorher... Und im Endeffekt sind wir Kunden selbst die Dummen weil wir diesen Preisaufschlag für zurückgesandte Geräte, die dann als Retoure Ware verkauft werden müssen, natürlich auch zahlen. Also ich würd ein wenig runter gehn vom Gas, noch ne (volle Werktag) Woche warten und froh sein das es ein Gesetz wie dieses überhaupt gibt!!!
Activy Media Center 330 - Kabel
Firmware: 1.6.115

BigWoelfi

Postby BigWoelfi » Mon Jan 03, 2005 1:09

Zitat des Beitrags von Mr. Suicid am 02.01.2005 23:34:24
Sei mir nicht böse, aber für Leute wie Dich sollte es extra Preislisten geben (30% teurer):
Sonst ist alles in Ordnung, oder? Wer noch vor Zusendung Geld abbuchen kann, der sollte auch in der Lage sein, genau so schnell zurück zu zahlen, wenn der Kunde von seinem Recht Gebrauch macht. Dieses Recht habe nicht ich geschaffen.

Gerät kaufen, ausgiebig ausprobieren und anschliessend zurückgeben. ... ein wenig runter gehn vom Gas, noch ne (volle Werktag) Woche warten und froh sein das es ein Gesetz wie dieses überhaupt gibt!!!
Auch hier liegst Du falsch, weil das Konzept bei Siemens nicht stimmt.
Rudi hat es ja bestätigt. Weil man bei Siemens offenbar die Meinung vertritt, dass man seine selbst aufgenommenen Videos nicht kopieren darf, von wo nach wo man möchte, gibt es eben ohne Computer keinen Weg von der DVD zurück auf die Festplatte und aus welchen Gründen auch immer, muss man eine angefangene DVD auch noch total löschen, wenn man etwas hinzufügen möchte.
Da werden die Nutzungsmöglichkeiten, insbesondere von DVD-R und DVD+R völlig ausgehebelt, weil man die dann nicht mehr nachträglich voll schreiben kann und Löschen kann man sie schließlich auch nicht. Solltest mal vielleicht alle Beiträge von mir lesen, damit Du verstehst, um was hier geht.

Und, um es eindeutig klar zu stellen:

Ich habe dieses Konzept nicht entwickelt. Ich hätte im Leben das Teil nicht zurück geschickt, wenn dieses perverse Dateihandling nicht wäre. Das Gerät selbst fand ich ansonsten prima, gerade auch wegen der Netzwerkanbindung. Ich hatte mir sogar ernsthaft Gedanken gemacht, wie ich von meinem Router ein Kabel zu meinem Wohnzimmer hätte legen können, was in jedem Fall auch noch einmal Geld gekostet hätte.

Du must also nicht die Schuld bei mir suchen. Ich hätte das Gerät gern behalten.

Nunmehr möchte ich mich aber nach einem anderen Gerät umsehen und kann es mir nicht leisten, Tausende EURO Außenstände zu haben.

Alles klar?

Gruß, Wolfgang

Marcus Venturi
Posts: 122
Joined: Tue Aug 31, 2004 0:00
Location: Tegernheim / Regensburg

Postby Marcus Venturi » Mon Jan 03, 2005 1:56

@BigWoelfi:

3 Dinge:

1. Das Schneiden am PC ist doch viel bequemer. Ich habe mein Activy mitnichten gekauft um damit nur irgendwelche Aufnahmen auf DVD zu verewigen. Wichtig ist, daß das Gerät eine Netzwerkanbindung hat und man Filme in beide Richtungen kopieren kann um sie dann viel bequemer am PC zu schneiden und zu brennen.

2. Wieso hast Du dann das Gerät nicht einfach im Laden um die Ecke gekauft? Dann könntest Du Dir den Zirkus mit der Kreditkarte sparen.

3. Ich habe übrigens ein Kabel vom meinem Router zur Activy gelegt und kann Dir nur bestätigen: Ja das kostet sage und schreibe 5€ - eine enorme Anschaffung die gut überlegt sein will - ich habe sie jedenfalls nicht bereut.

In diesem Sinne...

Grüße
Marcus
Activy Media Center 350 - 2xSAT
1.6.115 SR5
verbunden mit Windows Server 2008 mit 4TB

BigWoelfi

Lesen soll bilden

Postby BigWoelfi » Mon Jan 03, 2005 10:44

Hallo,

warum liest Du eigentlich nicht alle Beiträge von mir, auch in den anderen Rubriken dieses Forums? Dann wüsstest Du, das dies alles mehrfach durchgekaut worden ist.

Zitat des Beitrags von Marcus Venturi am 03.01.2005 00:56:25
1. Das Schneiden am PC ist doch viel bequemer. Ich habe mein Activy mitnichten gekauft um damit nur irgendwelche Aufnahmen auf DVD zu verewigen. Wichtig ist, daß das Gerät eine Netzwerkanbindung hat und man Filme in beide Richtungen kopieren kann um sie dann viel bequemer am PC zu schneiden und zu brennen.
So, so. Wenn ich also drei Filme auf einer DVD habe und davon nach Jahren einen nicht mehr möchte. Dann habe ich ihn vermutlich auch nicht mehr auf dem AMC. Dan brauche ich erstens zwingend einen PC, um mir von der DVD die Filme zurück zu holen, die ich noch brauche. Diese müssen dann vom PC zum AMC, um sie wieder neu, zusammen mit anderen zu brennen. Alles viel zu umständlich. Man hat noch mehr zu tun und ich denke, was andere Hersteller können, sollte auch für Siemens gelten.

Bei anderen kann man eben problemlos Filme oder auch andere Dateien zwischen dem Recorder und DVDs austauschen, egal, in welche Richtung.

Als ich gekauft habe, bin ich davon ausgegangen, dass dies so Standard ist. Der Standard scheitert aber, wie schon mitgetilt, bei Siemens an der Einstellung, dass man mit seinen eigenen Videos nicht machen darf, was man möchte.

2. Wieso hast Du dann das Gerät nicht einfach im Laden um die Ecke gekauft?
Um welche Ecke bitte? Für einen Media-Markt muss ich ca. 75 km fahren und in den Märkten, wo ich bisher gewesen bin, kannten die das Teil überhaupt nicht.

3. Ich habe übrigens ein Kabel vom meinem Router zur Activy gelegt und kann Dir nur bestätigen: Ja das kostet sage und schreibe 5€ - eine enorme Anschaffung die gut überlegt sein will - ich habe sie jedenfalls nicht bereut.
Ob 5,- EUR reichen, hängt mal zunächst davon ab, welche Entfernung zu überwinden ist.

Im Übrigen: Lesen, sage ich ja.
Ich bewohne eine Mietwohnung und ich würde gern ein Kabel zu dem Standort gelegt haben. Ich hatte dazu sogar eine Disskussion ausgelöst, darüber, was man konkret benötigt, um das Kabel aussen, im Boden zu verlegen. Mein Vermieter hat letztlich einer solchen Alternative zugestimmt, da ich in der Wohnung erstens Möbelrücken müsste, incl. Abbau eines Teils meiner Einbauküche, um durch drei dicke Wände zu kommen. Entfernung ca. 15 Meter, mit Verlegung um die Heizkörper herum.
Für außen gab es verschiedene Möglichkeiten. Mein Vermieter: "Es darf aber nicht zu sehen sein!". Kannst Dich ja mal erkundigen, was dann an Kosten ansteht.

Hör also auf, hier was von 5,- EUR zu faseln, ok?

Dennoch, wie schon geschrieben, ich hätte diese KOsten auf mich genommen, weil, vom Dateimanagement einmal abgesehen, das AMC genau dem entspricht, was ich eigentlich gesucht hatte.

Aber:
Meine Ehefrau hasst Computer. Dennoch sollte auch sie einen Film auf DVD bringen können, ohne dass ich danach den Rohling wegschmeißen muss, wenn ich den Film nicht mehr will.

Hast Du das jetzt alles verstanden?

Gruß, Wolfgang

Carsten
Posts: 341
Joined: Tue Apr 06, 2004 0:00

Postby Carsten » Mon Jan 03, 2005 11:44

Die Frage ist nur, ob man sich bei Rohlingspreisen zwischen 0,5 und 1€ überhaupt solche Gedanken machen muss... naja, just my 2 cents.

Die Sache (Rücknahme) wird schon in Ordnung gehen, wenn Du alle Vorgaben eingehalten hast. Hier einen Aufstand zu machen, halte ich in dieser Frist noch nicht für zwingend, aber was soll´s.
Activy Media Center 350 - 1x Kabel
Softwarestand 1.5.206
WLAN 5400 <-> Netgear FWG114P <-> DSL-Modem

BigWoelfi

AMC angekommen

Postby BigWoelfi » Mon Jan 03, 2005 12:41

Hallo,

zumindest weiß ich inzwischen, dass das Teil angekommen ist. Dies aber nicht, weil es mir mitgetilt worden ist, sondern weil ich nachgefragt habe beim Bestellservice.
Übrigens mit, inzwischen wohl bei jeder Firma eingebauten, kostenpflichtiger Warteschleife, die mich 1,80 EUR gekostet hat, wenn wir schon beim Kleingeldzählen sind.

Ich hätte eher eine Empfangsbestätigung per Mail erwartet, etwa so, wie mir heute im Telefonat für die Rückzahlung eine Mail, noch in dieser Woche, angekündigt worden ist.

Hört bitte auf, alles auf niedrige Preise für die Wegwerfartikel zu minimieren.

Gruß, Wolfgang

grufti
Posts: 222
Joined: Thu Aug 19, 2004 0:00
Location: Wilhelmshaven

Postby grufti » Tue Jan 04, 2005 0:22

Na, dann wirst Du ja endlich Dein Geld bekommen und den nächsten Verkäufer verrückt machen. Du gibst doch sicherlich 50% von dem was Du kaufst zurück.

grufti
AMC 570 - 2x Sat - 750GB
3.2.419
LCD-TV MD 30325
WLan Adapter USB D1705 zu Speedport W700V
Harmony 895

BigWoelfi

Postby BigWoelfi » Tue Jan 04, 2005 1:57

Zitat des Beitrags von grufti am 03.01.2005 23:22:22
Na, dann wirst Du ja endlich Dein Geld bekommen und den nächsten Verkäufer verrückt machen. Du gibst doch sicherlich 50% von dem was Du kaufst zurück.grufti
Noch so ein Typ, der meint, dass man behalten muss, was nicht den Regeln oder Erwartungen entspricht. Mann oh mann, muss man das verstehen?

Ich mach jede Wette, dass hier eine Menge User unterwgs sind, die den Slogan "Geiz ist Geil" geil finden.

Das ist doch gesellschaftlich alles voll in Ordnung und so gewollt. Der Gesetzgeber hat genau für solche Fälle die Möglichkeit geschaffen, dass man Ware prüfen kann und Firmen folgen diesen gesetzlichen Bestimmungen.

Und kann mkir jetzt vielelicht mal einer von Euch Neunmalklugen versuchen, klar zu machen, warum gerade ich auf mein Recht verzichten sollte?

Ich kann mir gut vorstellen, dass der eine oder andere (wenn nicht sogar alle) User hier eine Rechtsschutzversicherung (möglicherweise nur für Verkehrsrechtsschutz) haben. Wofür eigentlich, wenn Ihr bereit seid, alles als gegeben hinzunehmen, was Euch so begegnet.

Lasst mal endlich die Kirche im Dorf und stellt mich hier nicht als so eine Art Abzocker hin.

Noch einmal, für Leute, die es immer noch nicht verstanden haben:
ICH HÄTTE DAS GERÄT AUCH GERN BEHALTEN, WENN ES DENN DIESE FEHLER NICHT HÄTTE!
War das jetzt laut und deutlich genug? :?:
Wer das immer noch nicht verstanden hat, der sollte endlich in den Kindergarten zurückkehren, aus dem er entwichen ist. :D

Gruß, Wolfgang

bewi

ich Kunde - ich Produktentwickler ...

Postby bewi » Tue Jan 04, 2005 16:22

... und wo ist mein Honorar?
Hallo,
wahrscheinlich gehöre ich zu den ganz wenigen, die BigWoelfi noch verstehen.
Ich habe mir den AMC350 im Oktober gekauft.
Ein Siemens-Mitarbeiter-Schnäppchen-Angebot 699,00 EUR, Marktpreis 1199 EUR, bei Lieferung (ca. 1 Woche) Marktpreis 699 EUR, heutiger Marktpreis, weil Auslaufmodell, 499 EUR.
Dies war mein erster Frust.
Der zweite folgte mit Rücksendung wegen defektem Netzteil. Wollte das Gerät schon ganz zurückgeben, da der Internet-Zugang nicht hinzukriegen war. Der Abholdienst war schon bestellt, da konnte ich ein Update in letzter Sekunde installieren und siehe da, auch der Internet-Zugang war hergestellt. Abholdienst abbestellt, Gerät behalten.
Zugegebener Weise muss ich sagen, dass ich mich von einem FSC-Werbeprospekt aus dem ProMarkt habe zu sehr blenden lassen.
Ebenfalls geblendet vom Schnäppchenpreis habe ich das Gerät dann halt gekauft.
Bis heute bin ich irgendwie unzufrieden:
1. T-Online Vision zu teuer und schlechte Auswahl.
2. WLAN-Adapter teilweise nicht erhältlich, AMC mit Netzwerkkabel am Router angeschlossen, gleichzeitiger Internet-Zugang mit WLAN-PC geht nicht! Somit muss ich, wenn ich mit dem PC ins Internet gehe immer das Netzwerkkabel abziehen.
3. Update-Strategie empfinde ich schlecht. Kommen Updates, gibt es immer Probleme (s. Forum), Updates zur vorherigen gehen nicht (nur Urzustand).
4. Ausleih-DVDs funktionieren mitunter nicht.
5. uvm. was hier ja schon besprochen wurde.
Was mich halt besonders ärgert ist zum einen, dass Anwender als Entwickler herangezogen werden. Und das ich mich ob des Preisverfalls irgendwie "*****" fühle. Aber es wundert mich schon, dass es hier anscheinend so viele Nutzer gibt, denen das alles nichts ausmacht. Sei es wohl, dass diesen eher infantilen männlichen Spiel- und Basteltrieb nachzusagen ist oder weil sie, ob ihres Alters, gar nicht mehr wissen, was ein gutes Produkt ausmacht. Ein Zeichen unserer heutigen Wegwerfmentalität?
Ich vermute aber eher die Langeweile, die es manchem sogar abverlangt zu bestimmten Zeiten hier präsent zu sein. Keine Freunde mehr? Es geht mich ja nichts an. Aber ich nutze meine Zeit dann doch lieber anders und nicht als Versuchskarnickel für irgendwelche Firmen.
Ach, was soll´s. Ich könnte hier weiter meckern. Aber verstehen tut es hier sowieso keiner. Nicht´s für ungut. Ich hätte das Gerät zurück schicken sollen. Ich war aber voller Hoffnung - wenn nicht immer wieder kleine Rückschläge kommen würden.
Karl
(und diese Forum funktioniert auch nicht immer (Formatierung, Seitenaufbau)
Last edited by bewi on Tue Jan 04, 2005 16:30, edited 2 times in total.

Marcus Venturi
Posts: 122
Joined: Tue Aug 31, 2004 0:00
Location: Tegernheim / Regensburg

Wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen...

Postby Marcus Venturi » Tue Jan 04, 2005 18:02

Ziehen wir doch mal Resümee:

Meine Hardware:

- 1 Activy 350 2xSAT.
- 1 Windows Server 2003 (Athlon 2600XP, 320GB) als Internet-Router für mich und meinen Nachbarn (T-DSL 3000)und Medien-Server für Filme/MP3/Fotos.
- 1 Sharp 30" Aquos LCD Display.

Ich habe zwar ein WLAN aber das verwende ich nur für Laptop / SimPAD / PDA. Für den Rest (Windows XP Clients und Activy) nutze ich ein LAN mit 1 GBit Router.

Die positiven Fakten:

- Alle grundlegenden Fernsehfunktionen funktionieren einwandfrei.
- Bildqualität auf meinem Sharp (RGB) ist erstklassig!!!
- Timeshift/Manuelle Aufnahme läuft einwandfrei.
- Programmierung sowohl lokal als auch über Fernprogrammierung (von der Arbeit aus) läuft nahezu problemlos und ist sehr übersichtlich. Vor allem kann ich mir die T-Online Programmzeitschrift selbst konfigurieren.
- Ich kann vom PC aus auf die aufgenommenen Sachen zugreifen und dort viel bequemer bearbeiten und bei Bedarf brennen. Das mache ich aber selten, da ich die Daten zunächst auf dem Medienserver liegen lasse und erst, wenn ich nach einiger Zeit zu dem Schluss komme, daß es etwas wert ist auf lange Sicht archiviert zu werden, dann brenne ich es. Ansonst verschwendet man viel zu viele Rohlinge für Sachen die man sowieso nie wieder anschaut. Da ist es wurscht wie billig Rohlinge auch immer sein mögen.
- Die Oberfläche ist intuitiv und auch optisch sehr gut gelungen.
- Alles DVDs die ich bisher hatte ließen sich problemlos wiedergeben
- Ich habe alle unsere Kinderfilme (52 Pumuckl Folgen / 104 Biene Maja Folgen, Pippi Langstrumpf usw. usw.) gerippt (bzw. von VHS digitalisiert) und auf dem Medienserver abgelegt. Die Wiedergabe von Server läuft völlig problemlos, bis auf Probleme mit DivX Files (die aber durch einen Fix von Rudi bis auf den schnellen Vorlauf gelöst sind). Meine Kinder habe seither keine Gelegenheit gehabt VHS Bänder abzuwickeln, bzw. DVDs zu zerkratzen - ein angenehmer Nebeneffekt.
- Ich kann Urlaubsfotos im Wohnzimmer ansehen.
- Video on Demand läuft problemlos, das Filmangebot beginnt allmählich zu wachsen (siehe Umfrage bei T-Online Vision)
- Internet geht problemlos, aber ich Surfe eigentlich lieber am PC/Laptop (die Auflösung eines Fernsehers ist einfach zu gering, aber da kann die Activy nichts dafür).

Die negativen Fakten:

- Hoher Stromverbrauch im Standby.
- Video on Demand unterstützt noch keine höheren Bandbreiten (T-DSL 3000), d.h die Bildqualität ist noch verbesserungswürdig. Kosten für Filme sind noch zu hoch, aber ich denke sobald mehr Konkurrenz das ist werden auch die Preise fallen.
- MP3 Wiedergabe ist ziemlich lausig, für mich aber im Moment nicht relevant.

Wenn ich die für mich relevanten Vor- und Nachteile gegenüberstelle, dann komme ich zu dem Schluß, daß ich die Activy nicht mehr missen möchte, aber es halt noch einige Sachen gibt die Verbesserungswürdig sind.

Wer zu einem anderen Schluß kommt, der soll das Ding einfach verkaufen und sich nach was anderem umsehen. Und damit basta!

Nur konstruktive Kritik gepaart mit ein wenig Geduld bringen die Dinge voran!

In diesem Sinne...
Grüße
Marcus
Last edited by Marcus Venturi on Tue Jan 04, 2005 18:04, edited 2 times in total.
Activy Media Center 350 - 2xSAT
1.6.115 SR5
verbunden mit Windows Server 2008 mit 4TB

BigWoelfi

Postby BigWoelfi » Tue Jan 04, 2005 18:56

Zitat des Beitrags von Marcus Venturi am 04.01.2005 17:02:22
Wer zu einem anderen Schluß kommt, der soll das Ding einfach verkaufen und sich nach was anderem umsehen. Und damit basta!
Hallo Marcus,

Du liegst für mein Verständnis völlig falsch. Das würde ja bedeuten, dass Firmen in Zukunft einen Freibrief dafür haben, Unausgereiftes auf den Markt zu bringen. Die Nutzer werden das schon richten, oder wie jetzt?

Ja, sind wir als Käufer von technischen Geräten, die viel Geld kosten, denn zu unfreiwilligen Beta-Testern verkommen?
Können die Firmen so etwas dem Grunde nach nicht austesten, bevor so etwas auf den Markt kommt?

Können sich Firmen, wie T-Online, nicht vorher schlau machen, bevor sie so ein Gerät über den grünen Klee loben und wie Sauerbier anbieten?

Muss man sich als Kunde gefallen lassen, dass VoD nur mit Flatrate gebucht werden kann und man erst danach feststellen kann, dass es ein Abgespecktes, gar nicht ordentlich gepflegtes VoD ist?

Die Mindestlaufzeit für einen Tarif bei T-Online beträgt einen Monat. Die 15,- EUR Mehrpreis hat T-Online ja erst mal gut weg und braucht sie ja auch nicht zurückzahlen.

Dieser Teil des Angebotes grenzt an strafrechtlich relevantem Betrug, da auf die Umstände mit dem VoD für die AMC-Kunden nicht hingewiesen wird. Somit wird eine Täuschung begangen, da die Vostellung aufrecht erhalten wird, dass VoD natürlich das sein wird, was auch über Internet direkt angeboten wird. Dass dies nicht so ist, kann man ausschließlich feststellen, wenn man den Tarif schon geändert hat.

Und was das Verkaufen betrifft, da liegst Du auch völlig schief. Ich habe als Kunde einen gesetzlichen Anspruch auf fehlerfreie Ware. Das bezieht sich bei technischen Geräten nicht nur darauf, dass das Gehäuse in Ordnung ist, sondern dass sie auch ordentlich funktionieren.

Wenn sie dies nicht tun, hat man zunächst einmal ein gesetztlich geregeltes Rückgaberecht, woran sich Siemens ja Gott sei Dank auch hält. Schon aus diesem Grund verstehe ich überhaupt nicht, warum hier einige hier darüber mokieren, dass ich das Gerät zurückgegeben habe.

Wenn Euch das Spaß macht, mit so etwas Unfertigem zu arbeiten, dann müsst Ihr das eben tun.

Beim Verkaufen würde man übrigens immens Geld dransetzen und kannst Du mal erklären, warum man das hinnehmen sollte?

Zum wiederholten Male:
ICH HÄTTE DAS GERÄT GERN BEHALTEN, WENN ES DIESE FEHLER NICHT HÄTTE.

Den letzten Satz von Dir habe ich bewusst mit zitiert und verweise hiermit darauf. :D

Übrigens:
Falls Du wieder einen Titel benötigst für Deinen nächsten Beitrag, dann schreib ihn doch bitte in das Titel-Eingabefeld, damit er beim Zitieren auch übernommen wird, ok?

Gruß, Wolfgang

Marcus Venturi
Posts: 122
Joined: Tue Aug 31, 2004 0:00
Location: Tegernheim / Regensburg

Hier ist keine Überschrift :)

Postby Marcus Venturi » Tue Jan 04, 2005 19:54

@BigWoelfi:

Frage: Hast Du schon ein ähnlich komplexes Gerät besessen das fehlerfrei funktioniert? - Ich nicht.

Ich habe vor dem Kauf bereits in den Foren gestöbert und wußte ungefähr was auf mich zukommt (zumindest kannte ich die gröbsten Probleme). Trotzdem habe ich das Gerät gekauft! (Soviel zum Thema: "Vorher lesen...")

Es gibt den Begriff der sogennanten "early adopters" d.h. Leute die immer das Neueste haben wollen und das möglichst schnell (gehöre teilweise auch dazu). Leider hat es auch zur Konsequenz, daß die Dinge nicht mehr 100%ig reifen können.

Die Kunden haben nicht die nötige Geduld darauf zu warten, das Management hat keine Geduld, weil ihnen wiederum ungeduldige Geldgeber (es lebe der shareholder value) im Nacken sitzen, die möglichst schnell Resultate sehen wollen (TollCollect läßt grüßen - daher mein Schlußzitat mit der Geduld).

Besonders glücklich bin ich darüber auch nicht!!!

Aber sooo teuer ist das Activy nun auch wieder nicht. Das Activy wird nicht irgendwo in einem Billiglohn-Land entwickelt, sondern hier in Deutschland - und da ist alles etwas teuerer. Ich denke daß die verkauften Stückzahlen noch nicht so groß sind, daß Siemens damit besonders viel Geld verdient.

Das Sie trotzdem dranbleiben, dürfte woll eher eine strategische Entscheidung sein, da in absehbaren Zeiträumen und mit fortschreitender Digitalisierung in diesem Bereich enorme Wachstumsraten drin sind.

In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Glück mit Deinem nächsten 100% fehlerfreiem Gerät...

Marcus
Activy Media Center 350 - 2xSAT
1.6.115 SR5
verbunden mit Windows Server 2008 mit 4TB

Pavel
Posts: 148
Joined: Sun Nov 28, 2004 1:00
Location: Klausdorf
Contact:

Postby Pavel » Tue Jan 04, 2005 20:43

Hallo,

wollte eigentlich jetzt hier auch meinen Senf dazugeben, aber habe dies schon in einem anderen Thread getan und deshalb hier noch mal genau das gleiche, weil es hier auch passt:

Vorweg, ich bin nicht hier um nur zu meckern, ich möchte helfen das Gerät zu verbessern und entschuldige bitte, dies hat das Gerät bei einer UVP von 1299,- Euro bitter nötig. Bei so hohen Kosten erwarte ich ganz einfach, dass das Gerät mehr kann als nur Videos von T-Offline zu holen und abzuspielen, das kann ich billiger haben. Mittlerweile habe ich diverse Geräte (Mediacenter, Sat-receiver mit HD etc.) gehabt (und leider auch zurückgebracht). Zu keinem Gerät waren vorher detaillierte Informationen erhältlich und in einem Diskussionsforum zu einem Gerät werden meist nur Probleme behandelt und wenn ich diese erst alle analysieren soll, um herauszubekommen, was das Gerät nun wirklich kann und was nicht, dann brauche ich Monate.

Das Activy ist meiner Meinung nach, das derzeit ausgereifteste Gerät mit Vollausstattung.
Leider ist es bei allen Herstellern üblich, Geräte auf den Markt zu bringen, welche nicht zu Ende entwickelt wurden, diese Geräte reifen sozusagen beim Kunden. Damit mußte ich mich leider abfinden und auch FSC ist hier keine Ausnahme.

Deshalb möchte ich mich bemühen, in irgendeiner Weise, das Gerät mit seinem Möglichkeiten zu verbessern. Dies gelingt natürlich nur über FSC und deshalb kann ich, und viele andere auch, nur hoffen, dass FSC ein offenes Ohr für die Wünsche, Anregungen, Erweiterungen etc. der Käufer hat.
Das Gerät ist wirklich gut, aber es wird nicht mal ansatzweise von FSC ausgenutzt, es gibt soviele Möglichkeiten die Bedienung usw. zu verbessern. FSC muß nur die Möglichkeiten dieses Forums und das Potential der Ideen, Wünsche etc. hier erkennen und uns evtl. einen Beitrag zur Verbesserung dieses Gerätes ermöglichen.

Wie gesagt ich möchte nicht rummeckern, sondern an der Verbesserung des Activy mitwirken, man muß uns nur lassen (an FSC gerichtet).

MfG und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr
R. Pavlik
Activy Media Center 350 - 2x SAT
an BenQ DV3750 LCD
Image 1.5.206
AlphaCrypt light
DSL+VoIP mit FRITZ!Box Fon WLAN


Return to “SONSTIGES”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron