Page 4 of 7

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Fri May 15, 2009 15:22
by schwimmer
oh oh...schande über mich

sorry, mein Brötchegeber und der ext. Mitbewerber meiner "Dienstleistungen" haben mich voll in Beschlag.

bei mir funzte es soweit ohne Auffälligkeiten

teste weiter...

schwimma

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Thu Jun 04, 2009 14:12
by Do_Checkor
Moinsen noch mal :-)

Ist es Absicht dass es im LCS Release Folder für den Backup-Button die Version 1.01 nicht gibt? Gibt es Probleme damit auf LCS?

PS: Ich möchte meine LCS8311 auf meinen AMS150 sichern lassen mittels BackupButton. Mal sehn wie weit ich ohne Hilfe komme...

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Thu Jun 04, 2009 22:57
by lochness
Nein, gibt keinen Grund, nur Schlamperei von mir :D ... Ich muss jetzt drauf achten, alles zweimal zu verwalten.

Wegen der Erweiterung von Backupbutton, da gibt es natürlich Interesse dran. Die Gegenstelle ist "rsyncd", leider ist das Paket von Iwan immer noch nicht umgestellt, ich fürchte, ich werde das adoptieren müssen :( . Backupbutton optional per cron wäre auch prima, und eine Konfigurationsmöglichkeit auf einen anderen Server als Ziel auch. Deine Arbeit sollte auf jeden Fall wieder einfliessen, können wir ja mal bei Gelegenheit drüber diskutieren.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Fri Jun 05, 2009 11:06
by Do_Checkor
Das beruhigt mich! Nachdem ich gestern schon ne WEILE damit rumgedaddelt hab fand ich das raus weil ich auf dem AMS ja noch kein BuB installiert hatte (was für rscync:// Geschichten ja wohl sein muss). Und dann dacht ich mir "oh oh - sag jetzt nicht ich hab einfach nur ne nicht kompatible Version installiert - und deswegen klappt's nicht"... ;-)

Mir wäre jetzt erstma am wichtigsten, meine Backups wieder lauffähig zu bekommen - am liebsten in der Form den BackupButton für Netzwerk zu erweitern. Vielleicht kannste ja eine grobe Prognose machen wann dafür Zeit ist / wie da die Priorität ist. Nicht dass ich ungeduldig bin aber ich stelle mir die Frage ob es sich lohnt noch ne Zwischenlösung zu suchen. Ohne Vollsicherung schlaf' ich doch so schlecht ;-)

Ja da helfe ich natürlich gern - biete mich da auch als Tester an.

Danke Nessie!

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Sat Aug 01, 2009 19:30
by jubr2
Hallo,

habe alles abgesucht und finde keine Möglichkeit den Backupbutton zu stoppen. Wo ist diese Webadmin Statusseite??

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Sun Aug 02, 2009 8:11
by lochness
jubr2, kannst Du vielleicht noch etwas ausholen? Ich verstehe die Frage nicht.

Du hattest doch neulich nach der richtigen FW gefragt. Da hatte ich aber jetzt nicht rausgelesen, dass Du überhaupt NExt Benutzer bist.
Wir müssen das unterscheiden, ob Du den Backup Button in seiner Original-Funktion nutzt oder in der vom NExt Paket veränderten.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Sun Aug 02, 2009 10:47
by jubr2
Hallo lochness,

das mit der Firm war vor ein paar Tagen noch aktuell, wollte mich da informieren weil meine Box ja noch unterwegs war und da evtl Firm 1.0 drauf sein konnte.
Hab das teilchen jetz bekommen Firm 2 draufgespielt und bin nun auch voll drin.
Deshalb habe ich auch gleich die NExt ausprobiert (Firefly, nfs, Backupbutton ...) und auch die abstimmungen mitgemacht.
So also NExt ist drauf auch der Backupbutton und ich sehe ihn als activiert aber wo genau kann ich ihn stoppen??

bis jetzt muss ich sagen Wow was da alles möglich ist ist schon klasse.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Sun Aug 02, 2009 14:43
by lochness
Wow, Du bist ja schnell :)...

Das Backupbutton auf "aktiviert" bzw. "running" steht, reicht. Das bedeutet nur, dass die Funktionalität scharfgemacht ist.
Wenn Du jetzt den Button betätigst, wird einmal vom AMS auf die USB Disk gesichert. Das beendet sich dann von selbst wieder. Stoppen brauchst Du da eigentlich nichts, es sei denn, Du willst die Richtung wieder umdrehen (USB -> AMS).

Webadmin bekommst Du, indem Du webadmin und php installierst.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Mon Aug 31, 2009 21:59
by plapperkaefer
Hallo,

habe gestern ebenfalls das Paket backupbutton installiert. Erstes backup hat auch im Prinzip funktioniert :) . Weil ich aber die Backup-Platte FAT32 formatiert hatte, treten in der log Datei Fehlermeldungen auf, weil der Owner nicht gesetzt werden kann (wird offensichtlich von FAT32 nicht unterstützt). FAT32 hatte ich gewählt, weil ich die Backup-Platte gegebenenfalls auch an meine XP-Rechner hängen möchte.
NTFS wird -soweit ich das weiss- von Linux noch nicht unterstützt. Und Ext3 nicht von Windows. Gibt es ausser FAT32 eine Formatierung, die von beiden OS im Schreibmodus unterstützt wird und dabei auch das Setzen von Rechten erlaubt?

Danke im voraus, plapperkaefer

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Tue Sep 01, 2009 6:28
by lochness
plapperkaefer wrote:habe gestern ebenfalls das Paket backupbutton installiert. Erstes backup hat auch im Prinzip funktioniert :) .
Prima :)...
plapperkaefer wrote:Weil ich aber die Backup-Platte FAT32 formatiert hatte, treten in der log Datei Fehlermeldungen auf, weil der Owner nicht gesetzt werden kann (wird offensichtlich von FAT32 nicht unterstützt).
Ja, das ist richtig. Hmm, man müsste mal schauen, ob man die Fehlermeldungen bei FAT32 weg bekommt.
plapperkaefer wrote:FAT32 hatte ich gewählt, weil ich die Backup-Platte gegebenenfalls auch an meine XP-Rechner hängen möchte.
Okay, hat natürlich den Nachteil, dass Owner, Grupppe und Zugriffsrechte nicht gesichert werden können. Wenn man nur vom PC aus zugreift und keine Linux-Dateien hat, sollte das aber relativ egal sein.
plapperkaefer wrote:NTFS wird -soweit ich das weiss- von Linux noch nicht unterstützt.
Was für ein Linux meinst Du jetzt? Unser AMS kann NTFS momentan nur lesen, aber nicht schreiben. Es gibt aber auch "schreibbares" NTFS unter Linux.
plapperkaefer wrote:Und Ext3 nicht von Windows.
Zumindest nicht mit Bordmitteln.
plapperkaefer wrote:Gibt es ausser FAT32 eine Formatierung, die von beiden OS im Schreibmodus unterstützt wird und dabei auch das Setzen von Rechten erlaubt?
Nein.

Das musst Du wissen, ob Du die Disk immer zwischen PC und AMS umhängen willst, oder ob Du eine feste Backup-Disk nur für den AMS nimmst. Falls der AMS mal ausfallen sollte, kommst Du mit Linux oder einer Linux Boot CD (z.B. Knoppix) immer noch an Deine Daten.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Tue Sep 01, 2009 12:45
by plapperkaefer
plapperkaefer wrote:Weil ich aber die Backup-Platte FAT32 formatiert hatte, treten in der log Datei Fehlermeldungen auf, weil der Owner nicht gesetzt werden kann (wird offensichtlich von FAT32 nicht unterstützt).
Ja, das ist richtig. Hmm, man müsste mal schauen, ob man die Fehlermeldungen bei FAT32 weg bekommt.
Das geht sicherlich, indem man die Optionen von rsync und cpnext entsprechend anpasst. Eine Beschreibung der Optionen von rsync habe ich auch irgendwo im Forum gefunden und/oder man kann die sich sicherlich auch im Netz besorgen. Leider hatte ich bei cpnext nicht soviel Glueck. Hat jemand die Beschreibung der cpnext Optionen?

Gruss, plapperkaefer

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Tue Sep 01, 2009 14:35
by Brevheart
cpnext ist nichts anderes als der normale cp Befehl aus den coreutils 6.11.

Usage: cpnext [OPTION]... [-T] SOURCE DEST
or: cpnext [OPTION]... SOURCE... DIRECTORY
or: cpnext [OPTION]... -t DIRECTORY SOURCE...
Copy SOURCE to DEST, or multiple SOURCE(s) to DIRECTORY.

Mandatory arguments to long options are mandatory for short options too.
-a, --archive same as -dpR
--backup[=CONTROL] make a backup of each existing destination file
-b like --backup but does not accept an argument
--copy-contents copy contents of special files when recursive
-d same as --no-dereference --preserve=links
-f, --force if an existing destination file cannot be
opened, remove it and try again
-i, --interactive prompt before overwrite
-H follow command-line symbolic links in SOURCE
-l, --link link files instead of copying
-L, --dereference always follow symbolic links in SOURCE
-P, --no-dereference never follow symbolic links in SOURCE
-p same as --preserve=mode,ownership,timestamps
--preserve[=ATTR_LIST] preserve the specified attributes (default:
mode,ownership,timestamps), if possible
additional attributes: context, links, all
--no-preserve=ATTR_LIST don't preserve the specified attributes
--parents use full source file name under DIRECTORY
-R, -r, --recursive copy directories recursively
--remove-destination remove each existing destination file before
attempting to open it (contrast with --force)
--sparse=WHEN control creation of sparse files
--strip-trailing-slashes remove any trailing slashes from each SOURCE
argument
-s, --symbolic-link make symbolic links instead of copying
-S, --suffix=SUFFIX override the usual backup suffix
-t, --target-directory=DIRECTORY copy all SOURCE arguments into DIRECTORY
-T, --no-target-directory treat DEST as a normal file
-u, --update copy only when the SOURCE file is newer
than the destination file or when the
destination file is missing
-v, --verbose explain what is being done
-x, --one-file-system stay on this file system
--help display this help and exit
--version output version information and exit

By default, sparse SOURCE files are detected by a crude heuristic and the
corresponding DEST file is made sparse as well. That is the behavior
selected by --sparse=auto. Specify --sparse=always to create a sparse DEST
file whenever the SOURCE file contains a long enough sequence of zero bytes.
Use --sparse=never to inhibit creation of sparse files.

The backup suffix is `~', unless set with --suffix or SIMPLE_BACKUP_SUFFIX.
The version control method may be selected via the --backup option or through
the VERSION_CONTROL environment variable. Here are the values:

none, off never make backups (even if --backup is given)
numbered, t make numbered backups
existing, nil numbered if numbered backups exist, simple otherwise
simple, never always make simple backups

As a special case, cp makes a backup of SOURCE when the force and backup
options are given and SOURCE and DEST are the same name for an existing,
regular file.

Report bugs to <bug-coreutils@gnu.org>.

Gruß Brevheart

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Wed Sep 02, 2009 15:41
by plapperkaefer
Thanks@brevheart

Ich werde mal versuchen, die Optionen abzuschalten, die die Fehlermeldungen provozieren.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Wed Sep 02, 2009 22:32
by lochness
Das wäre prima. Dann könnten wir nämlich vielleicht abfragen, um was für ein Dateisystem es sich handelt und die Optionen entsprechend setzen, damit keine Fehlermeldungen mehr kommen.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Posted: Wed Sep 02, 2009 23:24
by plapperkaefer
Ich habe mal alle Optionen herausgenommen, die versuchen, die Ownership und Gruppeninformationen zu sichern. Danach sind tatsächlich keine Meldungen mehr im log File aufgetreten. Die Optionen sind:

COPY_OPTIONS="-dru --preserve=timestamps -R"
SYNC_OPTIONS="-rtlH --delete-after --modify-window=2 --exclude lost+found"

Gruss, plapperkaefer