Page 2 of 7

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Wed Nov 26, 2008 23:54
by lochness
So, die neueste Version 0.95 klatscht jetzt nicht mehr alle Ordner in einen Pott :P :mrgreen: .
Ich hoffe, damit ist auch der strenge Mr. Derbermoe zufrieden :wink: :lol: ...

Ich bitte um einen weiteren Betatest.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Thu Nov 27, 2008 10:29
by derbermoe
lochness wrote:So, die neueste Version 0.95 klatscht jetzt nicht mehr alle Ordner in einen Pott :P :mrgreen: .
Ich hoffe, damit ist auch der strenge Mr. Derbermoe zufrieden :wink: :lol: ...

Ich bitte um einen weiteren Betatest.


Och nöööö dann muss ich ja jetzt nochmal alle Sicherungen löschen und von vorne beginnen...

Nein Spaß - ich werde das am Wochenende direkt mal testen. Vielen Dank!

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Thu Nov 27, 2008 22:52
by lochness
derbermoe wrote:Och nöööö dann muss ich ja jetzt nochmal alle Sicherungen löschen und von vorne beginnen...
Das brauchst Du eigentlich nicht wenn Du telnet hast. Du kannst doch einfach mit "mv" die Ordner an die Stelle schieben, wo sie nachher hinkommen. Dann sollte die rsync Funktionalität weiterhin funktionieren. Die Struktur ist /mnt/<Name_des_externen_Gerätes>/full_backup_AMS150/<Name_des_Shares>/<Name_des_Unterordners>/...

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Fri Nov 28, 2008 22:42
by derbermoe
hört sich gut an. Bin ich gar nicht draufgekommen...

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Sat Dec 20, 2008 20:29
by derbermoe
Servus,

so ich habe die aktuelle Version nun noch einmal ausführlich getestet...

Die Ordnerstruktur wird nun tatsächlich komplett übernommen, gelöschte Daten werden auf Backup-Seite ebenfalls gelöscht, neu angelegte Daten übernommen, umbenannte Ordner werden, umbenannt, kurzum: Wurde nach dem Initial-Backup ne Menge geändert, sorgt das zweite Backup dafür, dass der Sicherungsordner wieder eine exakte Kopie des Originals ist. Perfekt!

Ich habe das dann mal produktiv mit meinen Echtdaten umgesetzt (332 GB). Das erste Backup auf meine neue 750er SATA-Platte (über USB angebunden) hat knapp 30 Stunden gedauert (Respekt!), das zweite dann weniger als eine Stunde. Habe wie oben beschrieben agiert (gelöscht, verschoben, umbenannt, neu kopiert) und alles wurde genauso im Backup übernommen. Dann habe ich aber mal geschaut, wie groß die Sicherung ist: Statt 332 GB finde ich nun 366 GB vor. Wie kann das denn sein?

Ansonsten bin ich nun sehr zufrieden und muss nun keine Angst wegen fehlender Spiegelung mehr haben.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Sat Dec 20, 2008 20:44
by lochness
Wir sind ja noch im Betatest, und wir sollten Deiner Beobachtung mal nachgehen.
Wie hast Du die Größe ermittelt? Nicht, dass da nur was unterschiedliches angezeigt wird.

Ich schlage vor, dass Du die Ordner mal vergleichst, bei über 300 GB wird das natürlich eine Weile dauern. Vielleicht kannst Du das in mehrere Unterordner aufteilen und mehrere Vergleiche machen.

Wenn Du das von Windows aus machen möchtest, dann kannst Du dieses Programm nehmen.
:arrow: http://www.chip.de/downloads/FileSync_12990582.html

Oder, wenn Du telnet hast und es von der Linux Shell aus machen möchtest, könnte ich mal suchen, mit welchem Kommando man es dort machen kann.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Mon Dec 22, 2008 9:25
by derbermoe
lochness wrote:Wir sind ja noch im Betatest, und wir sollten Deiner Beobachtung mal nachgehen.
Wie hast Du die Größe ermittelt? Nicht, dass da nur was unterschiedliches angezeigt wird.

Ich schlage vor, dass Du die Ordner mal vergleichst, bei über 300 GB wird das natürlich eine Weile dauern. Vielleicht kannst Du das in mehrere Unterordner aufteilen und mehrere Vergleiche machen.


Ok ich werde mich heute oder morgen mal dransetzen und einen Vergleich starten.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Wed Dec 24, 2008 0:45
by derbermoe
Ok ich hab das mal durchgecheckt...

Vergleiche ich die Ordner direkt miteinander, ist das Datenvolumen identisch.

Zeige ich mir die Festplattenbelegung der internen und der externen Backup-Platte, komme ich aber auf unterschiedliche Werte.
Liegt es vielleicht an der Formatierung. Eigentlich sind ja beide Platten mit ext3 formatiert, aber trotzdem:

Klicke ich auf die Eigenschaften des Backup-Ordners an, bekomme ich 330 GB angezeigt. Mappe ich die entsprechende Platte (auf der sich ansonsten eigentlich nichts befinden sollte), steht in den Eigenschaften eine Belegung von 366 GB.

Vielleicht ist Windows bei ext3-Platten nicht ganz genau. Wie kann ich das unter telnet vergleichen? Aber prinzipiell wissen wir ja jetzt, dass die Sicherung offenbar das korrekte Datenvolumen hat...

In diesem Sinne frohe Weihnachten!

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Sat Feb 21, 2009 11:56
by lochness
So, ich habe die Beta 0.95 jetzt mal öffentlich zum Download abgestellt, da hier keine weiteren Probleme gemeldet wurden.
Den Link findet ihr im ersten Beitrag dieses Threads.
Viel Spaß mit dem Paket wünscht das NExt Team.

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Sat Feb 21, 2009 16:16
by derbermoe
ist bei mir schon seit geraumer Zeit wöchentlich im Einsatz und funktioniert prima...

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Tue Feb 24, 2009 10:29
by csganz
derbermoe wrote:ist bei mir schon seit geraumer Zeit wöchentlich im Einsatz und funktioniert prima...


dito, kann ich nur bestätigen :D

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Tue Mar 03, 2009 13:34
by Do_Checkor
Yo!

In der Config-Datei (die man anpassen kann) steht im Head noch "Version 0.99".

Wäre es möglich, die Standard-Einstellungen mal kurz zu beschreiben? Ich meine: Was das Script so macht hab ich im groben verstanden - aber die Kommandozeilen-Parameter erscheinen sicher nicht nur mir etwas kryptisch.

Die Kiste rödelt nun seit einem Tag rum und hat grad mal 270GB von den ~800GB gesichert - meine Güte ist das lahm :D

So oder so: Hab mir die Einrichtung wesentlich schwieriger vorgestellt - klappte aber alles schon vom ersten 'run' an.

Echt cool! Endlich ne Sicherungs-Methode die selbst meine Katze bedienen könnte (was vermutlich nötig ist damit ich ENDLICH WIRKLICH regelmässig sichere) :-D - und genau so wie es es mal mit nem Kumpel philosophiert habe. Brilliant!

Vielen lieben Dank für die Mühen!

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Tue Mar 03, 2009 17:06
by lochness
Do_Checkor wrote:In der Config-Datei (die man anpassen kann) steht im Head noch "Version 0.99".
Ja, das ist auch vollkommen korrekt, während der Beta-Phase kann da irgendwas drinstehn :wink:...

Do_Checkor wrote:Wäre es möglich, die Standard-Einstellungen mal kurz zu beschreiben? Ich meine: Was das Script so macht hab ich im groben verstanden - aber die Kommandozeilen-Parameter erscheinen sicher nicht nur mir etwas kryptisch.
Verstehe nicht ganz, was Du meinst. Kommandozeilen-Parameter? Das Script hat doch keine, sondern die Konfig-Datei. Die ist ja in sich beschrieben. Und Kommandozeilen-Parameter hat nur rsync, und das ist ja nicht von uns, also gibt es da sicher externe Doku zu, oder die Usage, die ich auch schon mal hier irgendwo gepostet habe.

Do_Checkor wrote:Die Kiste rödelt nun seit einem Tag rum und hat grad mal 270GB von den ~800GB gesichert - meine Güte ist das lahm :D
Ich glaube, das wurde hier auch schon berichtet, aber dank rsync wird es demnächst ja schneller gehen.

Und, danke für die Blumen :D ...

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Tue Mar 03, 2009 18:12
by Do_Checkor
Was ich meinte war eigentlich nur die Rsync-Einstellungen - also die Commandline, die hier standardmässig genutzt werden.

Die stehen hier scheinbar (ich mag mich auch irren) nirgends, auch nicht in der Readme - und wer sie dennnoch wissen will, müsste erstma über telnet oder so auf die Kiste um sich die anzugucken - dann möglicherweise noch absolut keinen Plan haben was es bedeutet (und ggf. auch nur rausfinden können, wenn man ein gutes Englisch beherrscht).

Na gut. Ich versuche es halt mal selber (bitte korrigieren wenn ich mich irre / etwas falsch verstanden habe):

Die Standard-Einstellungen der V.95 sind folgende:

RSYNC_OPTIONS="-rvt --delete-after --modify-window=2"

Also im Einzelnen:
r = recursive = Es werden auch die Unterverzeichnisse (und deren Unterverzeichnisse) gesichert.
v = increase verbosity - Die "Geschwätzigkeit" wird erhöht um z.B. Fehler in der Logdatei besser verstehen zu können.
t = preserve times - Zeitstempel der vorhandenen Daten bleibt erhalten (sonst wird ne sync schwer / und alle Daten bekommen das Datum der Sicherung aufgebügelt).
--delete-after = delete after transferring, not before - Lösche nach dem Transfer - nicht vorher. Besteht also erstmal aus "delete" = delete files that don't exist on the sending side - Lösche Sicherungs-Daten, die in der Quelle nicht (mehr?) vorhanden sind und sagt dass eben immer erst gelöscht werden soll nachdem übertragen wurde.

Side-Note: Dat raff ich nicht persönlich nicht wirklich. Wenn etwas in der Quelle nicht vorhanden ist, wird doch gar nicht übertragen, sondern nur gelöscht. WENN übertragen wird, wird doch nicht gelöscht. Oder wie? Na gut - erstmal weiter :-)

--modify-window=2 = Ignoriere Zeitdifferenzen der Timestamps von max. 2 Sekunden. Ist wohl so dass Windows was den Timestamp angeht es nicht ganz so genau nimmt und dadurch dauernd Dateien gesichert werden, obwohl sie genau so schon vorhanden sind.

Der Parameter steht in der Doku / manpage nicht mal - siehe hier: http://optics.ph.unimelb.edu.au/help/rsync/rsync.html jedoch hab ich hier dann Infos dazu gefunden: http://optics.ph.unimelb.edu.au/help/rs ... c_pc1.html

So gut - ich hoffe etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben (mir hat es zumindest weiter geholfen)

8)

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton (Beta) auf AMS

Posted: Tue Mar 24, 2009 21:49
by Do_Checkor
Aber eins noch :-)

Kann es sein, dass die Backup-Leuchte - sobald man den BackupButton einmal betätigt hat - nicht mehr ausgeht? Bei mir waren Quelle und Ziel von der Datenmenge her ähnlich, Ziel-Datenmenge änderte sich nicht mehr. Trotzdem blieb die Lampe mind. 2 Tage an (bis ich nen Reboot gemacht hab).