Externe HDD

GRUNDLAGEN

Moderator: ModTeam

berndausdo
Posts: 37
Joined: Wed Feb 13, 2008 16:49

Postby berndausdo » Sun Mar 02, 2008 0:10

Tach,

die neuesten Entwicklungen:

1. Externe HDD (Packard Bell 400GB) mit dem AMS formatiert. Wird jetzt nach dem Anschalten am USB1 problemlos und relativ schnell - ca. 5 - 10 Min - erkannt und gemounted.

2. Leider wird das FS unter WinXP - trotz installiertem Treiber Ext2 IFS 1.10b - nicht erkannt; andere HDD mit Ext3 laufen problemlos.

3. Die LaCie mit FAT 32 am USB2 wird weiterhin zwar erkannt, aber nicht gemounted.

Vielleicht hilft das ja da draussen jemandem weiter !?

Gute Nacht, Bernd
Server: AMS 150 (500GB) mit FW 2.00 und Twonkymedia 4.4.2.
Client´s: T+A Music Player, Noxon 2 Audio

User avatar
ColtSeavers
Posts: 2
Joined: Wed Jan 12, 2011 22:06
Product(s): AMS150 mit Firmware 2.0 & Zap Extensions
Location: Hollywood

Re: Externe HDD

Postby ColtSeavers » Fri Jan 14, 2011 13:12

Hallo Forum,

bevor ich Anfange auch von meiner Seite ein riesen Lob an den Support durch die Damen und Herren die hier wirklich erstklassige "Arbeit" leisten. Ich lese, suche und finde schon seit 2 Jahren in diesem Forum und habe immer die passende Antwort zu meinen Problemen gefunden.

Nur diesmal muss ich diesen alten Thread hier ausbuddeln, weil ich keine Lösung zu diesem Problem finden kann. Ich habe das gleiche Problem wie von Lochness damals beschrieben.

Eine externe USB Festplatte (ohne seperate Stromzufuhr) wird, wenn an den AMS150 beim booten angeschlossen, erkannt aber nicht gebootet. Steckt man die Festplatte beim booten allerdings ab und erst nachdem der NAS hochgefahren ist wird die Platter erkannt und gemounted. Das wäre soweit akzeptabel, allerdings hat der AMS dann auch aller Einstellungen zu Benutzerrechten verloren.

Ich hab die ZAP extensions und die Firmware 2.0 auf dem AMS aufgespielt - allerdings ohne telnet zugang, dass ich den bislan nicht brauchte. Für Lösungsansätze wäre ich sehr dankbar.

Danke & Gruss
Colt
Aber hat er Ruhm, Geld und Mädchen wie ein grosser Star?
Nein! Er ist ja auch nur der Stuntman
Colt Seavers

User avatar
ColtSeavers
Posts: 2
Joined: Wed Jan 12, 2011 22:06
Product(s): AMS150 mit Firmware 2.0 & Zap Extensions
Location: Hollywood

Re: Externe HDD

Postby ColtSeavers » Thu Jan 27, 2011 0:13

Niemand ne Lösung oder Idee zu diesem Problem ?
Aber hat er Ruhm, Geld und Mädchen wie ein grosser Star?
Nein! Er ist ja auch nur der Stuntman
Colt Seavers

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: Externe HDD

Postby lochness » Thu Jan 27, 2011 7:19

Also, ich nicht, sonst hätte ich schon was gesagt :wink: ...

Ich bin aber nicht sicher, ob ich Dein Problem richtig verstanden habe. Eigentlich wurde es sonst genau umgekehrt berichtet. War die USB-Festplatte angeschlossen beim Neustart, konnte es passieren, dass die Einstellungen weg waren (aber nicht immer). Bei Dir klingt es ja so, als würde der AMS im laufenden Betrieb seine EInstellungen zu Benutzerrechten vergessen, und das hatten wir noch nicht. Bisher waren immer alle Einstellungen weg oder gar keine.
Übrigens, bei mir waren jetzt neulich auch mal wieder alle Einstellungen weg, nach längerem Ausschalten, aber komplett ohne angeschlossene USB-Devices.

HelgoLAN
Posts: 3
Joined: Wed Feb 09, 2011 8:06
Product(s): - NASe: AMS-150-kompatibel, FW v2.22, FWerw. v2.21, NExt-base v2.21.06
- Platte: WD10EADS-00M (1 TByte)
- Router Speedport W724V/Gbit/s-LAN
- Lifebook E-Series m. Gbit/s-LAN
Location: Zentraleuropa

Re: Externe HDD

Postby HelgoLAN » Thu Feb 17, 2011 3:49

Hallo, meiner noch nicht so gefestigten Erfahrung nach, ist es bei meiner AMS-150-kompatiblen NASe besser, erst den vollendeten Bootvorgang abzuwarten, bevor ich eine externe USB-Pladde dranhänge, auch wenn diese eine eigene Stromversorgung hat.

Hängt die Pladde nämlich schon vorher dran, etwa beim Kaltstart der NASe, hängt letztere sich auf, ist auch per PNMD-Tool nicht mehr zu finden und ist nur noch mittels Resetknopf wieder zum Leben zu erwecken. Einige Neben-Einstellungen sind dann ebenfalls zurückgesetzt, gottseidank aber leicht wieder herzustellen und auch alle Daten der internen HDD bleiben erhalten.

Mit dem USB-Stick dran gab es allerdings bisher auch beim Kaltstart keinerlei Probleme.

Übrigens habe ich hier eine Frage gepostet, ob an dieser kompatiblen NASe auch schein-optische Laufwerke am USB-Port funktionieren könnten:

http://forum.longshine.de/modules.php?n ... pic&t=1381
("Optisches" Laufwerk am USB-Anschluss? - 17.02.2011)

Was mich darüber hinaus interessiert, ist, ob unsere NASe irgendwo eine Backup-Batterie auf der Platine eingelötet hat? Bspw. für 'nen Clock-Chip. Auf der Platine ist ja so eine Art Knopfzellen-Zeichnung aufgedruckt. Liege ich damit falsch, oder ist da was vorgesehen oder vll. sogar in der Tat auf der unsichtbaren Seite der Platine eingelötet? Könnte vom Fehlen einer Stützbatterie ggf. Vergesslichkeiten der stromlos gemachten NASe herrühren?

http://forum.longshine.de/modules.php?n ... =4646#4646
Beste Grüße und danke für Alles!
Helgo

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: Externe HDD

Postby lochness » Fri Feb 18, 2011 7:28

HelgoLAN wrote:Hallo, meiner noch nicht so gefestigten Erfahrung nach, ist es bei meiner AMS-150-kompatiblen NASe besser, erst den vollendeten Bootvorgang abzuwarten, bevor ich eine externe USB-Pladde dranhänge, auch wenn diese eine eigene Stromversorgung hat.

Hängt die Pladde nämlich schon vorher dran, etwa beim Kaltstart der NASe, hängt letztere sich auf, ist auch per PNMD-Tool nicht mehr zu finden und ist nur noch mittels Resetknopf wieder zum Leben zu erwecken. Einige Neben-Einstellungen sind dann ebenfalls zurückgesetzt, gottseidank aber leicht wieder herzustellen und auch alle Daten der internen HDD bleiben erhalten.
Ja, das kann passieren, und die Vermutung ging auch schon in diese Richtung (dass es was mit der USB-Platte zu tun hat). Es gibt aber auch Einschalt-Vorgänge mit USB-Platte, wo die Konfiguration erhalten bleibt, und auch Einschalt-Vorgänge ohne USB-Platte, wo die Konfiguration verloren geht. Insofern gibt es hier keine 100%ige Reproduzierbarkeit.

HelgoLAN wrote:Was mich darüber hinaus interessiert, ist, ob unsere NASe irgendwo eine Backup-Batterie auf der Platine eingelötet hat? Bspw. für 'nen Clock-Chip. Auf der Platine ist ja so eine Art Knopfzellen-Zeichnung aufgedruckt. Liege ich damit falsch, oder ist da was vorgesehen oder vll. sogar in der Tat auf der unsichtbaren Seite der Platine eingelötet? Könnte vom Fehlen einer Stützbatterie ggf. Vergesslichkeiten der stromlos gemachten NASe herrühren?
Es gibt keine Real Time Clock. Aber, es gibt einen nichtflüchtigen Speicher, denn es funktioniert ja generell schon, dass man das Gerät aus macht und wieder einschaltet und die Konfiguration noch da ist. Die Firmware selbst ist ja auch in so einem nichtfüchtigen Speicher, und diese überlebt ja generell auch lange Ausschaltzeiten. Daher tippe ich auf eine andere Ursache der vergessenen Konfiguration.

user
Posts: 11
Joined: Mon May 25, 2009 6:38
Product(s): ams

Re: Externe HDD

Postby user » Tue Feb 22, 2011 12:40

hallo männas,

koennte das problem des unkontrollierten (un)mountens [usb-stick versus usb-pladde] evtl. vom plattencash herruehren, der ja in windoof gerne aktiviert ist, um die nicht geschwinnndiggeid (?) zu ueberspielen.
-zu finden unter hardware {geraet} \eigeschaften \schreibcache \(de)aktivieren fuer schnelles entfernen optimieren
-platten werden ja gepuffert (intern), bei usb-sticks weiss ich von dergleichen nicht (onboard)

sorry dass ich nicht experimentell bestaetigen bzw. nicht-bestaetigen kann, da ich auf funktionierende hw angewiesen bin (mit konsistenten daten, ohne unliebsame ueberaschungen)
-aber vielleicht hat jemand den antrieb (anspohrn ohne h wurde indiziert - lol :shock: :P :P :oops: :? ) das zu verifizieren? (mein dank und anerkennung gehoeren dem unbekannten bereits vorab)

ps: schreipfehla kenn isch nisch, das gehoert so !

mfg user

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: Externe HDD

Postby lochness » Tue Feb 22, 2011 23:30

@user:
Vielleicht können ja die männas :mrgreen: hier folgen, ich kann es jedenfalls nicht :( .
Worauf beziehst Du Dich jetzt konkret?

User avatar
Brevheart
Posts: 461
Joined: Wed Feb 21, 2007 9:23
Product(s): Synology DS211j

Re: Externe HDD

Postby Brevheart » Wed Feb 23, 2011 0:23

@user
Keine Ahnung wovon du redest !! :?: :?

G. Brevheart

user
Posts: 11
Joined: Mon May 25, 2009 6:38
Product(s): ams

Re: Externe HDD

Postby user » Wed Feb 23, 2011 7:02

oh maennahs,

1.
als extern angeschlossene usb-geraete entwickeln ein nicht-nachvollziehbares eigenleben (stick und hdd) bezueglich boot- und reboot.
2.
usb-sticks und hdd`s haben unterschiedliche herangehensweisen bzgl. Datentransfers.
a)lese und schreibcache (hdd)
b)windoof interne pufferung (beide)
da schreib-caches nach einer synchronisation verlangen, vor waehrend und nach dem essen - sorry (un)mounten, koennte das evtl. der ansatzpunkt sein

idee:
nach deaktivierung der schummel-caches koennten die lese und schreibvorgaenge kontrollierter, da zwangsvollzogen sein.
allerdings muss der anwender brav seine geraete sauber (un)mounten, und nicht einfach abziehen (geraet entfernen)
ein einfacher {sync} - befehl vor sleep oder shutdown der datentraeger hilft ja vielleicht auch

schlecht:
ist, das aendert nichts am problem bzgl. vergessens der konfiguration

muh und aus
cu und danke

ps @nessie & brave:
ich hoffe ihr koennt mir jetzt wieder folgen :wink:
- und schreibt doch mal beide anspohrn ohne h im forum - lol :mrgreen:

mfg user

User avatar
Brevheart
Posts: 461
Joined: Wed Feb 21, 2007 9:23
Product(s): Synology DS211j

Re: Externe HDD

Postby Brevheart » Thu Feb 24, 2011 17:03

Noch meher sync's werden nicht benötigt, da schon in den reboot,powerdown Skripten vorhanden!
Meiner Meinung nach liegt es an den Seriennummern der externen Festplatten, die beim mounten durch die mount Skripte, teilweise einen Fehler verursachen!
Bei mir kommt es z.b. oft mit einer Seagate FreeAgent Festpatte vor! Ein

Code: Select all

dmesg
im System, zeigt diesen Fehler z.B.!
Da der USBII vor dem USBI Port abgefragt wird,kann es vorkommen das beide Festplatten nicht gemountet werden,wenn z.B wie oben geschrieben die erste Festplatte mit nicht erkannter SN als fehlerhaft ausgegeben wird!

Zum Config Verlust:
Zu 99,9 % liegt es an der /etc/config Datei, die beim beenden gepackt wird und in den permanenten Speicherbereich geschrieben wird!
Hat diese Datei einen Fehler kommt es zum reset.
Das wegschreiben der config Dateien vor dem unmounten der Devices kann mit ein Grund für den config Verlust sein.
Eine genauere Überprüfung währe wünschenswert.

Grüße Brevheart

user
Posts: 11
Joined: Mon May 25, 2009 6:38
Product(s): ams

Re: Externe HDD

Postby user » Thu Mar 03, 2011 6:43

hallo,

von meiner seite erneut lob und dank an die fleissigen fachkundigen helferlein die unsere boxen am laufen halten und sich unserer probleme,fragen und sorgen annehmen.
solcherlei kompetenz und ausdauer bei der fehlersuche - und der präzisen schilderung zur lösung der probleme sucht man nach meiner erfahrung in sooo vielen ?fachmärkten? vergebens.

DANKE
cu


Return to “Basics”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron