AMS150 // Backup-Funktion und eSATA-Laufwerk

GRUNDLAGEN

Moderator: ModTeam

tobitobsen
Posts: 61
Joined: Tue Apr 17, 2007 18:17
Product(s): FSC Storagebird LAN2 V1.1
Siemens Gigaset M740Av
Location: Hannover

Postby tobitobsen » Sun Jan 27, 2008 20:08

also die HTML-Seiten vom Web-IF leiten die Formulare in denen man die Einstellungen vornimmt an cgi-scripte weiter. Von daher gibt es CGI-support.
Lomischerweise habe ich einen httpd UND einen thttpd auf der Box gefunden. Ich kann mich aber nicht daran erinnern mal einen thttpd installiert zu haben. *gg*
Ach ja - die httpd.conf 'fehlt' mir irgendwie. Immerhin muss der Webserver, den man ja konfigurieren kann auch gestartet und konfiguriert werden. Wo hat sich die conf versteckt?? ;)

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re:

Postby lochness » Mon Jan 28, 2008 7:21

Markuss wrote:Also die Konfiguration über eine Website wäre natürlich perfekt, aber mir würde es schon reichen, wenn es eine Anleitung geben würde wie man rsync in die Firmware rein bekommt.
Man nehme Zap's Extension mit telnet, kopiere rsync nach /mnt/Share, gehe mit telnet drauf, kopiere rsync irgendwo anders hin unter /mnt und rufe es auf. Fertig. Warum willst Du das unbedingt in die FW-Extension packen?

Markuss wrote:Wäre es nicht möglich hier irgendwo einen download für etwas fertiges mit Telnet und Rsync anzubieten?
Wie Zap schon in dem anderen Thread geschrieben hat, wäre das auf Dauer etwas mühsam und zeitaufwändig, immer vier Firmware-Extensions mit allen Anwendungs-Kombinationen bereit zu halten. Daher bin ich momentan dabei, soweit meine Freizeit es erlaubt, eine FW-Extension zu bauen, die man einmal installiert (also für eine der vier Geräte- und Softwarevarianten), und dann kann man beliebige Pakete nachinstallieren. Es hängt momentan nur noch an Details und der Paketdefinition, machbar ist das, und läuft auch schon weitgehend. Diese Pakete sind dann für alle Geräte- und Softwarevarianten gleich. Da soll es dann auch ein Tools-Paket mit Goodies, u.a. rsync., geben.

Testet die Tools doch erst mal so auf Praxistauglichkeit, die dann nachher mit einfliessen sollen.

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re:

Postby lochness » Mon Jan 28, 2008 7:30

tobitobsen wrote:also die HTML-Seiten vom Web-IF leiten die Formulare in denen man die Einstellungen vornimmt an cgi-scripte weiter. Von daher gibt es CGI-support.
Das habe ich auch nie bestritten. Was ich versucht habe, zu sagen, ist, dass die CGI-Scripts in den HTTPD reinkompiliert sind und ich davon bisher die Quellen nicht finde. Insofern keine Chance, da irgendwas zu machen. Also, der HTTPD hat keine offene CGI-Script-Unterstützung, der führt nur das aus, was er kennt.

tobitobsen wrote:Lomischerweise habe ich einen httpd UND einen thttpd auf der Box gefunden. Ich kann mich aber nicht daran erinnern mal einen thttpd installiert zu haben. *gg*
Ja, das ist so, der thttpd ist meiner Ansicht nach das Webserver-Feature, während der httpd der interne Webserver zum Administrieren ist. Den externen habe ich nicht mit CGI getestet.

tobitobsen wrote:Ach ja - die httpd.conf 'fehlt' mir irgendwie. Immerhin muss der Webserver, den man ja konfigurieren kann auch gestartet und konfiguriert werden. Wo hat sich die conf versteckt?? ;)
Was denn für eine Config? Der interne braucht keine Config. Und der extene, der kann doch nur Port und Ordner :? .
WEB_ENABLE='1'
WEB_PORT='8080'
WEB_FOLDER='Web'

go4java
Posts: 52
Joined: Wed Oct 24, 2007 10:05
Location: Erzhausen/Süd-Hessen

Re:

Postby go4java » Mon Jan 28, 2008 8:08

lochness wrote:Man nehme Zap's Extension mit telnet, kopiere rsync nach /mnt/Share, gehe mit telnet drauf, kopiere rsync irgendwo anders hin unter /mnt und rufe es auf. Fertig.


Hallo lochness,

ich würde das gerne versuchen (beim Kumpel), gibt es da schon eine Platten-Empfehlung für die eSATA-Schnittstelle?
...und wie werden die Platten intern/extern gemountet.

Ciao

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Postby lochness » Mon Jan 28, 2008 8:11

Wie in dem anderen Thread geschrieben, läuft eSATA bei mir nicht :(. Ich kann Dir rsync geben, mehr leider im Moment nicht.

go4java
Posts: 52
Joined: Wed Oct 24, 2007 10:05
Location: Erzhausen/Süd-Hessen

Re:

Postby go4java » Mon Jan 28, 2008 10:05

lochness wrote:Wie in dem anderen Thread geschrieben, läuft eSATA bei mir nicht :(. Ich kann Dir rsync geben, mehr leider im Moment nicht.


Danke.
Wohin werden denn dann Deine Daten synchronisiert?
Auf die gleiche interne AMS150-Platte?
Ciao

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Postby lochness » Mon Jan 28, 2008 22:56

Ich habe ja nicht mal dauerhaft eine externe Platte am AMS, und die, die ich habe, ist momentan mit NTFS formatiert. Auf die gleiche interne Platte macht ja wenig Sinn :D ... Ich nutze robocopy vom PC aus.
Ich hatte geschrieben, ich könnte Dir ein rsync geben, was auf dem AMS läuft. Dann kannst Du damit spielen und Du kannst dann das Script als Beispiel veröffentlichen :) .

go4java
Posts: 52
Joined: Wed Oct 24, 2007 10:05
Location: Erzhausen/Süd-Hessen

Postby go4java » Tue Jan 29, 2008 10:28

Danke für den Hinweis 'robocopy'. Ich nutzte in der Vergangenheit (vor Einsatz eines NAS) SynBack: http://www.2brightsparks.com/downloads.html#freeware

...nur muss da eben ein PC laufen und das ist für ein NAS (so würde ich auch das AMS150 bezeichnen) nicht Sinn und Zweck - zumindest nicht für eine Daten-Synchronisation.

Ich würde gerne versuchen, mein NSLU2-Script so anzupassen, dass eine Backup-Funktion von Platte 1 (AMS150) nach Platte 2 (eSATA) funktioniert (mount, rsync). Nur benötige ich hierfür eine definitive Aussage, welche Hardware am eSATA-Port unterstützt wird und wie die Platte zu mounten resp. zu formatieren ist (NTFS wäre die eine Lösung, EXT3 vielleicht die andere).

Ciao

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re:

Postby lochness » Wed Jan 30, 2008 0:16

go4java wrote:...nur muss da eben ein PC laufen und das ist für ein NAS (so würde ich auch das AMS150 bezeichnen) nicht Sinn und Zweck - zumindest nicht für eine Daten-Synchronisation.
robocopy ist ja nur die Alternative für das Copy über den PC, dann kann ich die USB-Disk ja auch mit NTFS an den PC hängen. eSATA ist schon besser, und dann rsync. Ich möchte das ja auch ans Laufen bringen.

go4java wrote:Ich würde gerne versuchen, mein NSLU2-Script so anzupassen, dass eine Backup-Funktion von Platte 1 (AMS150) nach Platte 2 (eSATA) funktioniert (mount, rsync). Nur benötige ich hierfür eine definitive Aussage, welche Hardware am eSATA-Port unterstützt wird und wie die Platte zu mounten resp. zu formatieren ist (NTFS wäre die eine Lösung, EXT3 vielleicht die andere).
NTFS definitiv nicht, das ist nur read-only. Warum nicht ext3, wenn Du das Script unter Linux laufen lässt? Das "format" macht doch der AMS selbst.

Aber, in einem anderen Beitrag wurde doch eine Box erwähnt, die geht, oder?

go4java
Posts: 52
Joined: Wed Oct 24, 2007 10:05
Location: Erzhausen/Süd-Hessen

Re:

Postby go4java » Wed Jan 30, 2008 11:47

lochness wrote:Aber, in einem anderen Beitrag wurde doch eine Box erwähnt, die geht, oder?


...hast Du auch den Link?

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re:

Postby lochness » Thu Jan 31, 2008 7:32

:arrow: http://forum.ts.fujitsu.com/digit ... php?t=6917
Dort steht aber, Spindown geht nicht. Obwohl mir das nicht ganz klar ist. Wenn das eine normale SATA-Schnittstelle ist, müsste das Device doch vom AMS genauso behandelt werden können wie die interne Platte, oder? Oder geht das über eSATA generell nicht?

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Postby derbermoe » Thu Jan 31, 2008 10:09

Grundsätzlich entspricht ESATA der normalen SATA-Schnittstelle, allerdings ist bei ESATA die Stromversorgung über das Kabel nicht vorgesehen.

Dementsprechend kann ich mir vorstellen, dass die Spindown-Funktion von dieser Einschränkung ebenfalls betroffen ist.
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.


Return to “Basics”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest