Page 1 of 1

Ganz schön teuer, oder?? Video on Demand

Posted: Tue Aug 03, 2004 18:30
by mille
Hallo,

warum eigentlich so teuer. Eine DVD im Verleih kostet 1€. Für Eine Gebühr von 15€ im Jahr nur noch 0,50€. Ich habe ggf. die Möglichkeit sie zu archivieren, habe noch die Extras und keine weiteren Kosten. Video on Demand kostet meist 4€, keine Extras, nix speichern. Ich würde das Angebot, glaube ich, sehr häufig nutzen, wenn es nicht so überteuert wäre. Wen der Film z.B. 1€ kosten würde, könnte ich auf ein Speichern und Extras aufgrund der Bequemlichkeit :lol: zur Videothek zu rennen, verzichten. Abgesehen davon macht es die Musikindustrie ja schon langsam vor. CD´s nicht immer mehr verteuern, sondern billiger machen, das mehr Leute kaufen. Man muss es mal so sehen. Im Augenblick machen sie an mir auf diesem Gebiet keinen Umsatz, beim Preis von einem 1€ würden es wohl 5-10€ sein. So ganz alleine stehe ich mit dieser Meinung bestimmt nicht da.

bis denne

Jan

Posted: Tue Aug 03, 2004 18:54
by angel010180
Ich geb dir Recht!!!! Wären es 1 Euro würd ichs sofort nutzen aber so ists zu teuer!!!!!!!!!!!

Posted: Wed Aug 04, 2004 13:06
by svbeagle
Weitere Einschränkung:
Ich muß eine T-Online-Flatrate haben, um die Topfilme (der Rest, der so angeboten wird, interessiert mich nicht, kommt irgendwann irgendwo immer wieder mal im Fernsehn) zu sehen. Und das ist mir einfach nochmals zu teuer und außerdem T-Online.

Posted: Thu Aug 05, 2004 21:18
by Sven
Sicher gibt es vereinzelt einige wenige Videotheken bei denen ein Film 1 EUR kostet (meist für 6 Stunden). Doch meist sind dies diese Automatenvideotheken und die gibt es nicht überall. Es gibt viele Videotheken da kostet ein aktueller Film 3.60 für einen Tag (außer man bringt ihn sofort am gleichen Abend zurück). Bei T-Online (24h Stunden Leihgebühr) braucht man aber nicht mal außer Haus und spart Spritkosten :wink:

Also wenn ihr mal den realen Durchschnittspreis von Videotheken beachtet, dann bewegt sich T-Online in ähnlichen Regionen. Und das Filmangebot wird ebenfalls immer aktueller (siehe den Deal von gestern "T-Online und 20th Century Fox kooperieren"). Mittlerweile sind die Videos auf dem AMC sehr aktuell!
Alles war mal am Anfang teuer, auch eine billige VHS Kassette in der Videothek auf die man teilweise tagelang warten mußte weil man auf der Reservierungsliste ganz unten stand :wink:

Zum Thema Kopien erstellen. Ich hoffe ihr wißt dass das kopieren von kopiergeschützen Filmen verboten ist :wink:

Posted: Thu Aug 05, 2004 23:45
by mille
Eine Kopie ist nur dann verboten, wen man den Kopierschutz beim kopieren knackt. Eine Digitale Aufzeichnung ist aber erlaubt :lol: . Wer es den braucht.





Ein Topfilm wie Herr der Ringe 3 kostet hier bei uns in keiner Videothek, und die gibt es nicht nur vereinzelt :wink: sondern an jeder ecke, mehr als 1,50€. Also lasse ich mal einen Preis bei der Aktualität der Filme die Vision bietet von 2€ gelten. 24 Stunden Videothek würden das auch kosten. Zum Spritverbrauch kann ich nur soviel sagen: Telefonanschluss, DSL-Anschluss mit Flat ca. 70€ im Monat :cry: . Also alleine dafür gibt es 35 Filme.





Aber wie dem auch sei. Wenn ich hier mal so schaue, und 3 Leute sagen sie würden bei einem Preis von 1-2€ das Angebot nutzen, dann

hättet ihr somit ca. 20-30€ Umsatz, so nix. Ich kann diese Politik nicht verstehen. Mal ehrlich :wink: , mich würde mal interessieren wie viele Kunden ihr habt, und wie viele es auch intensiv nutzen. Wenn von 100 nur 10 das Angebot auch öfter nutzen und somit 400€ Umsatz zustande kommen, dann wäre doch ein Umsatz von 2000€ bei 100 Leuten doch um einiges besser. Auch bei 50 ständet ihr mit 1000 € glaube ich besser da.(von 10 Filmen ausgegangen)



Andere Rechnung: 10 Filme a 4€ gleich 40€ gleich Premiere Abo mit 7 Kanälen und Filme ohne Ende und ich kann Aufzeichnen :D .



Macht doch mal eine Preisumfrage unter den Usern, vielleicht rechnet sich das ja für alle.





Gruss



mille

Posted: Fri Aug 06, 2004 9:25
by nikos
Auch sollte man nicht vergessen, die sehr mangelhafte Bildqualität von VOD, sowie kein Dolby Digtal oder DTS Ton. Da sind mir 4 € für einfach zuviel.

Posted: Fri Aug 06, 2004 11:46
by MattGlad
Denke auch, dass man mit 1-2€/Film den augenblicklichen Gewinn deutlich steigern könnte!!!

T-Online, bitte macht nicht den selben Fehler wie so viele andere Unternehmen und erstickt einen neuen tollen Dienst durch unverschämte Preise (bsp. MMS).
Am Anfang muss man halt ne Weile drauflegen :wink:

Posted: Sat Aug 14, 2004 15:50
by abr67
Das Fehlen von Dolby Digital & Co ist für mich ein Hauptgrund warum ich VoD nicht nutze. Wenn ich mir schon einen Kinofilm ausleihe möchte ich zumindest auch den vollen Kinosound. Im übrigen ist ja die DD Audiospur auch viel weniger speicherintensiv und wenn es Pro7 andere Fernsehsender es bereits hin bekommen haben, wird ja wohl die Telekom hoffentlich auch bald mal hinterherkommen.

Ich glaube aber weil VoD MOMENTAN zu wenig genutzt wird müssen halt irgendwie anders (also über uns) die Kosten wieder reinkommen.

Posted: Thu Aug 19, 2004 20:29
by Sven
Keine Sorge, im Zuge der 1,2,3 Strategie der T-Com werden wir auch entsprechend höherbitratigen Content anbieten können.
Das heißt, dass man mit DSL 3000 den Stream in besseren Qualität ansehen kann und mehr Platz für eine evtl. zweite Sprache usw. zur Verfügung steht.

Posted: Fri Aug 20, 2004 1:10
by abr67
weiss eigentlich jemand wann t-online vision endlich auch für nicht-t-onliner zur Verfügung steht. Ein Kumpel hatte letzens gefragt. Komischer Weise hat Arcor VoD für alle hinbekommen. Die Kleingeld Börse ist ne einfache aber super Sache.

Posted: Fri Aug 20, 2004 16:40
by Sven
Nein, weiß ich leider nicht.
Derzeit kann Video on Demand nur verwendet werden, wenn du über T-Online eingewählt bist

Kosten für Video on Demand

Posted: Sun Sep 12, 2004 19:05
by CDenk
Hallo zusammen,



ich hab gerade durch Zufall die Preisdiskussion hier gefunden. Ich finde auch, daß 4 Euro pro Film ziemlich happig sind.



Vorschlag: Wie wäre es denn mal, wenn man testweise (z.B. einen Monat oder eine Woche) den Preis auf z.B. 2 Euro für Topfilme und 1 Euro für ältere Filme (z.B. die ganzen uralten James-Bond-Folgen) senkt und dann schaut, wie sich die Zugriffszahlen erhöhen ? Bis jetzt habe ich auch nur einmal das Angebot genutzt finde es aber sehr praktisch, da ich im Gegensatz zu Premiere wirklich flexibel in den Startzeiten bin.



Vielleicht wäre ja auch eine Art Flatrate machbar (z.B. monatlich 30 Filmabrufe zum Preis X oder so).



Interessant wäre auch, wenn man z.B. aktuelle Musikvideos (wie z.B. jetzt momentan Space Taxi) anbieten würde (z.B. die aktuellen Charts).



Viele Grüße

Christian

Posted: Mon Sep 13, 2004 19:55
by Sven
Hi CDenk,

danke für die Anregungen.
Zu den Musikvideos schaue bitte in den Themenbereich unter Musik. Dort findest du immer ein paar Musikvideos - auch das (T)Raumschiffvideo war vor einigen Wochen dort zu finden (also ganz aktuell in der ersten Woche :wink: ). Es ist aber wieder raus, da es nun schon einige Wochen lief.

:wink: