USB- oder Netzwerk- Festplatte

Moderator: ModTeam

snah

Postby snah » Thu Oct 13, 2005 9:45

Oh ja, bitte mir auch als PDF mailen. Ich hatte nur noch diesen kleinen gelben Zettel mit dem Vermerk auf den Negativtest in der c't 10, daher auch die kurze und knackige Antwort. Irgendwie schaffen es diese Zeitschriften immer wieder, aus meinem Hochsicherheitstrakt zu entwischen ... :shock:
Grüße

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Re:

Postby Touchscreen » Thu Oct 13, 2005 9:51

Mike wrote:Hast du den Artikel schon gelesen? Sonst kann ich ihn dir als PDF per Mail zuschicken.


Nein, hatte leider noch keinen Zugriff auf die CT
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

Mike
Posts: 274
Joined: Mon Jan 03, 2005 1:00
Location: zu Hause

Postby Mike » Thu Oct 13, 2005 10:14

Der Postbote ist unterwegs :wink:

Gruß
Mike
ACTIVY Media Center 370 2xSat als Briefbeschwerer
Software Version 1.4.224
Dreambox 7025 2*Sat | 400GB | DVD-DL
Router LANCOM 1821 Wireless ADSL
WLAN Adapter= Connect2Air E-5400 USB
Premiere S02 via Alphacrypt v2.03

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Postby Touchscreen » Thu Oct 13, 2005 14:25

Dank des Postboten habe ich das nun mal gelesen.

Okay, das was beschrieben ist, hatte ich auch größtenteils so schon geschildert. Wie messe ich denn die Datengeschwindigkeit / den Durchsatz?
Gut, wenn das wirklich beim Lesen nur 12Mbit/s macht, dann frage ich mich, warum die Jungs von Buffalo so ihre Gbit-Anbindungsmöglichkeit so preisen. Das ist dann ja Nepp.
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

snah

Postby snah » Thu Oct 13, 2005 14:35

Danke auch an den Postboten.
Nach der erneuten Lektüre des Artikels muss ich meine Aussage ein wenig relativieren:
da das AMC eben nur den Fastethernet-Anschluss zur Verfügung stellt, sind 12 MByte/s ja schon am theoretischen Maximum von 100 Mbit/s nahe dran. In der Konstellation (AMC<-->Buffalo) geht dann eben nicht mehr, und wenn's für MP3- und Video-Stream ausreicht, soll mir das recht sein... :roll:
(Gigabit an allen Geräten wäre natürlich eine andere Geschichte)

Grüße

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Postby Touchscreen » Thu Oct 13, 2005 20:23

Mist mal wieder Bit und Byte verwechselt, bzw. viel zu oberflächlich gelesen. Bei 12MB/s ist das mit Sicherheit schon das max. Machbare. Der Rest dürfte Overhead vom Protokoll sein. Wenn man nun überlegt, dass die USB1.1-SSt. des AMC schon tauglich sein sollen zum abspielen von Videos, dann sind wir ja schon um Faktor 8 schneller. (Theoretisch)
Praktisch werden aber immer nur kleine Bursts während der gesamten Spieldauer übertragen, also nicht alles auf einmal. Also wird die Netzwerkauslastung auf den gesamten Zeitraum noch geringer sein. Passt also. :)
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

User avatar
AiKju
Posts: 81
Joined: Tue Feb 01, 2005 1:00
Location: Köln

Postby AiKju » Mon Oct 17, 2005 13:02

Hallo,
bin gerade erst aus dem Urlaub zurück und bin mir nicht sicher, ob es noch jemanden interessiert, aber ich habe mit USB Festplatten (1,7TB auf 6 USB Festplatten von Maxtor und Freecom) angefangen und bin schließlich bei der Terastation von Bufallo gelandet. Ich kann von den USB - Festplatten zur Datenbereitstellung nur abraten. Mir sind inzwischen drei Platten abgeraucht. Wenn man große Datenmengen (vorallem viele Dateien!) kopiert werden die Platten zu heiß. So geschehen bei notwendigen Umkopieraktionen auf größere Speichermedien. Also wenn ich mir noch mal eine USB Festplatte zulege, dann nur mit Lüfter.

kw
Activy Media Center 370 - 2x Kabel (analog)
Version 1.5.13 (seit 13.12.2005)
Pioneer PDP-435XDE
10Mbit/100Mbit/1Gbit LAN zu Router (Bintec 2300is)
125Mbit WLAN (US Robotics 8054-802.11g)
Buffalo TeraStation (1,6TB, 2TB)
1&1 6 Mbit Flat (seit 2005)

robbie
Posts: 8
Joined: Sat Nov 12, 2005 10:28
Location: Bad Vilbel

Netzwerkfestplatte!

Postby robbie » Sat Nov 12, 2005 11:08

Hi,

erstmal vielen Dank an alle, die hier ihr umfangreiches (!!!!!!!) Wissen Anfängern wie mir ziemlich verständlich zur Verfügung stellen.

Ich bin nach der Lektüre ziemlich vieler Beiträge überzeugt, dass LAN-Platten die bessere Alternative sind. Ich habe allerdings keinen Beitrag finden können, in welchem das NAS SC101 von Netgear auftaucht. Hat denn damit schon jemand Erfahrungen machen können (oder müssen?). Die Beschreibung auf der Seite http://www.netgear.de/Produkte/Multimed ... index.html klingt prinzipiell überzeugend (einfache Handhabung, integriertes RAID-1-System, ...), allerdings werden in den FAQ zum SC101 - siehe http://www.netgear.de/download/SC101/SC101_FAQs.pdf - einige Fragen (6.-10.) aufgeworfen, die mich beunruhigen.

Ich habe auf gut deutsch keine Ahnung, ob das SC101 vom AMC erkannt wird und ob die Dateivewaltung auch so problemlos klappt wie bei der Buffalo LinkStation...

Vielleicht kann ja einer von euch helfen...

Gruß

robbie
AMC 350 (1.6.115) mit Vollzugriff Deluxe 2.51
1x DVB-T Tuner
USB 2.0 (PCI)
FritzBox 7270
Buffalo LinkStation 250GB
DSL 6000 (1&1)

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Postby Touchscreen » Sat Nov 12, 2005 11:36

Also ich würde das bezweifeln, dass das funktioniert.
Bei Frage 8 steht ja, dass man den Zugriff für das Laufwerk nur über einen eingeschalteten PC mit Laufwerksfreigabe erlangt. Wenn man ständig den PC an hat ja, dann ist der PC quasi als Übersetzer da drin. Das AMC wird selbst nie direkten Zugriff auf die Platte haben. Auch wird das spezielle Zugriffsprotokoll sich nur über eine Installation implementieren lassen, was beim AMC eigentlich nicht möglich ist und wer das über Vollzugriff macht hat auch noch keine Gewissheit, dass es auch funktioniert.

Nach meiner Einschätzung für das AMC nicht tauglich.
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

robbie
Posts: 8
Joined: Sat Nov 12, 2005 10:28
Location: Bad Vilbel

SC101

Postby robbie » Sat Nov 12, 2005 11:45

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Du hast genau den Punkt angesprochen, der mir Sorgen bereitet hat. Dann brauche ich ja auch kein Netzlaufwerk, wenn mein PC sowieso immer laufen muss. Ich werde dann, falls ich nicht noch gegenteilige Erfahrungsberichte erhalte, dann vermutlich auch auf die Buffalo LinkStation umschwenken...

Danke nochmals!

Gruß

robbie
AMC 350 (1.6.115) mit Vollzugriff Deluxe 2.51
1x DVB-T Tuner
USB 2.0 (PCI)
FritzBox 7270
Buffalo LinkStation 250GB
DSL 6000 (1&1)

Radium

Postby Radium » Sun Nov 13, 2005 17:00

Also eine niedrige Geschwindigkeit des Media Link Anschlusses kann ich nicht bestättigen. Immerhin benötigt meine Festplatte über USB wesentlich weniger Zeit zum durchsuchen der Festplatte nach abspielbaren Dateien, als über LAN. Nachteil ist aber bei USB, dass die AMC mit voller Bandbreite auf das Laufwerk zugreift. Während also die AMC die Ordner durchsucht, sollte man tunlichst vermeiden, Filme anzusehen oder Musik zu hören. Dies artet in gestottere und ruckeln aus! Bei LAN-Verbindung ist dies anders. Hier kann getrost die Festplatte durchforstet werden, während man eine Film guckt oder Musik hört. Komischerweise wird hier die Bandbreite wohl dynamisch aufgeteilt, so dass alles Flott abläuft. Aber vielleicht ist as Management zum durchforsten der Ordner ausgeklügelter als bei USB.

Weiterer Nachteil von USB-Platten:
Die AMC muß jedesmal, nach dem Anschließen die Platte durchforsten. Meine Platte mit 250GB hat ca. 60000 abspielbare Files. Das durchfortsen dauert etwa 10 Minuten. Der Anteil der für die AMC nichtabspielbaren Files ist natürlich wesentlich höher. Über LAN speichert die AMC die Ordnertabelle ab. Somit wird das abspielen der Files wesentlich einfacher gehandhabt. Allerdings muß der Netzwerkpfad aktualisiert werden, falls neue Dateien hinzugekommen sind. Die Tabelle bleibt solange erhalten, bis die AMC vollständig ausgeschalten wird.

Ich habe eine andere Möglichkeit gefunden:
Mein Haus ist LAN-mässig in jedem Raum mit zwei Anschlüsse versehen. Daher habe ich meinen alten Laptop dazu verwenden (der wenig Stromaufnahme hat) als LAN-Server im Netzwerk bereitzustehen. Als Betriebssystem habe ich SUSE LINUX 10 aufgespielt und entsprechend DHCP, DNS-Server, WINS-Server und SAMBA-Server eingerichtet, damit die angeschlossenden Laufwerke über die USB-Schnittstellen am Notebook über LAN verfügbar sind. Bei LINUX kann man das Verzeichnis /media freigeben unter dem alle USB-Storage Platten gemountet werden. Somit wird automtisch jede Platte ins LAN gestellt, die angeschlossen wird. Bei einem Windows-Rechner geht das nicht, weil seperat für jede Platte ein Freigabe erstellt werden muß, was den LAN-Server nicht Plu & Play fähig macht. Die Freigabe wird zwar gespeichert, trotzdem muß jedesmal bei einer neuen Platte die Freigabe aktiviert werden.

yemnamor
Posts: 25
Joined: Thu Dec 23, 2004 1:00
Contact:

Maxtor Shared Storage

Postby yemnamor » Mon Nov 14, 2005 19:35

Hallo,

jetzt muss ich mich hier doch noch dranhängen.
Ich überlege, in meinem Netzwerk eine Maxtor Shared Storage Festplatte (NAS Server) zu betreiben.

http://www.maxtor.com/portal/site/Maxtor/menuitem.6adb6b8313633595062e6be791346068/?channelpath=/de_de/Produkte/Netzwerkspeicher/Maxtor%20Shared%20Storage%20Familie

Hat damit schon jemand Erfahrung und kann mir sagen, ob das funktioniert ohne einen PC dazwischenzuhängen?
Konkret: Sehe ich auf der Activy alle freigegebenen Dateien von dem NAS Server oder ist kein Direktzugriff möglich?

Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Gruß
Roman
Activy Media Center 370 2x SAT
1.6.115
APP 2.1.20
GUI 1.5.0.23
Alphacrypt CI-Modul Version 3.12
LAN Kabel zu FRITZ!Box Fon WLAN 7170, Firmware-Version 29.04.37
T-DSL 6000 (T-Com Call&Surf Comfort)

elfenstern
Posts: 73
Joined: Sat Oct 02, 2004 0:00
Location: Kaarst
Contact:

Für meine Zwecke.....es kann auch was Einfaches sein.

Postby elfenstern » Tue Nov 15, 2005 8:34

Hallo,

ich habe seit geraumer Zeit einfach eine 300 GB Platte mit externem Gehäuse an mein AMC angeschlossen. Als Anschluss kann ich die USB oder die Firewire-Schnittstelle verwenden, zur Zeit hängt die Platte aber an einem der hinteren USB-Anschlüsse.
Für meine Zwecke reicht dies voll und ganz aus. Meine Filme wandle ich am heimischen PC mit AutoGK in DivX um, hänge die Platte kurz an den PC und speichere die Filme dann darauf ab. Dann wird die Platte wieder an mein AMC gehängt, und ich kann bisher problemlos und ruckelfrei mir die Filme ansehen.
Dies ist meine persönliche preiswerte und unkomplizierte Lösung, LAN-basierende Plattenlösungen sind mir zu teuer. Für die 300 GB-Platte mit externem Gehäuse habe ich seinerzeit ca. 180 Euro bezahlt, mittlerweile gibt es sie aber schon für 149 Euro.
Ich denke das dies für AMC-Besitzer, welche ihr Gerät quasi als Blackbox nutzen wollen, eine Alternative ist. Jedenfalls laufen sie hierbei nicht Gefahr sich mit den Tücken und Fallen in den Tiefen von Netzwerken herumzuschlagen.

mfg elfenstern
DSL 1100+ Router von Devolo
dlan
AMC 350 SAT Twin LNB,Alphacrypt 2.01 , Irdeto
aktuelle Software installiert, ext. 300 GB USB-Platte
--------
Ich möchte so sterben wie mein Opa, einfach nur einschlafen, und nicht schreiend wie sein Beifahrer.

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Re: Maxtor Shared Storage

Postby Touchscreen » Tue Nov 15, 2005 21:39

yemnamor wrote:jetzt muss ich mich hier doch noch dranhängen.
Ich überlege, in meinem Netzwerk eine Maxtor Shared Storage Festplatte (NAS Server) zu betreiben. [...]


Schwer zu sagen, aus den Daten kann man das nicht wirklich entnehmen. Ich würde an deiner Stelle einfach über den Link Supportanfrage und Kontakt gehen und den Leuten direkt schreiben.

Dabei dan die Situation beschreiben, dass du mit einem Windows-basierenden-Gerät, auf dem du aber keine Software installieren kannst, auf dei Platte zugreifen willst. Voraussetzung dafür ist, dass die Platte als freigegebenes Laufwerk im MSHEIMNETZ erscheinen muss.
Bei der Gelegenheit würde ich dann auch nach dem Dateisystem fragen, denn du willst MPEGs abspeichern, die auch mal größer als 4,5 GB sein können. Du benötigst also eine Platte, die etwas benutzt, was NTFS-ähnlich ist. Mit FAT32 kommst du da nicht hin.
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

User avatar
wuelfi71
Posts: 84
Joined: Mon Jul 04, 2005 19:05
Product(s): ACTIVY Media Center 370 - 2x SAT
SCALEO Home Server 2204 mit 2TB
RIP: T-Bird mit finfin, ACTIVY Media Center 370 - 2x SAT

Postby wuelfi71 » Sun Nov 20, 2005 18:15

Hallo zusammen,

bin bei Mediamarkt über das FSC Storagebird LAN gestolpert. 160 GB für rd. 160,-- €. Hat jemand eine Ahnung, ob das vom AMC erkannt wird?

Datenblatt gibt's hier:
http://www.fujitsu-siemens.de/Resources/58/1496321121.pdf

Über Antwort würde ich mich freuen, da ich ernsthaft eine Anschaffung der Platte überlege.

Gruß

wülfi71
ACTIVY Media Center 370 - 2x SAT
1.6.115 SR5
APP 2.1.19
GUI 1.5028
LAN zu FRITZ!Box 3272
SCALEO Home Server 2204 mit 2TB


Return to “HEIMNETZWERK / EXTERNE GERÄTE”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron