Verbesserungsvorschlag: Externe Medien als Share

Moderator: ModTeam

ghaegler

Postby ghaegler » Mon Dec 27, 2004 21:20

Hi,
ich habe von Rudi in einem anderen Thread erfahren, dass man bei der 330/370 an die IEEE 1394 eine Firewireplatte dran hängen kann.
Hat jemnd Erfahrung, obs da mit der Freigabe klappt?
Wäre ausserdem viel schneller als USB 1.1 (laut Rudi auch bei 330 und 370 immer noch).
Ich hab ja meine 330 noch nicht und kanns daher leider (noch) nicht probieren.

Ciao,
Schorsch

waldeis

Postby waldeis » Mon Dec 27, 2004 21:27

ja schneller (firewire) aber grundsätzlich gleiches "problem" es ist nicht via lan als share zu erreichen.

Zumal ich es optisch nicht sehr ansprechend finde, da beim 330er der firewire anschluß an der front ist unter einer klappe, sprich es sieht halt blöd aus wenn da immer ein Kabel raushängt.

flyon
Posts: 17
Joined: Sat Dec 18, 2004 1:00

beliebige USB-Platte im Netzwerk

Postby flyon » Thu Jan 06, 2005 21:27

Hallo,

ich habe jetzt von der Fa. LinkSys den Network Storage Link. Wie bereits in meinem letzten Eintrag erwähnt, kann man an das kleine Teilchen max. 2 USB Festplatten (oder auch USB-CardReader bzw. USB MemorySticks) anschließen und direkt im LAN freigeben. Das Teil funktioniert absolut prima. Ich habe nun eine 200GB Festplatte angeschlossen und diverse Files darauf in verschiedenen Verzeichnissen abgelegt. Nun kann jeder PC im Netzwerk inklusive meinem AMC auf diese Dateien zugreifen, ohne das irgendein Server eingeschaltet sein muss. Einziges Manko ist das hier im Forum schon häufig diskutierte Problem, dass bei sehr vielen Dateien die Zugriffszeiten des AMC ziemlich übel sind. Ich speichere im Moment deshalb die Videos auf der externen Platte und die MP3´s bzw. Bilder auf der internen AMC Festplatte. In der Hoffnung, dass FSC möglichst bald eine Verbesserung hier vornimmt. Ich habe zwar in einem anderen Artikel vom Thema Media Connect gelesen, möchte aber eigentlich keinen PC rund um die Uhr im Hause laufen haben. Deshalb ist mir diese Lösung lieber.


AMC 330 1 x Kabel
Version 1.3.505
LinkSys AccessPoint
LinkSys NetWork Storage Link
WD 200GB USB Festplatte

User avatar
svbeagle
Posts: 1816
Joined: Tue Apr 06, 2004 0:00
Location: Frankfurt / Main

Postby svbeagle » Fri Jan 07, 2005 0:33

Hallo!

Danke für die Rückmeldung, ich muß aber folgendes wohl nochmals loswerden:

Zitat des Beitrags von svbeagle am 27.12.2004 16:29:20
@All

Die Diskussion mit NAS-Lösungen habe ich bereits ausreichend geführt. Ich habe mehrere Lösungen probiert und keine hat mir zu 100% zugesagt. Und ich habe auch keine Lust, obwohl ich derzeit genügend Plattenplatz auf meiner Externen Platte habe, schon wieder 300 EUR für eine LinkStation oder für eine AllNet auszugeben.

Mein Vorschlag zielt genau darauf, mittels der Freigabe der angeschlossenen USB-Geräte diese NAS-ähnlich bei eingeschaltetem AMC im Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Daß dies keine 100% NAS-Lösung ist, ist mir klar, aber aufgrund des (aus meiner Sicht) geringen Aufwandes) wäre dies eine einfache Erweiterung, die viel bringt.
Danke & ciao
Georg


AMC 530 (2x DVB-C) - 3.2.419 + VZD
AMC 350 (1x Analog) - 1.6.116 + VZD

sw
Posts: 15
Joined: Thu Nov 18, 2004 1:00

Folgendes wurde nicht getestet !!!

Postby sw » Fri Jan 07, 2005 5:34

Hallo,



folgende sollte funktionieren:



- BartPE Boot CD erstellten

(das Wie wurde bereits an anderer Stelle in diesem Forum beschrieben)



- den Activy mit dieser CD starten



- auf dem Actify in die Datei

Program FilesFiTVUsrMgmt.ini

das externe Laufwerk (mit "rw") eintragen



- den Activy neu starten



Jetzt sollte das Laufwerk genau wie "PC-Media" zur Verfügung stehen.

(Dann kann natürlich auch von Recordings auf die Festplatte kopiert werden und es ist nicht erforderlich die Platte ständig umzuhängen.)



Gruß

Siegfried
-

waldeis

Postby waldeis » Fri Jan 07, 2005 8:44

Siegfried:
Wie muß dann der Austrag in der INI Datei aussehen wenn das externe Laufwerk per USB verbunden ist ???

flyon
Posts: 17
Joined: Sat Dec 18, 2004 1:00

NAS-Lösungen

Postby flyon » Fri Jan 07, 2005 9:47

Hallo Georg,

ich verstehe ja deinen Hinweis bezüglich der NAS-Lösungen. Allerdings bin auch ich ständig hin- und hergerissen zwischen deinem Vorschlag (externe USB-Medien, welche am AMC angeschlossen sind im Netzwerk freizugegeben), was ich voll und ganz unterstüzte und den Vorteilen einer NAS-Lösung. Man muss bedenken, dass wie in deinem Falle ja eine USB-Festplatte zur Verfügung steht. Der Mehrpreis mit "meiner" LinkSys-Lösung beläuft sich daher nur auf ca. 70-80€. Dafür muss ich aber nicht meinen AMC Tag und Nacht anlassen. Ich habe 4 Kinder, welche ständig irgendwelche Lieder auf ihre MP3-Player ziehen möchten, Video´s anschauen, oder auch mal Digitalfoto´s betrachten. Hier habe ich mit der LinkSys-Lösung zusätzlich noch den Vorteil, dass man per LAN mit 100Mbit und nicht mit USB 1.1 zugreifen kann. Auch das schon mehrfach angesprochene Thema der Datensicherung ist somit leicht zu lösen. Denn ich kann am LinkSys eine 2. Festplatte anschließen und den LinkSys Network Storage Link direkt von der 1. auf die 2. Festplatte spiegeln lassen. Und das dann mit USB 2.0 Geschwindigkeit. Und was mache ich mit Daten (oder auch Filmen), welche nicht für meine Kinder gedacht sind ? Ich benutze z.B. diese Festplatte auch um eine Datensicherung meines Notebook´s dort abzulegen. Beim LinkSys kann ich nämlich verschiedene Shares für verschiedene Benutzer einrichten. Ich denke diese Vorteile können einem schon 70-80€ Wert sein.

Gruß

AMC 330 1 x Kabel
Version 1.3.505
LinkSys AccessPoint
LinkSys NetWork Storage Link
WD 200GB USB Festplatte

sw
Posts: 15
Joined: Thu Nov 18, 2004 1:00

Postby sw » Fri Jan 07, 2005 10:46

Zitat des Beitrags von waldeis am 07.01.2005 07:44:58
Siegfried:
Wie muß dann der Austrag in der INI Datei aussehen wenn das externe Laufwerk per USB verbunden ist ???


Das Laufwerk sollte den Buchstaben G haben, in diesem Fall können Sie zum Beispiel folgenden Eintrag machen:
MeinLaufwerk=g:;rw

Der Name ist dann im Netzwerk "MeinLaufwerk".

Gruß
Siegfried
-

waldeis

Postby waldeis » Fri Jan 07, 2005 11:05

leider bootet meine activy nicht mit der BartPE CD.
Also er startet schon, es kommt das Windows Menü und er frägt nach der Netzwerk-Installation, hier wähle ich dhcp aus und danach bringt er die meldung das das netwerzk nicht aufgebaut wurde und es tut sich nichts mehr. Habe 5 Minuten gewartet aber auf dem Bildschirm ist nur der Mauszeiger zu tun und im Display steht "Loading"

Gibt es noch alternative Boot-CD´s die einfach zu bedienen sind ?

sw
Posts: 15
Joined: Thu Nov 18, 2004 1:00

Postby sw » Fri Jan 07, 2005 11:36

Bei Netzwerk klicke ich auf "Nein".
(Achtung, eventuell ist die Startleiste nicht zu sehen, da diese bei 720x576 sehr weit unten ist, einfach mal unten links "rumklicken".)

Eine andere Boot-CD kenne ich leider nicht.

Gruß
Siegfried
-

waldeis

Postby waldeis » Fri Jan 07, 2005 11:38

wie lange dauert es nach dem netzwerk bis windows einsetzbereit ist ? steht trotzdem loading im activy display ?

gaucho

Postby gaucho » Fri Jan 07, 2005 11:39

Und wo gibts die Bootcd?

waldeis

Postby waldeis » Fri Jan 07, 2005 11:43

selber machen mit Bart PE steht doch oben !

sw
Posts: 15
Joined: Thu Nov 18, 2004 1:00

Postby sw » Fri Jan 07, 2005 11:44

Zitat des Beitrags von waldeis am 07.01.2005 10:38:17
wie lange dauert es nach dem netzwerk bis windows einsetzbereit ist ? steht trotzdem loading im activy display ?

Im Display steht immer "Loading".
-

waldeis

Postby waldeis » Sat Jan 08, 2005 11:18

mit der Bart PE CD will mein Activy nicht, ich komme immer bis zu dem netzwerk setup, klicke ich ja oder nein passiert danach nichts mehr. Ich sehe den Bart PE Hintergrund und meinen Mauszeiger kann aber gar nichts machen, die Startleiste ist auch nicht versteckt oder so. Auch Strg+Alt+Entf (was ja den Task-Manager bringen sollte) hat keine Wirkung.

Welche Alternativen Boot CD´s gibt es noch ?


Return to “IDEEN, WÜNSCHE, FEEDBACK”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests