SBLAN2: Mediatomb stopped

GRUNDLAGEN

Moderator: ModTeam

sblan2
Posts: 18
Joined: Thu Jan 07, 2010 23:23
Product(s): SBLAN2 R1.1 fw 2.00, NExt base 2.0.06 by lochness
NExt_addons:
- lighttpd mediatomb mc mysql php screen tools ushare by Brevheart
- dropbear ne perl by lochness
- webadmin by tobitobsen

web based software (installed by their own procedure)
- Joomla! 1.5.15,
- phpMyAdmin 2.11.10,
- phpSysInfo 3.0.4,
- SQL Buddy 1.3.2,
- Webmin 1.5.0.3

SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby sblan2 » Sat Oct 02, 2010 16:46

Hiiilfe,

hab seit längerm meine SBLAN2 nicht mehr angerührt (die läuft einfach problemlos vor sich hin). Bin daher ein bißchen raus aus NExt.

Anläßlich eines neu erworbenen digitalen Bilderrahmens, der Bilder via WLAN immerhin von Freigaben des Windows MediaPlayers anzeigt, wollte ich wissen, ob das auch mit dem SBLAN2 geht. Also flugs Mediatomb (M) installiert und...

NExtFW zeigt an: Mediatomb stopped, klick auf Start bringt nix (erreiche auch nicht das WebIF unter port 49152).

Dann lighttpd installiert: wieder nix.
Dann (mit dem Gedanken vielleicht wars ja falsche Reihenfolge) MT-M und lighttpd deinstalliert und zuerst wieder lighttpd, dann MT-M installiert: kein Erfolg.
Dann MT-M deinstalliert und MT-S installiert: kein Erfolg.
Dann hier im Forum gestöbert und gelesen, darunter den Tipp:
Brevheart wrote:Also bitte das clean Paket einspielen, dananach die letzte Base, dann telnet, lighttpd, php, mysql, webadmin. Dann sollte es laufen.

Also bevor ich alles lösche und neu aufsetze: vielleicht hat jemand ne Idee und dann kann ich dem Forum berichten, woran es lag.

grüße
SBLAN2 R1.1 fw 2.00, 500GB Seagate ST3500630AS

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby lochness » Sat Oct 02, 2010 20:22

Die Reihenfolge spielt keine Rolle, spätestens beim nächsten Reboot sollte alles richtig sortiert gestartet werden.
Mediatomb braucht aber eine Datenbank, daher gibt es von dem Paket zwei Versionen.
Das sollte auch im Readme erklärt sein, welche Pakete benötigt werden. Ich glaub, M stand für mysql, S für sqlite.
Man kann per telnet auch den Start von mediatomb debuggen (falls Du Linux kennst, könnte ich Dir Tipps geben).
Komplett Neuinstallieren halte ich jetzt (noch) nicht für notwendig.

sblan2
Posts: 18
Joined: Thu Jan 07, 2010 23:23
Product(s): SBLAN2 R1.1 fw 2.00, NExt base 2.0.06 by lochness
NExt_addons:
- lighttpd mediatomb mc mysql php screen tools ushare by Brevheart
- dropbear ne perl by lochness
- webadmin by tobitobsen

web based software (installed by their own procedure)
- Joomla! 1.5.15,
- phpMyAdmin 2.11.10,
- phpSysInfo 3.0.4,
- SQL Buddy 1.3.2,
- Webmin 1.5.0.3

Re: SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby sblan2 » Sun Oct 03, 2010 1:39

Hallo Nessie,
erst mal Danke für die Antwort. Hab noch Fernsehen geguckt und leg mich nach dieser Mail schlafen.
lochness wrote:Die Reihenfolge spielt keine Rolle, spätestens beim nächsten Reboot sollte alles richtig sortiert gestartet werden. Mediatomb braucht aber eine Datenbank, daher gibt es von dem Paket zwei Versionen. Das sollte auch im Readme erklärt sein, welche Pakete benötigt werden. Ich glaub, M stand für mysql, S für sqlite.
MT-M und MT-S stehen für die entsprechenden Pakete für MySQL und SQLite. Da ich wusste, dass MT-M M vorraussetzt, dachte ich, dass M vielleicht vorher laufen muss. Als nach Vertauschung der Reihenfolge und selbst nach einem reboot nix lief, habe ich MT-M deinstalliert und MT-S installiert, um einen möglichen Fehler zwischen MT und MySQL von vorneherein auzuschließen und zu schauen, ob MT überhaupt läuft.
Man kann per telnet auch den Start von mediatomb debuggen (falls Du Linux kennst, könnte ich Dir Tipps geben). Komplett Neuinstallieren halte ich jetzt (noch) nicht für notwendig.
Guter Tipp. Wie starte ich MT im debugmodus (mit switch -d?). In .zap/opt/mediatomb/log/mediatomb.log steht übrigens:

Code: Select all

INFO: Loading configuration from: /mnt/.zap/opt/mediatomb/etc/.mediatomb/config.xml
INFO: Checking configuration...
ERROR: Error in config file: unsupported filesystem-charset specified: UTF-8
Staun. Sollte der Start von MT etwa an sowas blödem scheitern? Wie auch immer, dem werde ich morgen nachgehen...Noch was:

Code: Select all

amsadmin#  .zap/opt/mediatomb/bin/mediatomb
.zap/opt/mediatomb/bin/mediatomb: can't load library 'libtag.so.1'
amsadmin#
Da scheinen wohl Suchpfade nicht richtig gesetzt oder die lib fehlt. Mal sehen. Auch das morgen.
SBLAN2 R1.1 fw 2.00, 500GB Seagate ST3500630AS

User avatar
Brevheart
Posts: 461
Joined: Wed Feb 21, 2007 9:23
Product(s): Synology DS211j

Re: SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby Brevheart » Sun Oct 03, 2010 11:57

Bitte mal nur das Paket mediatomb deinstallieren, dann per telnet schauen, ob der Ordner /mnt/.zap/opt/mediatomb noch vorhanden ist oder nicht! Wenn ja, manuell löschen, klappt das nicht muß per e2fsck die Platte gecheckt werden, dann manuell Ordner löschen und zuletzt das mediatomb Paket wieder neu installieren!

Gruß Brevheart

sblan2
Posts: 18
Joined: Thu Jan 07, 2010 23:23
Product(s): SBLAN2 R1.1 fw 2.00, NExt base 2.0.06 by lochness
NExt_addons:
- lighttpd mediatomb mc mysql php screen tools ushare by Brevheart
- dropbear ne perl by lochness
- webadmin by tobitobsen

web based software (installed by their own procedure)
- Joomla! 1.5.15,
- phpMyAdmin 2.11.10,
- phpSysInfo 3.0.4,
- SQL Buddy 1.3.2,
- Webmin 1.5.0.3

Re: SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby sblan2 » Tue Oct 05, 2010 0:01

Hallo Brevheart,

OK, hab nur MTs deinstalliert, war dann auch nicht mehr in /opt zu sehen (*).
Dann MTm neu installiert: gleiche Fehlerbeobachtung wie im Eingangsposting.

Die Meldung (nach Eingabe von mediatomb auf der shell)
can't load library 'libtag.so.1'
macht mich stutzig, zumal diese lib im Unterverz. /lib existiert (symlink -> libtag.so.1.4.0)

Die Meldung sagt ja aus, das die lib nicht geladen werden kann, und zwar nicht in dem Sinn, dass sie nicht gefunden wird, sondern dass das Laden dieser lib an irgendwas scheitert.

Ich den Verdacht, dass da irgendein Zusammenhang mit UTF-8 besteht wegen dem Eintrag im log:
ERROR: Error in config file: unsupported filesystem-charset specified: UTF-8

(MT -Debug quittiert mit gleicher Fehlermeldung can't load...)

Übrigens:
In .zap/usr/lib gibt es
libsqlite3-3.5.2.so.0.8.6
libsqlite3-3.5.9.so.0.8.6
ist das richtig, dass diese nach Deinstallierung von MTs noch da sind? (Könnte ja sein, dass eine andere Anwendung auf SQLite basiert.)

--
grüße, sblan2

(*) telnet via putty
MTm Mediatomb-Paket für MySQL
MTs dto. für SQLite
Übrigens:
In .zap/usr/lib gibt es
libsqlite3-3.5.2.so.0.8.6
libsqlite3-3.5.9.so.0.8.6
ist das richtig, dass diese nach Deinstallierung von MTs noch da sind? (Könnte ja sein, dass eine andere Anwendung auf SQLite basiert.)
SBLAN2 R1.1 fw 2.00, 500GB Seagate ST3500630AS

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby lochness » Tue Oct 05, 2010 7:31

sblan2 wrote:OK, hab nur MTs deinstalliert, war dann auch nicht mehr in /opt zu sehen (*).
Okay. Es hätte sein können, dass Dein Filesystem korrupt war, dachte Brevheart. War es dann wohl nicht.

sblan2 wrote:Die Meldung (nach Eingabe von mediatomb auf der shell)
can't load library 'libtag.so.1'
macht mich stutzig, zumal diese lib im Unterverz. /lib existiert (symlink -> libtag.so.1.4.0)
Ich frage mich, welches mediatomb Du aufrufst. "mediatomb" ist ja nicht im Suchpfad. Daher, wenn Du einfach /mnt/.zap/opt/mediatomb/bin/mediatomb aufrufst (egal mit welchen Optionen) wird immer diese Meldung kommen:

Code: Select all

amsadmin# cd /mnt/.zap/opt/mediatomb/bin
amsadmin# ./mediatomb -?
./mediatomb: can't load library 'libtag.so.1'
Der Grund ist, dass der Suchpfad für die Bibliotheken in Deiner Shell nicht gesetzt ist. Man ruft bei NExt sowieso nicht gleich irgendwelche Binaries auf. Sondern es gibt für jedes Paket ein Startscript unter /mnt/.zap/etc/rc.d (mit SymLinks nach ../rc2.d und ../rc0.d) das solche Abhängigkeiten behandelt und die passenden Optionen mitgibt.

Code: Select all

        export PATH=$NEXT_OPT/mediatomb/etc/.mediatomb:$PATH
        [ -d /share ] || mkdir -p /share > /dev/null 2>&1
        [ -d /share/mediatomb ] || ln -s $NEXT_OPT/mediatomb/share/mediatomb /share/mediatomb
        rm -f $NEXT_OPT/mediatomb/log/mediatomb.log >/dev/null 2>&1
        $NEXT_OPT/mediatomb/bin/mediatomb -d -l $NEXT_OPT/mediatomb/log/mediatomb.log -m $NEXT_OPT/mediatomb/etc >/dev/null 2>&1
        echo "$0: mediatomb started."


sblan2 wrote:Die Meldung sagt ja aus, das die lib nicht geladen werden kann, und zwar nicht in dem Sinn, dass sie nicht gefunden wird, sondern dass das Laden dieser lib an irgendwas scheitert.
Ja, weil sie nicht gefunden wurde :) ...

sblan2 wrote:Ich den Verdacht, dass da irgendein Zusammenhang mit UTF-8 besteht wegen dem Eintrag im log:
ERROR: Error in config file: unsupported filesystem-charset specified: UTF-8
Kann sein. Mein Log:

Code: Select all

2010-10-05 04:32:37    INFO: Loading configuration from: /mnt/.zap/opt/mediatomb/etc/.mediatomb/config.xml
2010-10-05 04:32:37    INFO: Checking configuration...
2010-10-05 04:32:37    INFO: Setting filesystem import charset to UTF-8
2010-10-05 04:32:37    INFO: Setting metadata import charset to UTF-8
2010-10-05 04:32:37    INFO: Setting playlist charset to UTF-8
2010-10-05 04:32:37    INFO: Configuration check succeeded.
Ich denke mal, wir haben beide die gleiche Standard-config.xml, oder hast Du was geändert?
Ich habe mal meinen Start mit strace mitprotokolliert und in den Quellen geschaut, dort sieht es so aus als wäre es ein mehr oder weniger rein theoretischer Check nach dem String, denn dort wird nichts auf der Festplatte gesucht. Vielleicht wird bei Dir im Environment was anderes mitgegeben? Welche Sprache hast Du auf dem AMS und welchen Codeset?

sblan2 wrote:(MT -Debug quittiert mit gleicher Fehlermeldung can't load...)
Das ist klar, der startet ja nicht mal. Ich meinte auch was anderes mit Debuggen, indem man ggf. erst Mal das ">/dev/null 2>&1" aus dem Startscript nimmt damit man mehr sieht. Ich denke in diesem Fall reicht aber das Log aus, mediatomb war ja schon automatisch mit log aufgerufen worden.

sblan2 wrote:Übrigens:
In .zap/usr/lib gibt es
libsqlite3-3.5.2.so.0.8.6
libsqlite3-3.5.9.so.0.8.6
ist das richtig, dass diese nach Deinstallierung von MTs noch da sind? (Könnte ja sein, dass eine andere Anwendung auf SQLite basiert.)
Ja das ist richtig. Denn wir hatten mal die ganzen Libraries, die von mehr als einem Paket gebraucht werden, in die NExt Base gepackt. Tipp zur Kontrolle wem welche Datei "gehört" (hier im Beispiel alles was libsqlite im Namen hat):

Code: Select all

cd /mnt/.zap/Xpkg
grep libsqlite */*
Also, bitte so lassen.

sblan2 wrote:(*) telnet via putty
MTm Mediatomb-Paket für MySQL
MTs dto. für SQLite
Ich weiss jetzt nicht wie ich das hier verstehen soll. Ich hoffe mal Du hast nicht beide Pakete gleichzeitig versucht zu installieren. Das geht nämlich nicht. Aber, Problem siehe ja oben.

sblan2
Posts: 18
Joined: Thu Jan 07, 2010 23:23
Product(s): SBLAN2 R1.1 fw 2.00, NExt base 2.0.06 by lochness
NExt_addons:
- lighttpd mediatomb mc mysql php screen tools ushare by Brevheart
- dropbear ne perl by lochness
- webadmin by tobitobsen

web based software (installed by their own procedure)
- Joomla! 1.5.15,
- phpMyAdmin 2.11.10,
- phpSysInfo 3.0.4,
- SQL Buddy 1.3.2,
- Webmin 1.5.0.3

Mediatomb startet - endlich

Postby sblan2 » Tue Oct 26, 2010 0:49

Hab heute abend mal etwas Zeit in Fehlersuche gesetzt.

Start scheiterte tatsächlich daran, daß in config.xml UTF-8 steht und mein SBLAN anscheinend einen ISO codeset eingestellt hat (den ich aber gerne auf UTF-8 geändert hätte).

@Lochness: erst mal Danke für Deine debugging-Tipps. Auch wenn sie in die falsche Richtung wiesen, hab ich dennoch viel gelernt über shellscript-debugging (set -x, trap etc.)

lochness wrote:Ich frage mich, welches mediatomb Du aufrufst. "mediatomb" ist ja nicht im Suchpfad. Daher, wenn Du einfach /mnt/.zap/opt/mediatomb/bin/mediatomb aufrufst (egal mit welchen Optionen) wird immer diese Meldung kommen: Der Grund ist, dass der Suchpfad für die Bibliotheken in Deiner Shell nicht gesetzt ist. Man ruft bei NExt sowieso nicht gleich irgendwelche Binaries auf. Sondern es gibt für jedes Paket ein Startscript unter /mnt/.zap/etc/rc.d (mit SymLinks nach ../rc2.d und ../rc0.d) das solche Abhängigkeiten behandelt und die passenden Optionen mitgibt.
Ich weiß. Meine Aussage bezog sich darauf, das selbst das start-script in .zap/etc/rc.d/mediatomb.sh start trotz korrekt gesetztem Suchpfad und vorhandenen libs MT nicht startet.

Die Meldung 'Mediatomb started' hat mich am Anfang irritiert und ist mir eine Lehre. Ich werde künftig darauf achten, dass ein Start von xy überprüft wird, bevor die Meldung 'xy started' rausgeht.

sblan2 wrote:Die Meldung sagt ja aus, das die lib nicht geladen werden kann, und zwar nicht in dem Sinn, dass sie nicht gefunden wird, sondern dass das Laden dieser lib an irgendwas scheitert.
Ja, weil sie nicht gefunden wurde :) ...

Ich bin da anderer Ansicht. Aber wie auch immer, nachdem ich infolge meines Verdachts in /mediatomb/etc/.mediatomb/config.xml sämtliche Verweise auf UTF-8 durch iso-8859-1 ersetzt habe, war der Spuk vorbei und MT startet endlich :-)

Daher meine eingangs gestellte Frage, da ich gerne UTF-8 hätte. Geht das überhaupt? Hab im Forum keine Einträge über iso-8859 oder utf-8 gefunden.

Die drop-down Liste im webIF unter maintenance->code page ist meines Wissens relevant für die korrekte Umsetzung eines ISO-Zeichensatz eines Windows clients an einem Samba-Server (und bietet folgerichtig auch kein UTF-8 an). Mag aber auch an der etwas angestaubten Samba-version liegen...
SBLAN2 R1.1 fw 2.00, 500GB Seagate ST3500630AS

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby lochness » Tue Oct 26, 2010 22:52

Ich hatte Dir doch einen Log von meinem Mediatomb geschickt, wo UTF-8 gefunden wurde. Nach Deiner Theorie dürfte er dann ja bei mir auch nicht starten.

sblan2
Posts: 18
Joined: Thu Jan 07, 2010 23:23
Product(s): SBLAN2 R1.1 fw 2.00, NExt base 2.0.06 by lochness
NExt_addons:
- lighttpd mediatomb mc mysql php screen tools ushare by Brevheart
- dropbear ne perl by lochness
- webadmin by tobitobsen

web based software (installed by their own procedure)
- Joomla! 1.5.15,
- phpMyAdmin 2.11.10,
- phpSysInfo 3.0.4,
- SQL Buddy 1.3.2,
- Webmin 1.5.0.3

Re: SBLAN2: Mediatomb stopped

Postby sblan2 » Wed Oct 27, 2010 21:25

lochness wrote:Ich hatte Dir doch einen Log von meinem Mediatomb geschickt, wo UTF-8 gefunden wurde. Nach Deiner Theorie dürfte er dann ja bei mir auch nicht starten.


Das ist mir auch aufgefallen. Und im Übrigen hab ich da keine Theorie, zumal sie mehr Fragen als Antworten lieferte, wie Du selbst bemerkst. Ich hatte den Fehler bei UTF-8 vermutet, weil darauf die log-Datei hinwies. Das heißt nicht, dass mit UTF-8 der Start von MT immer und zwangsläufig scheitert. Deine config (und wohl die meisten anderen hier im Forum) belegen es.

Dennoch, im Gegensatz zu ISO-8859-1 scheitert bei mir (reproduzierbar) der Start von MT mit UTF-8. Bemerkenswerterweise unabhängig davon, ob eine Version für MySQL oder SQLite installiert ist (ich hatte ursprünglich eine Unverträglichkeit mit nicht-UTF-8-Tabellen vermutet, das scheided damit wohl aus).

Bei nächster Gelegenheit und mehr Zeit werde ich der Sache weiter auf den Grund gehen.

Wenn ich überhaupt eine Theorie wage, dann handelt es sich um einen Seiteneffekt, in der UTF-8 den Fehler allenfalls indirekt hervorruft. Mal schauen, ob irgendeine Software was mit code sets, vielleicht einer meiner '_web based' Programme, die ja an NeXT vorbei installiert sind, damit zu tun hat.

Ich hätte mit dem clear-Paket alles löschen und dann neu aufspielen können. Dann wär es (vielleicht?) erwartungsgemäß gelaufen. Aber dann wär ich nicht auf diesen Fehler gestoßen, was ich stets interessanter finde. Hatte ich schon gesagt, dass ich dabei etwas über shell-script-debugging gelernt habe?

Aber zurück zu meiner ursprünlichen Frage: Welcher codeset ist eigentlich bei den SBLAN2 (oder AMS150) eingestellt? Gibt es da einen default?

edit (OT): Die digitalen Bilderrahmen, wegen denen ich MT (und ushare) installierte, sind da recht unterschiedlich. Während der Kodak W820 tadellos mit Google Media Server, Mediatomb, ushare und Freigaben des MS Mediaplayer funktioniert, sieht der iMate momento auschließlich Freigaben des MS Mediaplayer. Ich kann ihn NICHT empfehlen.

Apropos, weiß jemand hier im Forum, worin genau sich mal wieder die Extrawurst von Microsoft von den anderen unterscheidet?
SBLAN2 R1.1 fw 2.00, 500GB Seagate ST3500630AS


Return to “Basics”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests