HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

TIPPS UND TRICKS, FAQ

Moderator: ModTeam

Deine Meinung zum NExt backupbutton Paket

Ich setze backupbutton heute ein
16
70%
Ich werde es installieren, wenn die Version nicht mehr Beta ist
3
13%
Momentan brauche ich backupbutton nicht, vielleicht später mal
3
13%
Ich habe kein Interesse an backupbutton oder habe nur einen SBLAN2
1
4%
Ich werde keine modifizierten Firmware-Extensions einsetzen
0
No votes
 
Total votes: 23

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Tue Feb 16, 2010 21:41

Wie hast du die 2. Ausgabe hinbekommen?
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

beesybaer
Posts: 29
Joined: Sat Mar 28, 2009 14:37
Product(s): AMS150
Location: Berlin

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby beesybaer » Tue Feb 16, 2010 21:49

die backupbutton.conf steht im Verzeichnis /mnt/.zap/etc/
aber trotzdem ich jetzt gerade alles neu installiert habe (NExt und die Extensions, weil der Webadmin bei mir nicht geht, siehe anderen Threat) bekomme ich keine Sicherung auf die externe Platte. Blinkt nur dreimal und schreibt das Log-File und das wars.

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Tue Feb 16, 2010 21:56

Ah ok. Bei mir sieht das so aus:

Code: Select all

amsadmin# cat backupbutton.conf
#!/bin/sh
#
# config file for backupbutton package
#
# $VER: 0.99 (lochness, 2008-11-16)

# set LOGGING to 1 to write log files. Caution, you have to delete logfiles manu
ally.
# Values: only 0 and 1 are valid
LOGGING=1

# This is the default folder of the log files, you can change this, if you want
# This must be an absolute path
# Default: $NEXT_TMP/backuplogs
LOGFILEDIR=$NEXT_TMP/backuplogs

# This is the configuration of the devices and the order in which they are proce
ssed
# The first device that is found is used for backup. Please change the order if
you want
# but be careful to keep the syntax. Variables may also be commented out with a
#
# Default: Device1: /mnt/esata_disk, ESATA, unused
#          Device2: /mnt/usbdisk3-1, USB, PORT21
#          Device3: /mnt/usbdisk1-1, USB, PORT01
#          Device4: /mnt/usbdisk2-1, USB, PORT11
DESTDEVICE1=/mnt/esata_disk
DESTTYPE1=ESATA
PORTNAME1=unused
DESTDEVICE2=/mnt/usbdisk3-1
DESTTYPE2=USB
PORTNAME2=PORT21
DESTDEVICE3=/mnt/usbdisk1-1
DESTTYPE3=USB
PORTNAME3=PORT01
DESTDEVICE4=/mnt/usbdisk2-1
DESTTYPE4=USB
PORTNAME4=PORT11

# Alternatively, you can also set the destination to one folder
# by uncommenting and setting of the variables below
# Please be careful to set all three and to keep the syntax
#DESTDEVICE=/mnt/usbdisk3-1
#DESTTYPE=USB
#PORTNAME=PORT21

# This is the destination folder on the USB/eSATA device
# usable keywords: $HOSTNAME: name of the device, e.g. AMS150
#                  $NOW_TIME: current date and time
# Please include name in "" and to not use blanks
# Default: "/full_backup_"$HOSTNAME"/"
BACKUP_SUBFOLDER="/full_backup_"$HOSTNAME"/"

# These are the options for rsync
# see the description of rsync for details
# Default: "-rvt --delete-after --modify-window=2"
# other example: "-arv --delete-after --modify-window=1"
# please note that the options must be included in ""
RSYNC_OPTIONS="-rvt --delete-after --modify-window=2"

# Here you can configure which folder should be synced
# Example: "/mnt/Web /mnt/Share"
# Please be careful with the syntax, it must be a full path
# and a blank must be used to separate the folders, and
# it must be included in ""
# Default: empty list (all shared folders will be backed up)
BACKUP_FOLDERS=""

# Here you can configure which folder should not be synced
# Example: "/mnt/Web /mnt/NExtAddons"
# Please be careful with the syntax, it must be a full path
# and a blank must be used to separate the folders, and
# it must be included in ""
# Default: empty list (no folder will be skipped)
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby lochness » Tue Feb 16, 2010 23:51

Das mit dem Befehl "mount" war zusätzlich :wink:...
Wichtig wäre die Ausgabe von

Code: Select all

/etc/rc.d/usb_info.sh

Da steht das dann auch mit dem Port :wink:...

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Tue Feb 16, 2010 23:58

Code: Select all

amsadmin# /etc/rc.d/usb_info.sh
expr: syntax error
BusyBox v1.00 (2008.01.14-12:28+0000) multi-call binary

Usage: head [OPTION]... [FILE]...

1+0 records in
1+0 records out
/dev/sdc:partitions=1:total=750.1GB
/dev/sdc1:filetype=Linux:total=390708MB:PORT1
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Wed Feb 17, 2010 0:10

Code: Select all

amsadmin# sh -x /etc/rc.d/usb_info.sh
+ ONLY_SHOW_ONE_PARTITION=0
+ HAVE_DISK=0
+ ls /proc/scsi
+ grep -v scsi\|sg\|sata_sil
+ LIST=usb-storage-0
usb-storage-1
usb-storage-2
usb-storage-3
+ echo usb-storage-0
+ cut -d- -f3
+ num=0
+ num=2
+ grep Attached /proc/scsi/usb-storage-0/2
+ cut -d: -f2
+ ATTACH= No
+ [  No =  Yes ]
+ echo usb-storage-1
+ cut -d- -f3
+ num=1
+ num=3
+ grep Attached /proc/scsi/usb-storage-1/3
+ cut -d: -f2
+ ATTACH= Yes
+ [  Yes =  Yes ]
+ [ 0 -eq 0 ]
+ grep Host /proc/scsi/usb-storage-1/3
+ tr :
+ cut -d  -f5
+ cut -b5-
+ ScsiNum=3
+ grep scsi3 /proc/scsi/scsi
+ cut -b38
+ DiskTotalNum=0
+ grep Mount /proc/scsi/usb-storage-1/3
+ cut -d: -f2
+ cut -b4
+ StartDisk=c
+ num2=2
+ expr 2 + 0
+ num2=2
+ disk=sdc
+ grep ^T\|SerialNumber /proc/bus/usb/devices
+ grep -v Prnt=00\|bfffe0\|00:0e.3
+ grep Serial Number /proc/scsi/usb-storage-1/3
+ cut -d  -f3
+ serial=5QD4WME0
+ echo 5QD4WME0
+ cut -b1-10
+ [ 5QD4WME0 = None -o 5QD4WME0 = NTXPRIVATE ]
+ grep -in SerialNumber=5QD4WME0 /tmp/storage.log
+ cut -d: -f1
+ serial_line=
+ expr - 1
expr: syntax error
+ t_line=
+ head -n /tmp/storage.log
BusyBox v1.00 (2008.01.14-12:28+0000) multi-call binary

Usage: head [OPTION]... [FILE]...

+ tail -n 1
+ sed -n s/ \{1,\}/+/pg
+ cut -d+ -f5
+ cut -b7
+ PORT=
+ disk=/dev/sdc
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep Disk
+ cut -b1-4
+ TEST=Disk
+ [ -n Disk ]
+ fdisk -l /dev/sdc
+ head -n 2
+ tail -n 1
+ cut -d: -f2
+ cut -d, -f1
+ cut -d  -f2
+ capacity=750.1
+ fdisk -l /dev/sdc
+ head -n 2
+ tail -n 1
+ cut -d: -f2
+ cut -d, -f1
+ cut -d  -f3
+ capacity_unit=GB
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep -c /dev/sdc
+ PARTS_NUM=2
+ PARTS_NUM=1
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep -v Win95 Ext\|Extended\|Linux extended
+ grep -c /dev/sdc
+ PARTS_NUM1=2
+ PARTS_NUM1=1
+ dd if=/dev/sdc of=/tmp/usb.mbr.3972 bs=512 count=1
1+0 records in
1+0 records out
+ grep -i press /tmp/usb.mbr.3972
+ [ 0 -eq 0 ]
+ echo /dev/sdc:partitions=1:total=750.1GB
/dev/sdc:partitions=1:total=750.1GB
+ x=1
+ [ 1 -le 1 ]
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep /dev/sdc
+ head -n 2
+ tail -n 1
+ cut -b1-9
+ DEV_PART=/dev/sdc1
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep /dev/sdc
+ head -n+ tail -n 1
 2
+ cut -b54
+ GUESS_FS=3
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep /dev/sdc
+ head -n 2
+ tail -n 1
+ tr   \n
+ tail -n 1
+ DEV_FS=Linux
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep /dev/sdc
+ head -n 2
+ tail -n 1
+ grep *
+ cut -d  -f1
+ BOOT_MARK=
+ [ -n  ]
+ BOOTABLE=0
+ [ 0 -eq 0 ]
+ fdisk -l /dev/sdc
+ grep /dev/sdc
+ head -n 2
+ tail -n 1
+ tr   \n
+ grep -v ^$
+ head -n 4
+ tail -n 1
+ cut -d+ -f1
+ DEV_BLOCK=390708801
+ DEV_CAP=390708
+ echo /dev/sdc1
+ cut -b9
+ PART=1
+ echo /dev/sdc1:filetype=Linux:total=390708MB:PORT1
/dev/sdc1:filetype=Linux:total=390708MB:PORT1
+ x=2
+ [ 2 -le 1 ]
+ rm /tmp/usb.mbr.3972
+ echo usb-storage-2
+ cut -d- -f3
+ num=2
+ num=4
+ grep Attached /proc/scsi/usb-storage-2/4
+ cut -d: -f2
+ ATTACH= No
+ [  No =  Yes ]
+ echo usb-storage-3
+ cut -d- -f3
+ num=3
+ num=5
+ grep Attached /proc/scsi/usb-storage-3/5
+ cut -d: -f2
+ ATTACH= No
+ [  No =  Yes ]
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Sun Feb 21, 2010 17:11

Ich habe habe nun die folgenden Einstellungen in der backupconf geändert:

DESTDEVICE=/mnt/usbdisk3-1
DESTTYPE=USB
PORTNAME=PORT1

Da ich zu faul war, mir eine Testumgebung zu schaffen, habe ich einfach vorab eine aktuelle Sicherung auf der alten Platte angefertigt und jetzt ein Vollbackup auf der neuen Platte angestoßen - Ergebnis: Der Zielpfad wird angelegt und er legt los.

Das kann natürlich jetzt ein bisschen dauern, ich melde mich dann morgen abend nochmal ;-)
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby lochness » Sun Feb 28, 2010 21:11

derbermoe wrote:Das kann natürlich jetzt ein bisschen dauern, ich melde mich dann morgen abend nochmal ;-)

Morgen abend ist schon vorbei :wink:...

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Mon Mar 01, 2010 10:43

ach immer dieses blöde Offline-Leben... :?

Naja danke nochmal für die tolle Hilfe - mit diesen Einstellungen hat es jedenfalls funktioniert und ich habe anschließend
die Einstellungen wieder rückgängig gemacht so dass auch das wöchentliche Backup wie gewohnt funktioniert.

Kann im Prinzip auch damit leben, diesen Workaround alle paar Monate einmal anzuwenden...
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Sun Jan 29, 2012 23:57

Alle Jahre wieder komm ich mit einer Frage um die Ecke...

Nachdem es letztes Jahr ganz problemlos mit meinem jährlichen Backup funktioniert hat, will es dieses Mal nicht so recht klappen.

Ich sichere meine Daten wöchentlich auf meine reguläre Sicherungsplatte über den modifizierten Backup-Knopf und immer um den Jahreswechsel rum besorge ich mir eine 400GB Platte, ändere die backupbutton.conf (siehe unten) und mache eine Vollsicherung, die dann außer Haus gelagert wird.

Normal ist folgende Konfiguration:

Code: Select all

# Alternatively, you can also set the destination to one folder
# by uncommenting and setting of the variables below
# Please be careful to set all three and to keep the syntax
#DESTDEVICE=/mnt/usbdisk3-1
#DESTTYPE=USB
#PORTNAME=PORT21


Ich ändere um auf folgende Konfiguration:

Code: Select all

# Alternatively, you can also set the destination to one folder
# by uncommenting and setting of the variables below
# Please be careful to set all three and to keep the syntax
DESTDEVICE=/mnt/usbdisk3-1
DESTTYPE=USB
PORTNAME=PORT1


Normalerweise sollte die neu angeschlossene Platte nun erkannt und als Share eingebunden werden, so dass ich lediglich den Knopf drücken muss und die Sicherung läuft. Funktioniert diesmal nicht. Sowohl über telnet als auch über Weboberfläche kann ich die Platte sehen, es erscheint aber kein Share. Die Platte ist getestet, und formatiert habe ich mit ext3, ext2 und auch FAT32.

Über Telnet sehe ich folgenden Eintrag:

Code: Select all

amsadmin# /etc/rc.d/usb_info.sh
1+0 records in
1+0 records out
/dev/sdb:partitions=1:total=400.0GB
/dev/sdb1:filetype=FAT32:total=390710MB:PORT01


In der Konfig habe ich es auch mit Port01 statt Port1 probiert, ohne Erfolg. Weiß jemand, wieso diese Platte nicht vernünftig eingebunden wird? Ein Neustart des AMS150 hat übrigens ebenfalls nicht geholfen.

Außerdem habe ich da noch eine Frage zur Weboberfläche: Unter USB - Disk-Einstellung gibt es unter USB-Gerät1 einen Button namens Format. Was exakt passiert, wenn ich den drücke. Wird der über USB angeschlossene Datenträger dann formatiert? Mit welchem Dateisystem?

Ich hoffe, mir kann jemand helfen. Vielen Dank im Voraus!
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby lochness » Mon Jan 30, 2012 7:14

derbermoe wrote:Alle Jahre wieder komm ich mit einer Frage um die Ecke...
Wie schön, dass Du noch hier bist :D ...

Also, laut der backupbutton.conf Datei (unter /mnt/.zap/etc) gibt es folgende Alternativen für USB:
DESTDEVICE2=/mnt/usbdisk3-1
DESTTYPE2=USB
PORTNAME2=PORT21
DESTDEVICE3=/mnt/usbdisk1-1
DESTTYPE3=USB
PORTNAME3=PORT01
DESTDEVICE4=/mnt/usbdisk2-1
DESTTYPE4=USB
PORTNAME4=PORT11

PORT1 gibt es also nicht, wenn, dann PORT01. Dazu würde aber nach meiner Liste /mnt/usbdisk1-1 gehören. Aber, wie es gemountet ist, kannst Du ja mit "mount" nachsehen bzw. wenn Du nach /mnt wechselst.

derbermoe wrote:In der Konfig habe ich es auch mit Port01 statt Port1 probiert, ohne Erfolg.
Ich denke, da kommt es auf Groß- und Kleinschreibung an.

derbermoe wrote:Außerdem habe ich da noch eine Frage zur Weboberfläche: Unter USB - Disk-Einstellung gibt es unter USB-Gerät1 einen Button namens Format. Was exakt passiert, wenn ich den drücke. Wird der über USB angeschlossene Datenträger dann formatiert? Mit welchem Dateisystem?
Ja, er wird mit ext3 formatiert, soweit ich mich erinnere.

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Thu Feb 02, 2012 23:43

lochness wrote:Wie schön, dass Du noch hier bist :D ...


Wie schön, dass auch du noch hier bist. Immerhin sind diese Produkte mittlerweile richtige Dinos...

lochness wrote:Aber, wie es gemountet ist, kannst Du ja mit "mount" nachsehen bzw. wenn Du nach /mnt wechselst.


Heißt soviel wie, dass ich in /mnt den Befehl mount ausführe? Da bekäme ich folgenden Output:

Code: Select all

/dev/ram on / type ext2 (rw)
none on /proc type proc (rw)
usbdevfs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/sda1 on /mnt type ext3 (usrquota,grpquota)


Du meinst vermutlich etwas anderes, oder?

Naja wie dem auch sei: Ich habe mal die Conf wie folgt geändert:

Code: Select all

DESTDEVICE=/mnt/usbdisk1-1
DESTTYPE=USB
PORTNAME=PORT01


Hilft aber nicht, bekomme den Share nach wie vor nicht angezeigt. :(

lochness wrote:Ja, er wird mit ext3 formatiert, soweit ich mich erinnere.


Habe ich mal probiert. Das bewirkt absolut gar nichts, außer dass man die Seite neu laden muss.
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby lochness » Fri Feb 03, 2012 7:21

Ich denke, Dein USB-Gerät wird gar nicht richtig erkannt und daher geht einiges nicht, inkl. Formatierung.
Ich habe gerade mein AMS hochgefahren und testweise einen USB-Stick angeschlossen.
Dies sind die Ausgaben einiger hilfreicher Kommandos (von meinem AMS mit USB-Stick am obersten Port):

Code: Select all

amsadmin# mount
/dev/ram on / type ext2 (rw)
none on /proc type proc (rw)
usbdevfs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/sda1 on /mnt type ext3 (usrquota,grpquota)
/dev/sdb1 on /mnt/usbdisk3-1 type vfat (shortname=mixed,iocharset=utf8,umask=0)

Dort sieht man also normalerweise einen Eintrag.

Code: Select all

amsadmin# cat /proc/mounts
rootfs / rootfs rw 0 0
/dev/root / ext3 rw 0 0
none /proc proc rw 0 0
usbdevfs /proc/bus/usb usbdevfs rw 0 0
/dev/sda1 /mnt ext3 rw 0 0
/dev/sdb1 /mnt/usbdisk3-1 vfat rw 0 0


Code: Select all

amsadmin# cat /proc/scsi/scsi
Attached devices:
Host: scsi0 Channel: 00 Id: 00 Lun: 00 Mount:sda
  Vendor: ATA      Model: WDC WD10EACS-00D Rev: 01.0
  Type:   Direct-Access                    ANSI SCSI revision: 05
Host: scsi2 Channel: 00 Id: 00 Lun: 00 Mount:sdb
  Vendor: USB      Model: Flash Disk       Rev: 5.00
  Type:   Direct-Access                    ANSI SCSI revision: 02


Code: Select all

amsadmin# /etc/rc.d/usb_info.sh
1+0 records in
1+0 records out
/dev/sdb:partitions=1:total=1059MB
/dev/sdb1:filetype=FAT16:total=1034MB:PORT21


Solange also die Platte bei Dir nicht richtig gemountet wird und nicht als Ordner unter /mnt sichtbar ist, brauchst Du mit backupbutton nicht weiter zu probieren.

Hast Du es mal mit der Platte am anderen Rechner oder mit einer anderen Platte oder USB-Gerät am AMS probiert?

derbermoe
Posts: 83
Joined: Wed Nov 21, 2007 20:13
Product(s): AMS150 V2.00 plus FSC-Extensions V231 mit Twonky 4.4.5 und
Next FW ;-)
Fritzbox 7270
Pinnacle Soundbridge Home Music
Xbox mit XBMC
Location: Velbert
Contact:

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby derbermoe » Fri Feb 03, 2012 12:40

lochness wrote:Hast Du es mal mit der Platte am anderen Rechner oder mit einer anderen Platte oder USB-Gerät am AMS probiert?


Ich habe die Platte zuallererst am Rechner mit FAT32 probiert und dort wurde sie problemlos eingebunden und konnte auch beschrieben werden. In der Weboberfläche
wird sie ja auch als USB-Gerät mit dem richtigen Dateisystem angezeigt.

Meine normale Backup-Platte wird problemlos am AMS erkannt und eingebunden.

Liegt es vielleicht an der Wahl des USB-Anschlusses oder ist das egal?
-------
Es gibt 10 Sorten von Menschen. Die
einen können binär zählen, die anderen nicht.

User avatar
Brevheart
Posts: 461
Joined: Wed Feb 21, 2007 9:23
Product(s): Synology DS211j

Re: HowTo: NExtFW-Paket backupbutton auf AMS

Postby Brevheart » Fri Feb 03, 2012 15:33

Habe es mal versucht nachzuvollziehen, mein USB Stick funktionierte auch nicht, habe dann die Partitionen des USB Stick's am AMS gelöscht!

Code: Select all

fdisk /dev/sdb
, mit "l" listest du dir die Partitionen auf, die auf dem Stick sind, löschen machst'e mit "d", neue Partition anlegen mit "n" und dann die Partition's ID "t" auf "c" setzen.

Dann den USB Stick am Windows Rechner mit FAT32 formatieren, wenn du den USB Stick dann wieder am AMS anschließt sollte es so ähnlich aussehen:

Code: Select all

/dev/sda1 on /mnt type ext3 (usrquota,grpquota)
/dev/sdb1 on /mnt/usbdisk1-1 type vfat (shortname=mixed,iocharset=utf8,umask=0)


Gruß Brevheart


Return to “Hints, FAQ”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest