firmware über console scheitert da eth0 fehlt

FIRMWARE

Moderator: ModTeam

dv03
Posts: 13
Joined: Tue Sep 30, 2008 17:41
Product(s): ams150; buffalo ls2 mips 250mb mit opennas+twonky3.0
Location: Durmersheim

firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby dv03 » Sun Nov 16, 2008 12:29

Hilfe,
wer kann bitte helfen. Hab das Interface gelötet. Die Konsole kann ich aufrufen. Sieht auch ganz gut aus. Ein "setenv ipaddr ...." bleibt aber nutzlos, da ein ifconfig eth0 nur das: " ifconfig: eth0: error fetching interface information: Device not found" bringt. Es scheint so als wäre die Netzwerkkartenbeschreibung futsch oder die Netzwerkkarte selbst. Wie kann ich das prüfen. LED´s auf Front des AMS und am Switch leuchten.
Wo kann ich nach der ETH0 Beschreibung schauen?

Danke

Gruß dv03

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby lochness » Sun Nov 16, 2008 12:49

Vielleicht fängst Du mal ganz vorn an. Was hast Du gelötet, warum hast Du gelötet?
Kommst Du auf die "richtige" Console per Pegelwandler oder meinst Du telnet/ssh?

Am besten schaust Du mal ins Boot-Log:

Code: Select all

cat /proc/kmsg

Dort sollte irgendwie so was stehen:

Code: Select all

<7>eth0: Identified chip type is 'RTL8169s/8110s'.
<6>eth0: RTL8169s/8110s Gigabit Ethernet driver 2.2-R5 (09/05/2005) at 0xc5000e00, 00:08:54:46:c8:6a, IRQ 17
<6>eth0: Auto-negotiation Enabled.
<6>eth0: 1000Mbps Full-duplex operation.

dv03
Posts: 13
Joined: Tue Sep 30, 2008 17:41
Product(s): ams150; buffalo ls2 mips 250mb mit opennas+twonky3.0
Location: Durmersheim

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby dv03 » Sun Nov 16, 2008 14:17

Fehlalarm !!Nach zwei Resets funktionierte die LAN Verbindung wieder. Äußerst seltsam. Die AMS150 ist wieder da, aber nur wenn ich auch gleichzeitig eine serielle Verbindung aufgebaut habe. Mit eingebauter Platte bleibt sie kurz online und ist dann weg. Ein Formatieren bleibt bei etwa 1/3 stehen und die Box ist wieder weg. DHCP oder feste IP macht keinen unterschied.
Könnte mir bitte jemand die Firmware zum flashen mittels tftp server zur Verfügung stellen.
Ich vermute ich hab da mal was falsch hochgeladen. In der Konsole sucht er ständig dateien die nur auf der Platte zu finden wären.

cat: /mnt/upnp_soho: No such file or directory
cat: /mnt/watch_prog: No such file or directory
cat: /mnt/Twonkyvision/twonkymedia: No such file or directory
cat: /mnt/ftpd: No such file or directory
cat: /mnt/upnp_soho: No such file or directory

Dies macht er obwohl ich die original Firmware 2.0 upgedatet hab. Da die Extensions nicht installiert sind sollte die Suche doch auch unterbleiben. Wo ist den die "autoexec.bat" bei Linux?

Hab irgendwie keinen Plan mehr

Gruß
dv03

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby lochness » Sun Nov 16, 2008 14:31

Ich frag mich aber immer noch was Du da gelötest hast :? . Für den Anschluss des Pegelwandlers muss man doch nicht löten!

dv03 wrote:Fehlalarm !!Nach zwei Resets funktionierte die LAN Verbindung wieder. Äußerst seltsam. Die AMS150 ist wieder da, aber nur wenn ich auch gleichzeitig eine serielle Verbindung aufgebaut habe.
Nun, das kommt schon mal vor, wenn man den Pegelwandler dran hat, dass man dann auch Hyperterminal offen haben muss, damit sie durchbootet.

dv03 wrote:Mit eingebauter Platte bleibt sie kurz online und ist dann weg.
Verstehe den Zusammenhang nicht.

dv03 wrote:Ein Formatieren bleibt bei etwa 1/3 stehen und die Box ist wieder weg. DHCP oder feste IP macht keinen unterschied. Könnte mir bitte jemand die Firmware zum flashen mittels tftp server zur Verfügung stellen. Ich vermute ich hab da mal was falsch hochgeladen.
Glaube ich nicht, wenn Du die FW 2.0 über das FSC Web Interface hochgeladen hast. Und, nach einem Reboot ist die RAM-Disk wieder im richtigen Zustand (ist eben RAM :wink:...). Du kannst ja mal während des Format die Console beobachten, was dort steht.

dv03 wrote:Dies macht er obwohl ich die original Firmware 2.0 upgedatet hab. Da die Extensions nicht installiert sind sollte die Suche doch auch unterbleiben.
Nein, das ist normal. Die Meldungen siehst Du ja sonst nicht, daher hat man sich nicht die Mühe gemacht, sie zu unterdrücken, bzw. vielleicht sind sie zur Diagnose noch hilfreich.

dv03 wrote:Wo ist den die "autoexec.bat" bei Linux?
Scherzkeks :mrgreen:
Frage mich langsam, was Du mit der Console willst :wink:...

dv03
Posts: 13
Joined: Tue Sep 30, 2008 17:41
Product(s): ams150; buffalo ls2 mips 250mb mit opennas+twonky3.0
Location: Durmersheim

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby dv03 » Sun Nov 16, 2008 14:52

Also schön, nochmals von ganz vorne:

Die box verhält sich nicht ordnungsgemäß. Webgui erreichbar mal nicht. Hab schon mal einen Threat deswegen aufgemacht. Wollte dort meinen Daten retten. Nun sind sie aber entgültig weg. Ist auch ok so.
Was isch gelötet hab: Den Pegelwandler mit dem MAX... um auf die serielle Konsole zu gelangen. Das funktioniert mit hyperterminal auch prima. Ich wollte heute die firmwarebespielung nach der hier verlinkten Anleitung durchführen. Dort definiert man ja die eigene IP und die IP des tftp servers. Nachdem ich das gemacht hatte wollte ich einen ping auf die ams150 testen und stellte dann fest das ein ifconfig eth0 scheiterte. Somit wäre ja auch die Bespielung mittels tftpboot gescheitert.

Was ist da so lustig an der "autoexec.bat" ? Heißt das Pendant unter Linux nicht rcconfig oder so?
Ich meine ja nur irgendwo muss doch stehen dass Twonkymedia usw. ausgeführt werden soll. Das hätte ich gerne abgstellt um zu sehen ob dann das Verhalten besser wird.

Ich hab das mit der Platte nochmals getestet. Sobald die Platte steckt und die AMS hochfährt, dauert es nur wenige Minuten bis sich das Netzwerkinterface verabschiedet. Beides sowohl HD angeschlossen und auch Serielle Verbindung hab ich noch nciht getestet, weil ich das Kabel anders verlegen müßte.

Mein TFTP-Dienst ist bereit. Eigentlich bräuchte ich ja jetzt nur das Firmwareimage zum flashen. Dann sollte doch wirklich alles wieder orginal sein.

Wie soll ich vorgehen? Gibt es noch eine Alternative?

Gruß
dv03

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby lochness » Sun Nov 16, 2008 15:05

dv03 wrote:Also schön, nochmals von ganz vorne:
Sorry, aber ich kann sonst nicht helfen.

dv03 wrote:Die box verhält sich nicht ordnungsgemäß. Webgui erreichbar mal nicht. Hab schon mal einen Threat deswegen aufgemacht. Wollte dort meinen Daten retten. Nun sind sie aber entgültig weg. Ist auch ok so.
Okay.

dv03 wrote:Was isch gelötet hab: Den Pegelwandler mit dem MAX... um auf die serielle Konsole zu gelangen.
Verstehe ich trotzdem nicht, warum Du da löten musstest. Ich frage deshalb, weil man dabei ja vielleicht auch was kaputt machen könnte.

dv03 wrote:Ich wollte heute die firmwarebespielung nach der hier verlinkten Anleitung durchführen. Dort definiert man ja die eigene IP und die IP des tftp servers. Nachdem ich das gemacht hatte wollte ich einen ping auf die ams150 testen und stellte dann fest das ein ifconfig eth0 scheiterte. Somit wäre ja auch die Bespielung mittels tftpboot gescheitert.
Okay.

dv03 wrote:Was ist da so lustig an der "autoexec.bat" ? Heißt das Pendant unter Linux nicht rcconfig oder so?
Reden wir von Linux oder vom AMS? Schon mancher hat seine Linux-Kenntnisse auf den AMS angewendet und erst mal in die Sackgasse gelaufen :wink:... Daher nicht gleich Annahmen treffen, sondern in Ruhe schauen, wie es auf dem AMS gelöst ist.

dv03 wrote:Ich meine ja nur irgendwo muss doch stehen dass Twonkymedia usw. ausgeführt werden soll. Das hätte ich gerne abgstellt um zu sehen ob dann das Verhalten besser wird.
Glaube ich nicht. Die Datei ist

Code: Select all

/etc/rc.d/network

Ich frage mich nur, wie Du das abstellen willst. Die Datei ist in der RAM-Disk, die kannst Du nicht ändern.

dv03 wrote:Ich hab das mit der Platte nochmals getestet. Sobald die Platte steckt und die AMS hochfährt, dauert es nur wenige Minuten bis sich das Netzwerkinterface verabschiedet. Beides sowohl HD angeschlossen und auch Serielle Verbindung hab ich noch nciht getestet, weil ich das Kabel anders verlegen müßte.
Man kann das Kabel an der Seite vorbei legen, dann geht auch die Platte wieder rein. Und, besser wäre es, Du hättest eine Steckverbindung gewählt. Man kann dazu prima ein Audio-Kabel verwenden (diese schwarzen Stecker mit drei, dann erweitert auf vier, Drähten nebeneinander). Rausgelegt habe ich meine Kabel übrigens durch die vorderen untere Lüftungsschlitze, mit einem 3 mm Bohrer etwas aufgebohrt.

dv03 wrote:Mein TFTP-Dienst ist bereit. Eigentlich bräuchte ich ja jetzt nur das Firmwareimage zum flashen. Dann sollte doch wirklich alles wieder orginal sein.
Kann ich Dir geben. Wäre nett, wenn Du dann dafür ein HowTo schreiben könntest. Ich habe es selbst noch nicht gemacht.

dv03 wrote:Wie soll ich vorgehen? Gibt es noch eine Alternative?
Da ich nicht weiss, was Du für ein Problem hast, kann ich Dir noch nichts sagen. Wenn Du aber nicht sicher bist, ob Du die Firmware noch richtig drauf hast, dann solltest Du damit anfangen.
So wie ich Dich verstanden habe, ist Dein Problem, dass Dein AMS "weg" ist. Nun hast Du die Console, prima. Steht dort etwas? Kannst Du die Console noch bedienen?

dv03
Posts: 13
Joined: Tue Sep 30, 2008 17:41
Product(s): ams150; buffalo ls2 mips 250mb mit opennas+twonky3.0
Location: Durmersheim

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby dv03 » Sun Nov 16, 2008 15:33

Bitte das war kein Vorwurf, schon klar das alle Details wichtig sind um helfen zu können. Ich bin halt etwas langasm beim Schreiben und das ist mühsam.

So, hab jetzt das Kabel an der Seite durchgeführt. Ist übrigens ein Audiokabel mit einem Kabel erweitert (hab doch deinen Artikel genau durchgelesen ;-)). Hab die AMS mit Platte und serieller Verbindung hochgefahren. IP ist statisch Sprache lass ich jetzt auf englisch und die workgroup lass ich jetzt auch. Hatte ich bisher immer auf deutsch und auf Arbeitsgruppe geändert. Nun "disk not usable" sinngemäß. Also Start der Formatierung und schön in der Konsole beobachtet. Und was soll ich sagen, das ging ruckzuck. Dann per GUI runtergefahren und ohne serielles Kabel wieder hoch. "SIEHT GUT AUS ! !"
Ach das hab ich noch vergessen: Das LAN Kabel hab ich auch noch getauscht. Könnte sein dass da ein Masseproblem bestand. peinlich schäm.

Ich werde jetzt mal Daten drauf kopieren ! um zu testen.
Ein Flashvorgang ist jetzt wohl doch nicht nötig. Wir werden sehen. Misstraue im Moment jeder EDV Hardware. Hatte halt 20 Jahre keine größeren Probleme damit. Irgendwann erwischt es jeden mal so richtig ;-)

Vielen Dank für deine Hilfe.

Gruß
dv03

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby lochness » Sun Nov 16, 2008 15:37

dv03 wrote:So, hab jetzt das Kabel an der Seite durchgeführt. Ist übrigens ein Audiokabel mit einem Kabel erweitert (hab doch deinen Artikel genau durchgelesen ;-)).
Ach so, das war ja auch kein Vorwurf :wink:... Hatte mich nur gefragt, ob ich mich falsch ausgedrückt habe. Weil der Stecker doch genau draufpasst auf die vier Kontakte. Werde wohl noch mal ein Foto einstellen müssen.

dv03 wrote:Ich werde jetzt mal Daten drauf kopieren ! um zu testen.
Ein Flashvorgang ist jetzt wohl doch nicht nötig. Wir werden sehen. Misstraue im Moment jeder EDV Hardware. Hatte halt 20 Jahre keine größeren Probleme damit. Irgendwann erwischt es jeden mal so richtig ;-)
Wenn noch was ist, melde Dich.

dv03 wrote:Vielen Dank für deine Hilfe.
Nichts zu danken :).

dv03
Posts: 13
Joined: Tue Sep 30, 2008 17:41
Product(s): ams150; buffalo ls2 mips 250mb mit opennas+twonky3.0
Location: Durmersheim

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby dv03 » Sun Nov 16, 2008 15:52

Zu früh gefreut. AMS ist nicht mehr erreichbar. Weder GUI noch Samba Freigabe ist erreichbar. Das Herunterfahren mit 10 Sekunden auf Taster funktioniert auch nicht. Ping: Zeitüberschreitung der Anforderung. Muss wohl den Stecker ziehen.

Kann man bei Fujitsu Siemens eigentlich an Hand der S/N den Garantie Status abfragen? Die Box ist ja eigentlich noch neu. Ob ich sie getauscht bekomme?

Werd mal schauen.

Noch einen Tip?

Gruß
dv03

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: firmware über console scheitert da eth0 fehlt

Postby lochness » Sun Nov 16, 2008 15:57

Ja, Fujitsu Siemens kann den Garantiestatus abfragen. Nachdem die Box aber offen war und gelötet wurde, wird das wohl schwierig mit der Garantie.
Wäre schön, wenn Du genau den Fehler mal mit Console reproduzieren könntest.


Return to “Firmware”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

cron