Page 1 of 2

Activy Media Center 370 fährt nicht mehr hoch

Posted: Sun May 06, 2007 13:37
by rbaecker
Hallo,

als ich vorgestern meinen Fernseher eingeschaltet habe, fand ich ein "eingefrorenes" Bild vor. Das Activy Media Center 370 reagierte auf gar nichts mehr, selbst der Neustart über die Tasten "STOP/EJECT" + "SPRUNG VOR" + "SPRUNG ZURÜCK" und Drücken der "Ein-/Aus-Taste" hatten keinen Erfolg. I

Ich habe das Gerät dann stromlos gemacht und dann versucht wieder zu starten. Es erscheint aber nur die Meldung "Loading...." im Displax, weiter geht es nicht. Lediglich ein leises "klickern" ist am Anfang zu hören - das war es.... Es gibt auch keine Reaktion auf dem Bildschirm. Auch ein neuer Versuch nach einem stromlosen Tag ergab nichts anderes.

Um die Aufnahmen zu sichern, habe ich die Festplatte an einen anderen Rechner gehangen und konnte alle Aufnahmen auf meien Rechner übertragen.

Kann mir jemand helfen?

M. f. G.

R. Bäcker

Posted: Sun May 06, 2007 13:51
by lochness
Ich weiss jetzt nicht, wie "tief" Du in die Diagnose einsteigen willst :wink: ...

Wenn Du die Platte sowieso gerade an einem anderen PC hängen hast, kannst Du sie ja auch mal überprüfen. Z.B. mit PowerMax oder dem Nachfolger SeaTools von Seagate. Das funktioniert mit vielen IDE/ATA Platten. Der liest dann die Fehlerzähler aus und kann auch eine Prüfung machen.
Und, dann kannst Du auch mal auf die Partitionen schauen, welche noch da sind, welche aktiv ist, usw.

Hast Du überhaupt kein Bild am AMC?
Hast Du zufällig eine USB-Tastatur? Dann könntest Du mal sehen, ob Du ins BIOS kommst. Hast Du eine WinPE/BartPE BootCD? Oder ein USB-Floppylaufwerk? Dann könnest Du mal versuchen, ob das AMC überhaupt noch bootet. Aber, ohne Bild ist das alles nutzlos. Du könnest auch einen PC-Bildschirm über VGA anschliessen, ob da was kommt.

Posted: Sun May 06, 2007 14:05
by rbaecker
Hallo,

nachdem ich bei anderen Beiträgen gelgesen habe, das da z. T. enorme Kostenm für die Reperatur veranschlagt wurden, steige ich schon gerne mal selber tiefer ein.

Ich ahbe auf dem Fernseher definitiv überhaupt kein Bild.

Eine WinPE/BartPE BootCD habe ich nicht, da wir aber wohl dran zu kommen sein. Allerdings geht das laufwerk auch nicht auf, gibt aber wohl eine mechanische Entriegelung, mal sehen.

USB-Tastatur habe ich, auch einen PC-Bildschirm über VGA werde ich mal anschliessen und dann mal sehen, was passiert.

M. f. G.

R. Bäcker

Re:

Posted: Mon May 07, 2007 14:37
by kbrause
Mach doch am PC weiter, hier ist's meiner Meinung nach schöner arbeiten.
"Bügle die Hosen solange du sie noch nicht an hast":
d.h. Sicher die HIDDEN-Patition bevor du irgend ein Tool etwas Scannen, reparieren usw. läßt -> sie ist dein "HERZ-Stück wenn die HD langsam aber sicher gen Datenhimmel aufsteigt.

Posted: Sat Aug 18, 2007 18:12
by PeterB
Nachdem ich dachte, mir könnte das gar nicht passieren, muss ich mich heute eines Besseren belehren lassen.

Das Gerät blieb einfach schwarz. Lediglich "Loading..." stand auf dem LC-Displasy.

Da es mit der Garantie eh nicht mehr weit her ist, habe ich mal ein Blich in das Gerät gewagt. Dort konnte ich sehen, dass zwei ELKOs leicht gewölbt waren.
Also flux zum Elektroniker und tauschen lassen.

:arrow: Läuft wieder wie 'ne eins.

Kostenpunkt: unter 20,00 EURO :lol: :!:

Posted: Mon Aug 20, 2007 20:40
by rbaecker
Hallo,

wenn ich Dir ein Foto vom Mainboard schicke, könntest Du mir mal einzeichnen, welche Kondensatoren das waren?

Das würde ich dann acuh mal für andere ins Web stellen.

Posted: Mon Aug 20, 2007 21:57
by PeterB
Klar, mach ich.

Am besten per PN oder EMail.

Posted: Sat Sep 01, 2007 10:10
by rbaecker
Hallo,

habe gerade die Kondensatoren getauscht und nun läuft wieder alles!

Vielen Dank für den Hinweis, hat mir eine Menge Geld gespart!

Ein Bild dazu gibt es unter http://www.diebaeckers.de/activy.jpg

Ich habe mal Kondensatoren mit 16V-Spannung genommen, drin waren nur welche mit 6,3V. Es sind 2200uF, Preis bei Conrad = 0,39 € (445981).

M. f. G.

Rüdiger Bäcker

Posted: Fri Oct 19, 2007 17:10
by Wolf66
Ich kann mich an dieser Stelle nur immer wieder wiederholen. Das ist wohl die beste Forum Community die es gibt. Bis dató hab ich jedes noch so kleine Thema um meinen 370er hier gelöst bekommen.

Hatte das gleiche Problem: "Loading" am Display
Den Tip mit den gewölbten Elkos gefunden. Die Gleichen wie rbaecker gekauft, eingelötet, läuft.

Kosten: Elkos 1,60€ und den längst fälligen neuen 30 Watt Lötkolben :-))

Yiehaa
Weiter so. Lang lebe der Activy.

Posted: Mon Nov 12, 2007 22:27
by mickey
...gibt's es ja nicht. Ich habe seit der Rückkehr aus einem Kurzurlaub am Sonntag das gleiche Problem. Activy bootet nicht - nur Meldung LOADING...

Seit 3 Tagen versuche ich den Fehelr zu finden. Habe mir eben diese ELKOS angesehen - die beiden sind bei mir auch hochgewölbt. Habe zwar einen Lötkolben, aber noch nie an einer Platine gelötet. Was meint Ihr? Selber machen oder zum Eletroniker um die Ecke bringen??

Super Forum!

Grüße
mickey

Posted: Mon Nov 12, 2007 23:06
by PeterB
Dann rate ich zu dem Elektroniker. Ist einfach sicherer...

Posted: Mon Nov 12, 2007 23:52
by mickey
mercí für die schnelle antwort. werde morgen mal das teil wegbringen.
beste grüße
mickey

Posted: Tue Nov 13, 2007 0:36
by Touchscreen
Wenn man nicht gerade mit zwei linken Händen und zehn Daumen gesegnet ist, sollte das kein Problem sein. Der Lötkolben sollte nicht zur Reparatur von Dachrinnen oder Wasserleitungen herhalten müssen und man sollte ein vernünftiges Elektroniklot haben. Nicht zu lange auf einer Stelle rumbraten, da löst sich sonst nur die Leiterbahn. Lötaugen bekommt man prima mit einem Bleistift auf.

Der Elektroniker um die Ecke hat mit Sicherheit eine Absaugstation, der kann das effektiver machen.

Posted: Fri Feb 22, 2008 13:49
by digitomm
Habe das gleiche Problem und will nun auch die Elkos austauschen. Aber wie bekomme ich das Mainbord da raus?

Es ist der DVD-Laufwerkhalter und dieser Querstrebe im Weg, die sich im Moment für mich ohne Verbiegen nicht entfernen lassen.

Hat jemand einen Tipp für mich?? Danke!

Gruß digitomm

Re:

Posted: Fri Feb 22, 2008 14:16
by kbrause
digitomm wrote:Es ist der DVD-Laufwerkhalter und dieser Querstrebe im Weg, die sich im Moment für mich ohne Verbiegen nicht entfernen lassen.
Du da sind überall schrauben :shock: