XVID Mpeg-4 Unterstützung

Moderator: ModTeam

Pavel
Posts: 148
Joined: Sun Nov 28, 2004 1:00
Location: Klausdorf
Contact:

XVID Mpeg-4 Unterstützung

Postby Pavel » Mon Oct 17, 2005 21:21

Hallo,

wie kann ich XVID Mpeg-4 Videos abspielen, das Activy gibt mir nur eine Fehlermeldung zurück, dass das Format nicht unterstützt wird.

R. Pavlik
Activy Media Center 350 - 2x SAT
an BenQ DV3750 LCD
Image 1.5.206
AlphaCrypt light
DSL+VoIP mit FRITZ!Box Fon WLAN

auenteufel

Postby auenteufel » Mon Oct 17, 2005 22:10

hiermit:

1_4_224_FixesV6

auf USB-Stick ins Wurzelverzeichnis machen (so wie ist - als cab) ...

... AMC unter Einstellungen-System die automatische Softwareinstallation verbieten...

... Stick rein...

... auf evtl. reboot warten...

... unter Einstellungen nach neuer Software schauen....

... dort dann gefundene Software installen....

... install und reboot abwarten.

Tscherno

Postby Tscherno » Tue Oct 18, 2005 9:20

Mit dem Fix spielt er zwar viele XVIDs ab die er vorher nicht öffnete, aber dafür fehlt mir meistens der Ton?!?

quatschundkram
Posts: 71
Joined: Sat Nov 27, 2004 1:00

Postby quatschundkram » Tue Oct 18, 2005 13:55

das sind vermutlich xvid Dateien mit 5.1 Surround Sound, das geht leider nicht und deshalb habe ich immer noch einen Kiss DVD Player mit Festplatte und Netzwerkanschluss in Betrieb.
AMC 350 2x Sat
SW Beta 1.6.115

Kiss 1600
Elanvision 8000

T-Online DSL FLAT 16000
FritzBox 7170

Philips 32\" LCD PF 9986 oder Hitachi TX200

Pavel
Posts: 148
Joined: Sun Nov 28, 2004 1:00
Location: Klausdorf
Contact:

Postby Pavel » Tue Oct 18, 2005 22:34

@auenteufel

Vielen Dank für den Fix, damit läuft jetzt alles ;-)
Activy Media Center 350 - 2x SAT

an BenQ DV3750 LCD

Image 1.5.206

AlphaCrypt light

DSL+VoIP mit FRITZ!Box Fon WLAN

Tscherno

Re:

Postby Tscherno » Wed Oct 19, 2005 8:06

quatschundkram wrote:das sind vermutlich xvid Dateien mit 5.1 Surround Sound, das geht leider nicht und deshalb habe ich immer noch einen Kiss DVD Player mit Festplatte und Netzwerkanschluss in Betrieb.

Gibt es einen Workaround für das Thema?

Johnny Cache
Posts: 15
Joined: Fri Sep 02, 2005 16:19

Postby Johnny Cache » Wed Oct 19, 2005 16:10

Yep, so geht's. Aber Ist es eigentlich normal daß XviDs nicht korrekt skaliert werden?
Eine Größenanpassung durch Zeilenverdopplung habe ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen... da bekommt man es ja an den Augen.
Activy Media Center 350 - 1x DVB-C, 1x Kabel
Intel PRO/1000
AlphaCrypt 2.03
SW 1.5.206
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18

FuSiCo

Danke "auenteufel"

Postby FuSiCo » Thu Oct 27, 2005 19:10

Danke an den auenteufel,
für die Bereitstellung der Fix-Datei und der Beschreibung.


Irgendwie bekomme ich hier nie Antworten, auf Fragen die ich stelle.
Entweder stell ich die falschen Fragen, oder ich bin im falschen Forum (Fujitsu-Siemens-Computers dachte ich ??)

Zum Glück gibt es noch Members, die einen nicht im Regen stehen lassen !!!

FuSiCo

@ Tscherno : Kein Workaround, aber ne kleine Hilfe !

Postby FuSiCo » Thu Oct 27, 2005 21:01

Also ein Workaround ist es nicht, aber ich kann dir n paar Tips geben, wie man dieses Problem behebt.

Also um erstmal zu analysieren, welche Tonspur bei dir vorliegt, brauchst du z.B.
das Programm VideoInspector, bekommst du unter

http://www.kcsoftwares.com/index.php?download

in der Version 1.7.1.89 (müßte Freeware sein, ich hab noch die 1.3.0.76, und die ist auf eden Fall Freeware).

Nach der Installation des kleinen Programms, einfach einen Rechtsklick auf die zu prüfende Datei, im aufspringenden Kontextmenü "Mit Videotoolbox öffnen" anklicken und ein paar Sekunden später wird das Ergebnis angezeigt.
In der oberen Hälfte das Video, in der unteren die Tonspur (Kanäle,Bitrate,Codec....)
Meist sind es Tonspuren mit 48000khz Samplingrate, die nicht funktionieren oder Asynchron laufen. Übrigens, neben dem AMC hab ich noch einen Divx- Stand-Alone Player, der mit diesen Tonspuren ebenfalls nicht zurechtkommt.

Nach der Analyse gilt es, die Tonspur Mithilfe von Nandub zu "extrahieren. Besagtes Programm gibt es unter

http://www.internet-magazin.de/download ... =&sfiles=1

in der Version 1.0rc2 und ist Freeware.
Dieses Programm wird nicht installiert, den Inhalt des .zip-Files extrahieren, z.B. nach "C:ProgrammeNandub" und die "NanDub.exe" doppelklicken. Nach einer Bestätigung startet das Programm. Über "FileOpen Video File" wählt man die zu bearbeitende Datei. Nun ein klick auf "Audio" und den Punkt bei "AVI Audio" setzen.
Dann "FileSave Wav" und nach benennen der Tonspur(z.B. "alt") sowie der Zuweisung des Speicherplatzes (bei mir D:Tonspuren) beginnt NanDub die Tonspur zu extrahieren.

Nach ca 1-2min (abhängig von der Länge der zu extrahierenden Tonspur) ist die Tonspur gespeichert.

Jetzt brauchen wir noch ein Audio-Converter, ich nehme z.B. dBPowerAmp, zu bekommen unter

http://www.dbpoweramp.com/dmc.htm

Nach der Installation wird auch hier das Programm mit einem Rechtsklick auf die Tonspur mit dem Befehl "Convert to" geöffnet. Das Zielformat auswählen, ich nehme meist MP3 á 192 kBit, und den Speicherplatz. Klick auf "Convert" und nach 6-8 min (auch hier abhängig von der Länge der umzuwandelden Tonspur) ist sie umgewandelt.

Zu guter letzt wird NanDub wieder geöffnet, der Videofile geladen ("FileOpen Video File). Bei "Video" unbedingt den Punkt auf "Direct Stream Copy" setzen, da sonst neu codiert wird,was wir nicht wollen.

Unter "Audio" den Punkt bei "(VBR) MP3 Audio" setzen. Es öffnet sich ein Auswahlfenster, wo man die zuvor umgewandelte Tonspur auswählt.

Unter "FileSave as AVI" wählt man den Speicherplatz, wo der alte Film mit der neuen Tonspur gespeichert werden soll.

Fertig !!!


Return to “SONSTIGES”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron