Page 4 of 26

Posted: Tue Nov 06, 2007 8:39
by lochness
@rcc
Du hast ein Problem mit dem FTP Client. Entweder hat der grundsätzlich ein Problem oder nur in Verbindung mit diesem FTP Server oder mit den Dateien mit den Sonderzeichen, das könnte man, wenn man wollte, noch mal nachtesten.
Die anderen können Deine Screenshots jetzt nicht sehen :) ...
Der Unterschied ist, Du bist mit dem Explorer auf Laufwerk M: gegangen, das ist einfach eine "normaler" Netzwerkordner, d.h. Du bist über den Samba Server drauf gegangen. Dort siehst Du natürlich alle Dateien und Ordner. Schau mal, Du hast genau 15 Dateien in dem Ordner, mit verschiedenen Größen und Uhrzeiten.
Der direkte Vergleich ist ja nun schon der Zugriff über SmartFTP. Dort hast Du auch 15 Dateien, nur mit falchen Namen. Der Rest ist doch ok. Beispiel: Die doppelte Datei _Bin-Jip(COPY)-1.mpg ist in Wirklichkeit Rome-2.rec (die Zeiten sind eine Stunde daneben). Wenn Du das mit allen Dateien machst, wirst Du sehen, dass nichts fehlt und auch nicht wirklich etwas doppelt ist. Ist "nur" ein Anzeigeproblem.

Um das Problem einzugrenzen, solltest Du einen anderen FTP Client verwenden. Probier mal entweder einfach FTP.EXE aus der Eingabeaufforderung oder beispielsweise FileZilla (hier im Forum wurden noch andere FTP Clients genannt, musst Du mal suchen) oder, man kann auch den Windows Explorer dazu verwenden (Aufruf z.B. unter Ausführen: " explorer.exe ftp://ams150 " )
Daran könnte man sehen, ob diese den Fehler auch haben, dann würde es vom AMS falsch geliefert werden. Ansonsten ist es ein FTP-Client-Problem. Vielleicht gibt es da auch schon eine neue Version?

Posted: Sat Nov 10, 2007 11:05
by Alfons403
Ich hatte versehentlich zur Beta 2.0 einen neuen Thread eröffnet aber der Fehler wurde "automatisch" durch die Momentanen Forumprobleme gelöscht.

Um was ging es?
Wenn man die Zugangsrechte am SBLAN2 editiert, funktionierte nach "speichern" die GUI nicht mehr bzw. sie hing sich auf.
Warum aber nach "speichern" ein neues Login nötig ist???

Auf jeden Fall hat sich das Problem dahingehend erledigt, dass der Fehler nur mit Firefox auftritt.
Mit dem IE kann sogar, wenn man sofort nach "Speichern" auf den Datei Reiter klickt, das neue Login unterdrücken.

Posted: Sat Nov 10, 2007 19:48
by thalys
Wollte nur mal kurz anfügen, wie zufrieden ich jetzt bin! :D :D
Hatte ja nur den Twonky aktualisiert (nutze den AMS eigentlich nur als Musik-Server) und schon sind meine Probleme weg!
Das waren im Einzelnen:
- Musik-Client (Reko/Pinnacle SoundBridge) brauchte ewig, bis er auf alle Alben zugreifen konnte.
- Eine ganze Reihe Interpreten/Alben wurden in asiatischen "Sonderzeichen" angezeigt, obwohl die ID3-Tags eigentlich OK sein sollte. Jetzt ist alles gut!

Herzlichen Dank!

Posted: Mon Nov 12, 2007 20:23
by mst61
Hallo, ich hatte hier im Thread mein Problem geschildert, dass sich der Twonky immer wieder verabschiedet (weder die Web-GUI noch über meinen uPnP Client erreichbar).

Problem ist mittlerweile gelöst: Lag am Netgear Router. Seit ich hier bestimme Einstellungen unter "uPnP" geändert habe (Bekanntmachungsperiode kürzer gesetzt und Bekanntmachungslebensdauer länger gesetzt), läuft das ganze jetzt seit ein paar Tagen stabil.

Hatte etwas gedauert, da ich zuerst das Problem im AMS150 selbst gesucht hatte (die Platte an sich war ja im Netz da, auch das Web-GUI des AMS selbst, nur vom Twonky war irgendwann nichts mehr da).

Erst als das Problem dann aber mit allen Firmware-Varianten identisch war und auch dann auftrat, als die gesamte Mediensammlung auf eine einzige Datei reduziert war, kam ich auf die Idee mal beim Router nachzuschauen.

Sorry für die Verwirrung, hatte nichts mit der neuen Beta-Version zu tun. Mit dieser (insbesondere mit der neuen Twonky-Version) bin ich bisher sehr zufrieden. Habe aber auch noch kein FTP und Web ausprobiert.

Posted: Wed Nov 14, 2007 17:58
by Tobias
Hallo,

zuerst möchte ich mich auf jeden Fall schonmal für die zahlreichen Beiträge und die vielen Hinweise bei euch bedanken. Auch wenn nicht immer gleich eine Antwort von unserer Seite kommt, möchte ich euch versichern, dass wir den Thread trotzdem regelmäßig mitverfolgen. Im Moment arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung für das Vista-Problem, da es wohl aktuell die größte Beeinträchtigung darstellt. Wir hoffen, noch in diesem Jahr mit einer Lösung für diesen Fehler aufwarten zu können.

Ich muss hier jedoch leider nochmal explizit darauf hinweisen, dass Fehler mit der Beta-Firmware bitte NUR HIER behandelt und erwähnt werden sollen! Ein vermehrtes "anklingeln" bei unserer Hotline bezüglich Fehler dieser nicht offiziell freigegebenen Version beschleunigt das Bugfixing in keinster Weise. Deshalb bitte ich um Verständnis, unseren Support hierbei zu entlasten.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias

Posted: Wed Nov 14, 2007 23:41
by lochness
Mein Beitrag zum Verständigungsproblem der AVM Fritzbox mit dem SBLAN2/AMS ist leider verschwunden. Da das Problem aber jetzt geklärt worden ist, veröffentliche ich mal eine Zusammenfassung und die Antwort von AVM.
Das Problem ist, dass der AMS/SBLAN2 sich bei der Fritzbox mit DHCP eine Adresse holen, aber der Gerätename wird mit angehängtem Bindestrich angezeigt, also beispielsweise "AMS150-". Wenn man nun die Fritzbox nach dem Namen fragt (Fritzbox macht DNS Namensauflösung für das lokale Netzwerk auch wenn sie das offiziell nicht kann) gibt sie keine Antwort. Ein reverse Lookup auf die IP-Adresse liefert wieder "AMS150-", also steht der Name so in der Fritzbox. Eine Netzwerkaufzeichnung hat bestätigt, dass die Registrierung des SBLAN2/AMS korrekt ist, allerdings enthielt der Hostname ein Stringendezeichen in Form einer 0x0 und diese wurde sogar korrekt bei der Länge des Hostnamens mitgezählt.

AVM Support wrote:Problematisch ist hier in der Tat, dass der Linux-Client bei der Übermittlung des Hostnamens hier an den Hostnamen ein Non-Asci/Ctrl-Zeichen anhängt. Diese wurden bis vor kurzem von der FRITZ!Box auch als solche interpretiert. Dies hat leider dazu geführt, dass etwas sehr unkonventionell eingestellte Systeme dazu führen konnten, dass es zu Fehlern in der FRITZ!Box kam, wenn die DHCP-Anfragen Steuerungszeichen enthielten.

Daher werden diese jetzt von der FRITZ!Box nicht mehr interpretiert, sondern durch ein "-" ersetzt. Ich habe grade spasseshalber mal eine DHCP-Anfrage eines Mac OS X Clients mitgeschnitten, hier wird ausschliesslich der Hostname übermittelt. Das Verhalten der FRITZ!Box ist hier also Absicht, das "-" kommt - entgegen meiner ersten Aussage - aber tatsächlich von der FRITZ!Box, die eigentliche Ursache liegt aber dennoch nicht in der Box sondern im Verhalten des DHCP-Clients.


Nun habe ich auf Anhieb leider im RFC keine eindeutige Aussage gefunden, ob ein Null-terminierter Hostname vorgesehen und erlaubt ist. Windows PCs senden den Hostnamen ohne abschliessende Null, daher gehe ich nicht davon aus, dass andere DHCP Server ein Problem damit hätten, wenn die 0x0 am Ende entfallen würde. Während man das Problem in Linux teilweise durch Einträge in einer Konfigurationsdatei umgehen kann, ist das beim AMS/SBLAN2 so einfach nicht möglich.
Folgende Codeänderung im dhcpcd (Datei dhcpcd.c) könnte aber das Problem lösen (ohne Gewähr, da nicht ausprobiert), also die +1 einfach weglassen:
case 'h':
i++;
HostName=argc[i++];
if ( HostName == NULL || HostName[0] == '-' ) goto usage;
s=1;
if ( (HostName_len=strlen(HostName)+1) < HOSTNAME_MAX_LEN ) break;
fprintf(stderr,"**** %s: too long HostName string: strlen=%d
", argc[0],HostName_len);
break;

Mir ist auch klar, dass es wichtigere Probleme in der Beta-Firmware zu lösen gibt und die "Schuldfrage" wohl noch nicht eindeutig zu klären ist. Trotzdem würde ich mich über eine Umgehung im SBLAN2/AMS freuen.

Posted: Sat Nov 17, 2007 7:25
by lochness
Hier
http://forum.ts.fujitsu.com/digit ... php?t=6628
wurde ein Problem mit Excel beschrieben. Ich kann das Problem reproduzieren, allerdings nicht mit Excel 2007. Erst kommt die Fehlermeldung "Disk is full" und dann "Document not saved". Ich habe mir den Netzwerktrace angesehen und es könnte sein, dass es sich um das "Vista-Problem" handelt.
@Tobias: Ich schicke den Trace noch per Mail. Bitte dann das Speichern mit Excel 2003 unter Windows XP mit in den Test aufnehmen.

Posted: Sat Nov 17, 2007 9:52
by lochness
Gestern hat mein AMS wieder den USB Stick mit meinem Web-Ordner im laufenden Betrieb verloren. Ich war mit telnet drauf, und bei "mount" tauchte er nicht mehr in der Liste auf. In der Web-Oberfläche war er aber noch sichtbar, aber ohne Namen und der "Entfernen"-Button war ausgegraut. In dem Fall funktioniert mein Web-Server nicht mehr, und der sollte eigentlich durchlaufen. Wenn das noch mal auftritt, was wird an Diagnosematerial benötigt?

Wann kommt sie nun, die neue Firmware ?

Posted: Wed Nov 21, 2007 12:14
by FootHills
@Tobias

Gibt es neue Erkenntnisse bzgl. des Erscheinungstermins der neuen Firmware 2.0 ?

Wie weit ist man, was ist bisher behoben und welche Fehler der 2.0ß sind behoben ?

Insbesondere:
:arrow: "Stromsparmodus: Der Lüfter des Gerätes wird nicht zusammen mit der Festplatte abgeschaltet und läuft deshalb durchgehend, solange das Gerät eingeschaltet ist."

Ich hab keine Lust, den Lötkolben auszupacken und wieder auf die alte FW umsteigen möchte ich auch nicht. :(

neue Firmware 2.0Beta

Posted: Thu Nov 22, 2007 14:01
by sworo
Hallo zusammen,

nachdem ich die neue Firmware eingespielt habe, muss ich zur allgemeinen Freude feststellen, dass einige Dinge wesentlich besser laufen.

Im Besonderen zu erwähnen ist, dass mein syabas-Client unterbrechungsfrei mit dem Twonkyvision zusammenläuft und nicht mehr alle Nase lang unter ominösen Umständen abschmiert.

Weiter so.

Wünschenswert wären jetzt noch PHP und ein FTP server mit ssl.

Stefan

Posted: Sun Nov 25, 2007 17:08
by Mr. Suicid
Hab wohl leider nen ziemlich fiesen Bug gefunden in der 2.0 Beta Firmware...

Hat damit angefangen das ich einen neuen Freigabe Ordner gebraucht habe, also bin ich in die WebGUI und habe einen neuen Ordner angelegt.

Jetzt wollte ich noch die Benutzerrechte für den Ordner einstellen doch hier happerts dann... sobald ich an den Zugriffsrechten etwas geändert habe und speichern klicke sind beim nächsten Reload sämtliche Benutzer in der "Ordner Konfiguration" unter "Nutzer - Zugriffsrechte einstellen" verschwunden. Auch wenn ich versuche dort eine andere Option z.B. "Leserecht für alle Nutzer" zu wählen ist diese nach dem Speichern nicht mehr aktiviert.

Bei meinen alten Ordnern die ich früher angelegt habe wird noch alles richtig angezeigt inkl. der einzelnen Benutzer mit den individuellen Rechten. Klicke ich dort jedoch auf speichern (selbst ohne eine Änderung gemacht zu haben) sind die Ordner auch "kaputt" und es werden keine Nutzer mehr angzeigt... ziemlich nervig das ganze, könnte das jemand mal bei sich ausprobieren?

Posted: Sun Nov 25, 2007 18:54
by Alfons403
Also mein Standardbrowser ist eigentlich Firefox!

Aber mit Firefox und der Beta2.0 habe ich auch Probleme, schon mal
mit dem IE alles durchgespielt wenn Du mit der GUI arbeitest?
Ich lege die Ordner eigentlich direkt über das Netzwerk an.

Posted: Sun Nov 25, 2007 19:00
by Mr. Suicid
Ordner kann man (z.B. über den Windows Explorer) nur als Unterordner von bereits eingerichteten Freigaben anlegen. Ich spreche hier davon eine Freigabe einzurichten und dieser Freigabe Nutzer zuzuordnen (mit schreib und/oder leserechten).

Der Browser macht da keinen Unterschied, ich klicke den "Speichern" Button unter "Disk" -> "Ordner" -> Beliebiger Ordner und beim nächsten Reload fehlen die Nutzer (Checkbox "Aktuelle Zugriffsberechtigung für alle Benutzer " ist aktiviert) für die man dann individuell die Berechtigungen setzen kann.


/EDIT
Könnte das bitte jemand noch einmal bei sich testen?
Unter "Disk" -> "Ordner" gibt es folgende Checkboxen:
( ) Freier Zugriff ohne Authentifizierung
( ) Kein Zugriff für alle Nutzer
( ) Leserecht für alle Nutzer
( ) Lese- und Schreibrecht für alle Nutzer
( ) Aktuelle Zugriffsberechtigung für alle Benutzer

Wenn man
( ) Aktuelle Zugriffsberechtigung für alle Benutzer
markiert und speichert sind anschließend alle Nutzer verschwunden, man kann keine individuellen Lese/Schreibrechte setzen.

Wenn man
( ) Freier Zugriff ohne Authentifizierung
markiert und speichert klappt es wieder, die Benutzer werden angezeigt (nur eben "ausgegraut" weil man ja komplette Freigabe erteilt hat)

Posted: Sun Nov 25, 2007 21:15
by lochness
Hmm, kann ich so nicht bestätigen, irgendwas muss noch anders sein bei Dir. Ich habe es mit dem AMS probiert. Meinst Du einfach ein Reload der Seite nach dem Speichern, oder ein Restart?
Wäre wohl ganz gut, wenn Du mal Screenshots davon machst, und, falls Du mit telnet drauf kommst, mal die smb.conf beobachtest, was damit in dem Fall passiert.

Posted: Sun Nov 25, 2007 22:23
by Mr. Suicid
Hmm, das einzige was ich noch in Verdacht habe das es sein könnte war das ich kurz zuvor eine Freigabe über die Weboberfläche umbenannt habe, seitdem ***** die Freigaben Verwaltung irgendwie...

Könnte man jemand einen Ordner über die GUI erstellen, umbenennen und anschließend versuchen einem Benutzer Schreib/Leserechte zu geben?

@Lochness:
Es passiert nachdem ich den Speichern Button geklickt habe, ich komme dann zurück auf die Übersichtsseite mit allen freigegebenen Ordnern, hier muss ich dann wieder den Ordner auswählen für den ich zuvor die Nutzerrechte bearabeiten wollte und dann passt eben nichts mehr...

Telnet mache ich erst wieder drauf, dann sehe ich mir mal genau an was passiert... Screenshots kann ich auch gerne noch machen, dazu komm ich aber erst die Woche.

Hatte ja schon mal erwähnt das mein Laptop den Geist aufgegeben hat und ich deshalb erst mit einiger Verzögerung wieder dazu komme mich ums AMS zu kümmern. Erschwerend ist jetzt allerdings das ich mir ein Macbook zugelegt habe und ich mich da erstmal zurechtfinden muss :o)