Page 2 of 2

Re: amsadmin Passwort vergessen

Posted: Sun May 09, 2010 14:14
by dr_mike
im zweifelsfall nen usb zu sata adapter kaufen - hat mir auch schon einige gute dienste geleistet

edit: du kannst versuchen auf einem usb-stick ein swap-file zu erstellen und dieses zu mounten - keine ahnung, ob das funktioniert (dazu hab ich zuwenig linux-erfahrung)

Re: amsadmin Passwort vergessen

Posted: Sun May 09, 2010 14:24
by lochness
Man könnte auch eine Swap-Datei auf einer externen Disk (bzw. der jeweils anderen Disk) anlegen und dem AMS bekannt machen. Dann wüsste man, ob es am Swap liegt.

Ich hab so'n Adapter-Kabel-Set, damit kann ich SATA und IDE, 2.5" und 3.5", über USB anschliessen. Ist wirklich praktisch.

Re: amsadmin Passwort vergessen

Posted: Sun May 09, 2010 14:26
by dr_mike
ok, dann liege ich mit meinem edit ja richtig :D

jup, genau so einen adapter hab ich auch - praktisch, wenn man mal sata am win98 braucht :D

Re: amsadmin Passwort vergessen

Posted: Sun May 09, 2010 14:54
by DonF
Yep - der fehlende Swap, bzw das zu kleine Ram hat den e2fsck gekilled.

Ich habe nun meine 300er in dem eSata Gehäuse per USB an einen WindowsPC (nur dort war Platz) geklemmt und per Ext3 Filesystem für Windows wenigstens einige wichtige Daten noch kopieren können. Diese dann in das AMS gebaut und die 500er aus dem AMS in das eSata Gehäuse. Die 300er intern formiatiert, dann war der Swap da, und von dort aus rennt der Filecheck... und dauert noch.


Meine Fresse wird die 500er WD aus dem AMS150 heiss.
Kein Wunder das die ohne Lüfter den Hitzetod stirbt.

Da lont es sich ja schon allein wegen dem mehr an Stromverbrauch eine 1TB Platte einzubauen.

Re: amsadmin Passwort vergessen

Posted: Fri May 28, 2010 17:02
by DonF
DonF wrote:...von dort aus rennt der Filecheck... und dauert noch.



Der Inhalt der 500er konnte der Filecheck auf dem AMS nicht mehr wiederholen.
Das Directory war noch da aber alle Files nicht lesbar. Auch nicht als ich die
Platte in einem Linux PC gebaut hatte. Bäh...

Re: amsadmin Passwort vergessen

Posted: Fri May 28, 2010 18:56
by dr_mike
mach dir nichts draus, mir hat es letztes wochenende auch eine meiner datendisks wärend dem defragmentieren zerlegt. da ist dann auch nichts mehr gross zu retten gewesen. dumm war nur - nach dem defrag wollt ich die dann sichern. daraus wurde leider nix mehr. alle daten weg. lebbe is hart.

gruss micha