HowTo: Webmin auf der SBLAN2

TIPPS UND TRICKS, FAQ

Moderator: ModTeam

sblan2
Posts: 18
Joined: Thu Jan 07, 2010 23:23
Product(s): SBLAN2 R1.1 fw 2.00, NExt base 2.0.06 by lochness
NExt_addons:
- lighttpd mediatomb mc mysql php screen tools ushare by Brevheart
- dropbear ne perl by lochness
- webadmin by tobitobsen

web based software (installed by their own procedure)
- Joomla! 1.5.15,
- phpMyAdmin 2.11.10,
- phpSysInfo 3.0.4,
- SQL Buddy 1.3.2,
- Webmin 1.5.0.3

HowTo: Webmin auf der SBLAN2

Postby sblan2 » Fri Feb 26, 2010 1:32

Hallo,

Vorwort
Webmin ist sowas wie ein Klassiker der webbasierten Unix-Systemverwaltung. Es gibt wohl kaum ein BSD/Linux/Unix-Variante, auf der die open source Lösung nicht läuft. Seine Mächtigkeit beruht auf den unzähligen installierbaren Modulen, mit denen so ziemlich Alles und Jedes verwaltet werden kann.

Ich weiß, das klingt schon wie die eierlegende Wollmilch... oder die sprichwörtlichen Kanonen auf so einen Spatz wie den StorageBird, aber ich hatte Webmin das erste Mal 1997 auf einem 386er "Server" (im Towergehäuse, wie es damals üblich war) installiert, der weniger Rechenleistung und Speicher hatte als die SBLAN2 heute. Also war ich gespannt, ob und wie es sich auf einer NAS wie der SBLAN2 so anfühlt. Und tatsächlich war es für mich sowas wie eine Zeitreise, denn die Oberfläche (im Standard-Theme) versprüht immer noch den Charme der 90er.

Vorneweg: eigentlich reicht das original Webinterface der SBLAN2 zusammen mit den NExt-Erweiterungen und Webadmin völlig aus.

Und selbst wenn viele Module auf der SBLAN keinen rechten Sinn ergeben, so dürfte dennoch allein in den Standardmodulen von Apache über Bacula bis Webalizer Logfile Analysis das eine oder andere lange gesuchte Schätzchen schlummern (ganz zu schweigen von Third-Party Modulen für Asterisk, Clamav, wget oder etwa ZMailer.)

Download
Wer nun neugierig geworden ist, zieht sich am besten die 1,6 MB große minimal version runter und entpackt sie in einen beliebigen Ordner, z.B. unter der Freigabe \\SBLAN2\Share.

Vorraussetzung
Webmin ist in Perl programmiert und setzt daher eine entsprechende Umgebung vorraus, daher ist das NExtFW - Package perl von lochness und dem NExtFW team zu installieren.

Vorbereitung
Webmin wird über ein script installiert, was zwar nicht mehr ganz zeitgemäß ist, aber glücklicherweise werden nur wenige Benutzereingaben (darunter drei Pfadangaben) abgefragt. Dem setup.sh genanntem script kann ein Parameter als Zielordner mitgegeben werden (s.u). Für die Bearbeitung der Benutzereingaben benötigt es ferner die Befehle dirname, id und uname. Keine von denen ist in der original busybox enthalten, wohl aber in der busybox 1.12 der NExt base unter /.zap/usr/bin. Da diese Befehle nicht explizit dastehen, müssen sie erst "sichtbar" gemacht werden. Es genügt, jeweils einen link auf busybox zu legen. [Anm. auf diese Weise kann man so manchen Schatz in busybox shellscripten zur Verfügung stellen.] Dazu starte man eine Telnet-Sitzung (unter Windows empfehle ich putty) als user amsadmin (warum s. Anm. u) und gebe ein:

Code: Select all

amsadmin# cd .zap/usr/bin
amsadmin# ln -s busybox dirname
amsadmin# ln -s busybox id
amsadmin# ln -s busybox uname

Fortan können diese Befehle von setup.sh ohne den präfix busybox aufgerufen werden. [Anm. die links brauchen keine rootrechte, wohl aber das nachfolgende shellscript setup.sh, daher die Telnetsitzung als amsadmin, der im Unterschied zu admin (etwas irreführend) Adminrechte hat)

Installation
Nun wechseln wir in das Verteichnis, in dem die entpackte Minimalversion steht und geben ein:

Code: Select all

amsadmin# setup.sh /mnt/.zap/opt/webmin
wobei der Parameter den Zielordner angibt.
Daraufhin sollte sowas wie

Code: Select all

*            Welcome to the Webmin setup script, version 1.503        *
zu sehen sein...und weiter unten die erste Frage

Code: Select all

Config file directory [/etc/webmin]: /mnt/.zap/etc/webmin
die ich wie zu sehen beantwortet habe. Es werden übrigens nur absolute Pfade angenommen. Die nächten zwei Fragen und Eingaben

Code: Select all

Log file directory [/var/webmin]: /mnt/.zap/tmp/webmin
Full path to perl (default /usr/bin/perl): /mnt/.zap/opt/perl/bin/perl
Danach erkennt das script das Betriebssystem als

Code: Select all

Operating system name:    Generic Linux
Operating system version: 2.4
und fährt fort mit

Code: Select all

Web server port (default 10000):
Login name (default admin):
die wir getrost beide mit Enter beantworten können. Bei

Code: Select all

Login password: ./setup.sh: 5: stty: not found
stören wir uns nicht an dem stty: not found und geben 2x mal ein Passwort für webmin ein, um -endlich-, die letze Frage zu beantworten

Code: Select all

The Perl SSLeay library is not installed. SSL not available.
Start Webmin at boot time (y/n): n

Danach läuft das script durch und endet, wenn alles gut geht, mit

Code: Select all

Webmin has been installed and started successfully. Use your web
browser to go to

  http://SBLAN2:10000/

and login with the name and password you entered previously.


Und nun viel Spaß beim Erkunden der Module.
SBLAN2 R1.1 fw 2.00, 500GB Seagate ST3500630AS

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re: HowTo: Webmin auf der SBLAN2

Postby lochness » Sun Feb 28, 2010 21:05

Erst mal vielen Dank für die Anleitung, ich finde es toll, wenn jemand so konstruktiv an NExt mitarbeitet :).
Allerdings sehe ich an der einen oder anderen Stelle Konflikte mit NExt. Ich komme aber gerade erst aus dem Urlaub und bin noch am Auspacken.
Speziell das mit dem Linken der Busybox ist nicht okay.
Und, man sollte eigentlich nicht einfach so fremde Ordner unter /mnt/.zap/opt anlegen, die dann aber nicht der NExt Paketverwaltung unterliegen. Ich fände es besser aus webmin ein Paket zu bauen, falls nichts dagegen spricht, und dann mit einer Standardkonfiguration statt Installationsscript.
Hast Du ICQ, Skype oder MSN? Dann bitte PN, dann reden wir mal darüber.


Return to “Hints, FAQ”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest