Page 1 of 2

2,0 TB @AMS150

Posted: Wed Feb 24, 2010 20:09
by user
hallo users,

gibt es denn schon neuerliche erkenntnisse bezueglich der verwendung und konfiguration einer 2,0 TB Festplatte, insbesondere einer implementierung in die firmware oder ihrer erweiterungen ?

@breaveheart
gibt es schon erste versuche oder gar erfolge

mfg user

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Wed Feb 24, 2010 22:08
by Brevheart
Nein, leider noch nicht, habe noch nicht die Zeit dafür gefunden! Werde mir aber in den nächsten Wochen ne 2 TB Platte holen (brauche ich jetzt wirklich so langsam, meine 1 TB geht zu neige :):) ).
Das Problem ist dann nur das implementieren, aber das NeXt Team wird versuchen das Problem zeitnah zu lösen.

G. Brevheart

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Thu Feb 25, 2010 12:50
by user
hallo,

danke fuer die schnelle antwort und gutes gelingen.
die haendischen erfolge wuerden mich auch in ihrer gaenze interessieren.
gibt es denn schon eine vorauswahl zur hardware (hdd)?

see you and thanks

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Thu Feb 25, 2010 14:12
by Brevheart
Ich werde mir wohl eine WD20EADS von Western Digital oder eine HD203WI von Samsung holen.

G. Brevheart

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Sun Mar 07, 2010 14:54
by Brevheart
So, habe mir die Samsung HD203WI (2 TB) zugelegt. Nach Änderung am Ende der mkEXT3disk.sh

Code: Select all

#NEXT#
mkswap $swap_prtition && swapon $swap_prtition
#NEXT#
mke2fs -j -m 0 $disk
echo "200" > /etc/percent
echo "== OK !! =="

formatiert der AMS durch! Es wird die Swap Partition erstellt und vor der Formatierung aktiviert!
Dadurch semmelt der AMS/SBLAN2 nicht mehr ab und formatiert ohne Probleme durch! :)
Dauer ca. 2 STD. Wenn lochness wieder etwas mehr Zeit hat, werden wir es in der Firmware implementieren.

Gruß Brevheart

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Tue Mar 16, 2010 12:32
by Brevheart
!!ACHTUNG!! Habe z. Zeit Probleme mit meiner 2 TB Festplatte! Nach ersten copy Versuchen lief alles problemlos. Mich wunderte nur das der Zugriff über die Konsole (per telnet) auf die Festplatte sehr zäh verläuft.
Jetzt habe ich versucht 300 GB zu kopieren, leider gibt es einen Fehler (Datenträger ist voll!), natürlich ist der Datenträger nicht voll!
Weiß noch nicht woran das liegt.
Also vorsicht beim Kauf!

G. Brevheart

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Wed Mar 17, 2010 6:12
by user
Danke, Danke, Danke

vielen herzlichen Dank an die unermüdlichen arbeiter des forums, heute besonders an 'Brevheart' mit dessen zwischenberichten man stets auf dem laufenden ist und vor unliebsamen selbsterfahrungen gewarnt wird.
verfolge noch immer voller spannung die berichte, wenngleich auch nicht immer meinerseits kommentiert.

danke
viel erfolg und weiter soo
it makes me dreaming

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Wed Mar 24, 2010 12:09
by chdeg
Hallo!

Hat sich mit der 2TB-Platte schon was neues ergeben?

Habe auch die Samsung hier liegen, habe sie aber noch nicht eingebaut.

Falls du also jemanden zum testen brauchst ...



mfg chdeg

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Wed Mar 24, 2010 16:36
by Brevheart
Habe z. Zeit die 2 TB Festplatte in 2 Partitionen mit gparted partitioniert und am ESATA Anschluß angeschlossen! Damit sieht es erstmal gut aus. Das System reagiert jetzt auch normal, ich habe das Gefühl das es Probleme mit der Adressierung gibt. Test läuft weiter, bin aber erstmal bis kurz nach Ostern im Ski Urlaub. Bis denn,

Brevheart

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Sun Apr 25, 2010 20:56
by Brevheart
So, die 2 TB partitionierte Festplatte (also jeweils 1 TB), verhält sich normal und kann als externes Medium (angeschlossen über USB oder ESATA) genutzt werden.
Als interne Festplatte empfehle ich nur Festplatten bis 1 TB! Ich hatte bisher 3 x 1,5 TB und 1 X 2 TB Festplatten zum testen hier! Alle Festplatten liefen intern nicht rund und sollten daher nicht intern genutzt werden.

G. Brevheart

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Wed Jun 22, 2011 23:42
by Purzmurzel
Ich möchte hier über meinen erfolgreichen Upgrade auf eine Samsung EcoGreen F4 HD204UI (2 TB) berichten.

Mein Ansatz:
- clonen der HDD extern (an meinem PC)
- Verwendung einer Linux Live-DVD oder CD (ich nahm die Ubuntu Live-DVD aus Heft 12/2011 der c't)
- manuelles Anlegen der Partitionen und kopieren der Datenpartition mit tar

Der Ablauf:
- AMS150 aufschrauben und HDD ausbauen
- PC aufschrauben und zwei SATA-Anschlüsse frei machen (sofern nicht eh schon frei)
- AMS150 HDD und neue HDD anschließen
- PC mit Linux booten (grafische Oberfläche)
- Platten mounten (ACHTUNG: je nach SATA-Anschluss variieren die Bezeichner - sda, sdb, sdc ... Nicht verwechseln!)

Code: Select all

mkdir /mnt/OLD && mount /dev/sda

Code: Select all

mkdir /mnt/NEW && mount /dev/sdb

- gparted öffnen und Partitionen anlegen
- auf dem AMS sind zwei Partitionen: /dev/sda1 und /dev/sda2
- die erste Partition enthält das Dateisystem und die zweite ist swap
- die Größe des swap ist im Original ca. 520 MB
- man legt also die erste Partition als ext3 an und lässt am Ende eben ca. 520 - 530 MB frei
- in den freien Rest erzeugt man eine swap Partition
- nun erfolgt das kopieren der Daten
- Kommandos:

Code: Select all

cd /mnt/OLD; tar -cSp --numeric-owner --atime-preserve -f - . | ( cd /mnt/NEW && tar -xSpv --atime-preserve -f - )


Das kann eine Weile dauern.
Anschließend habe ich die neue HDD in den AMS eingebaut, gestartet und gestaunt. Sie funktioniert nämlich einwandfrei.

Viele Grüße,
Peter

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Mon Oct 03, 2011 11:43
by mc_givertechnik
Hallo!

Gleich vorweg, ich bin absolut KEIN Linuxkenner, aber sonst stell ich mich nicht ganz so blöd an. Seit nunmehr zwei Tagen versuche ich nun meine 2TB Platte zum Laufen zu bringen. Gehe ich exact nach Anleitung vor, also mit gparted eine 600 MB SWAP-Linux Partition und eine ext3 Partition mit dem Rest der Platte erstellen, sagt meine AMS150 "HD unable to use" Die AMS kann die Platte definitv nicht lesen.

Ich habe schon mehrmals probiert, die Platte neu zu formatieren, Partitionen alle gelöscht, wieder erstellt, Größen der Partitionen geändert, habs auch mit ghost probiert, einfach die alte Platte mit der Neuen zu klonen, alles erfolglos.

Ich habe exakt die selbe Platte verwendet wie mein Kollege, eine WD20EARS, alles nach Vorgabe durchgeführt, aber ich bekomms nicht hin.

Linuxrechner hab ich keinen. hat wer von euch eine Idde für mich, mit der ich endlich wieder mit meiner AMS150 ins Netz gehen kann?? Softwarestand 2.0 Version V1.0.

Grüße,

Peter

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Mon Oct 03, 2011 12:44
by dr_mike
Wenn du das Thema hier aufmerksam durchgelesen hast, dann sollte dir auch nicht entgangen sein, dass 2TB Platten für den internen Gebrauch nicht zu empfehlen sind.
Weiters wäre natürlich die Frage, welche der Anleitungen du verwendet hast.
Einen Linuxrechner brauchst du nicht. Es reicht eine Linux-Live CD/DVD.

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Mon Oct 03, 2011 13:02
by mc_givertechnik
Servus!

Klar habe ich das gelesen, war aber durch die einfache Abfolge, die auch mein Kollege nutzte, sehr blauäugig und hoffte auf den selben Erfolg.

Jetzt hab ich die Platte da liegen und versuche das Beste draus zu machen.

Die Sache mit der DVD ist sicher auch eine Lösung, muss aber gestehen, dass ich bezgl. Linux echt eine Niete bin, ich gestehe :(

Das ist die Anleitung nach der ich vorgegangen bin:

Servus,

ich hab's nun easy hinbekommen mit der Samsung HD154UI:

1) Gparted LiveCD downloaden und brennen (einfach googlen)
2) Neue Platte an den PC (bei mir Mac) anschließen (z.B. über USB)
3) Gparted aufrufen und die richtige Platte wählen (z.B. sdb)
4) MSDOS Partitionstabelle anlegen (falls nicht schon vorhanden)
5) Neue Partitions Primär anlegen mit Typ ext3 (Achtung ca. 600MB frei halten für SWAP)
6) Swap Partition anlegen mit Typ swap-Linux (oder linux-swap)
7) Apply bzw. Anwenden drücken
Warten (ca. 20min bei 1,5TB)
9) Festplatte in den AMS150 einbauen

ACHTUNG: NEXT und alle weiteren EXT gehen verloren und müssen nochmals installiert werden. Shares, Users, ... ebenfalls.

Gruß jazer


Mich würds natürlich sehr freuen, wenn ich das Ganze doch zum Laufen bringen könnte, brauche nämlich den Speicherplatz :?

Gruß,

Peter

Re: 2,0 TB @AMS150

Posted: Mon Oct 03, 2011 21:11
by mc_givertechnik
Jetzt einmal eine blöde Frage....sofern's die gibt :wink:

Kann es sein, rein theoretisch, dass erst alle Erweiterungen und die Firmware noch einmal neu geladen werden muss?

Ich meine, dass eventuell durch die Extensions erst eine Erkennung der Platte möglich ist?

Grüße,

Peter