Page 1 of 1

Benutzername mit Punkt im Namen

Posted: Fri Aug 08, 2008 15:31
by type5demonlord
Hallo,
weiß jemand ob es irgendwie einen Umweg gibt über den ich einen Benutzernamen mit einem Punkt in den AMS kriege?

Bsp.: Vorname.Nachname

Hintergrund der Frage: Unsere Domain-User-Names in der Firma sind so aufgebaut.

Danke
-Matthias

Re: Benutzername mit Punkt im Namen

Posted: Fri Aug 08, 2008 18:53
by lochness
Ich weiss jetzt nicht, ob Du einen "Hack" wissen willst oder einen offiziellen Weg.
Einen offiziellen Weg kenne ich nicht, Punkte sind im Benutzernamen verboten, und auch "useradd" über telnet akzeptiert das nicht.

Achtung, auf eigenes Risiko:
Ich habe also den User erst mal ohne Punkt richtig konfiguriert und dann mit telnet per Editor die Dateien

Code: Select all

/etc/passwd
/etc/smbpasswd

geändert. Man sollte aber genau wissen, was man da tut :wink:...
Ich habe Zugriff über Samba und über FTP getestet, und Passwortänderung und Rechtevergabe über das Web-Interface, das ging weiterhin, auch mit dem Namen mit dem Punkt.
Falls Du es probieren möchtest, erzähl uns bitte, ob es geklappt hat.

Re: Benutzername mit Punkt im Namen

Posted: Sun Aug 10, 2008 22:56
by type5demonlord
Hi,
nein für Hacks bin ich immer zu haben. Ich habe das Ganze ausprobiert:

It rockz.

Danke
-M.

Re: Benutzername mit Punkt im Namen

Posted: Sat Nov 01, 2008 14:10
by dr_mike
hallo zusammen,

habe das jetzt auch mal probiert, da ich bei einem meiner rechner noch win98 drauf habe und der benutzername da nicht ohne weiteres änderbar ist (Vorname Nachname) mit grossbuchstaben und leerzeichen. ich bekomme auch zugriff auf alle verzeichnisse im ams.
allerdings - egal wie ich es anstelle - nur lesend. weder im ftp noch über samba kann ich auf den ams schreiben ausser in das share verzeichnis.

wie und wo kann ich mir die entsprechenden berechtigungen für diesen user im ams anzeigen lassen bzw entsprechend setzen??

gruss micha

Re: Benutzername mit Punkt im Namen

Posted: Sun Nov 09, 2008 11:25
by lochness
Sorry für die späte Antwort, ich bin leider nicht eher zum Testen gekommen.

Einmal fehlt oben noch die Datei

Code: Select all

/etc/smb.conf

in der Liste. Denn wenn man mit Berechtigungen arbeitet, dann stehen dort Benutzernamen drin und die müssen natürlich auch geändert werden.

Das geht auch mit Leerzeichen, allerdings ist da zu beachten, dass der Name dann ggf. in Anführungszeichen eingeschlossen werden muss, damit er als Einheit interpretiert wird. Ich habe jetzt in /etc/passwd und /etc/smbpasswd ohne Anführungszeichen gearbeitet, aber in /etc/smb.conf mit Anführungszeichen.

Also noch mal die Anleitung:
Benutzer mit der Web-Oberfläche von FSC anlegen, mit einem erlaubten Namen. Beispiel: Vorname-Nachname, mit Bindetrich statt Leerzeichen. Dann die Rechte auf die Ordner vergeben, wie man sie nachher haben möchte. Dann in den Dateien /etc/passwd und /etc/smbpasswd Vorname-Nachname durch Vorname Nachname ersetzen, ohne Anführungszeichen. Dann in der Datei /etc/smb.conf Vorname-Nachname durch "Vorname Nachname" ersetzen, mit Anführungszeichen. Dann sollte alles funktionieren.

Re: Benutzername mit Punkt im Namen

Posted: Mon Nov 10, 2008 21:48
by dr_mike
Ist nicht so schlimm, bin auch nicht eher zum Lesen gekommen.

Ja, die /etc/smb.conf hatte ich auch schon geändert - allerdings ohne Anführungszeichen. Ich werde es nochmal mit den kleinen Dingerchen versuchen.

Schonmal Danke für den Tip.

Gruss Micha

Edit:
Das wars. Jetzt kann ich auch schreibend zugreifen.
Wenn ich neue Verzeichnisse anlege, werde ich wohl dann immer manuell die smb.conf anpassen müssen. Aber damit kann ich leben.
Vielen Dank nochmal