Page 1 of 4

AMS150 -> Festplatte tauschen (vergrößern)

Posted: Mon Nov 19, 2007 12:02
by dunklelord
Hallo,

ich beabsichtige die Festplatte (250GB) von meinem AMS150 gegen eine größere (750GB) auszutauschen. Gibt es dabei irgendetwas besonderes zu beachten oder technische Restriktionen? (mal abgesehen, von dem etwaigen Garantieverlust).

Ich stelle mir das so vor:
- alte Platte raus
- neue Platte rein
- neue Platte über Web-GUI des AMS150 formatieren
- FW-Extensions neu laden

Funktioniert das so? Hat schon wer Erfahrungen mit einem Festplattentausch.

Würde auch u. U. eine 1TB-Platte gehen ?

Schon mal danke für ein Feedback.

Posted: Mon Nov 19, 2007 20:25
by toto_2
Hallo,
ich plane gerade die Anschaffung der 500GB Variante, mir stellt sich aber dieselbe Frage. So schnell, wie sich die Kapazitäten der Platten verdoppeln und die Preise fallen, kann man einfach selbst eine neue Platte einsetzen? Wenn ja, welches Interface wird benötigt (SATA2 oder IDE)?
Viele Grüße,
Torsten

Posted: Tue Nov 20, 2007 12:30
by FootHills
Hab mir auch schon Gedanken darüber gemacht, da ich aufrüsten möchte.

Anschluss ist SATA2 und 750GB sind auf jeden Fall möglich, da er auch mit der Größe angeboten wird.
siehe: http://www.fujitsu-siemens.de/Resources ... 919107.pdf

"qwertzy4711" hat sich die Mühe gemacht, den AMS150 mal zu zerlegen (siehe http://forum.ts.fujitsu.com/digit ... php?t=6520)

Ein einfacher Austausch + anschließende Formatierung klappt wahrscheinlich nicht.
Möglich wäre die Anfertigung eines Clones und die anschließende Vergrößerung des Content-Bereiches auf der neuen Platte mit z.B. Partition Magic.

Aber, dass das die Musterlösung ist kann ich mir auch nicht vorstellen ...

:roll:

Re:

Posted: Wed Nov 21, 2007 10:22
by lochness
FootHills wrote:Ein einfacher Austausch + anschließende Formatierung klappt wahrscheinlich nicht.
Warum meinst Du, dass nicht? Ich habe es noch nicht gemacht, aber ich wüsste nicht, dass auf der Platte etwas außer den Firmware-Extensions drauf ist, und die sind nach dem Formatieren ja auch weg. Schau Dir mal die Mount-Table an, ich meine, außer /mnt ist da nichts auf der Platte. Ich kann erst nächste Woche bei mir wieder nachschauen.

Festplattentausch versucht

Posted: Wed Nov 21, 2007 10:35
by Xandl
Hallo,

bin neu hier und habe folgendes Problem.

Ich hab meine neue AMS 150 aufgeschraubt und eine 750gb Platte eingebaut. Das Image habe ich mit snapshot.exe rübergespielt.
Funzt problemlos, außer, dass er nur die alte Größe erkennt :(

Wenn ich die wieder am MS-Rechner anstöpsle, ist die Ext3-Part dennoch (auch nach Neuformatierung im Webinterface) 698GB...

Werd die Disk mal mit Daten befüllen und schaun, wieviel Platz hat.


Danke

Posted: Wed Nov 21, 2007 11:37
by FootHills
@lochness:
Ich hatte auch schon mal nachgeschaut und "meine", dass da noch einiges mehr drauf gewesen wäre (außer /mnt). Aber bevor ich hier weiter mutmaße, mach ich mich auch lieber nochmal schlau.
Scheinbar gibts aber auch keinen hier im Forum, der sagt: auf - alte raus - neue rein - formatieren - die frm-ext. daruf - LÜPPT !

@Xandl:
Welche 750er hast du verbaut und warum die? (Empfehlung?) - Ich tendiere zur Western Digital WD7500AAKS - leise, geringe Temp. und guter Datendurchsatz (->http://www.tomshardware.com/de/western-digital-wd7500-caviar,testberichte-239715.html) und mit knapp 150,-€ bezahlbar.

Dein "Image-Problem" könnte genau das sein, was die Notwendigkeit einer nachträglichen Vergrößerung des Content-Bereiches erfordert.
Aber auch hier nur eine Mutmaßung.

Versuch macht kluch .... ich mach mich auch mal an den Umbau und werde nachberichten, es sei denn ihr kommt mir zuvor :D

Platte

Posted: Wed Nov 21, 2007 12:20
by Xandl
@FootHills:
Hab folgendes Modell eingebaut:
ST3750330AS HD Barracuda 7200.11/750GB 3.5'' SATA 32MB cache,
Ist baugleich zum Orginalen nur eine nummer Größer *g*

Versteh nur nicht ganz, was Du unter "nachträgliche Vergrößerung des Content-Bereiches" meinst.

Vielleicht erklär ich genauer, was ich gemacht habe:
1.) 400g Platte aus AMS150 ausgebaut und am PC angesteckt.
2.) 750g ebenfalls angesteckt
3.) MS starten und auf der 750g 2 neue Partitionen (promär) anlegen, 1. 698GB, 2. 600mb (Rest)
4.) mit dem imager tool hab ich dann ein image der beiden partitionen gemacht und auf der anderen platte wieder hergestellt

Ergebnis: beide Platte haben den selben Inhalt, nur die Größe der 1. Part. ist anders...

Ich glaube, dass die AMS irgendwo die Plattengröße gespeichert hat, deshalb wollte ich die neue Firmware drüberspielen, da es ja ein baugleiches Modell mit der gleichen (750er) Platte gibt...
Leider ist diese 750er-Version nicht lieferbar - so wars eh teurer...

Komischerweise funzt aber das Firmwareupdate sowohl mit der alten, alsauch mit der neuen Platte nicht ...

LG Xandl

Posted: Wed Nov 21, 2007 12:42
by FootHills
Nur eine Vermutung:

Wenn Du ein physikalisches Image (kein logisches) erstellst und dieses auf der neuen (größeren) Platte wiederherstellst, werden auch die Partitionsgrößen/-einstellungen "übernommen" (da es ein exaktes Abbild darstellt).
Die Größe des eigentlichen Datenbereiches lässt sich dann nachträglich mit diversen tools auf die neue Plattengröße anpassen.

Wenn ich jetzt Unsinn erzählt habe, bitte ich um Berichtigung ... :?

Noch eine Vermutung:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass FjS für jedes Modell eine eigene Firmware bereitstellt. Dürfte also daran nicht liegen ... :roll:

Gruß

Posted: Wed Nov 21, 2007 13:06
by dunklelord
@xandl

Hast Du denn die neue Platte im eingebauten Zustand einfach nur mal über das WEB-GUI des AMS150 formatiert?
Ich könnte mir vorstellen, daß firmwareseitig die entsprechenden Bereiche und internen Verzeichnisse auf der HD hergestellt werden.

Meine Vermutung kommt daher, daß es bekanntlich (siehe Forum) zum AMS150 ein baugleiches Gerät von Longshine gibt (LCS-8311). Dies wird nur als Server-Gehäuse ohne vorinstallierte HD verkauft. Laut Manual des Longshine muß lediglich die neue Platte eingebaut werden und HD-Format über das WEB-GUI ausgeführt werden.

HDD formatieren

Posted: Thu Nov 22, 2007 11:44
by Xandl
Danke für die Antworten!

@foothills:
ich habe einfach die logischen images in die 2 primären partitionen überspielt, das hat dann mit der größe geklappt!

@dunklelord:
Wenn ich die HDD-über das WEB-GUI formatiere stürtzt die AMS bei ca. 10% ab (kurz ausstecken und dann einschalten).
Dann meint er "HDD Unable to use" - keine FW-ext. mehr :cry:

-> Platte raus, an den Rechner anstecken und das alte Image wieder raufspielen, Größe wieder 698GB, jedoch nur 393GB frei ...
Kanns vielleicht an den Partitionen liegen?
Kann mir jemand ein Image-Tool empfehlen, dass eine exakte 1:1 Kopie macht, dann probier ichs nochmal aus.

Bzgl. Firmware hab ich auch die 2.0er Beta ausprobiert, bringt nichts...

Hat noch jemand einen Tipp?

ERFOLGREICH Festplatten upgrade 400 ->750

Posted: Thu Nov 22, 2007 16:29
by Xandl
Hallo,

weiss nicht, ob das FSC freut oder nicht.

Hab mit Ghost (ver. 8) unter XP ein "Disk to Disk" copy gemacht.
Man kann gleichzeitig die Größe der Partitionen verändern.

Glaube, dass das Problem war, dass das EXT2-filesysten nicht synchron war (macht der Ghost automatisch und dauert lange - ca. 8 Min.)

Wenn ich jetzt meine AMS150 starte meint er, dass 725GB frei sind!
Folgende HDD kommt zum Einsatz: Barracuda 7200.11 750GB

Beim WEB-GUI formatieren stürzt er trotzdem bei 10% ab, allerdings auch mit der Orginal-Platte...
Kennt jemand das Problem?

Auch stürzt die AMS beim Kopiern (ftp oder explorer) ab (egal mit welcher Platte) ...

LG Xandl

ES HAT FUNKTIONIERT

Posted: Thu Nov 22, 2007 22:12
by dunklelord
So, liebes Forum, war schon etwas frustriert, von den ganzen Fehlschlägen, die in diesem Topic genannt wurden. JEDOCH - es hat bei mir geklappt, und zwar EASY und genauso wie ich es mir in meiner ursprünglichen Frage an das Forum vorgestellt hatte.

Heute kam also meine neue HD (ebenfalls eine Seagate 7200.11) mit 750GB. Ich habe nichts weiter gemacht als:

- AMS150 aufgeschraubt
- alte Platte raus
- neue Platte rein
- über das WEB-GUI die Platte formatiert (keine Abstürze, dauert etwa 10 min)
- FW-Extensions geladen

Und siehe da, ohne Gefummel und Getue, ohne Abstürze - die AMS150 hat die Platte auf Anhieb gefressen! Mein Status zeigt mir nun 738 GB verfügbare Kapazität an. Das ist genau die Kapazität welche die Platte auch in 'echten' GB hat.

Mein AMS150 arbeitet wunderbar und flüsterleise ...

Nochmal die Voraussetzungen die bei mir geklappt haben:
- FW-Version 1.0
- Plattentyp Seagate Barracuda 7200.11 (Typ ST3750330AS) - 750GB
- FW-Extensions 2.0ß geladen (natürlich kann man auch noch die alten Extensions laden)

@xandl
ich kann mir bei Dir nur vorstellen, daß durch das Erstellen Deiner Partitions und Fremdformatierung Deine AMS150 keinen Bock auf die Platte hatte. Ich habe die Platte vorher auch weder partitioniert noch sonstetwas gemacht.

Posted: Thu Nov 22, 2007 22:30
by toto_2
@dunklelord: Super, danke dir für die positive Meldung. Hatte mir den AMS 150 schon fast wieder aus dem Kopf geschlagen, weil keine meiner aktuellen Fragen beantwortet wurden. Mal sehen, vielleicht gibt es ja auch noch positive Antwort auf meine Frage, ob auch an USB angeschlossene Platten mit in den Stromsparmodus gehen und ob man selbst das jeweils aktuellste Twonky von der Twonky-Site einspielen kann.

Schönen Abend!
Torsten

Re: AMS150 -> Festplatte tauschen (vergrößern)

Posted: Sat Sep 27, 2008 14:26
by Godot
Das ganze funktioniert auch mit einer 1 TB Platte (Samsung HD103UJ) absolut problemlos. Nur das füllen der Platte dauert etwas... :wink:

Re: AMS150 -> Festplatte tauschen (vergrößern)

Posted: Tue Dec 02, 2008 20:56
by MagicB
Hallo!

Ich habe es mit einer Seagate 7200.11 1,5TB versucht. Leider bis jetzt ohne Erfolg.
Beim Formatieren wird nach ca 30s 100% angezeigt (kein Fehler) und der AMS nach 60s neu gestartet.
Anschließend ist der Status "HD Unable to use". Firmware ist V2.00(02-21-2008).

Noch ne Frage: Wie komm ich an die alten Daten? Wenn ich die die Platte per USB an den AMS hänge erkennt er sie als Linux-Platte es gibt aber keine Mounts von Windows-Seite aus. Liegt das daran, dass die Hauptplatte nicht funktioniert oder komm ich so gar nicht an die alten Daten?

Gruß, Olli