Page 2 of 3

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Wed Dec 02, 2009 9:00
by Brevheart

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Thu Dec 03, 2009 0:24
by Peter0815
Okay, um eine iTunes-DB einzubinden, muss man also letztendlich nur die iTunes-xml-Datei auf den AMS in den Musikordner kopieren und dann die Datenbank neu aufbauen lassen?! Gut oder besser nicht wirklich ne komfortable Lösung.
Es gibt aber in der speziellen Twonky-Version für den AMS nicht die Option eine iTunes-DB oder eine Photoshop-Album-DB direkt einzubinden wie es in der normalen Twonky-Version ist!? Warum eigentlich nicht?!?

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Thu Dec 03, 2009 7:46
by Brevheart
Habe ich mich nie mit beschäftigt, bitte stelle diese Frage nochmal im Twonkyvision Forum.

Gruß Brevhert

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Thu Dec 10, 2009 21:27
by Peter0815
Also, hab die Frage im Twonky-Forum gestellt: http://www.twonkyforum.com/viewtopic.php?f=8&t=7226&p=26713&sid=0b1064c753eb442a94aae3c254e22479#p26713
Jetzt is mein Probem, dass ich keine Ahnung hab, wie ich an die in der Antwort besagte Datei (config-menu.html) komme. Das geht wohl über telnet, oder? Da kenn ich mich aber absolut nicht aus. Kann mir jemand bitte helfen?! Danke im Voraus!

Edit: Okay, bin soweit, dass ich im Verzeichnis bin. Nessi hat mir das ja schon mal erklärt, is aber schon lange her ;-) Mal schauen, was da jetzt rauskommt.
Edit2: Okay, der Eintrag für Externe Anwendungen fehlt in der Twonky-Version des AMS.

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Thu Dec 10, 2009 23:11
by Brevheart
Wie der nette Herr von Twonky schon sagte, es fehlen 2 Einträge:

<li><a href="javascript:optionsShow(4,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("3rdparty"))</script></a></li>

<li><a href="javascript:optionsShow(9,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("network"))</script></a></li>

Ich kann dir gerne die fertige Datei geben, oder du fügst die 2 Zeilen z.B mit vi selbst ein!
Der Pfad: /mnt/Twonkyvision/resources/config-menu.html

Danach sieht alles so aus, wie du es wolltest Peter :):)

Gruß Brevheart

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Thu Dec 10, 2009 23:50
by Peter0815
Das heißt, dass die Funktionalität prinzipiell schon vorhanden ist, aber aus irgendwelchen Gründen hier von Seiten FSC irgendwelche nicht nachvollziehbaren Anpassungen gemacht wurden?!?
Falls dem so ist: Da ich mich mit linux und Kommandozeileneingabe nicht so gut auskenne - naja, abgesehen von Commodore Amiga CLI ;-) - könntest du mir die datei ja zukommen lassen, wenn möglich mit einer erklärung, wie ich die in das Verzeichnis kopiere.
Da ich auch gerne dazulerne, bin ich aber auch daran interessiert das selber zu machen. Vi wird wohl ein Linux-HTML-Editor sein!?

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Fri Dec 11, 2009 8:33
by lochness
Danke fürs Rausfinden :)...
Ich denke wir werden das demnächst mal in NExt integrieren :).

Bis es soweit ist, kannst Du die Datei leicht selbst ändern.
Dazu in den Ordner wechseln - soweit warst Du ja schon - und die Datei nach z.B. /mnt/Share kopieren.
Dann vom PC aus mit einem Universaleditor wie notepad2 (nicht word, wordpad oder notepad nehmen) die Datei bearbeiten und zurückkopieren.

Editieren von Linux aus geht auch, da würde ich dann aber nicht "vi" nehmen sondern "joe" oder "mcedit" (aus dem MC Paket).

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Fri Dec 11, 2009 18:02
by Peter0815
Okay, jetzt geht's ja schon wieder los. Kopieren von Dateien in telnet! "Google" sagt mir den Befehl "cp" und dann etwa so "cp datei.alt datei.neu". Wie muss denn dann genau der Syntax mit Pfaden aussehen? Ich befinde mich in telnet im resources-Verzeichnis (Twonkyvision/resources). Etwa so: "cp menu-config.html /mnt/Share/menu-config.html" ???
Hab da jetzt "Angst", dass ich was kaputt mach ;-)

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Fri Dec 11, 2009 18:55
by Brevheart
Ist schon richtig wie du es geschrieben hast:

Vom Resource Verzeichnis ins Share Verzeichnis kopieren:

cp /mnt/Twonkyvision/resources/config-menu.html /mnt/Share

danach mit Linux fähigen Editor unter Windows die config-menu.html im Share Verzeichnis bearbeiten, danach unter telnet wieder ins resources Verzeichnis zurück kopieren mit:

cp /mnt/Share/config-menu.html /mnt/Twonkyvision/resources

Nach der Änderung sieht der Inhalt meiner Datei so aus:

Code: Select all

<li><a href="javascript:optionsShow(4,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("3rdparty"))</script></a></li>
      <li><a href="javascript:optionsShow(5,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("naming"))</script></a></li>
      <li><a href="javascript:optionsShow(6,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("musictree"))</script></a></li>
      <li><a href="javascript:optionsShow(7,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("picturetree"))</script></a></li>
      <li><a href="javascript:optionsShow(8,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("videotree"))</script></a></li>
      <li><a href="javascript:optionsShow(9,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("network"))</script></a></li>

      <li><a href="javascript:optionsShow(11,false)"><script type="text/javascript">document.write(translateOption("miscellaneous"))</script></a></li>



Gruß Brevheart

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Fri Dec 11, 2009 19:53
by Peter0815
Nessie sprach von WordPad als Linux-fähigem Editor. Hab's damit jetzt eingefügt. Mal schauen, was passiert... Spannung... Sehr schön! Die externen Anwendungen sind da! Vielen Dank, Brevheart!
...
Jetzt hab ich mal meine Photoshop-Album-DB auf den AMS kopiert und den Pfad dorthin angegeben. Den speichert der Twonky, aber wohl nicht, zumindest steht er nach dem Druck auf "Änderungen speichern" nicht in dem Feld. Funzt das trotzdem? Lasse gerade mal Twonky neu starten und rescannen.

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Fri Dec 11, 2009 19:58
by lochness
Ähm, ich sagte - bzw. meinte - "nicht wordpad" :!:
Na ja, Hauptsache es funktioniert :D ... Sicherheitshalber würde ich trotzdem immer notepad2 o.ä. nehmen.

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Fri Dec 11, 2009 20:06
by Peter0815
Hops, wieder mal nicht richtig gelesen. Hat aber ja trotzdem geklappt ;-)
Aber leider hat es nicht wirklich was gebracht, denn auch ein Rescan u. Serverneustart hat jetzt nicht die erhoffte Funktion (Schlagworte aus Photoshop-Album) gebracht :-( Gibt's da evtl. noch was zu beachten?

Edit: Hab mir gerade mal die Twonkyvision-mediaserver.ini angeschaut und da findet sich zwar ein Eintrag für eine iTunes-Datenbank, aber ich hab keinen gefunden für eine Photoshop-Album-DB. Das würde evtl. auch erklären, warum der Eintrag nach dem Speichern weg ist. Das wird in der .ini einfach nicht angelegt!?

Edit2: Man findet im Netz ja nirgends so einen Auszug aus der der .ini-Datei des Twonky. Hab jetzt ne alte Anleitung für Twonky 3.1 (http://supporto.rsx.it/pdf/sk-vds/L1%20 ... _UM_GB.pdf)gefunden und da stand unter dem Punkt 4.4.3 was von "adobepath=". Man könnte das jetzt ja mal versuchen in die .ini einzufügen!? Ich trau mich mal wieder nicht ;-) Und da Twonky das ja nicht selbst anlegt, wird es evtl auch nicht gehen!?

Edit3: Also hab mal probehalber folgendes eingefügt, aber ohne Erfolg. Was ich mir schon dachte. Twonky kann mit dem Photoshop-Album-Pfad nichts anfangen. Schade, hatte mich schon gefreut :-( Aber vielleicht wurde das von FSC ja absichtlich entfernt, weil diese Funktion nicht funktioniert. Vor der Veröffentlichung der neuen FW war doch mal unklar, ob überhaupt eine neue Twonkyversion mit aufgenommen wird!?

Code: Select all

...
# IP Adresse des Servers
ip=

# Photoshop Album Datenbankdatei
adobepath=/mnt/Foto/PSA-Katalog.psa

# iTunes Datenbankdatei
ituneslib=

# Sprache
language=de
...

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Wed Jan 13, 2010 11:11
by Peter0815
Gestern war ich bei nem Kumpel, der den Twonky in Version 4.4.17 auf nem QNAP-NAS laufen hat und da fehlt der Punkt für die Photoshop-Album-DB unter externe Applikationen komplett. Es gbt nur die Möglichkeit eine iTunes-DB einzubinden. Evtl. gibt's die Funktionalität schon länger nicht mehr?!? Oder hat irgendwer das am Laufen?

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Fri Sep 24, 2010 21:08
by derbermoe
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage zu dieser Itunes-Geschichte:

Ich habe jetzt einen Imac und möchte meine Musik demnächst mit Itunes verwalten, gleichzeitig aber auch mit anderen Clients auf diesen Datenbestand zugreifen.

Von der Readynas-Serie kenne ich es so, dass die Firmware einen eigenen Server bereitstellt und Itunes connected dann als Client.

Wenn ich mir diesen Thread hie aber durchlese, verstehe ich es so, dass die Bibliothek mit Itunes aufgebaut und dann schließlich auf den AMS150 ausgelagert wird. Richtig? Macht das überhaupt einen Unterschied?

Stehe noch ganz am Anfang und kenne mich mit Itunes leider noch nicht so gut aus. Habe mich auch lange schon nicht mehr an diesem Forum beteiligt... :cry:

Re: AMS150 und itunes bibliothek

Posted: Sun Sep 26, 2010 21:10
by dupondt
derbermoe wrote:Hallo zusammen,

EIn freundliches Hallo zurück.

Ich habe jetzt einen Imac und möchte meine Musik demnächst mit Itunes verwalten,

Herzliches Beileid :wink:

gleichzeitig aber auch mit anderen Clients auf diesen Datenbestand zugreifen.

Um wie viele und welche Clients geht es denn?

Von der Readynas-Serie kenne ich es so, dass die Firmware einen eigenen Server bereitstellt und Itunes connected dann als Client.

Da ist dann mt-daapd in der Firmware enthalten, was beim AMS 150 nicht der Fall ist. Du kannst aber Firefly installieren, das ist (vereinfacht gesagt) die um Pinnacle-SoundBridge-Support erweiterte Version von mt-daapd. Damit kann sich iTunes als Client verbinden, eine Bearbeitung der Musikdateien - beispielweise die Änderung von Tags - ist dann allerdings nicht möglich.

Wenn ich mir diesen Thread hie aber durchlese, verstehe ich es so, dass die Bibliothek mit Itunes aufgebaut und dann schließlich auf den AMS150 ausgelagert wird. Richtig?

Das ist im Prinzip richtig, aber nur eine von mehreren Möglichkeiten. Meiner Meinung und Erfahrung nach ist es allerdings die schlechteste und umständlichste, weil es mehrere Probleme gibt.

Wenn Du - wovon dieser Thread handelt - die iTunes-Mediathek auf der lokalen Festplatte aufbaust und dann die Bibliotheksdatei (iTunes Music Library.xml) auf den AMS 150 kopierst, können Twonky und Firefly diese Datei zwar theoretisch auswerten und einbinden. In der Praxis scheitert das aber daran, daß Dein Computer und der AMS 150 unterschiedliche Verzeichnispfade für die Ordner auf dem AMS 150 verwenden.

Ein Beispiel: Deine Musikdateien liegen auf dem AMS 150 im Verzeichnis /mnt/Music. Die Netzwerkverbindung auf Deinem iMac heißt dann //ams150/Music. Letzteres schreibt iTunes als Pfad zu den Musikdateien in die iTunes Music Library.xml. Wenn Du diese Datei dann auf den AMS 150 kopierst, suchen sowohl Twonky als auch Firefly auf //ams150/Music nach den Musikdateien. Dort können sie sie aber nicht finden, weil sie auf dem AMS 150 laufen, wo das Verzeichnis eben /mnt/Music heißt. Jedesmal bevor Du die iTunes Music Library.xml also auf den AMS 150 kopierst, müßtest Du sie daher von Hand bearbeiten und alle Vorkommen von //ams150/Music in /mnt/Music ändern.

Das gleiche Problem mit den Verzeichnispfaden hast Du übrigens auch, wenn Du iTunes die Mediathek direkt auf dem AMS 150 verwalten läßt. Dann kommt außerdem noch hinzu, daß iTunes extrem langsam wird, wenn die Mediathek mehr als nur ein paar hundert Dateien enthält.

Die Verwendung der iTunes-Mediathek ist aber auch überhaupt nicht nötig, wenn Du Twonky und/oder Firefly einsetzt. Beide Medienserver bauen nämlich ihre jeweils eigenen Datenbanken auf und werten dazu die Tags in den Musikdateien aus. Du mußt also nur dafür sorgen, daß die Dateien korrekt und möglichst vollständig getaggt sind, bevor Du sie auf den AMS 150 kopierst, dann werden sie den angeschlossenen Clients von Twonky und/oder Firefly ordentlich präsentiert.

Ich mache das folgendermaßen:

a) Musikdateien auf der lokalen Festplatte speichern und mit einem entsprechenden Programm (in meinem Fall Media Monkey, bei Dir wäre das dann eben iTunes) verwalten;
b) wenn die Dateien korrekt und vollständig getaggt sind, auf den AMS 150 kopieren;
c) Twonky und Firefly auf dem AMS 150 die Ordner mit den Musikdateien scannen lassen;
d) fertig.

Firefly erlaubt darüber hinaus das Anlegen von "Smart Playlists", die bei manchen beliebten "Intelligenten Wiedergabelisten" von iTunes werden also nicht unbedingt benötigt.

Grüße
dupondt