Page 12 of 12

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Thu Jul 09, 2015 7:38
by kbrause
HYbrig wrote:...wieder auf DVB-S umsteigen.
Ich habe die DVB-S-Karten namens S26361-D1297-V100 GS01 noch.
Werden die auch im 530 funktionieren?...
Karten sind von 3x0 zu 5x0 vollständig kompatibel. Wenn mal was Klemmt, einfach Kiste zurücksetzen auf selben Softwarestand (NICHT Werksrücksetzung)

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Sat Sep 12, 2015 22:00
by HYbrig
Hallo,
der Umzug ist vollzogen, die SAT-Installation macht noch Mucken (nur eine der zwei Karten (Boards) ist als aktiv gemeldet), ich wollte mir daher mit DVB-T behelfen, bis es soweit ist.
Allerdings habe ich permament Ruckler im Bild (und Ton).

Liegt das am AMC, den Karten (damals original gekauft im 530) oder kann es am schlechten Empfang liegen? das Bild ist soweit gut, keine Klötzchenbildung oder ähnliches.

Ich habe keine Erfahrung mit DVB-T, allerdings hat das 370 damals ja DVB-S klaglos dargestellt.
da sollte das 530 doch DVB-T können? Ich habe ja auch extra den stärkeren Prozessor...
Ich hatte auch das Gefühl, dass die Bedienung mit den eingesetzten DVB-S-Karten etwas zäher war als vorher (mit den Kabelkarten), damit meine ich Wartesekunden, bis eine Eingabe quittiert wurde etc...

Muss ich für das EGP von TvTv Änderungen vornehmen? Ich hatte ja vorher analoges Kabel.

Grüße

Jens

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Mon Sep 14, 2015 9:34
by kbrause
HYbrig wrote:nur eine der zwei Karten (Boards) ist als aktiv gemeldet
Nur wenn ein SAT-Signal an der Karte vorhanden ist, werden sie auch 'Aktiv'.


HYbrig wrote:Allerdings habe ich permament Ruckler im Bild (und Ton).
Liegt das am AMC, den Karten (damals original gekauft im 530) oder kann es am schlechten Empfang liegen? das Bild ist soweit gut, keine Klötzchenbildung oder ähnliches.
Kann man so pauschal nicht beantworten, vermute aber auch die Signalstärke / -Qualität


HYbrig wrote:Ich hatte auch das Gefühl, dass die Bedienung mit den eingesetzten DVB-S-Karten etwas zäher war als vorher (mit den Kabelkarten), damit meine ich Wartesekunden, bis eine Eingabe quittiert wurde etc...
SAT ist bei Kanal-switch eindeutig langsamer; der Rest sollte allerdings kein unterschied machen!!


HYbrig wrote:Muss ich für das EGP von TvTv Änderungen vornehmen? Ich hatte ja vorher analoges Kabel.
Wenn dein Abo noch gilt: Einstellung Analogfix wird nur benötigt wenn AUSSCHLIESLICH analog Karten verbaut sind…

Wenn Abo abgelaufen: Warten bis die EPG V4.0 verfügbar ist ;-) Als übergang DVB-EPG nutzen...

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Mon Sep 14, 2015 22:54
by HYbrig
kbrause wrote:
HYbrig wrote:nur eine der zwei Karten (Boards) ist als aktiv gemeldet
Nur wenn ein SAT-Signal an der Karte vorhanden ist, werden sie auch 'Aktiv'.


Ich habe momentan nur an einer Karte ein Kabel angeschlossen, aber das ist auch nicht mit dem LNB verbunden, sondern liegt im Zimmer auf dem Boden...
Als ich versuchsweise an die andere KArte auch ein Kabel angeschlossen habe, hat sich nichts geändert.
Allerdings habe ich auch keinen Neustart durchgeführt. Vielleicht ist der Status "1 active" auch noch vom letzten Neustart, als das LNB mal angeschlossen war. Aber da war die Schüssel noch nicht ausgerichtet. Fragen üder Fragen.
Aber danke für die Infos, helfen mir schon viel weiter.

Jens

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Sun Jul 16, 2017 20:00
by s_mario
Hallo,
ich häng mich mit meinem Problem auch mal hier ran :wink:.

Bei uns im Kabelnetz (Umsetzung von SAT nach Kabel) will ein Sender (Deluce Musix SD) bei einer Frequenz von 122000, Symbolrate 6899 und QAM256 gefunden werden. (Die Daten sind vom einem Sony Fernseher und auf meinem Goldenmedia Receiver konnte ich den Sender mit diesen Daten und einem Transponderscan auch finden.)
Nur unser Goldstück weigert sich allerdings hartnäckig den zu lokalisieren.
Hab es bei der Suche schon versucht mit:
- nur neue Sender hinzufügen
- Liste neu erstellen
- mit Extended Scan
- mit den zusätzlichen Symbolraten in der DVBShow.ini (wobei das Teil oft abstürzt)

Hab auch schon versucht dem AMC den SAT-Transponderscan unterzuschieben aber es springt immer wieder in den Kabelscan und dabei wird scheinbar 122000 übersprungen.

Wie einfach wäre es doch, wenn wir für DVB-C auch eine ähnliche Funktionalität analog SAT (mit den SAT-Listen) hätten.
Unter Neutrino gibt es dafür die "cables.xml".

Warum muss das hier nur alles hardcodiert sein.. :x ?!

Hat jemand noch eine Idee, wie ich den Sender in die Senderliste bekomme?

Gruß
Mario

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Sun Jul 23, 2017 16:20
by s_mario
..händisch in die ChannelTable.xml eingehackt:

Code: Select all

<z:row nNumber='329' wTS_ID='7' wNW_ID='133' wService_ID='65' dwFrequency='122000' csChannelname='Deluxe Music'
       eStandard='8' dwExtraInfo='0' nModulation='2083782660' dwSymbolrate='6899000' b22kHz='True' bVertical='True'
       nProgtype='1' wVideoPID='3327' wAudioPID='3328' wPMTPID='99' wTxtPID='0' wSubtPID='0' wDataBPID='0' dwReserved1='0'
       dwReserved2='0'/>

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Thu Sep 14, 2017 19:01
by goofey
Hallo ihr Spezis,
entschuldigt bitte, dass ich mich hier mit meiner Frage dranhänge, aber es scheint der aktuellste (und wohl der letzte aktive Thread) zu sein.

Ich habe noch 3 3xx AMCs bei mir und da nun Kabel-Analog abgeschaltet wurde (NRW), und meine Eltern eh Receiver brauchen, dacht ich mir, dass ich 2 von den AMCs wieder zum Leben erwecken könnte.
Ich bin seit längerem raus mit dem Wissen über euren, (fast schon genialen) Programmiererfolgen und bin hier beim Lesen schon etwas überfordert weil es mir zu detailreich ist.
Meine Frage: Gibt es eine einfache und günstige Möglichkeit mit dem 3xx AMC DVB-C zu empfangen? HD Sender und HD zum TV wird nicht benötigt. Der olle Scartanschluss reicht völlig für meine Eltern.
Vielen Dank!

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Sun Sep 17, 2017 17:07
by kbrause
So; hab mal mein Lager inspiziert...
Vorweg; billig geht das aber nicht...


Ein mal TT-USB DVB-C aus dem Prototypenbestand (20,- €)
USB kann ich nicht empfehlen für den unbedarften Betrieb... (Einschalteihenfolge usw...)

Vier mal TT-PCI DVB-C brandneu originalverpackt (60,- € / Stück) mit Mod-Treiber für AMC

Egal welche, sie haben meist Probleme im Unteren-DVB-C-Band (auswendig Glaube Frequenz unter 130MHz???)
Zudem wurde die 3x0 nicht so intensiv getestet wie die 5x0. Auch gibt es nur bei Mario und mir diese 3x0 Konstellation :-( und das nicht mal im Dauerbetrieb :shock:

Alles in allem ist hier jeder Billigreceiver günstiger... und kann meist DVB-C2 (was ja aber ohne HDTV keine Rolle spielt)

Solltest du trotzdem Interesse haben; PN an mich

Für die 5x0 AMC Besitzer: Hier hätte ich kein schlechtes gewissen euch die Karten anzubieten :-)

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Tue Sep 19, 2017 10:51
by goofey
Erstmal vielen lieben Dank für die prompte, ausführliche und ehrliche Antwort!
Hab damit eigentlich kaum gerechnet.

Das ist, auf 2 3X0 mit je 2 TT Karten, tatsächlich nicht günstig...

Wie ich es beim Lesen verstanden habe, gibt es 2 Möglichkeiten:
1) Die TT-Pci Karten mit angepassten Treiber. Einstecken, Treiber via USB laden und evtl glücklich sein.

2) Die AMCs mit Win7 bespielen und gängige DVB-C Karten werden erkannt (evtl mit Treibern nachhelfen.
Hab aber nicht verstanden, wie die Activy Bedienoberfläche ins Win7-Install-Kit kommt/integriert wird.
Sind die 3X0 für Win7 nicht zu schwach?

Vielen Dank!

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Tue Sep 19, 2017 11:58
by kbrause
Zu 1)
1.1 TT-USB (Treiber für AMC via Boot-CD)
1.2 TT-PCI (Treiber für AMC via Boot-CD)

Zu 2)
Nein: 3x0 ist nicht Win7-fähig

Re: Fremdkarten DVB (DVB-C Engpass und HDTV-Kit) Betatest

Posted: Thu Sep 21, 2017 16:52
by goofey
Vielen Dank für die Antwort.

Es juckt mich in den Fingern, es mit einer Karte auszuprobieren....
Ich überlege es mir und melde mich nächste Woche.

Danke für die Mühe!