Welche Netzwerkfestplattenlaufen am AMC?

Moderator: ModTeam

JP68
Posts: 208
Joined: Fri Dec 31, 2004 1:00
Location: an der Elbe

Welche Netzwerkfestplattenlaufen am AMC?

Postby JP68 » Tue Oct 03, 2006 18:25

Ich weiß,
es gibt schon viele Beiträge zu diesem Thema. Ich habe aber leider keinen Plan, was NAS, Samba u.s.w. bedeuten.

Für mich und wahrscheinlich viele andere User ist einzig interessant, ob eine Netzwerkfestplatte,ohne den Vollzugriff auf das AMC zu haben läuft.

Laufen werden wohl die Fujitsu Storagebirds 160GB und 250GB.
Auch sollen die Buffalo Linkstation funktionieren.

Hintergrund meiner Frage ist ein Artikel aus der PC Welt 10/06 Seite 134 ( Webcode 50854 ). Dort wird eine WDXE1600JB Netcenter Festplatte getestet ( 160 GB für € 99.- ). Auch hier ist wieder eine Software auf dem PC zu installieren. Leider konnte ich nicht erlesen, ob die Software auf jedem im Netz vorhandenen PC ( AMC ) rauf muß. Zwischenzeitlich ist die Platte bei Alternate auch schon vergriffen.

Am Sonntag ( 01.10 ) war bei Saturn HH die Buffalo Linkstation 250GB für € 149 zu haben. Leider nur am Sonntag.

Ich würde mir gern eine Liste mit den kompatiblen Netzwerkfestplatten anlegen, damit ich bei Angeboten schnell zu schlagen kann.


Gruß Jan
Activy Media Center 330 1xAnalog,1xDVB-C
Image Version 1.6.115
Versatel dsl flaterate 6000
Router Linksys
PC Win XP prof. SP2

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Postby Touchscreen » Tue Oct 03, 2006 20:52

Darf's vielleicht etwas mehr kosten? (marginal)

http://www2.preissuchmaschine.de/psm2_f ... image1.y=0

oder vielleicht ne 300er Platte sein?

http://www2.preissuchmaschine.de/psm2_f ... image1.y=0

Lässt sich aber schwer sagen, wer geht oder wer nicht. Würde ich immer konkret anfragen, dass man da was erlesen kann.

NAS = Network Attached Storage

SMB, bzw. SAMBA Protokoll über das zugegriffen wird. Damit bekommt man die Netzwerkfreigabe bzw. Dateifreigabe, wie sie unter Windows genutzt wird, also ohne Zusatzsoftware.

Mir sind als tauglich die Produkte von FSC, Buffalo (Tera und LinkStation), Allnet oder IOMEGA bekannt. Wirkliche NAS-Lösungen sind auch dafür bekannt, dass sie etwas teurer sind als die Produkte, die Zusatzsoftware auf dem Rechner benötigen. (Man verlagert die Prozessorleistung auf den PC, der dann das gesamte Handling für die Platte übernimmt.) Bei besonders günstigen Lösungen, die ich nicht kenne, wäre ich dabei erst mal skeptisch.

Die WDXE1600JB scheint auch zu gehen, die kann CIFS, das basiert auf SMB. Allerdings ist dein Preis für 99€ sehr gut. http://www.westerndigital.com/de/produc ... riveID=243
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

JP68
Posts: 208
Joined: Fri Dec 31, 2004 1:00
Location: an der Elbe

Postby JP68 » Tue Oct 03, 2006 21:30

Danke für die Antwort.

Mittlerweile habe ich mich innerlich eigentlich für die Linkstation entschieden. Ich hatte ja bereits vor Monaten schon mal eine ähnliche Anfrage hier gestartet ( USB- Oder Netzwerkfestplatte?). Habe mich dann aus Kostengründen für die USB-Festplatte entschieden.

Die könnte ich dann an die Buffalo anschliessen und weiter nutzen. Werde morgen nochmal bei Saturn vorbeischauen.

Die FJS Storagebird ist aus dem Rennen ( kein NTFS ).

Wegen der WD werde ich auch morgen nochmal bei Alternate anrufen.

Sollte ich keine der beiden ( Buffalo oder WD ) aus dem Angebot bekommen, werde ich Deinen Link nutzen und etwas mehr Geld ausgeben.

Jan
Activy Media Center 330 1xAnalog,1xDVB-C

Image Version 1.6.115

Versatel dsl flaterate 6000

Router Linksys

PC Win XP prof. SP2

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Re:

Postby Touchscreen » Tue Oct 03, 2006 21:39

JP68 wrote:Die könnte ich dann an die Buffalo anschliessen und weiter nutzen. Werde morgen nochmal bei Saturn vorbeischauen.

Ohne Gewähr, aber ich würde meinen ja.
JP68 wrote:Die FJS Storagebird ist aus dem Rennen ( kein NTFS ).

Der SB-L (V1) nicht, die neueren (V2) denke ich schon, aber frag mal Lochness. Linkstation macht auch kein NTFS, aber ext3. Damit kommt man auch auf Dateien >4GB.
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re:

Postby lochness » Wed Oct 04, 2006 7:01

Touchscreen wrote:Der SB-L (V1) nicht, die neueren (V2) denke ich schon, aber frag mal Lochness. Linkstation macht auch kein NTFS, aber ext3. Damit kommt man auch auf Dateien >4GB.

Also, der Storagebird LAN 2, und damit auch der große Bruder "Activy Media Server" macht intern ext3, also gehen auch Dateien > 4 GB, und das steht auch explizit so beschrieben.
Ich habe aber in einem Datenblatt mal "FAT 32" gelesen, das ist aber wohl ein Schreibfehler.
An den Activy Media Server kann man über eSATA oder USB noch weitere Festplatten anschliessen, bei USB aber wohl nur FAT 32 (?). Wenn das stimmen sollte, macht da ja wenig Sinn für USB-Festplatten, sondern wäre nur für Memory-Sticks usw.

Wann diese Produkte kommen, weiss ich nicht genau, aber die Handbücher sind schon im FSC-Downloadbereich verfügbar, schau da doch mal rein, wenn's interessiert.

JP68
Posts: 208
Joined: Fri Dec 31, 2004 1:00
Location: an der Elbe

Postby JP68 » Wed Oct 04, 2006 19:21

War heute nochmal bei Saturn. Die Buffalo kostet wieder den normalen Preis von € 249 für 250GB. Das Angebot war nur für den Verkaufsoffenensonntag.

Werde den Markt weiter "beobachten" und beim nächsten Angebot zu schlagen.

Bei dem Storagebird Lan2 werde ich mal die Strassenpreise abwarten. Finde aber die Buffalo doch besser ( USB-Festplattenerweiterung )

Jan
Activy Media Center 330 1xAnalog,1xDVB-C

Image Version 1.6.115

Versatel dsl flaterate 6000

Router Linksys

PC Win XP prof. SP2

TobiasBerger
Posts: 175
Joined: Tue Jan 04, 2005 1:00
Location: Berlin

Re:

Postby TobiasBerger » Wed Oct 04, 2006 19:31

Touchscreen wrote:
JP68 wrote:Die könnte ich dann an die Buffalo anschliessen und weiter nutzen. Werde morgen nochmal bei Saturn vorbeischauen.

Ohne Gewähr, aber ich würde meinen ja.


Ja, funktioniert problemlos, allerdings wird die Platte dann mit ext3 formatiert, was eine spätere Verwendung an einem Windows-PC kompliziert

Touchscreen wrote:
JP68 wrote:Die FJS Storagebird ist aus dem Rennen ( kein NTFS ).

Linkstation macht auch kein NTFS, aber ext3. Damit kommt man auch auf Dateien >4GB.


Richtig, einziges formatbedingte Manko ist, dass die Dateien auf der Linkstation, z.B. die MP3-Sammlung, in der Activy nicht mehr alphabetisch sondern nach Erstellungsdatum sortiert werden. Offensichtlich übernimmt die Activy die Standartsortirung des Dateisystems.

Tobias.
ACTIVY Mediacenter 370 2x Kabel
Software Version 1.6.115
Verbindung zum LAN über Switch
Verbindung zum Internet über Router
Arcor 6MBit

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Re:

Postby Touchscreen » Wed Oct 04, 2006 20:06

JP68 wrote:War heute nochmal bei Saturn. Die Buffalo kostet wieder den normalen Preis von € 249 für 250GB. Das Angebot war nur für den Verkaufsoffenensonntag.

Werde den Markt weiter "beobachten" und beim nächsten Angebot zu schlagen.


http://www2.preissuchmaschine.de/psm2_f ... ukt=359620. MIX ist als Laden echt zu empfehlen, da hab ich meine TeraStation auch her. Nur leider gerade nicht lieferbar.
Last edited by Touchscreen on Wed Oct 04, 2006 20:16, edited 1 time in total.
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

User avatar
Touchscreen
Posts: 3040
Joined: Tue Mar 01, 2005 1:00
Product(s): AMC370i (Celeron 1400, HD750GB), SB-LAN 160GB, LifeBook NH532, SB XL-E 750GB, SB-Solo 35-UB 1TB, Loox T830, Scaleo Home Server 2155, SB-Solo 20U, Amilo Mini Ui 3520 2GB, Celvin Q700
Location: Hilden

Re:

Postby Touchscreen » Wed Oct 04, 2006 20:11

TobiasBerger wrote:Richtig, einziges formatbedingte Manko ist, dass die Dateien auf der Linkstation, z.B. die MP3-Sammlung, in der Activy nicht mehr alphabetisch sondern nach Erstellungsdatum sortiert werden. Offensichtlich übernimmt die Activy die Standartsortierung des Dateisystems.


Das ist nicht ext3-Abhängig, das machen alle so, dass sie die Daten in der Reihenfolge wie sie von der Platte kommen an die anfordernde Station weitergeben. Sortieren kann die sich das selber (wenn sie denn kann). Ich hab einen Storagebird Lan mit FAT32 und eine TeraStation mit EXT3 und die verhalten sich da identisch.
AMC 370i 2*Kabel an Sony KDL 40W5
AMC-Tastatur, Binford 6100 (mehr Power! 318,2h frei)
SW 1.6.115SR5 & CrashTool
APP 2.0.12
GUI 1.5.0.18
WLAN AVM 7170 ISDN (10/100 BT) T-DSL 16k
StorageBird-LAN 802-H5N1β

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Postby lochness » Wed Oct 04, 2006 21:09

Ich habe das mit dem USB-Anschluss am Activy Media Server (was ich oben geschrieben hatte) noch mal nachgelesen.
Es ist bei diesen NAS-Systemen völlig üblich, dass diese angeschlossenen USB-Geräte entweder mit ext3 formatiert werden müssen oder dass nur FAT16/FAT32 unterstützt wird. Im Linux, das hier auf den NAS-Systemen läuft, ist kein NTFS möglich. Das ist beim Activy Media Server auch so, ist also keine besondere Einschränkung.
Klar, dass ext3 an Windows nicht geht. Aber unter Linux/Knoppix sollte es gehen (müsste dann mal jemand ausprobieren).

TobiasBerger
Posts: 175
Joined: Tue Jan 04, 2005 1:00
Location: Berlin

Re:

Postby TobiasBerger » Wed Oct 04, 2006 21:55

Touchscreen wrote:
TobiasBerger wrote:Richtig, einziges formatbedingte Manko ist, dass die Dateien auf der Linkstation, z.B. die MP3-Sammlung, in der Activy nicht mehr alphabetisch sondern nach Erstellungsdatum sortiert werden. Offensichtlich übernimmt die Activy die Standartsortierung des Dateisystems.


Das ist nicht ext3-Abhängig, das machen alle so, dass sie die Daten in der Reihenfolge wie sie von der Platte kommen an die anfordernde Station weitergeben. Sortieren kann die sich das selber (wenn sie denn kann). Ich hab einen Storagebird Lan mit FAT32 und eine TeraStation mit EXT3 und die verhalten sich da identisch.


Ok, vielleicht habe ich mich ein wenig verquer ausgedrückt. Jedenfalls scheint Windows die Daten alphabetisch wiederzugeben. Ich hatte meine MP3 Sammlung früher auf einem Windows-Server, dort klappte die alphabetische Sortierung auf der Activy. Nach der Umstellung auf die Linkstation sortierte die Activy nach der Reihenfolge des Erstellungsdatums, sei es nun aufgrund des Datei- oder des Betriebssystems der Linkstation.

lochness wrote:Ich habe das mit dem USB-Anschluss am Activy Media Server (was ich oben geschrieben hatte) noch mal nachgelesen.
Es ist bei diesen NAS-Systemen völlig üblich, dass diese angeschlossenen USB-Geräte entweder mit ext3 formatiert werden müssen oder dass nur FAT16/FAT32 unterstützt wird. Im Linux, das hier auf den NAS-Systemen läuft, ist kein NTFS möglich. Das ist beim Activy Media Server auch so, ist also keine besondere Einschränkung.
Klar, dass ext3 an Windows nicht geht. Aber unter Linux/Knoppix sollte es gehen (müsste dann mal jemand ausprobieren).


Ext3 funktioniert schon an Windows, allerdings nur über einen inoffiziellen Treiber/Patch, also auf eigene Gefahr.

Tobias.
ACTIVY Mediacenter 370 2x Kabel

Software Version 1.6.115

Verbindung zum LAN über Switch

Verbindung zum Internet über Router

Arcor 6MBit

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re:

Postby lochness » Wed Oct 04, 2006 22:18

TobiasBerger wrote:Jedenfalls scheint Windows die Daten alphabetisch wiederzugeben. Ich hatte meine MP3 Sammlung früher auf einem Windows-Server, dort klappte die alphabetische Sortierung auf der Activy. Nach der Umstellung auf die Linkstation sortierte die Activy nach der Reihenfolge des Erstellungsdatums, sei es nun aufgrund des Datei- oder des Betriebssystems der Linkstation.

Das kann schon sein. Ich teste so was immer mit dem "dir"-Kommando (unter CMD.EXE, auch auf Netzwerklaufwerke). Nach meiner Erfahrung wird dort die Reihenfolge angezeigt, die dann auch per SMB-Protokoll verpackt an den Client gesendet wird. Aber, für die Sortierung ist der Client zuständig, und der Windows-Explorer tut dies auch. Wenn ich das "dir" auf den Storagebird LAN mit FAT32 mache, dann sehe ich die Ordner in der Reihenfolge, wie sie im Verzeichnis stehen. Das ist aber nicht zwingend das Erstellungsdatum, da Lücken wieder aufgefüllt werden. Im Explorer ist das dann natürlich passend sortiert. Bei Windows wird auch beim "dir" Kommando auf NTFS-Laufwerke die Reihenfolge alphabetisch sortiert angezeigt.

Ich sehe das mit der fehlenden Sortierung als Client-"Problem" an, es wäre natürlich schön, wenn das AMC sortieren könnte, und nicht nur nach Dateinamen, sondern auch nach Datum usw.

JP68
Posts: 208
Joined: Fri Dec 31, 2004 1:00
Location: an der Elbe

Postby JP68 » Thu Oct 05, 2006 20:35

Man,man,man Ihr macht mich fertig.

Da hat man sich geistig gerade auf die Buffalo Linkstation eingeschossen, da ich ja meine USB-Festplatte anschliessen kann, und dann die Mitteilung, das die Festplatte nicht mehr an jeden WinXP Rechner angeschlossen werden kann ( Datentauschen ).

Wie sieht es denn mit dem Storagebird Lan 1 aus? Kann ich dort Filme >2GB raufziehen? Ich will eigentlich nur ein Filmarchiv auf der Netzwerkplatte anlegen.Die ist doch auch viel günstiger ( ab € 132.- für 160GB).

Ich weiß wirklich nicht, was sich für mich lohnt.

Jan
Activy Media Center 330 1xAnalog,1xDVB-C

Image Version 1.6.115

Versatel dsl flaterate 6000

Router Linksys

PC Win XP prof. SP2

User avatar
lochness
Posts: 3224
Joined: Sat Feb 04, 2006 20:42
Product(s): Myrica TV P42-2H
AMC 570 SAT (3.2.419 + VZD2)
AMC 370 SAT (1.6.115+VZD2)
AMP 150 (1.03.28eu)
3 x AMS 150 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.0 (V2.00 + NExt V2.0.06)
SBLAN2 R1.1 (V2.00 + NExt V2.0.06)
Storagebird DUO 35-LR (V1.03)
SB-L V1 (80GB, NetHDD007-0802)
Celvin Q800 4x2TB
Celvin Q700 2x1TB
Celvin Q600 1x2TB
Location: Bad Lippspringe

Re:

Postby lochness » Thu Oct 05, 2006 20:51

JP68 wrote:Wie sieht es denn mit dem Storagebird Lan 1 aus? Kann ich dort Filme >2GB raufziehen? Ich will eigentlich nur ein Filmarchiv auf der Netzwerkplatte anlegen.Die ist doch auch viel günstiger ( ab € 132.- für 160GB).


Hmm, ehrliche Meinung? Lass es.

Klar, es gehen Filme > 2GB. Es ist FAT 32, aber die arbeiten intern mit einem Trick. Aber, der dort implementierte SMB-Server ist proprietär und kein Standard-Samba. Es gibt immer noch einige offene Probleme damit und die Performance könnte auch besser sein. Das Nachfolgeprodukt, der Storagebird LAN 2, kommt auch bald, ist wohl kaum teurer und hat andere technische Spezifikationen, die hoffen lassen.
Schau mal in den NAS-Bereich, da wurde auch schon einiges zum Storagebird LAN 1 diskutiert.

Die Storagebird LANs haben aber alle keinen USB-Anschluß.

Das Problem mit der USB-Festplatte wirst Du aber nach meinem Kenntnisstand mit allen Linux-basierten NAS-Systemen haben, sonst schau oder frag doch mal bei Buffalo nach, sicher ist sicher.

JP68
Posts: 208
Joined: Fri Dec 31, 2004 1:00
Location: an der Elbe

Postby JP68 » Thu Oct 05, 2006 21:02

Das mit dem USB-Anschluß fand ich nur interressant, da ich, wenn die Netzfestplatte doch mal voll sein sollte einfach durch die USB an der Netzfestplatte den Speicherplatz verdoppeln kann.

Kann ich doch oder? Erkennt die Activy denn die Verzeichnisse, die auf der USB-Platte sind, welche an der Buffalo hängt?

Mit der Storagebird wirst Du recht haben. Lieber noch warten und dann das aktuelle Model kaufen.

Jan
Activy Media Center 330 1xAnalog,1xDVB-C

Image Version 1.6.115

Versatel dsl flaterate 6000

Router Linksys

PC Win XP prof. SP2


Return to “HEIMNETZWERK / EXTERNE GERÄTE”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest