Page 1 of 3

Geschwindigkeit bei WLAN-Anschluss

Posted: Wed Dec 22, 2004 18:58
by siemai
Eine Frage zur Geschwindigkeit bei Anschluss über WLAN:

Ist es normal, dass diese Art von Verbindung so langsam ist, dass bei Zugriff vom PC über den WLAN-Router auf die AMC die dort abgelegte Aufnahmen nur ruckend am PC wiedergegeben werden können und das Kopieren einer Aufnahme mit etwa 3 GB zum Rechner über 2 Stunden dauert?


Danke für Eure Infos!


---------------

Meine Konfiguration

AMC 350 Kabel
SW Version 1.3.505
WLAN Adapter Connect2Air 54MBit von Fujitsu Siemens
Router/Modem T-Com Sinus 154 DSL SE
PC (Desktop mit Win XP Pro SP1) über Kabel am Router

Posted: Wed Dec 22, 2004 19:53
by Gismo-Gremlin
Ich hab das gerade mal mit meiner Kabelverbindung gestestet. Ist auch nicht viel schneller. Vielleicht liegt das ja an meiner rel. schlechten Kabelverbindung? Aber ich bekomme auch gerade mal 300-500 kbps hin.

Hat jemand andere Ergebnisse?
Gut zu messen mit Speed-O-Meter (bis V1.2 kostenlos).

Übrigens Upload auf die Box geht bei mir viel schneller (Bsp. 500 MB, 5min.).

Gruss
gismo-gremlin

Posted: Thu Dec 23, 2004 9:48
by StSailer
Wie schnell ist denn überhaupt, die WLAN Karte 11, 22 oder gar 54 Mbit?

Posted: Thu Dec 23, 2004 13:20
by Gismo-Gremlin
Steht mit im Post (Signatur): 54.

gismo-gremlin

Posted: Thu Dec 23, 2004 13:31
by svbeagle
Hallo zusammen!

Ich fürchte, ihr habt da ein Netzwerkproblem.
Bei mir komme ich bein einer 100 mbit LAN-Verbindung auf 75 % Netzwerkauslastung, was einem Durchsatz von ca. 8 MB / Sec. entspricht. Das ist also wirklcih ausgereizt.

WLAN müsste dann theoretisch die Hälfte davon sein, aber sicher mehr als 500 kbyte / sec.

Wobei natürlich zu bedenken ist, daß der 54 Mbit-WLAN-Adapter erst durch den 12 mBit - USB.1.1-Flaschenhals muß, d.h. mehr als 12 Mbit wirds nicht hergeben.

Verwendet Ihr DHCP? Ich hatte früher ohne Router und ohne DHCP die Erfahrung, daß sich anscheinend AMC und PC dauernd erneut über die Netzwerkverbindung einigen mussten und eine sehr schlechte Durchsatzrate mit Abbrüchen die Folge war. Was damals aber genau die Ursache war, weiß ich nicht, weil ich mir einen Router mit DHCP zugelegt habe.

Posted: Thu Dec 23, 2004 20:50
by siemai
@svbeagle

ja, ich verwende schon die DHCP-Option

Was kann man denn dann noch tun, damit die Verbindung schneller wird?

Thx

Posted: Thu Dec 23, 2004 21:11
by lexus
Hmm, also mehr als 500kByte kann ich mit meiner WLAN Erfahrung nicht berichten. Maximal sind 350kbyte drin... von wlan adapter zu wlan adapter über router der ca 15m luftlinie steht, mit wänden die zumindest nicht zuträglich sind. Die Verschlüsselung ist hierbei unwichtig (WEP/WPA/ohne).

Da du ja scheinbar so an die 400kBytes hast, muss ich sagen. Ist normal...

selbst wenn ein 108MBit router inkl passender karte hast, und 1m luftlinie dazwischen ist schafft das ganze nicht mehr als 11Mbit... da ist wohl sehr viel handshaking und wer weiß was noch so dabei...

Ciao

Posted: Fri Dec 24, 2004 10:33
by siemai
@lexus

Meine Verbindung geht allerdings nicht von WLAN-Adapter zu WLAN-Adapter über Router, sondern von WLAN-Adapter zu LAN-angebundenem PC über Router.

Gruss und Frohes Fest!

@siemai

Posted: Mon Dec 27, 2004 0:31
by martin-online
Hab das Problem im WLAN auch gehabt, erst mit 11 MBit Siemens WLan, dann auf 54 MBit WLAn gewechselt, ohne Verbesserung. Denk, das liegt tatsächlich am USB 1.1, der hat halt einfach nicht genug Performance.
Hab mir jetzt den Siemens WLAN Gigaset Repeater mit 54 MBit zugelegt-funktioniert einwandfrei, auch bei MPEG2. Vorteil ist hier, dass der von der Repeater-Funktion auf WLAN-Adapter umgestellt werden kann, aber per Ethernet mit dem AMC verbunden wird. Zur Programmierung des Repeaters solltest Du den aber zunächst mit einem PC verbinden, Programmieren (der brauch ne EIGENE Adresse und ist leider nicht mit dem Standard 192.168.0. ... eingestellt) und erst wenn die Einbindung in dein WLAN-Netz abgeschlossen ist, ans AMC hängen-läuft dort als LAN-VERBINDUNG, da Anschluss an Ethernet (also am AMC ETHERNET und NICHT WLAN konfigurieren. Preis des Gigaset Repeaters liegt bei ca. 90 EUR, also nicht teurer als ein guter 54 MBit-USB-Adapter.

Posted: Mon Dec 27, 2004 11:34
by siemai
Zitat des Beitrags von martin-online am 26.12.2004 23:31:40
... da Anschluss an Ethernet (also am AMC ETHERNET und NICHT WLAN konfigurieren.


Hi!

Genau hier liegt mein Schwachpunkt! Komme in mein Wohnzimmer nicht mit einem LAN-Kabel rein! (Will es natürlich auch nicht unbedingt aufputz legen :lol: )

@siemei

Posted: Mon Dec 27, 2004 15:06
by martin-online
Sorry, hab mich vielleicht unverständlich ausgedrückt: Der Siemens Repeater ist ein WLAN-Gerät, die Verbindung zum Access-Point (oder Heimnetz) erfolgt über WLAN mit 54 MBit, lediglich der Anschluss an den AMC erfolgt (statt über ein USB-Kabel) über ein Ethernet-Kabel. Der Repeater kann dann am AMC positioniert werden. (Er benötigt einen Stromanschluss). Die Konfiguration am AMC erfolgt als Ethernet, da der AMC nur WLAN-Geräte am USB erkennt, er behandelt die Verbindung zum Repeater als LAN-Verbindung, erst der Repeater arbeitet als WLAN-Modul zum Rest des Netzwerkes.

Posted: Mon Dec 27, 2004 15:50
by Commander
Hi!

Habe bei meinem Spezial-Geschwindigkeits-Test (DVD mit AVIs brennen, die auf dem PC liegen) festgestellt/nachgerechnet, dass die WLAN-Verbindung an die 9 MBit herankommt.

Gruß Michael

Posted: Mon Dec 27, 2004 16:12
by lexus
Also mit 9Mbit bist du sehr gut bedient... selbst für ein 54MBit LAN. Die Theorie das USB1.1 der bremsende Faktor ist in der Praxis wohl nicht so relevant, zumindest wenn man den WLAN Adapter allein am USB Hub betreibt, was bei der AMC ja meist der Fall ist.

Ich bekomme hier auch mit einer PCMCIA 54MBit WLAN zu PCI 54MBit WLAN über Router nicht mehr als 350KByte hin... das würde auch USB nicht überfordern. WLAN ist leider eben nicht so hochperformant wie uns das die Marketingabteilung glauben lassen möchte...

Beim nächsten Haus wird alles besser *FG

Ciao

Posted: Mon Dec 27, 2004 16:22
by Commander
Hi!



Zitat des Beitrags von lexus am 27.12.2004 15:12:02

Also mit 9Mbit bist du sehr gut bedient... selbst für ein 54MBit LAN.




Ich habe sogar "nur" 11MBit WLAN; wollte damit auch ausdrücken, dass die Performance für mein Empfinden sehr gut sein kann.



Michael

Posted: Mon Dec 27, 2004 16:47
by lexus
@Commander: Genau das hab ich verstanden, ja is schon so ne krux mit dem Wireless Zeugs... Macht aber auch vieles einfacher... wo mir jetzt sofort wieder einfällt das FSC sich noch nich zum Thema WPA geäußert hat... na machen sicher wohlverdienten Urlaub.