Page 2 of 3

Posted: Mon Dec 27, 2004 18:51
by siemai
@commander
Weisst Du denn, woher diese grossen Unterschiede kommen? Wie kann es sein, dass bei Dir ein 11Mbit WLAN-Adapter unterm Strich eine 9MBit Verbindung produzieren kann, während bei mir zum Beispiel der 54MBit WLAN-Adapter gerademal 300-ungrad KB hinkriegt? Irgendwas ist doch da faul - laienmässig gesprochen!? Dass hier räumliche Bedingungen ausschlaggebend sind, habe ich verstanden, aber jeder der WLAN anschliesst wird das doch sicherlich aus dem gleichen Grund raus tun: eine Wand oder eine Zimmerdecke zwischen Router/PC und AMC. Wie bekommst Du also 9MBit (Glückwunsch und Neid :lol: ) hin? Du wirst ja wohl kaum den WLAN-Adapter direkt neben dem Router stehen haben, oder? :D

@martin-online
Das mit dem Repeater hört sich für meine laienhaften Ohren recht gut an. Gibt es dabei irgendeinen Haken (ausser der Konfiguration - das hast Du ja schon gesagt)? Wenn ich´s richtig verstanden habe, kann es mir aber dennoch passieren, dass die Verbindung nicht schneller wird, da es wohl offenbar noch nicht richtig klar ist, ob´s wirklich nur am "USB-Flaschenhals" liegt.

Thx

@siemei

Posted: Tue Dec 28, 2004 1:01
by martin-online
Versprechen kann ich dir natürlich nichts, bin auch mehr oder weniger Laie-insbesondere beim Vergleich mit einigen Leuten hier im Forum.
Ich hab bei mir nur die Erfahrung gemacht, dass ich seit dem Einsatz des Routers ruckelfrei DVDs, die auf dem PC gespeichert sind, am AMC sehen kann, was vorher nicht ging. Scheint also schneller als ein USB-WLAN-Adapter zu sein.
P.S.: Wenn du den Router im Fachhandel kaufts, kannst du ihn normalerweise zurückgeben, falls es nicht klappt.

Gruß Martin

Posted: Tue Dec 28, 2004 8:33
by Commander
Hi!



@siemai: Woran es liegt, kann ich dir leider auch nicht sagen. An der "Nähe" zum Access Point kann es bei mir auch nicht liegen, es sind auch zwei Wände und ein Raum dazwischen. Vielleicht liegt es an der Qualität der Router? Auf jeden Fall wird die Beschaffenheit der Umgebung (Wände, Entfernung) eine Rolle spielen. Aber mehr als ein paat Hundert KBit sollte man auf jeden Fall hinbekommen. Ich nutze im Übrigen NICHT DHCP.



Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass es besser wird und melde mich selbstredend, wenn mir noch was einfällt!



Gruß Michael

Posted: Tue Dec 28, 2004 14:13
by lexus
Hi,also mal ein abschließender Bericht von meiner Front:

Hardware:
- Router: Linksys WRT54GS mit Sveasoft Satori 5.4 Firmware
- NIC´s : 1xNetgear WG311 PCI , 1xNetgear WG511T (PCMCIA), 1x FSC Connect2Air E-5400 USB
- WPA-PSK mit TKIP Verschlüsselung

Wer die Satori Firmware kennt weiß, da kann man außer dem Wetter alles einstellen, das hab ich dann mal testweise getan, hier der Bericht:

Den Durchsatz habe ich per FTP mit einer Datei um die 700 MB gemessen. Die Auswahl der NIC´s war hauptsächlich vom Gedanken bestimmt USB1.1 als Flaschenhals zu umgehn, weshalb als Testkandidaten die WG511T und WG311 herhalten mussten. Beide stehen recht nah beieinander im Arbeitszimmer, der Router eine Etage tiefer, ja 12m Luftlinie. Mithin ist also eine Decke (T-Stahlträger mit eingelegten Betonsteinen) und 2 Ziegel Wänden dazwischen. Der Durchsatz lag anfangs bei max. 400kByte/sec. Nach ändern des Kanals von 11 auf 1 (evtl. Interferenzen beseitigen) stieg das ganze auf ca 600kByte/s.

Das Aktivieren von Afteburner (aka Speedbooster) brachte dann nochmals ca 50-100kByte, allerdings kann dies auch daran gelegen haben das in China ein Reiskorn auf den Boden gefallen ist... eig unterstützt keine der beiden NIC´s diesen Afterburner Modus.

Das ändern verschiedener andere Einstellungen, zB auch der Sendeleistung auf (gehörig unerlaubte 251mWatt) brachte rein gar nix... im schlimmsten Fall konnte teilweise ein Adapter nicht mehr connecten (so geschehen beim Aktivieren von Frame Bursts).

Auch das umstellen des Notebook mit der WG511T Karte hin zu 1m sichtluftlinie brachte keine Änderung, was aber zu erwarten war.

Also als Tipp kann ich nur geben, Kanal wechseln (1,6,11).
Versuchsweise die Transmit Rate auf 11MBit oder weniger fest einstellen. Leider sind die meisten Einstellungen bei vielen Routern gar nicht zugänglich...

Ich hoffe das tröstet einige ein wenig...

Ciao LeXuS

Ein Nachsatz noch: Ein Kurzer Test mit dem Connect2Air USB brachte am Ende nur 350kByte/sek. Das ganze lief unter weit optimaleren Bedingungen ab als obiger, zwischen Router und dem C2A war nur eine Ziegelwand... der 2te Rechner stand immer noch 1m vom router weg, ohne Wand dazwischen.... also evtl beschränkt auch der C2A das ganze recht ordentlich.

Posted: Tue Dec 28, 2004 19:25
by siemai
@lexus

Danke für Deinen Bericht... auch wenn ich da nur "Bahnhof" verstehe!

Für mich bleibt unverständlich, warum

- der unterstützte 54MBit WLAN Adapter Connect2Air so miese Ergebnisse liefert
- es bei anderen offenbar bessere Verbindungen gibt

Echt frustrierend, eine ansich gute Ausrüstung gekauft zu haben und dann an irgendwelchen Einstellungen, die keiner kennt oder optimieren kann, zu scheitern :cry:

Posted: Tue Dec 28, 2004 19:50
by lexus
Hi siemae,

also. Der connect2air funktioniert erstmal recht gut, zum vergleich habe ich hier noch einen etwa doppelt so teuren 3com usb adapter... selbst eine bekannte netzwerk firma wie 3com schafft es nicht ausgereifte hardware herzustellen, auf 2 von 4 computern habe ich mit dem teil andauern total abbrüche der verbindung, 3com ist ratlos.

Der fsc c2a läuft dagegen problemlos. Das die Datenrate nicht berühmt ist würde ich erstmal nicht dem Adapter zuschieben, obwohl mich auch sehr interessieren würde welche ergebnisse andere mit dem teil haben... ich werd mal checken ob der fsc adapter am usb 2.0 bessere ergebnisse liefert, das werd ich morgen mal schnell checken.

To be continued...

Ciao

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:20
by davitos
hallo,

ich habe auch den USB connect2air adapter. Bisher habe ich es leider auch nicht schaffen können video files die auf einem netzwerk server liegen ohne ruckeln streamen zu können.

bringt die ethernet bridge wirklich etwas? usb 1.1 scheint wohl zu langsam zu sein?

Grüße,

davitos

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:24
by Commander
Hi!



Zitat des Beitrags von davitos am 29.12.2004 09:20:59
Bisher habe ich es leider auch nicht schaffen können video files die auf einem netzwerk server liegen ohne ruckeln streamen zu können. [...] usb 1.1 scheint wohl zu langsam zu sein?




Was für Video-Files willst du denn abspielen? MPEGs oder AVIs? AVIs laufen bei mir nämlich problemlos.



Gruß Michael

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:31
by davitos
das ist eigentlich egal - wirklich flüssig laufen keine der gestreamten formate. divx läuft flüssiger als svcds, ja, aber beides ist zum derzeitigen zeitpunkt inakzeptabel. da muss eine funktionierende lösung her.

davitos

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:36
by Commander
Was "macht" dein PC nebenher? Bist du evtl. in einem P2P-Netz? Oder ist anderer Netzwerk-Traffic vorhanden?

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:42
by davitos
nein, keine weiteren downloads oder sonstige dienste die bandbreite fressen. die wlan verbindungen unter den anderen 2 pcs im büro (netgear wg311/wg511) funktionieren auch problemlos und schnell-

hatte vor kauf des geräts einen laptop als streaming lösung im einsatz - da haben mpegs etc. nie geruckelt.

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:48
by siemai
Wie andere - u.a. "davitos" - auch schreiben, scheint es ein generelles Problem zu sein, das die Netzwerkfähigkeit des AMC fast bis zur Unbrauchbarkeit einschränkt!

Einerseits geht´s darum, Dateien, die auf dem AMC liegen, über das Heimnetzwerk am PC abzuspielen - und da handelt es sich bei mir eigentlich nur um die Originaldateien, die das AMC selber vom Fernsehen her aufnimmt.

Andererseits ist es auch nahezu nicht möglich (wegen der absolut miesen Performance/Geschwindigkeit), die Files vor der Betrachtung über das Netzwerk auf den PC zu holen.

Meines Erachtens ist hier wirklich FSC gefragt, am Gerät nachzubessern. Ob das per SW-Update geht, kann ich nicht beurteilen, halte es mittlerweile aber eher für unwahrscheinlich. Wäre denn ein Aufrüsten des USB auf 2.0 möglich (Steckkarte)? Vielleicht geht´s dann ja besser? Dann hat man aber wahrscheinlich wieder das Problem, welche Karten von der SW erkannt werden.....traurigtraurigtraurig :?

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:56
by Commander
Was mich eben verwundert, dass es nicht bei allen AMCs gleich zu sein scheint; deshalb kann/muss es ja kein grundsätzliches Problem sein.

Posted: Wed Dec 29, 2004 10:58
by davitos
das mit dem nachbessern sehe ich auch so! denke aber, dass es an der software liegt, da usb 1.1 wenigstens ruckelfrei mpegs übertragen können müsste.

so wie das gerät momentan auf dem markt ist, kann man es nicht als streaming lösung (ausser mp3s) verwenden.

nur dumm, dass die zwei wochen aufgrund von urlaub verstrichen sind, sonst würde ich es glatt umtauschen.

Posted: Wed Dec 29, 2004 11:01
by Commander
Vielleicht liegt es auch an den Konfigurationen; wir sollten mal eine Liste machen, welche Konstellationen funktionieren und welche nicht!?!